Hypercell ein ] Hypercell aus ] Zeige Navigation ] Verstecke Navigation ]
c++.net  
   

Die mobilen Seiten von c++.net:
https://m.c-plusplus.net

  
C++ Forum :: FAQ - DOS und Win32-Konsole ::  Automatisches Schließen verhindern     Zeige alle Beiträge auf einer Seite Auf Beitrag antworten
Autor Nachricht
SideWinder
Moderator

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 19.10.2001
Beiträge: 19133
Beitrag SideWinder Moderator 11:39:24 27.05.2005   Titel:   Automatisches Schließen verhindern            Zitieren

Konsolenprogramme schließen sich sofort nach Ausführung der letzten Anweisung. Dies ist vollkommen korrekt, für viele Beginner aber ärgerlich, würden Sie doch gerne die Ausgabe ihres neuen Wunderwerks ansehen können.

Die Lösung des Problems ist grundsätzlich sehr simpel: Wir fügen am Ende des Programms noch eine weitere Anweisung ein, die auf einen Tastendruck des Benutzers wartet.

Leider tauchen in diesem Zusammenhang zwei Probleme auf:

  • Die Eingabe von Konsolenprogrammen ist gepuffert, so kann es passieren, dass Daten aus dem Puffer als Tastendruck gewertet werden und sich das Programm daraufhin trotzdem sofort schließt
  • Die Standardbibliotheken von ANSI-C und auch ISO-C++ bieten keine Möglichkeit auf einen *beliebigen* Tastendruck zu warten

Wer auf Punkt 2 verzichten kann (das Programm wartet stattdessen auf das nächste "Enter") ist mit folgender Funktion gut bedient (Punkt 1 wird dadurch gelöst den Puffer zuvor zu leeren):
C++:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
// ISO-C++-Version
#include <iostream>
using namespace std;
...
void wait ()
{
    // Löscht etwaige Fehlerzustände die das Einlesen verhindern könnten
    cin.clear();
    // Ignoriert soviele Zeichen im Puffer wie im Puffer vorhanden sind
    // (= ignoriert alle Zeichen die derzeit im Puffer sind)
    cin.ignore(cin.rdbuf()->in_avail());
    // Füge alle eingelesenen Zeichen in den Puffer bis ein Enter gedrückt wird
    // cin.get() liefert dann das erste Zeichen aus dem Puffer zurück, welches wir aber ignorieren (interessiert uns ja nicht)
    cin.get();
}
...
int main ()
{
    ...
    wait(); // Warten auf Enter
    return 0;
}

Wer zu den unglücklichen Personen gehört, bei denen diese Version nicht funktioniert (ist afaik abhängig vom Compiler) hat die Möglichkeit die cin.ignore()-Zeile durch folgende Zeile zuersetzen:
C++:
cin.ignore(numeric_limits<streamsize>::max(), '\n');

Zusätzlich müsst ihr dann aber auch die Includes um folgende Zeile erweitern:
C++:
#include <limits>

Es existiert auch eine C-Version, allerdings hat diese undefiniertes Verhalten (:warning:), funktioniert zwar bei fast allen Compilern, dies muss aber nicht so sein!
C++:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
// C-Version (nicht ANSI-C weil undefiniertes Verhalten!)
#include <stdio.h>
...
void wait ()
{
    // Setzte Puffergröße auf 0 (=> leere Puffer)
    setvbuf(stdin, NULL, _IONBF, 0);
    // Setze Puffergröße wieder auf die ursprüngliche Größe zurück
    setvbuf(stdin, NULL, _IOFBF, BUFSIZ);
    // Füge alle eingelesenen Zeichen in den Puffer bis ein Enter gedrückt wird
    // getchar() liefert dann das erste Zeichen aus dem Puffer zurück, welches wir aber ignorieren (interessiert uns ja nicht)
    getchar();
}
...
int main ()
{
    ...
    wait(); // Warten auf Enter
    return 0;
}

Um tatsächlich auf einen *beliebigen* Tastendruck zu warten (= Behebung von Punkt 2), müssen wir uns von den Standardbibliotheken der beiden Programmiersprachen wegbewegen. Für die Windows-Konsole bietet die WinAPI die nötigen Hilfsmittel:
C++:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
#include <conio.h>
#include <windows.h>
...
void wait ()
{
    // Leere Puffer
    FlushConsoleInputBuffer(GetStdHandle(STD_INPUT_HANDLE));
    // Lese den nächsten Tastendruck
    getch();
}


Achtung: Der Aufruf von system("pause") ist kein adäquater Ersatz! Warum system() grundsätzlich gemieden werden sollte (nicht nur weil es verdammt langsam ist), findet ihr in diesem FAQ-Beitrag: http://www.c-plusplus.de/forum/viewtopic-var-t-is-39453.html

================================================================================

Folgende Diskussionen im Forum bzw. externe Quellen haben zu diesem Beitrag geführt:
http://www.c-plusplus.de/ ....... opic-var-t-is-263283.html

PS: Wenn ihr Fehler findet, meldet euch bitte umgehend.

_________________
http://www.dilbert.com/2009-06-11/
http://www.dilbert.com/2009-06-14/


Zuletzt bearbeitet von SideWinder am 13:45:55 30.03.2010, insgesamt 9-mal bearbeitet
Werbeunterbrechung
C++ Forum :: FAQ - DOS und Win32-Konsole ::  Automatisches Schließen verhindern   Auf Beitrag antworten

Zeige alle Beiträge auf einer Seite




Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme

c++.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Die Vervielfältigung der auf den Seiten www.c-plusplus.de, www.c-plusplus.info und www.c-plusplus.net enthaltenen Informationen ohne eine schriftliche Genehmigung des Seitenbetreibers ist untersagt (vgl. §4 Urheberrechtsgesetz). Die Nutzung und Änderung der vorgestellten Strukturen und Verfahren in privaten und kommerziellen Softwareanwendungen ist ausdrücklich erlaubt, soweit keine Rechte Dritter verletzt werden. Der Seitenbetreiber übernimmt keine Gewähr für die Funktion einzelner Beiträge oder Programmfragmente, insbesondere übernimmt er keine Haftung für eventuelle aus dem Gebrauch entstehenden Folgeschäden.