Hypercell ein ] Hypercell aus ] Zeige Navigation ] Verstecke Navigation ]
c++.net  
   

Die mobilen Seiten von c++.net:
https://m.c-plusplus.net

  
C++ Forum :: Gaming-Corner ::  Crysis 1 war das beste Crysis.     Zeige alle Beiträge auf einer Seite Auf Beitrag antworten
Autor Nachricht
Feststellung
Unregistrierter




Beitrag Feststellung Unregistrierter 15:06:20 04.03.2017   Titel:   Crysis 1 war das beste Crysis.            Zitieren

2 und 3 sind nur noch enttäuschende Schlauchlevel.

Das Far Cry Franchise hat sich da im Vergleich wesentlich besser entwickelt. Denn es bietet weiträuige und offene Welten, die in Crysis < 1 alle fehlen.
Werbeunterbrechung
Th69
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 25.03.2008
Beiträge: 4515
Beitrag Th69 Mitglied 17:53:16 04.03.2017   Titel:              Zitieren

Stimmt, Crysis 0 ging echt gar nicht ;-)
Schlauer als Th69
Unregistrierter




Beitrag Schlauer als Th69 Unregistrierter 19:22:11 04.03.2017   Titel:              Zitieren

Th69 schrieb:
Stimmt, Crysis 0 ging echt gar nicht ;-)


Überleg mal.
Crysis 0


Crysis 2
Crysis 3


Frage an dich:
Welches ist jetzt Crysis 1?
Th69
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 25.03.2008
Beiträge: 4515
Beitrag Th69 Mitglied 15:43:29 05.03.2017   Titel:              Zitieren

Mein Satz bezog sich auf "Crysis < 1" - sollte wohl "Crysis > 1" heißen ;-)
Feststellung
Unregistrierter




Beitrag Feststellung Unregistrierter 07:51:50 11.03.2017   Titel:              Zitieren

Ich frage mich echt, was das für ein Müll bei Crysis 3 soll.
Da spielt man die ganze Zeit auf einem höheren Schwierigkeitsgrad und dann kommt so ein blöder Hauptgegner an dem man ein paar mal verreckt.
Ich hasse Hauptgegner weil die meist fast unendlich Leben haben und der Kampf mit denen nichts mit Taktik zu tun hat.

Also stellt man kurz einen niedrigeren Schwierigkeitsgrad ein, besiegt den Hauptgegner und will nun zurück zum alten bewährten Schwierigkeitsgrad und jetzt kann man nicht mehr nach oben stellen.

Was soll dieser Schwachsinn?
Soll ich jetzt die Rest der Kampagne gegen die normalen Fußsoldaten auf Beginnerniveau spielen, da kann ich das Spielen ja auch gleich sein lassen.

Völliger Dreck und es gibt keine Möglichkeit mehr auf den alten Schwierigkeitsgrad zurückzuwechseln.

Gewarnt wurde ich übrigens auch nicht, dass ich nicht mehr zurück kann. Es wurde nur gesagt, dass es Auswirkungen auf meine Fortschrittspunkte haben würde, nicht aber, dass ich nicht mehr zurück könnte.
Feststellung
Unregistrierter




Beitrag Feststellung Unregistrierter 08:20:17 11.03.2017   Titel:              Zitieren

Okay, wenn man die Savestände noch nicht überschrieben hat, dann kann man wenigstens einen Savestand mit dem alten höheren Schwierigkeitsgrad laden um dort mit dem alten Schwierigkeitsgrad weiterzuspielen.

Alternativ dazu könnte man nämlich nur die Mission komplett neu beginnen, aber das dauert natürlich länger sich durch die ganze Mission wieder von vorne durchzuquälen.

Ich habe also ersteren Weg gewählt und den letzten Spielstand, also Kontrollpunkt geladen, wo ich noch den alten Schwierigkeitsgrad hatte. Also kurz vor Erscheinen dieses Hauptgegners.

Ich konnte ihn diesmal auch besiegen.
Das war übrigens am Ende von Level 6.

Ein Tipp, hinten im Eck sind zwei Alienwaffen, die eine ist ein Werfer, die andere so ne Art Maschinengewehr. Wenn man dieses nimmt, kann man diesen Zwischengegner gut erledigen, in dem man auf diese Fliegenden Teile schießt.
Nachladen kann man die Alienwaffe wieder, in dem man in der Nähe von so einem Energieknoten bleibt.

Hat man die Drohnen des Zwischengegners erledigt, kommt ne Zwischensequenz wo man kräftig die Leertaste drücken muss, aber ist so noch nicht tot.
Es geht nochmal weiter, diesmal spawnen dann normale Gegner zu seiner Unterstützung.
Die kann man mit der Alienwaffe alle gut ausschalten.
Achten muss man diesmal aber darauf, dass der Zwischengegner nicht mit seinen zwei roten Strahlenwaffen die Energieknoten trifft, denn sonst hat man nichts mehr zum Nachladen, zumindest nicht mehr mit der Alienwaffe.

Ohne Alienwaffe ist es deutlich schwerer, weil bei den menschlichen Waffen die Nachladezeiten zu lange dauern und das Magazin viel zu schnell leer ist.

Habe die Mission jetzt mit dem höheren Schwierigkeitsgrad geschafft und kann mit diesem nun weiterspielen.
Auf nur Rekrut wäre es auch richtig doof gewesen, wenn man das Spiel auf dem höheren Schwierigkeitsgrad schon gut beherrscht.
Außerdem hat man nicht mehr so viel vom Spiel, wenn man es nur auf Rekrut weiterspielen würde, da kommen nämlich zu wenig Gegner und das Spiel ist zu schnell fertig.


Das man, nach dem runterschalten des Schwierigkeitsgrad trotzdem nicht da mit höheren Schwierigkeitsgrad weiterspielen kann, wo man gerade mit dem leichteren Schwierigkeitsgrad durchgekommen ist, bleibt eine sau dumme Entscheidung und Idee der Entwickler.
Ich finde so etwas absolut scheiße. Man stelle sich vor, ich wäre beim neuladen des vorherigen Kontrollpunkts mit dem höheren Schwierigkeitsgrad nicht Sweitergekommen, dann hätte ich auf Rekrut weiterspielen müssen.
Das sind 2 Stufen unter dem, unter dem ich das Spiel bisher spielte.


Also, falls das ein Crytekentwickler hier lesen sollte, bitte das hier ausdrucken und dem Chefdesigner an den Kopf schmeißen. :mad:
Kenner des Crysis
Unregistrierter




Beitrag Kenner des Crysis Unregistrierter 18:32:13 11.03.2017   Titel:              Zitieren

In Crysis 1 konnte man wenigstens noch frei speichern. :mad:
Feststellung
Unregistrierter




Beitrag Feststellung Unregistrierter 20:59:51 11.03.2017   Titel:              Zitieren

Kenner des Crysis schrieb:
In Crysis 1 konnte man wenigstens noch frei speichern. :mad:


War das so?

Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass man zumindest in FarCry die Speichercheckpoints bei Egoshootern auch auf dem PC eingeführt hat.

Ob das dann bei Crysis 1 genauso war, weiß ich nicht mehr.
scrontch
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 28.08.2000
Beiträge: 1703
Beitrag scrontch Mitglied 11:51:21 13.03.2017   Titel:              Zitieren

Feststellung schrieb:

Also stellt man kurz einen niedrigeren Schwierigkeitsgrad ein, besiegt den Hauptgegner und will nun zurück zum alten bewährten Schwierigkeitsgrad und jetzt kann man nicht mehr nach oben stellen.


Klingt für mich nur konsequent. Das is damit nicht so Typen am Schluss behaupten sie hätten das Spiel auf hartem Niveau durchgespielt obwohl sie bei jedem Hauptgegner runtergestellt haben. :D
Feststellung
Unregistrierter




Beitrag Feststellung Unregistrierter 05:26:01 14.03.2017   Titel:              Zitieren

Das magst du vielleicht so sehen, aber Bullshit bleibt es trotzdem.

Zumal Hauptgegner mit unendlich Lebensenergie nicht viel mit Können zu tun haben.
Ich bevorzuge lieber eine KI, die taktisch klug agiert, als ein großer Hauptgegner mit 10000 Lebenspunkten.
C++ Forum :: Gaming-Corner ::  Crysis 1 war das beste Crysis.   Auf Beitrag antworten

Zeige alle Beiträge auf einer Seite




Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Sie können Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme

c++.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Die Vervielfältigung der auf den Seiten www.c-plusplus.de, www.c-plusplus.info und www.c-plusplus.net enthaltenen Informationen ohne eine schriftliche Genehmigung des Seitenbetreibers ist untersagt (vgl. §4 Urheberrechtsgesetz). Die Nutzung und Änderung der vorgestellten Strukturen und Verfahren in privaten und kommerziellen Softwareanwendungen ist ausdrücklich erlaubt, soweit keine Rechte Dritter verletzt werden. Der Seitenbetreiber übernimmt keine Gewähr für die Funktion einzelner Beiträge oder Programmfragmente, insbesondere übernimmt er keine Haftung für eventuelle aus dem Gebrauch entstehenden Folgeschäden.