Hypercell ein ] Hypercell aus ] Zeige Navigation ] Verstecke Navigation ]
c++.net  
   

Die mobilen Seiten von c++.net:
https://m.c-plusplus.net

  
C++ Forum :: Neuigkeiten aus der realen Welt ::  Der neue kalte Krieg  
Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17 ... 21, 22, 23  Weiter
  Zeige alle Beiträge auf einer Seite
Auf Beitrag antworten
Autor Nachricht
Shade Of Mine
Moderator

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 04.05.2001
Beiträge: 20198
Beitrag Shade Of Mine Moderator 17:47:13 20.04.2017   Titel:              Zitieren

Ivo schrieb:
Budenzauber ist gut. Ich denke die Übungen zur Evakuierung dienen der Beruhigung des Volkes. Dem dicken Kim ist doch sein Volk relativ egal und er ist auch bereit es zu opfern.

Vor allem weil eine Evakuierung zu Spät wäre. Ein Luftschlag kann binnen weniger Minuten gestartet werden - so schnell ist keine Stadt evakuiert.

Was wir brauchen ist eine Friedensbewegung. Aktive Abrüstung. Das wäre mal was.

Leider sind die Aggressionen gegen souveräne Staaten in den letzten Jahren stark angestiegen. Und die "Krise" in Nordkorea ist jetzt genau das selbe. Lasst Nordkorea Krieg spielen. Das tut Niemanden weh, nur den Nordkoreanern.

Das Problem ist ja, dass Nordkorea sich bedroht fühlt (und das zurecht). Die Situation kann also nur auf 2 Arten gelöst werden:

1) Wir machen Nordkorea Platt, wie Libyen, Irak, Jemen,... Das produziert viele Tode aber wir können dann eine andere Regierung einsetzen.

2) Wir gehen auf deeskalation und zeigen Nordkorea dass sie keine Angst haben müssen. Dann bietet man Wirtschaftsverträge an, baut die Wirtschaftsbeziehungen aus und in absehbarer Zeit nähern sich die Gesellschaften an.

_________________
A language that doesn't affect the way you think about programming is not worth knowing.
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.
Erhard Henkes
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 25.04.2000
Beiträge: 14848
Beitrag Erhard Henkes Mitglied 18:17:52 20.04.2017   Titel:              Zitieren

Ivo schrieb:
3578 km sind es von mir nach Pjöngjang (Luftlinie), also fast im Vorgarten. Die Stimmung hier ist echt gespannt und alle Einheimischen denken mit Grauen an die Zukunft.

Klingt so, als würdest Du in der Region um Bangkok, Thailand, sitzen. Da ist aber noch einiges näher dran. Ich nenne mal folgende Beispiele: Seoul (195 km), Hiroshima (785 km), Peking, Shanghai, Hongkong, Taiwan.

Übrigens: Bis nach Anchorage, Alaska, sind es knapp 6000 km. Kann Nordkorea schon so weit schießen?

_________________
OS-Development-, C++, Win32-API-, MFC-, Chemie-, Robotik- und Flugsimulator-Tutorials
http://www.henkessoft.de/index.htm


Zuletzt bearbeitet von Erhard Henkes am 18:21:07 20.04.2017, insgesamt 1-mal bearbeitet
Ivo
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 29.06.2004
Beiträge: 2163
Beitrag Ivo Mitglied 03:05:36 21.04.2017   Titel:              Zitieren

@Erhard: Dicht dran ;) Ich hocke in der Nähe von Phnom Penh...

Alaska soll durch die Raketen fast zu erreichen sein, fehlt wohl nicht mehr viel. Aber ob man den Meldungen trauen kann?

@Shade:
Punkt 2 ist wohl der vernünftigste. Wenn NK sich bereit erklärt mitzuspielen, kann es auch einen Teil des Wohlstandes der "westlichen" Welt erreichen.

_________________
sig lost
core dumped
Erhard Henkes
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 25.04.2000
Beiträge: 14848
Beitrag Erhard Henkes Mitglied 17:54:49 23.04.2017   Titel:              Zitieren

Interessanterweise droht NK nun auch Australien. Damit zeigt NK den Radius seiner "strategischen" Raketen mit Nuklearwaffen. Von Pjöngjang bis Darwin sind es ca. 5750 km Luftlinie. Das passt zu der bisher angenommenen Reichweite von 6000 km.

_________________
OS-Development-, C++, Win32-API-, MFC-, Chemie-, Robotik- und Flugsimulator-Tutorials
http://www.henkessoft.de/index.htm
Schneewittchen
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 07.01.2009
Beiträge: 1452
Beitrag Schneewittchen Mitglied 19:40:26 23.04.2017   Titel:              Zitieren

Erhard Henkes schrieb:
Interessanterweise droht NK nun auch Australien.


Oder droht Australien Nordkorea? Wenn ich mich Recht erinnere hat sich Australien an die Seite der USA - dem Erzfeind von Nordkorea - gestellt und ist damit eine aktive Partei in dem laufenden Konflikt. Was genau ist daran interessant?

Es ist auch nichts neues, dass Nordkorea jedem mit einem nuklearen Angriff droht, der sie bedroht. Alte Milch in alten Tüten.

Lasst die Nordkoreaner in Ruhe und es bleibt friedlich.


Zuletzt bearbeitet von Schneewittchen am 19:41:12 23.04.2017, insgesamt 1-mal bearbeitet
Erhard Henkes
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 25.04.2000
Beiträge: 14848
Beitrag Erhard Henkes Mitglied 12:29:13 24.04.2017   Titel:              Zitieren

Zitat:
Lasst die Nordkoreaner in Ruhe und es bleibt friedlich.

Klingt zuerst mal nicht unvernünftig, aber NK verstößt gegen UN-Resolutionen, arbeitet massiv an ABC-Waffen, ist bereit diese einzusetzen und droht z.Z. mit "totalem Krieg", was nichts anderes bedeutet, als dass NK bereit ist, Nuklearraketen, Chemiewaffen und biologische Kampfstoffe z.B. gegen Südkorea, das vor der Haustür liegt, einzusetzen. Sollen die U.S.A. warten, bis die Reichweite Seattle (8330 km), San Francisco (ca. 9000 km) und Los Angeles (9600 km) einschließt? Von 6000 km auf 10000 km ist es sicher kein allzu großer technologischer Sprung. Wie soll sicher gestellt werden, dass NK sofort damit aufhört und seine ABC-Waffen vernichtet? Das geht nur militärisch. :rolleyes:

_________________
OS-Development-, C++, Win32-API-, MFC-, Chemie-, Robotik- und Flugsimulator-Tutorials
http://www.henkessoft.de/index.htm
Shade Of Mine
Moderator

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 04.05.2001
Beiträge: 20198
Beitrag Shade Of Mine Moderator 15:13:07 24.04.2017   Titel:              Zitieren

Erhard Henkes schrieb:

Klingt zuerst mal nicht unvernünftig, aber NK verstößt gegen UN-Resolutionen,

Die USA auch ;)
Zitat:

arbeitet massiv an ABC-Waffen,

Die USA auch ;)
Zitat:
ist bereit diese einzusetzen und droht z.Z. mit "totalem Krieg", was nichts anderes bedeutet, als dass NK bereit ist, Nuklearraketen, Chemiewaffen und biologische Kampfstoffe z.B. gegen Südkorea, das vor der Haustür liegt, einzusetzen.

Die USA auch ;) Also nicht gegen Südkorea aber sonst gegen viele andere.

Das ist eine typische Doppelmoral. Die "guten" dürfen sowas, die "bösen" dürfen sowas nicht.
Zitat:
Wie soll sicher gestellt werden, dass NK sofort damit aufhört und seine ABC-Waffen vernichtet? Das geht nur militärisch. :rolleyes:


Die USA hat diese Waffen auch und rüstet immer weiter auf. Warum ist es bei der USA gut und toll und bei Nord Korea schlimm und böse?

Lass ihnen die Waffen wenn es ihnen Spaß macht. Diese Waffen können defakto nicht eingesetzt werden. Ein Konfliktkurs bedeutet dass diese Waffen aber dennoch irgendwann zum Einsatz kommen werden wenn wir Pech haben.

Frieden kann man militärisch nicht durchsetzen. Frieden muss man friedlich Durchsetzen.

Wenn uns die Geschichte eins gelehrt hat, dann sobald sich jemand als Weltpolizei aufspielt und Preventiv Interventionen durchführt gibt es massig Chaos und Tote und am Ende stehen die Menschen schlechter da. Die Deutschen Grenzen müssen nicht in Seoul verteidigt werden!

_________________
A language that doesn't affect the way you think about programming is not worth knowing.
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.
dachschaden
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 06.12.2014
Beiträge: 1267
Beitrag dachschaden Mitglied 15:47:09 24.04.2017   Titel:              Zitieren

Shade Of Mine schrieb:
Frieden kann man militärisch nicht durchsetzen. Frieden muss man friedlich Durchsetzen.


Dann kennst du den "Frieden des Friedhofs" noch nicht. Afghanistan, Irak und Syrien sind so gesehen noch nicht befriedet, weil die Amis noch Reste eines Gewissens besitzen und die Städte dort nicht komplett ausradieren.

Speziell Syrien jetzt. Gefühlt wird dort jede Woche das letzte Krankenhaus, in dem sich (natürlich) keine gemäßigten Rebellen, die (natürlich) nicht zum großen Teil aus Dschihadisten bestehen, befinden, gebombt. Frieden lässt sich ganz leicht herstellen, indem sie noch ein paar mehr Moabs ausklinken.

Oder vielleicht sollte ich das ganze eher in eine deutsche Perspektive rücken? Der "Frieden" nach dem Ersten Weltkrieg? Ich habe bereits im Flüchtlingsthread geschrieben, dass der Zweite Weltkrieg eine notwendige Folgerung aus den "Friedens"-verhandlungen mit Frankreich war. Da haben sie dann keinen Völkermord begangen, aber der Frieden hat auch nichts gebracht.

Frieden alleine ist nichts wert.

_________________
"'Das habe ich getan' sagt mein Gedächtnis. Das kann ich nicht getan haben - sagt mein Stolz und bleibt unerbittlich. Endlich - gibt das Gedächtnis nach." - Friedrich Nietzsche
The only valid measurement of code quality: WTFs/minute
muemmel
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 3504
Beitrag muemmel Mitglied 15:54:02 24.04.2017   Titel:              Zitieren

Hi Erhard,

wenn Saddam, Mubarak, Gaddafi und Assad Atomwaffen gehabt hätte,. gäbe es da jetzt keine Probleme, sie wären alle noch unbehelligt da und die Länder hätten alle noch ihre bösen Diktatoren, unter denen es ihnen aber besser ging. Und wir hätte nicht die Probleme mit den Flüchtlingen.
Auch in Russland gings den Leuten nur unter den beiden Vorzeigedemokraten Gorbatschow und Jelzin wirklich richtig dreckig. Jetzt unter dem bösen Diktator Putin gehts den einfachen Leuten da auch wieder ein wenig besser.

Gruß Mümmel

_________________
Muemmel ante portas
bekennender Maskulinist
Erhard Henkes
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 25.04.2000
Beiträge: 14848
Beitrag Erhard Henkes Mitglied 08:44:47 28.04.2017   Titel:              Zitieren

Wie man in solchen Fällen völlig anti-synthetisch und von der jeweiligen Seite gesehen kriegstreibend argumentieren kann, zeigen eure Beiträge. Die Menschen aus dem normalen Volk (auch Zivilisten genannt) sind dabei immer die Leidtragenden, die zumeist passiv den Irrsinn über sich ergehen lassen müssen. Daher ist der Frieden für normale Zivilisten das Erstebenswerte.

Nun zur Realität. Diese sieht momentan anders aus. D.T. heizt den Ofen nämlich rhetorisch weiter an. Man spürt, dass er zu einem Schlagabtausch bereit ist. Von einem republikanischen amerikanischen Präsidenten, als Chef der selbsternannten Weltpolizei, erwartet man diese Stärke allerdings auch.
http://www.focus.de/polit ....... nordkorea_id_7045002.html
China droht mit Sanktionen (von dort kommen wichtige Rohstoffe und Güter für NK), und die U.S.A., sprich D.T., sprechen von einem möglichen großen, bedeutenden Konflikt mit Nordkorea. Dass ein solcher Konflikt (=Krieg) ABC-Waffen umfassen würde, dürfte allen Seiten nach den Sprüchen und Bestrebungen von NK klar sein.

Wir können nur hoffen, dass Xi Jinping, ein wirklich großer Führer seines mächtigen, aufstrebenden Volkes, auf alle Seiten noch den ausgleichenden Einfluss ausüben kann, den man für eine friedliche Lösung dieses auf massive Vernichtung ausgerichteten Konfliktes benötigt.

Die Aggressionen gehen sowohl von Nordkorea (ABC-Programm und idiotische weltvernichtende Sprüche) und den U.S.A. (herannahende Angriffsflotte mit Flugzeugträger) aus.

Militärisch kann man die Lage schwierig einschätzen. NK könnte mit seinen ABC-Waffen dem Nachbarn Südkorea oder vielleicht sogar einer amerikanischen Stadt an der Westküste großen Schaden zufügen. Wie auch immer, es käme wohl in erster Linie zu einem Finanzkollaps, der uns in Europa am meisten schaden würde.

Im besten Fall wird Nordkorea besiegt, in eine Demokratie umgewandelt und mit Südkorea wiedervereinigt. Das wäre meine Erwartung.

_________________
OS-Development-, C++, Win32-API-, MFC-, Chemie-, Robotik- und Flugsimulator-Tutorials
http://www.henkessoft.de/index.htm


Zuletzt bearbeitet von Erhard Henkes am 08:49:42 28.04.2017, insgesamt 1-mal bearbeitet
C++ Forum :: Neuigkeiten aus der realen Welt ::  Der neue kalte Krieg  
Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17 ... 21, 22, 23  Weiter
Auf Beitrag antworten

Zeige alle Beiträge auf einer Seite




Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme

c++.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Die Vervielfältigung der auf den Seiten www.c-plusplus.de, www.c-plusplus.info und www.c-plusplus.net enthaltenen Informationen ohne eine schriftliche Genehmigung des Seitenbetreibers ist untersagt (vgl. §4 Urheberrechtsgesetz). Die Nutzung und Änderung der vorgestellten Strukturen und Verfahren in privaten und kommerziellen Softwareanwendungen ist ausdrücklich erlaubt, soweit keine Rechte Dritter verletzt werden. Der Seitenbetreiber übernimmt keine Gewähr für die Funktion einzelner Beiträge oder Programmfragmente, insbesondere übernimmt er keine Haftung für eventuelle aus dem Gebrauch entstehenden Folgeschäden.