Hypercell ein ] Hypercell aus ] Zeige Navigation ] Verstecke Navigation ]
c++.net  
   

Die mobilen Seiten von c++.net:
https://m.c-plusplus.net

  
C++ Forum :: Themen rund um die IT ::  SSD Haltbarkeit bei Einsatz als Build-System  
Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
  Zeige alle Beiträge auf einer Seite
Auf Beitrag antworten
Autor Nachricht
scrontch
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 28.08.2000
Beiträge: 1736
Beitrag scrontch Mitglied 13:16:28 15.07.2017   Titel:              Zitieren

Danke für die Beiträge.
Also OS/Filesystem stehen bei mir nicht zur Debatte, das ist Windows8 und NTFS.
Das ist übrigens kein dedizierter Buildserver sondern meine Developer-Arbeitsmaschine, aber ich builde/teste eben oft.
RAM hab ich 32GB und auch schon eine Ramdisk mit 2GB für den TEMP Folder von Visual Studio angelegt. Das hatte etwas Zeit gespart.
Disk Zugriff ist definitif ein Flaschenhals, da die meiste Zeit vom Build mit 100% Diskauslastung einhergeht, wogegen CPU 100% relativ selten ist. (Daten vom Windows Taskmanager). Wobei jetzt natürlich sein kann dass der Zugriff auf die Ramdisk ebenfalls zu Diskzeit zählt. :/
Ich seh schon, ich muss genauer schauen wieviel GBs konkret bei einem Build (komplett und inkrementell) geschrieben werden.
Aber die Lebensdauern von 1PtB writes bei SSDs hören sich gut an.
hustbaer
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 27.10.2006
Beiträge: 23742
Beitrag hustbaer Mitglied 22:00:49 15.07.2017   Titel:              Zitieren

Also ich hatte erst auch Bedenken was die Lebenszeit von SSDs in Entwicklerrechnern angeht. In meiner letzten Firma hab' ich es innerhalb von 2-3 Jahren aber nur auf 2-3 TB Writes geschafft. Also weit weit weg von Mengen die ein Problem verursachen können. Selbst wenn du 100x so viel machst müsste deine SSD noch lange genug halten. Denn alle 4-5 Jahre mal ne neue SSD, das sollte wohl wirklich drinnen sein.

_________________
Until every person can enjoy all their human rights, we will not stop. I support Amnesty International. Will you?
https://www.amnesty.org / https://www.amnesty.de / https://www.amnesty.at
btrfs & zfs
Unregistrierter




Beitrag btrfs & zfs Unregistrierter 06:04:36 16.07.2017   Titel:              Zitieren

hustbaer schrieb:
Denn alle 4-5 Jahre mal ne neue SSD, das sollte wohl wirklich drinnen sein.


Mit ZFS oder btrfs wüßte er, wann die SSD schlapp macht.
Das läuft zwar nicht auf Windows, aber man könnte ja Windows in eine VM packen, dann wäre der Unterbau mit dem die Daten gespeichert werden trotzdem ZFS oder btrfs.
T300
Unregistrierter




Beitrag T300 Unregistrierter 10:58:35 16.07.2017   Titel:              Zitieren

Für die meisten Benutzer dürfte die Haltbarkeit nicht das große Problem sein. Das sichere löschen von Daten ist das Problem. Bei HDDs ist das einfach zu bewerkstelligen, bei SSDs entscheidet der Controller wo was hingeschrieben wird. Sicheres löschen würde auch die Haltbarkeit beeinflussen.
Million Voices
Unregistrierter




Beitrag Million Voices Unregistrierter 11:55:13 16.07.2017   Titel:              Zitieren

Dafür gibt es bei SSDs Secure Erase... Dabei wird auch ein neuer Schlüssel generiert. Selbst wenn noch Daten vorhanden wären, ohne diesen Schlüssel wäre das nur noch Datenmüll. Sicheres Löschen ist also auch kein Problem.
T300
Unregistrierter




Beitrag T300 Unregistrierter 12:31:18 16.07.2017   Titel:              Zitieren

Nur das Secure Erase eine Low-Level-Formatierung ist, und mit sicherem Löschen im Normalbetrieb rein gar nichts zu tun hat. Das mögen manche doof finden, es gibt aber auch Gründe für sicheres Löschen im Betrieb.
btrfs & zfs
Unregistrierter




Beitrag btrfs & zfs Unregistrierter 17:49:43 16.07.2017   Titel:              Zitieren

T300 schrieb:
Nur das Secure Erase eine Low-Level-Formatierung ist, und mit sicherem Löschen im Normalbetrieb rein gar nichts zu tun hat. Das mögen manche doof finden, es gibt aber auch Gründe für sicheres Löschen im Betrieb.


Dafür gibt's Verschlüsselung und die geht auch im Betrieb.
Million Voices
Unregistrierter




Beitrag Million Voices Unregistrierter 13:18:20 17.07.2017   Titel:              Zitieren

Ok, offensichtlich gibt es hier Klärungsbedarf:
Alle mir bekannten SSDs verschlüsseln die Daten beim Schreiben. Immer. Unabhänging von irgendeiner User-Einstellung. Das geschieht auf Hardwareebene innerhalb der SSD und kann nicht deaktiviert werden.

Bei einem Secure Erase wird der alte Schlüssel durch einen neuen Schlüssel ersetzt. Die alten Daten sind ohne den alten Schlüssel aber nicht mehr entschlüsselbar.

Ich kann es nur für die alten SSDs von OCZ mit Sicherheit sagen, aber andere Hersteller werden es nicht anders machen: Da wird beim Secure Erase tatsächlich nur der Schlüssel getauscht und alle belegten Blöcke als gelöscht markiert. Den Rest erldigt der Trimbefehl irgendwann später. Trotzdem ist von den alten Daten nichts mehr lesbar. Auch eine Datenrettungsfirma kann nichts mehr machen, wenn der Bereich der SSD defekt ist, in dem der Schlüssel abgelegt ist, oder der Schlüssel neu generiert wurde.
SSDDSS
Unregistrierter




Beitrag SSDDSS Unregistrierter 17:08:03 17.07.2017   Titel:              Zitieren

https://www.computerwoche ....... waechen-der-ssd,2501912,4
SideWinder
Alt-Moderator

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 19.10.2001
Beiträge: 19218
Beitrag SideWinder Alt-Moderator 19:48:41 17.07.2017   Titel:              Zitieren

SSDDSS schrieb:
https://www.computerwoche.de/a/die-geheimen-schwaechen-der-ssd,2501912,4

Was genau ist der Bezug zu einem Build-Agent-System? Die sitzt die ganze Zeit im Rechner und wenn ich sie wegwerfen will lasse ich sie professionell shreddern.

MfG SideWinder

_________________
http://www.dilbert.com/2009-06-11/
http://www.dilbert.com/2009-06-14/
C++ Forum :: Themen rund um die IT ::  SSD Haltbarkeit bei Einsatz als Build-System  
Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Auf Beitrag antworten

Zeige alle Beiträge auf einer Seite




Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Sie können Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme

c++.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Die Vervielfältigung der auf den Seiten www.c-plusplus.de, www.c-plusplus.info und www.c-plusplus.net enthaltenen Informationen ohne eine schriftliche Genehmigung des Seitenbetreibers ist untersagt (vgl. §4 Urheberrechtsgesetz). Die Nutzung und Änderung der vorgestellten Strukturen und Verfahren in privaten und kommerziellen Softwareanwendungen ist ausdrücklich erlaubt, soweit keine Rechte Dritter verletzt werden. Der Seitenbetreiber übernimmt keine Gewähr für die Funktion einzelner Beiträge oder Programmfragmente, insbesondere übernimmt er keine Haftung für eventuelle aus dem Gebrauch entstehenden Folgeschäden.