Hypercell ein ] Hypercell aus ] Zeige Navigation ] Verstecke Navigation ]
c++.net  
   

Die mobilen Seiten von c++.net:
https://m.c-plusplus.net

  
C++ Forum :: Neuigkeiten aus der realen Welt ::  Flüchtlinge polarisieren (III)  
Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 197, 198, 199 ... 205, 206, 207  Weiter
  Zeige alle Beiträge auf einer Seite
Auf Beitrag antworten
Poll :: Schließen ja/nein?

ja
50%
 50%  [ 6 ]
nein
25%
 25%  [ 3 ]
mir egal
25%
 25%  [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 12


Autor Nachricht
Killer-Kobold
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 16.03.2009
Beiträge: 587
Beitrag Killer-Kobold Mitglied 16:03:31 17.07.2017   Titel:              Zitieren

Fricky667 schrieb:
Schiffeversenken in Braun. Ich hoffe die Patrioten haben genügend Torpedos dabei.


Wo steht denn im Artikel was von Schiffe versenken? Es geht nur darum, die Flüchtlinge an die Küstenwache zu übergeben. Das dürfte, so lange innerhalb der Hoheitsgewässer Libyens durchgeführt, durchaus legitim sein.

Richtig ist es dennoch nicht, dass müssten Frontex & Co. machen, nicht irgenwelche NGOs...
Fricky667
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 30.06.2017
Beiträge: 335
Beitrag Fricky667 Mitglied 16:48:14 17.07.2017   Titel:              Zitieren

Killer-Kobold schrieb:

Es geht nur darum, die Flüchtlinge an die Küstenwache zu übergeben.

Du glaubst ja wohl nicht ernsthaft, dass man Flüchtlinge an jemanden "übergeben" kann, vor dem sie abgehauen sind. Die Nazis wollen Flüchtlinge töten.


Zuletzt bearbeitet von Fricky667 am 16:48:42 17.07.2017, insgesamt 1-mal bearbeitet
abbes
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 07.11.2003
Beiträge: 940
Beitrag abbes Mitglied 17:07:55 17.07.2017   Titel:              Zitieren

Fricky667 schrieb:

Du glaubst ja wohl nicht ernsthaft, dass man Flüchtlinge an jemanden "übergeben" kann, vor dem sie abgehauen sind.

Das heißt also, wenn hier ein Mörder oder Kinderschänder flieht, lieber diesen unterstützen, als die Polizei?
Fricky667 schrieb:

Die Nazis wollen Flüchtlinge töten.

Wo? Auf der Rückseite des Mondes?
Fricky667
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 30.06.2017
Beiträge: 335
Beitrag Fricky667 Mitglied 17:33:38 17.07.2017   Titel:              Zitieren

abbes schrieb:

Fricky667 schrieb:

Die Nazis wollen Flüchtlinge töten.

Wo? Auf der Rückseite des Mondes?

Irgendwo im Meer. Deine rhetorisch-zynische Frage lässt darauf schließen, dass dir diese armen Schweine egal sind. Sollte ich richtig liegen, bitte ich dich meine Posts zukünftig zu ignorieren.


Zuletzt bearbeitet von Fricky667 am 17:35:09 17.07.2017, insgesamt 1-mal bearbeitet
abbes
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 07.11.2003
Beiträge: 940
Beitrag abbes Mitglied 20:27:55 17.07.2017   Titel:              Zitieren

Fricky667 schrieb:

Irgendwo im Meer. Deine rhetorisch-zynische Frage lässt darauf schließen, dass dir diese armen Schweine egal sind. Sollte ich richtig liegen, bitte ich dich meine Posts zukünftig zu ignorieren.

Das ist Unsinn. Und das weißt du auch.
Nazis gibt es nur noch in ihrer Basis auf dem Mond, wo sie 1945 hin geflohen sind.
Fricky667
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 30.06.2017
Beiträge: 335
Beitrag Fricky667 Mitglied 21:09:49 17.07.2017   Titel:              Zitieren

abbes schrieb:
Fricky667 schrieb:

Irgendwo im Meer. Deine rhetorisch-zynische Frage lässt darauf schließen, dass dir diese armen Schweine egal sind. Sollte ich richtig liegen, bitte ich dich meine Posts zukünftig zu ignorieren.

Das ist Unsinn. Und das weißt du auch.
Nazis gibt es nur noch in ihrer Basis auf dem Mond, wo sie 1945 hin geflohen sind.

Danke für dein Outing als Idiot.
abbes
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 07.11.2003
Beiträge: 940
Beitrag abbes Mitglied 11:12:56 18.07.2017   Titel:              Zitieren

Wien macht Ernst und will den Brenner schließen.

Zitat:

„Lage spitzt sich zu“: Wien bekräftigt seine Drohung, den Brenner abzuriegeln. Die Vorbereitungen seien abgeschlossen, betont Innenminister Sobotka. Er fordert ein drastisches Vorgehen gegen selbst ernannte Seenot-Retter.
https://www.welt.de/polit ....... n-wir-den-Brenner-zu.html


Die Seenotrettung ist Aufgabe der Anrainerstaaten. Sogenannte Hilforganisationen muss der Gar ausgemacht werden.


Zuletzt bearbeitet von abbes am 11:15:43 18.07.2017, insgesamt 1-mal bearbeitet
Erhard Henkes
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 25.04.2000
Beiträge: 15010
Beitrag Erhard Henkes Mitglied 11:52:06 18.07.2017   Titel:              Zitieren

Deutschland kann eine gewisse Anzahl "echte" Flüchtlinge aufnehmen. Das haben wir immer gemacht, seit es das Grundgesetz gibt. http://www.bamf.de/Shared ....... juni-2017.html?nn=7952222
Es gab auch schon immer Spitzen, z.B. Mitte der 90er Jahre. Damals wurde entschieden, dass wir "Multi-Kulti" sind. Ein späterer Präsident hat dann verkündet, dass der Islam zu Deutschland gehört. Damit wurde unsere Identität und Kultur geopfert und Deutschland in ein rein geografisches Gebiet verwandelt.

Beim Massenansturm 2015 wurden zusätzlich die Grenzen nicht geschützt. Damit ist Deutschland nun alles und nichts geworden. Dieser Thread zeigt dies überdeutlich.

Wir sollten froh darüber sein, dass Austria bereit ist, bei der gut funktionierenden Kette Afrika/Nahost/Türkei - Schleuser - Rettungsschiffe - Anlandung in Italien/Griechenland ein Kettenglied am wichtigsten Alpenpass heraus zu nehmen. Das löst keines der Grundprobleme, aber es hilft als temporäre Hürde.

In Deutschland wird viel gelabert und beschwichtigt, hilfreiche Aktionen sieht man weniger. Der Grund ist offensichtlich: Deutschland scheint nicht mehr schützenswert. Jeder hat offenbar das Recht hier zu leben und Geld und Wohnung abzufassen. Duldung und Nachzug verschärfen die Lage. Abschiebung und Lösung der Probleme an der Wurzel sind eine einzige große Lüge. Unsere Politiker könnten uns genau wie in Österreich sehr wohl schützen, sie wollen es einfach nicht. :rolleyes:

_________________
OS-Development-, C++, Win32-API-, MFC-, Chemie-, Robotik- und Flugsimulator-Tutorials
http://www.henkessoft.de/index.htm


Zuletzt bearbeitet von Erhard Henkes am 11:55:13 18.07.2017, insgesamt 1-mal bearbeitet
MFK
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 02.11.2002
Beiträge: 5950
Beitrag MFK Mitglied 12:11:32 18.07.2017   Titel:              Zitieren

Erhard Henkes schrieb:
Damit wurde unsere Identität und Kultur geopfert
Also meine wurden nicht geopfert. Wer sind diese "wir", für die du hier sprichst?

Erhard Henkes schrieb:
Jeder hat offenbar das Recht hier zu leben und Geld und Wohnung abzufassen.
Und natürlich sollte dieses Recht nur jemand haben, der durch Zufall hier geboren wurde. Das ist unsere Kultur.

Erhard Henkes schrieb:
Der Grund ist offensichtlich: Deutschland scheint nicht mehr schützenswert.
Das ist halt der Effekt, wenn man Untergangsszenarien beschwört. Wenn man dich so liest, ist das Kind doch längst in den Brunnen gefallen. Deine Identität und Kultur ist doch schon geopfert. Was ist noch zu schützen?

_________________
"Funktioniert nicht" ist keine ausreichende Fehlerbeschreibung.
Killer-Kobold
Mitglied

Benutzerprofil
Anmeldungsdatum: 16.03.2009
Beiträge: 587
Beitrag Killer-Kobold Mitglied 13:10:26 18.07.2017   Titel:              Zitieren

MFK schrieb:
Wer sind diese "wir", für die du hier sprichst?

Wir, das ist die Mehrheit in Deutschland, denn nur wenige befürworten eine völlige Öffnung der Grenzen.


MFK schrieb:
Und natürlich sollte dieses Recht nur jemand haben, der durch Zufall hier geboren wurde.

Natürlich hat jeder dieses Recht, auch jemand, der in Afrika geboren wurde. Nur ist es nicht an uns, ihm dies zu ermöglichen, sondern das müssen die jeweiligen Regierungen dort umsetzen. Wir können diese Regierungen dabei nur unterstützen.


MFK schrieb:
Wenn man dich so liest, ist das Kind doch längst in den Brunnen gefallen. Deine Identität und Kultur ist doch schon geopfert. Was ist noch zu schützen?

Und ja, wenn nicht bald gegengesteuert wird, ist es tatsächlich zu spät.

Die Kriminalitätsrate unter Flüchtlingen ist sehr hoch, die Arbeitslosenquote ebenfalls (49 Prozent der Arbeitslosen haben einen Migrationshintergrund), die Bildung unter den Flüchtlingen ist praktisch nicht vorhanden. Das bedeutet, dass die Flüchtlinge zum überwiegenden Teil ihr Leben lang alimentiert werden müssen. Und deren Kinder und deren Kindeskinder (auch wenn die dann schon als Deutsche gezählt werden), wenn man sich so die bisherigen Ergebnisse anschaut...

Wer tatsächlich dafür ist, alle die kommen aufzunehmen, muss sich darüber klar sein, dass dies das Ende des Sozialstaates bedeutet. Die afrikanischen Zustände werden wir dann auch hier haben. Das halte ich für kein wünschenswertes Ziel...
C++ Forum :: Neuigkeiten aus der realen Welt ::  Flüchtlinge polarisieren (III)  
Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 197, 198, 199 ... 205, 206, 207  Weiter
Auf Beitrag antworten

Zeige alle Beiträge auf einer Seite




Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme

c++.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Die Vervielfältigung der auf den Seiten www.c-plusplus.de, www.c-plusplus.info und www.c-plusplus.net enthaltenen Informationen ohne eine schriftliche Genehmigung des Seitenbetreibers ist untersagt (vgl. §4 Urheberrechtsgesetz). Die Nutzung und Änderung der vorgestellten Strukturen und Verfahren in privaten und kommerziellen Softwareanwendungen ist ausdrücklich erlaubt, soweit keine Rechte Dritter verletzt werden. Der Seitenbetreiber übernimmt keine Gewähr für die Funktion einzelner Beiträge oder Programmfragmente, insbesondere übernimmt er keine Haftung für eventuelle aus dem Gebrauch entstehenden Folgeschäden.