Donald



  • Ich glaube, dass Trump mit seiner Art Dinge auszusprechen die man eigentlich nicht aussprechen darf Erfolg haben wird.

    Seine Rede auf dem Parteitag war brillant. Er ist auch nicht dumm, sondern offensichtlich berauscht von seinem Erfolg. Wirkt "übergeschnappt" mit seinen Ideen. Er trennt die Welt in Gut und Böse. Das mögen die Leute, kennen sie schon vom Märchen.

    Die Wahrheit ist aber viel komplizierter. Diese Mutter des amerikanischen Hauptmannes, der in Irak gefallen ist, Gold Star Familien nennt man das. Ja, sie ist eine Muslimin, und sie ist traurig, dass sie ihren Sohn für das Land und seine Ideale verloren hat. Die um ihren Sohn trauernde Mutter, das ist auch in der Christenheit ein ganz großes Symbol. Genau diese Mutter, die ihm nichts, aber auch gar nichts getan hat, außer dass sie neben ihrem Mann stand, diese Frau hat er zynisch angegriffen. Er hat versucht, sie klein zu machen. Dabei ist er in seine Falle gelaufen.

    Denn Trump hat nicht für sein Land in Vietnam gekämpft. Er hat sich mit einem Attest "gedrückt". Er hat niemanden verloren für das Land. Hart arbeiten und Arbeitsplätze schaffen vergleicht er mit dem Verlust eines Kindes.

    Diesmal hat er sich vergallopiert in seiner Idee, die Welt aus amerikanischer Sicht beherrschen zu wollen. Er ist in vollem Gallop in den Wassergraben gefallen. Die republikanischen Größen müssen sich von ihm distanzieren. Er hat sich mit dem amerikanischen Militär und mit der "mater dolorosa" angelegt.

    Erst das Land, dann die Partei. Nun ist er der Outlaw. 😉 <== ... und wurde dennoch US-Präsident! 🙄



  • Viele werden nun kommen und an seinem Sockel kratzen, auch Ehemalige, die mit/für ihn gearbeitet haben.

    Der Ghostwriter, der „The Art of the Deal“ schrieb und das Buch heute lieber "Der Soziopath" nennen mag.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-amerika/ghostwriter-ueber-trump-trump-koennte-das-ende-der-zivilisation-bringen-14347721.html

    Die Frage, ob das Attest damals in Ordnung war, das ihn vor der Hölle in Vietnam bewahrte.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-amerika/wahlen-in-amerika-hat-sich-trump-vor-dem-militaerdienst-gedrueckt-14368212.html

    Dann die Angst, dass er wirklich ein Irrer ist, der die Welt in seinem Wahn vernichten könnte. Sein Kampf gegen alles, was Amerika schadet.

    In manchen Dingen hat er recht, aber die Gefahr, die von ihm ausgeht, ist nun sichtbar geworden. Er kennt keine rote Linien, er gibt keine Ruhe, hat keinen Respekt. Seine "schwarze Seele" trat hervor.

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-07/parteitag-republikaner-donald-trump-us-wahlkampf-praesidentschaftskandidat



  • Ich verstehe das nicht so ganz. Trumps "America First" führt doch konsequenterweise in die Isolation - wollten das nicht alle? Dass die USA nicht mehr überall reinstochern?

    Hillary hat ganz klar ein globales Sendungsbewusstsein, d.h. sie wird die Linie der globalen Interventionen weiterführen. Dafür wird die USA doch ständig kritisiert.

    Also, warum wollen USA-Kritiker Hillary lieber als Trump? (Ausser natürlich, es fehlt ihnen später der Feind...)



  • Das Problem ist der psychische Zustand eines potenziellen Präsidenten Trump. Er biegt sich alles zurecht, respektiert nichts. Ein unberechenbarer Trickser mit einer ggf. heftigen Macke. Der Mann ist gefährlich. Obama nennt ihn "ungeeignet". Hollande lies sich auch zu negativen Äußerungen hinreißen. Merkel schweigt zu seiner Person. Sie verhandelt mit Putin, Erdogan, warum nicht auch Trump?



  • Wenn Hollande und Merkel schweigen, ist das doch eher eine Qualitätsauszeichnung.

    Wir kritisieren Merkel doch permanent, wie kann nun eine Aussage von ihr plötzlich einen Wert haben?

    Mit Erdo Khan und Putin ist doch klar, da geht sie mit Geschenken hin, gibt sie ab und wird lächerlich gemacht (Reminder: Foto beim Staatsbesuch mit 2 türkischen Flaggen - diplomatischer Affront). Also eine klare Linie, man geht hin, bekommt auf Fresse, und wird nach Hause gejagt mit einem schlechten Kompromiss.

    Trump wird komplex. Im Chaos liegt immer auch Komplexität, das macht ihnen Angst. Und ob er wirklich so ist, wer weiss das schon. Kann auch Maske sein.

    Ich sehe Hillary, und das ist noch viel schlimmer. Frau als mächtigster Mann. Was da an Komplexen dahintersteckt, noch dazu wo ihr Mann Präsident war. Sie wird alles toppen müssen und tougher sein, um härter als Bill zu sein. Ist das nicht viel gefährlicher? Wer in Firmen mit älteren Frauen im Management zu tun hatte weiss wovon ich spreche - komplexbeladene Killermaschinen. Noch dazu diese Familiensache... Bush war ja schon extrem, mit Vater und Sohn, aber es war noch klar, dass der Sohn während der Zeit der Präsidentschaft des Vaters noch nicht im Weissen Haus schlief. Aber Hillary? Das ist wie 16 Jahre ein "Doppel-Präsident". Da hat die Verfassung gepennt, denen war nicht klar, dass Frauen mal in das Amt kommen können, sonst hätten sie sowas bei der Wiederwahl sicher verhindert.

    Was soll's, Bush jr war Alkoholiker und völlig wirr, haben wir auch überlebt.



  • @Marc++us: ja, sehr gut analysiert. Wir können nur abwarten, wer den Thron besteigen darf. Es hat auch schon Morde gegeben vorher.

    Trump muss eine Macke haben. Er fragt, warum man die Atombomben nicht einsetzen kann, wenn man sie doch hat: http://thehill.com/blogs/ballot-box/presidential-races/290217-scarborough-trump-asked-about-adviser-about-using-nuclear

    Er steckt die Welt in Brand, hebt dann beide Hände und setzt sein merkwürdiges Grinsen auf. Keine Limits. Immer bis zum Anschlag. Ein Psychopath.



  • Hi Erhard,

    für Trum sollten die gleichen Regeln gelten, wie sie Münte mal für unsere Politiker eingefordert hat: Es sei unfair, Politiker an ihren Aussagen vor der Wahl messen zu wollen.
    In Amerika ist Wahlkampf und die Amis wollen gerne einen Cowboy als Kandidaten sehen und genau den gibt ihnen Trump.
    Er muss Mehrheiten suchen, und genau das macht er. Viele werden nach der Wahl überrascht aufwachen und feststellen, dass er ja gar nicht so bekloppt ist, wie er vor der Wahl getan hat. Aber dann muss er schließlich keine Wahl mehr gewinnen, sondern nur noch regieren. Und dass er das kann, hat er damit bewiesen, dass er Milliardär geworden ist. Und komme mir da keiner mit den schon ererbten Millionen. Boris Becker hat auch mal Millionen gehabt, und trotzdem musste er bei Pocher mit Fliegenklatschen am Kopf auftreten, um wieder ein paar Mark zum verleben zusammen zu bekommen.

    Gruß Mümmel



  • Erhard Henkes schrieb:

    Er steckt die Welt in Brand, hebt dann beide Hände und setzt sein merkwürdiges Grinsen auf. Keine Limits. Immer bis zum Anschlag. Ein Psychopath.

    typisch amerika.



  • Hi,

    swapper schrieb:

    Erhard Henkes schrieb:

    Er steckt die Welt in Brand, hebt dann beide Hände und setzt sein merkwürdiges Grinsen auf. Keine Limits. Immer bis zum Anschlag. Ein Psychopath.

    typisch amerika.

    Eher typisch Merkel.

    Gruß Mümmel



  • muemmel schrieb:

    Hi,

    swapper schrieb:

    Erhard Henkes schrieb:

    Er steckt die Welt in Brand, hebt dann beide Hände und setzt sein merkwürdiges Grinsen auf. Keine Limits. Immer bis zum Anschlag. Ein Psychopath.

    typisch amerika.

    Eher typisch Merkel.

    Gruß Mümmel

    trump ist merkel mit mit trump-maske was?



  • Ein neuer User hier unten? Man könnte meinen, es handle sich um...
    Aber lassen wir das. 🙂



  • Provieh-Programmierer schrieb:

    Ein neuer User hier unten? Man könnte meinen, es handle sich um...
    Aber lassen wir das. 🙂

    Virgo? Cetus? Centaurus?
    Aber wen meinst du denn !?

    //Edit:
    Ich hätte vielleicht nicht die hellsten Galaxien auflisten sollen 🤡



  • Der letzte Präsident, der den Befehl zum Nuklearkrieg gab, war Harry S. Truman. Donald hätte damit sicher auch keine Probleme. Er ist eine Gefahr für die Welt.



  • Erhard Henkes schrieb:

    Der letzte Präsident, der den Befehl zum Nuklearkrieg gab, war Harry S. Truman. Donald hätte damit sicher auch keine Probleme. Er ist eine Gefahr für die Welt.

    kandidaten der g.o.p. waren im letzten jahrhundert okay, roosevelt, eisenhower, dann nach watergate kam nur noch müll von denen. dieser kriminelle bush z.b. trump ist der tiefpunkt bis jetzt.



  • Erhard Henkes schrieb:

    Der letzte Präsident, der den Befehl zum Nuklearkrieg gab, war Harry S. Truman. Donald hätte damit sicher auch keine Probleme. Er ist eine Gefahr für die Welt.

    Fun Fact: alle großen Kriegsverbrechen wurden von Demokraten befohlen.



  • Shade Of Mine schrieb:

    Erhard Henkes schrieb:

    Der letzte Präsident, der den Befehl zum Nuklearkrieg gab, war Harry S. Truman. Donald hätte damit sicher auch keine Probleme. Er ist eine Gefahr für die Welt.

    Fun Fact: alle großen Kriegsverbrechen wurden von Demokraten befohlen.

    hitler und mao waren demokraten. schon klar.
    vormittags schon besoffen sein war nie gut.



  • http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/usa-clinton-verspricht-zehn-millionen-neue-jobs-a-1107122.html
    Hillary verkündet 10 Mio. neue Jobs! Da man annehmen kann, dass sie gewinnt (Donald vernichtet sich gerade selbst), welche US-Aktien sollte man erwerben? (-> Straßen, Brücken, Tunnel, Flughäfen - das klingt nach Baufirmen)
    Wird der US-Dollar vs. Euro steigen unter Hillary? Der Ölpreis sich erholen?
    Das wäre auch für den Euroraum sehr positiv.



  • swapper schrieb:

    Shade Of Mine schrieb:

    Erhard Henkes schrieb:

    Der letzte Präsident, der den Befehl zum Nuklearkrieg gab, war Harry S. Truman. Donald hätte damit sicher auch keine Probleme. Er ist eine Gefahr für die Welt.

    Fun Fact: alle großen Kriegsverbrechen wurden von Demokraten befohlen.

    hitler und mao waren demokraten. schon klar.
    vormittags schon besoffen sein war nie gut.

    Wir reden von den USA und mit Demokraten ist die Partei gemeint.
    Du ziehst wirklich alles auf Kindergarten Niveau herunter 😞



  • alle großen Kriegsverbrechen wurden von Demokraten befohlen

    JFK hat in der Kubakrise einen guten Job gemacht, sonst würde die Welt heute anders aussehen.



  • Shade Of Mine schrieb:

    swapper schrieb:

    Shade Of Mine schrieb:

    Erhard Henkes schrieb:

    Der letzte Präsident, der den Befehl zum Nuklearkrieg gab, war Harry S. Truman. Donald hätte damit sicher auch keine Probleme. Er ist eine Gefahr für die Welt.

    Fun Fact: alle großen Kriegsverbrechen wurden von Demokraten befohlen.

    hitler und mao waren demokraten. schon klar.
    vormittags schon besoffen sein war nie gut.

    Wir reden von den USA und mit Demokraten ist die Partei gemeint.
    Du ziehst wirklich alles auf Kindergarten Niveau herunter 😞

    dann bitte ich um entschuldigung. hab dich falsch verstanden.