Logitech MX 518



  • ich hab mir die oben genannte maus geholt und muss sagen das ich vollstens zufrieden bin!

    was für ne maus habt ihr???

    mfg hohesC



  • Die MX510 - Hab sie auf der Cebit gewonnen. Vorher hatte ich die die normale MS Intelli-
    Mouse. Mir ist es eigentlich total egal, welche Maus ich habe. Hauptsache es ist eine
    optische.



  • Ich hatte gute 7 Jahre eine serielle Logitechmaus benutzt, die ich für 5 DM gebraucht gekauft habe. Dann habe ich vor ~2Monaten mir eine Logitech MX500 gegönnt. Nicht etwa, weil die andere Kaputt wäre, sondern weil Linux nichtmal... naja lassen wir das. 🙄

    Die MX500 ist eigentlich sehr akkurat und schnell. Nur leider ist bereits nach dieser kurzen Benutzungszeit das Emblem und die Markierungen der stecknadelgroßen Knöpfe abgerieben.
    Ist ja auch kein Wunder, schließlich reibt der Mausradfinger und die Handinnsfläche ständig dagegen.
    Was sich die Designer dabei gedacht haben, ist mir schleierhaft.



  • hoffe die mx 518 verhält sich da anders!



  • hohesC schrieb:

    hoffe die mx 518 verhält sich da anders!

    Die Hoffnung muss ich dir leider nehmen.
    Sie sieht auf den Bildern bis auf die eingebeulten Maustasten und der roten Beschriftung genau so aus wie meine.

    Nimm also schon mal Abschied von den angesprochenen Aufdrucken.



  • Hab die MX 510 mittlerweile einige Zeit und bin recht zufrieden damit. Das einzige, was man imo hätte besser machen können, ist die Stabilität der linken und rechten Maustasten. Aber offensichtlich gibts da auch Produktionsunterschiede. Bei mir zB "klappert" die linke Taste leicht, hab aber auch schon Ausstellungsmodelle gesehen, wo alles ok war. Ist zwar nicht weiter tragisch, stört mich aber trotzdem etwas.
    Was das Thema Aufrucke angeht, bei mir sieht noch alles 1A aus. Allerdings benutze ich die Testen auch nicht so oft.
    Ansonsten brauch man über das Handling der Maus nicht wirklich viel sagen, das ist einfach top.



  • auf meiner über einem jahr alten MX510 sind die symbole auf den tasten noch völlig in ordnung. nur das logo ist schon etwas angefressen - übrigens nicht etwa die silberne farbe, nein der schwarze untergrund ist nur angepinselt 😃



  • maximAL schrieb:

    auf meiner über einem jahr alten MX510 sind die symbole auf den tasten noch völlig in ordnung. nur das logo ist schon etwas angefressen - übrigens nicht etwa die silberne farbe, nein der schwarze untergrund ist nur angepinselt 😃

    *lol* Bei mir ist sogar die Silberfarbe schon etwas angegriffen, und ich seh schon die nächste Farbe. Kannst dich also schon auf die nächste Freuen.
    Mal sehn, wieviele Schichten uns noch erwarten. *g*



  • Ich hab' 'ne MX 700 mittlerweile, min. 1 Jahr.
    Is' auch noch nix abgerubbelt.
    Davor Razor Boomslang.



  • Intellimouse Explorer 3. Davor Intellimouse Explorer, nach 2,5 Jahren war das Logo bissl abgerieben und die vorher glatten Flächen an den Tasten und seitlich etwas stumpf. Aber immer noch genauso bedienbar. Bissl Fehlkonstruktion finde ich nach wie vor das Mausrad, wird leicht dreckig, aber geht nur schwer zu säubern.

    Bye, TGGC (Wähle deine Helden)



  • Ich hab ne Razor Diamondback. Vorher hatte ich eine Razor Boomslang. Dazwischen habe ich mal eine MX700 und eine Intellimouse Optical ausprobiert. An die Mäuse von Razor reichen die aber noch lange nicht ran, was die Präzision angeht. Zum Arbeiten reichen die, aber nicht zum Zocken.

    Ob sich da irgendetwas abreibt ist mir herzlich egal, hauptsache die Maus funktioniert einwandfrei.

    @Sgt.Nukem: An die Ergonomie der Boomslang reicht keine andere Maus heran - leider. Das vermisse ich wirklich. Du auch?



  • Aber über die Ergonomie der mx 518 kann man sich nicht beklagen, die liegt perfekt in der Hand, die will man gar nicht mehr loslassen 😃

    Übringens sind das keine Dellen auf der 518 das sind Hologramme und die gehen nicht weg da ist ja ne Beschichtung drüber!
    Bei den mx 518 ist jede Maus ein Unikat weil die Hologramme(die wie Beulen aussehen) nie gleich sind.

    mfg hohesC



  • Nun ja, die Boomslang ist die einzige Maus, die ich hatte, bei der ich tatsächlich den Zeigefinger für die linke Maustaste, den Mittelfinger für das Mausrad und den Ringfinger für die rechte Maustaste verwenden konnte. Bei allen anderen Mäusen muß ich aus Platzmangel das Mausrad und die rechte Maustaste mit dem gleichen Finger bedienen - oder ich bekomme nach kurzer Zeit einen Krampf in den Fingern.



  • Joe_M. schrieb:

    @Sgt.Nukem: An die Ergonomie der Boomslang reicht keine andere Maus heran - leider. Das vermisse ich wirklich. Du auch?

    Naja, ich kann leider kaum noch spielen... 😞 Leider.

    Und die MX700 liegt schon gut in der Hand. Leider werden (IMMER NOCH NICHT!) die meisten der 8 Tasten für Spiele nicht erkannt.

    Zur Boomslang:
    Naja, also am Anfang war die echt gewöhnungsbedürftig. So fette Tasten, so ein Mörder Teil. Und auch nicht wirklich gut zu bedienen. Aber die sagten ja, daß der Schwerpunkt (durch die Kugel) sehr weit hinten liegt, und man sich Schritt für Schritt weiter nach hinten tasten soll. Und wenn man da erstmal den Bogen raushatte und der Handballen schon auf dem Mauspad lag und man wirklich nur mit den Fingerspitzen 720°-Drehungen in Quake machen konnte und trotzdem genau zielen -> war schon geil. 😋 👍
    Dafür, daß man die Maus soweit hinten halten soll, war aber das Mausrad leider beschissen weit vorne.
    Und dann kamen nie Treiber raus, weil Kärna pleite war... 😡

    Joe_M. schrieb:

    Nun ja, die Boomslang ist die einzige Maus, die ich hatte, bei der ich tatsächlich den Zeigefinger für die linke Maustaste, den Mittelfinger für das Mausrad und den Ringfinger für die rechte Maustaste verwenden konnte. Bei allen anderen Mäusen muß ich aus Platzmangel das Mausrad und die rechte Maustaste mit dem gleichen Finger bedienen - oder ich bekomme nach kurzer Zeit einen Krampf in den Fingern.

    Ich bin mir nicht mehr sicher, könnte aber sein, daß ich da auch getrennt habe.
    Wenn, dann teile ich mir jetzt aber den LINKEN Finger für Mausrad und Button.



  • Na ja, dann scheint die Boomslang wohl für mich prädestiniert gewesen zu sein. Ich hatte überhaupt keine Eingewöhnungsprobleme. Vielleicht deswegen, weil ich das Mausrad am liebsten fast mit dem Fingernagel bediene... Die Hand hatte ich von Anfang sehr weit hinten (da Gelpad...). Aber gerade die fetten Tasten fand ich extrem praktisch, da man die Handposition auf der Maus von Zeit zu Zeit verändern konnte, ohne dass man nicht mehr an die Tasten kam.

    [Träum]Vielleicht finde ich ja jemanden, der mir das Innenleben meiner Diamondback in die Boomslang transplantieren kann.[/Träum] 🙂

    Die MX700 finde ich übrigens zu groß, zu schwer und zu träge... Zum Arbeiten ist sie aber prima. Nach den misslungenen Spieletests ist sie nämlich an einen Arbeitsrechner gewandert.



  • Joe_M. schrieb:

    Na ja, dann scheint die Boomslang wohl für mich prädestiniert gewesen zu sein. Ich hatte überhaupt keine Eingewöhnungsprobleme. Vielleicht deswegen, weil ich das Mausrad am liebsten fast mit dem Fingernagel bediene... Die Hand hatte ich von Anfang sehr weit hinten (da Gelpad...). Aber gerade die fetten Tasten fand ich extrem praktisch, da man die Handposition auf der Maus von Zeit zu Zeit verändern konnte, ohne dass man nicht mehr an die Tasten kam.

    Ich find' die fetten Tasten auch geil. Auch die linke Seitentaste war gut, die rechte aber leider scheiße, weil die Maus ja symmetrisch war.

    Ich sag' nur der Umstieg von 'ner normalo-Maus brauchte (zumindest beim Zocken) bei mir schon was.

    Joe_M. schrieb:

    Die MX700 finde ich übrigens zu groß, zu schwer und zu träge...

    Dann hattest Du wohl noch nie eine kabellose Microsoft Mouse in der Hand. 😃

    Joe_M. schrieb:

    Zum Arbeiten ist sie aber prima.

    Jo.



  • Sgt. Nukem schrieb:

    Dann hattest Du wohl noch nie eine kabellose Microsoft Mouse in der Hand. 😃

    Nein, das 'Vergnügen' hatte ich in der Tat noch nicht. Microsoft-Mäuse waren für mich gestorben, als ich (unverschämterweise) versucht habe, eine Intellmouse Explorer unter Windows NT zu installieren. Nach dem Einlegen der Treiber-CD erschien der freundliche Hinweis, dass diese Hardware vom Betriebssystem nicht unterstütz wird. Schon wenige Stunden später (nach einer Installationsorgie SP5 -> SP6 und IE 5.5 -> 6) konnte ich dann zumindest den nackten Treiber installieren. Seitdem ist MS-Hardware für mich ein rotes Tuch...



  • ich arbeite den ganzen tag mit einer optischen Microsoft Standard Maus, wenn ich dann mit der MX 518 zocke ist das ein Unterschied wie Tag und Nacht.



  • Ich hab eine Logitech TrackMan Marble+ und bin damit vollends zufrieden. Im Gegensatz zu den normalen Mäusen braucht diese Maus nur wenig Platz und man kann wunderbar damit zocken.



  • Ich arbeite zwar meistens mit dem Trackpad, aber wenn ich zu Hause bin, kommt ne Apple Pro Maus dran. Jaja, eine Maustaste etc. Aber ich liebe sie 🙂 Sie sieht einfach nur suuper aus. Ob die jetzt präzise ist, kann ich nicht beurteilen. Ich fand schon meine ersten Kügelmäuse sehr präzise...


Log in to reply