Ist das der Grund für Dauermüdigkeit - oder nur wieder Verarsche?



  • http://www.heise.de/tp/r4/artikel/21/21805/1.html

    Ich bin dauermüde, seit Jahren, eigentlich seit ich zum Gymnasium gekommen bin.
    Viel Schlafen (>10 Std) hilft nicht, wenig schlafen (<6 Std) hilft nicht, regelmäßige Zeiten (akt. 8 Std) helfen nicht... 😞
    Kaffee macht mich nur wuschig - aber nicht wach.

    Jetzt hab ich den Artikel gelesen und da könnte was dran sein: Im Urlaub (letzten Dezember) gings mir nämlich super und kaum war ich wieder auf Arbeit, könnte ich sofort vorüber kippen und schlafen. 🙄

    Was haltet ihr davon? Und was kosten Tageslichtlampen (Neonröhre)?

    Ich hab jetzt erstmal das Licht hier im Büro ausgemacht. Jetzt ist es zwar dunkler, aber die ständigen Gähnatacken haben nachgelassen. 😮 👍



  • Servus,

    ich denke mal schon das dort was dran ist. Vorher hatte ich im Brüo auch etwas dunklere steinzeitmäßige Leuchtstoffröhren. Ich hätte alle 15min ein Nickerchen halten können. Andere Lampen reingesetzt und schwuppdiewupp gings es mir besser und ich hatte auch das Gefühl motivierter zu sein. Das hängt aber recht viel damit zusammen, wie oft und wie lange hier Tageslicht in den Raum einfällt.

    Du als Frau nimmst wahrscheinlich auch die Pille. Irgendwann hatte ich auch mal einen Artikel darüber gelesen (in einer Arztpraxis), dass die hormonelle Behandlung Nebenwirkungen, wie Müdigkeitsattacken und verstellen des Biorythmus besitzt. Ob da nun was dran ist oder nicht.... keinen blaßen Schimmer...

    mfg
    Hellsgore



  • denke schon das das teilweise stimmt...



  • Schilddrüse hat viel mit de Stoffwechsel zu tun. Und der Stoffwechsel auch etwas mit Müdigkeit. Sehe ich jetzt gerad bei mir...
    Mögliche Unterfunktion der Schilddrüse könnte zu Müdigkeit führen. Zumal wohl 1/3 der deutschen Bevölkerung Probleme mit der Schilddrüse hat, wäre das nicht so unwahrscheinlich.
    Mal einen Arzt fragen



  • Bin auch von der Dauermüdigkeit geplagt 😡
    Ich bin nur dann wach wenn ich absolut präzise einen bestimmten Aufwach-Zeitpunkt nach ~6 Stunden Schlaf treffe. Alles davor oder danach ist Mist 🙄
    Kaffee und Cola haben ebenfalls keine Wirkung mehr, ausser das man alle 5 Minuten aufs Klo muss 😃
    Das mit den Lampen ist mir so noch nie aufgefallen, könnte aber was dran sein. In der Schule war es immer sehr extrem, da hatten wir natürlich solche Uralt Neon-Röhren.



  • Griffin, da war ich schon - alles prima.

    Die Pille habe ich ausgeschlossen, weil die Müdigkeit afair schon einige Jahr vorher losging.

    Ich hab mal gegoogelt: Eine Röhre in der Größe wie ich hier brauche kostet 13€. Ich kann also für 30 Euro mal testen, obs mir dann besser geht.
    Mal sehen, wann ich das Experiment starte. 🙂



  • Wäre cool, wenn Du Deine Ergebnisse hier posten würdest, ich habe nämlich seit Ende des Studiums das Problem. Bei mir Hilft auch kein Sport, ich bin dann zwar körperlich knülle, mein schlaf ist dann aber trotzdem nicht fest.



  • estartu schrieb:

    Ich hab jetzt erstmal das Licht hier im Büro ausgemacht. Jetzt ist es zwar dunkler, aber die ständigen Gähnatacken haben nachgelassen. 😮 👍

    Kann auch subjektiv sein: du konzentrierst dich darauf ob du muede wirst und bist dadurch top fit. Aehnlich wie wenn man im Bett liegt und unbedingt einschlafen will.

    Ich Tippe eher wie Griffin auf den Stofwechsel/Schilddruese... Vieleicht lag dann besseres Wohlbefinden im Urlaub nur daran, dass du dich anders ernaehrt hast!? Mehr Alkohol 😃
    (Btw.: Die Ernaehrung beeinflusst die Produktion der Schilddruesenhromone enorm.)
    Ich persoenlich merke das auch immer, wenn ich eine Diaet mache; ich bin dann einfach mueder. Waehrend ich in einer Masse-Phase mit ca 4500kcal doch erheblich munterer bin...

    estartu schrieb:

    Kaffee macht mich nur wuschig - aber nicht wach.

    Ich hoffe du meintest hier eher wippelig statt wuschig 😉
    Trink' wenn du viel Kaffee trinkst hin und wieder mal einen gruenen Tee, dadurch
    die nervositaetswirkung von Coffein abgemildert, bleibst aber trotzdem fit!

    PS: Was mich eigentlich immer an den Neon-Roehren gestoert hat war dieses staendige flimmern...



  • Passt nicht direkt zum Theman aber dennoch 😃 :

    Ist es bei euch auch so, wenn ihr mitten in der Nacht aufsteht, das ihr dann voll wach seit und nicht Tödmüde oder so.
    Und wenn ihr dann den Wecker klingeln hört und aufsteht das ihr dann voll müde seid.

    Also genau das umgekehrte was normal sein sollte.
    Bei mir ist es jedenfalls immer so, wenn ich morgens zur Schule muss denke ich mir wieso ich nicht direkt so wach werde wie ich es mitten in der Nacht bin wenn ich mal aufs Klo oder so muss.

    Und wenn ich dann Nachts aufstehe wünsche ich mir so müde zu sein wie wenn mein Wecker mich weckt, damit ich direkt wieder einschlafen kann 😃



  • estartu schrieb:

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/21/21805/1.html

    Ich bin dauermüde, seit Jahren, eigentlich seit ich zum Gymnasium gekommen bin.
    Viel Schlafen (>10 Std) hilft nicht, wenig schlafen (<6 Std) hilft nicht, regelmäßige Zeiten (akt. 8 Std) helfen nicht... 😞

    kenn ich.. die regelmäßigen zeiten hatten mir geholfen. allerdings nur in kombination min. 45 minuten tageslicht (sprich nach draußen gehen) nach dem aufstehen. Jetzt im winter und mit der uni is das schwieriger. Hab mir auch schon überlegt so ne lampe zu kaufen, aber die sind zu teuer...

    schau auch mal dort:
    http://www.schlafgestoert.de/

    diese technik hatte mir auch ein wenig geholfen.

    aber das wichtigste ist(aus meiner erfahrung) das licht. Morgens viel. abends wenig. Ich hab mir ne orangfarbenen Glühbirne gekauft, die ich abends dann an hab.

    interssante infos findet man auch hier:
    http://www.imp-muenchen.de/?chronobiology
    und dort:
    http://www.quarks.de/dyn/20945.phtml

    hoffe dir hilft davon was... 🙂



  • abbes schrieb:

    PS: Was mich eigentlich immer an den Neon-Roehren gestoert hat war dieses staendige flimmern...

    Dieses Flimmern gibt's nur bei alten Vorschaltgeräten, sogenannten KVGs. Die neueren, nennen sich EVGs, flimmern praktisch nicht mehr. KVGs werden aber häufig noch verbaut, weil sie einfach viel günstiger sind, haben aber den Nachteil, dass sie die Augen schnell ermüden lassen.
    Ich würd dir also empfehlen, estartu, es mal mit EVG betriebenen Röhren zu versuchen (KVGs erkennt man auch daran, dass sie nach dem einschalten oft erst ein paar mal aufblitzen, bevor sie richtig leuchten).



  • Ich hab jetzt nicht genau gelesen was sich hinter all den Links verbirgt, aber mir persönlich geht es so: Ich kann definitiv nicht diret vom PC ins Bett, da lieg ich sicher 1h nur rum. Wenn ich noch was lese oder sonst was tu (bischen Aufräumen noch am Abend) klappt das schon viel besser. Ein weiteres Problem ist dass ich die Müdigkeit am PC gar nicht verspüre, sondern erst wenn ich weg gehe, das führt dazu dass ich oft einfach zu wenig schlafe 👎

    Gruß



  • Ich kann auch nicht direkt vom PC ins Bett, da bin ich dann einfach noch zu aufgewühlt, optimal ist es vorher ne Runde zu lesen und dann ins Bett zu gehen, dann hab ich normal keine Probleme mit dem Einschlafen (von Zeit zu Zeit hat ja jeder mal was das einen so beschäftigt, dass man nicht einschlafen kann, aber ist ja nichts ungewöhnliches).

    Ich kann seit nen paar Jahren auch nicht mehr so gut schlafen wie früher, kam bei mir recht plötzlich, ich vermute bei mir liegt es an der Pupertät, bin jetzt 20 und es ist auch schon besser geworden im Vergleich zu früher. Außerdem kommt noch der verschobene Tagesrhytmus in meinem Alter dazu.
    Schlafen kann ich niemals mehr als 8Stunden am Stück, sonst hab ich den ganzen Tag lang Kopfschmerzen und bin müde, muss daher immer mit Wecker aufstehen bzw. ich stell ihn auf 7h bis 7 1/2h und schlaf dann nochmal ne Stunde (stehe nur so ungern auf wenn ich keinen Grund habe).
    Was bei mir besonders schlimm ist, ich werde ab ner gewissen Uhrzeit (so 21Uhr meistens) wieder fit, dann kann ich noch locker bis 2Uhr aufbleiben, selbst wenn ich die ganze Woche kaum geschlafen habe, kann ich Freitag Abend noch sehr lange auf bleiben, ehe ich dann so müde bin, dass ich ins Bett muss.
    Kurz mein Schlafrhytmus ist total im A***** 😕



  • godlikebot schrieb:

    Ich würd dir also empfehlen, estartu, es mal mit EVG betriebenen Röhren zu versuchen (KVGs erkennt man auch daran, dass sie nach dem einschalten oft erst ein paar mal aufblitzen, bevor sie richtig leuchten).

    Danke für den Tip. 👍
    Diese Lampen hier brauchen immer ewig, bis sie richtig an sind. Eine ist gleich an - die andere braucht so 20 Sekunden.
    Mal sehen, was Chefin sagt, ich hoffe sie macht mit. 🙂



  • Huch, da hatte ich noch welche übersehen...

    Danke für die Links xroads42, ich werd mich da mal durchlesen. 🙂

    Freak_Coder schrieb:

    Und wenn ich dann Nachts aufstehe wünsche ich mir so müde zu sein wie wenn mein Wecker mich weckt, damit ich direkt wieder einschlafen kann 😃

    Da hab ich selten Probleme, wenn ich erstmal eingeschlafen bin, schlafe ich auch nach kurzen Wanderungen schnell wieder ein.



  • godlikebot schrieb:

    Dieses Flimmern gibt's nur bei alten Vorschaltgeräten, sogenannten KVGs. Die neueren, nennen sich EVGs, flimmern praktisch nicht mehr.

    Das kann ich so nicht bestaetigen. Ich habe vor kurzem eine dieser neuen Roehren
    von Philips getestet und muss sagen, dass ich was das flimmern angeht eigentlich
    keinen Unterschied bemerkt habe.

    User-- schrieb:

    ...ich vermute bei mir liegt es an der Pupertät, bin jetzt 20...

    Naja, bei manchen dauert es halt etwas laenger 😃



  • abbes schrieb:

    godlikebot schrieb:

    Dieses Flimmern gibt's nur bei alten Vorschaltgeräten, sogenannten KVGs. Die neueren, nennen sich EVGs, flimmern praktisch nicht mehr.

    Das kann ich so nicht bestaetigen. Ich habe vor kurzem eine dieser neuen Roehren
    von Philips getestet und muss sagen, dass ich was das flimmern angeht eigentlich
    keinen Unterschied bemerkt habe.

    Röhre ist imho was anderes als das Vorschaltgerät. 😉
    Ich glaube, ich kenne das Vorschaltgerät als "Starter".
    Falls mal trotz neuer Röhre das Licht nicht an geht, isses meistens der Starter.



  • Geht mir genauso. Seit einigen Jahren (würde auf ca. 6 tippen) habe ich auch Schlafprobleme. Also weniger mit dem Schlafen, sondern mit dem Wachsein. Heute nacht zum Beispiel habe ich gut 6-7h geschlafen und gerade vorhin erst in meinem Sessel ein kurzes Nickerchen gehalten. Aber auch wenn ich 12h schlafe ist das nicht besser (teilweise bin ich nach 12h Schlaf sogar richtig kaputt, so dass ich noch weiter schlafen könnte). Auf der Seite schlafgestört.de - danke xroads42 - habe ich aber etwas gefunden was auf mich zutreffen könnte: http://www.schlafgestoert.de/ursachen/Arten/Hypersomnien/HYPERSOM.htm

    Trifft vieles auf mich zu:

    - Schnarchen (lt. anderen - bekomme ich selbst nicht mit)
    - Schläfrigkeit am Tage - vor allem: Ungewolltes Einschlafen besonders in monotonen Situationen - habe es sogar schon geschafft bei Kunden einzuschlafen (Hausbesuch wg. Fernseherreparatur)
    - Mangelnde Leistungsfähigkeit/Konzentrationsvermögen

    Die Atemaussetzer kann ich nicht beurteilen - mir wurde nur vom Schnarchen berichtet. Werde aber auf jeden Fall, sobald ich wieder eine Krankenversicherung habe, gleich zum Arzt gehen und mir so ein "Gerät zur Schlafapnoediagnostik" holen.



  • Freak_Coder schrieb:

    Ist es bei euch auch so, wenn ihr mitten in der Nacht aufsteht, das ihr dann voll wach seit und nicht Tödmüde oder so.
    Und wenn ihr dann den Wecker klingeln hört und aufsteht das ihr dann voll müde seid.

    ja!
    wenn ich irgendwann um 3.00 aufwache und auf klo muss oder so, dann bin ich hellwach. es kommt dann schonmal vor das ich mich noch bis 5.00 oder später im bett hin und her wälze bis ich wieder einschlafe. wenn dann aber um 7.00 der wecker klingelt, könnte ich innerhalb von 20 sekunden wieder einschlafen, gar kein problem.



  • User-- schrieb:

    Ich kann auch nicht direkt vom PC ins Bett, da bin ich dann einfach noch zu aufgewühlt, ...

    Ich habe die Tage bei Telepolis einen Artikel 'Computer können die Schlaflosigkeit fördern' gelesen, dort steht das Röhrenmonitore einen ähnlichen Effekt haben wie Tageslichtlampen (http://www.heise.de/tp/r4/artikel/21/21805/1.html).
    Edit: Erst jetzt sehe ich, das der Ur-Poster ja auch diesen Artikel verlinkt hat...


Log in to reply