Petition zum Thema Impfzwang [bis 25.07]



  • Hallo,

    bin gegen Impfpflicht.

    Für Kinder ist die Sache eine etwas schwierigere, ich bin zwar dort auch gegen Impfpflicht, kann aber durchaus verstehen, wenn jemand eine Impfpflicht z.B. an Schulen fordert. Aber Erwachsene sollten doch am besten selbst entscheiden, was gut für sie ist.

    Die Petition unterschreibe ich trotzdem nicht, solange ich nicht genau weiß, was der Bundestag überhaupt beschließen will.

    ChrisM


  • Mod

    Ich bin für Impfpflicht, weil die Ausrottung der genannten Krankheiten nur bei weitgehender Durchimpfung funktioniert.

    Und die Masse der Leute kümmert sich um sowas gar nicht, schon gar nicht bei ihren Kindern. Auch wenn man die Quoten vergleicht "besorgte und mündige Intellektuelle mit eigener Entscheidungsfähigkeit zur Impfung ihrer Kinder" gegen "funktionale Analphebeten ohne ausreichende Sprachkenntnisse" kann man nur zur Entscheidung Impfzwang kommen, um die Masse gegenüber den Bedenken einer Minderheit zu schützen.



  • Da sich bisher offenbar noch niemand die Mühe gemacht hat, "Impfpflicht Bundestag" zu googeln: Erster Treffer

    Offenbar geht es vor allem um Kinderkrankheiten, nach dem Masern Ausbruch in NRW. Und da muss ich halt schon sagen, dass eine solche Forderung berechtigt ist, wenn man diese KRankheit ausrotten will, wie es die WHO fordert.

    Wenn nur über eine Impfpflicht die in der UN-Kinderrechtskonvention festgelegten Grundrechte für Kinder auf körperliche und seelische Unversehrtheit hergestellt werden könnten, dürfe sich die Politik dieser Diskussion nicht entziehen.

    Grundrechte der Kinder oder Grundrechte der Eltern, was hat mehr Priorität?



  • Hallo,

    also, wenn es nur um Impfpflicht bei Kindern geht, unterschreibe ich die Petition nicht.

    Dort ist eine Impfpflicht nämlich durchaus verständlich (hab seit gestern nochmal darüber nachgedacht). Ich weiß noch nicht so recht, was ich genau davon halten soll, dass die Eltern hier entmündigt werden, aber bringen tut es wohl wahrscheinlich wirklich was.

    Vielleicht kann man den Impfzwang ja auch nur bis zum 14. Lebensjahr beibehalten. Ab dann sollte ja auch jedes Kind wissen, was es für sinnvoll erachtet.

    Vor der Impfpflicht sollte man aber generell vielleicht erstmal auf Information setzen. Warum findet öffentlich nur eine so geringe Auseinandersetzung mit Kinderimpfungen statt, während dauernd neue Aktionen gegen AIDS ("machs mit") gestartet werden (womit ich nicht sagen will, dass diese Aktionen unnötig sind!)?

    ChrisM



  • @1310-Logik: 👍
    Großer Orden für das Hinterfragen von Fakten in einer Stammtischdiskussion.



  • Was bringt jetzt eigentlich so eine Petition, bei der man nicht mal genau weiß worum es geht? Hat die jetzt irgend einen Sinn, oder kann man einfach sagen, dass sie ungültig ist, weil man nicht genau wusste wofür oder wogegen man ist?



  • Was bringt jetzt eigentlich so eine Petition,

    Man hat etwas gegen das Böse inder Welt (Kommunismus + Pharmakonzerne) getan. Oder so ähnlich.

    Schade eigentlich, daß es keinem Politiker (oder keiner Organisation) gelingt, eine solche Initiative transparent zu machen.



  • Das Thema ist ja so richtig OT ... und jetzt,13 Jahre später, wohl erst richtig aktuell 😠

    Wer den Zwang nach wie vor kritisch sieht, findet aktuell eine Petition hier: https://www.openpetition.de/petition/online/deutschland-braucht-keine-impfpflicht#petition-main

    Die initiierenden Ärzte haben die Petition IMHO auch gut begründet, z.b.hier : https://www.impf-info.de/die-impfentscheidung/die-diskussion-über-die-impfpflicht/272-die-trumpisierung-der-impfdiskussion.html

    Nur zur Info. Ich befürworte diese Petition der Ärzte und finde die Argumente überlegter als z.B. die aktuellen Artikel in Spiegel & Co. ... dennoch, eine gegensätzliche Petition Pro Impfpflicht, falls Ihr anders stimmen wollt, gibt es auch. Auch dort findet Ihr einige Links zur Begründung. Die Pro-Petition wurde initiiert von Tobias Bank und drei weiteren Politikern der Linken, und sie ist über den gleichen Petitionslink als "Gegenpetition" zu finden.

    Viele Grüße,
    RPlus


  • Banned

    @GPC sagte in Petition zum Thema Impfzwang [bis 25.07]:

    Solltet ihr auch gegen einen Impfzwang sein

    Warum? Kostet das Geld?


  • Mod

    Ich hatte ja gehofft, dass der durchschnittliche Forennutzer auf das Datum guckt, bevor er weiter diskutiert. @rplus hatte meiner Meinung nach ein relevantes Update gegeben und ich hatte es daher trotz Mega-Nekromantie nicht gelöscht. Aber wenn @RBS2 nun 13 Jahre alte Beiträge diskutieren möchte, dann muss ich schließen. Darum können wir keine schönen Dinge haben…


Log in to reply