nach c++... was nun?



  • hi, ich habe mir in den letzten Wochen c++ mit einem Buch beigebracht und wollte nun mal wissen, was ihr danach so noch lernt. Mit STL bin ich gerade noch dran, aber was kommt danach? Ich würde sehr gerne eine grafische Oberfläche programmieren, oder kann man mit c++ nur konsole programmieren? welche programmiersprache muss man können um z.b. solche Tools zu schreiben mit eingabe- Boxen und buttons.
    Was mich auch noch interessieren würde ist, wie man dlls macht und ob das überhaupt wichtig ist sowas zu lernen?
    aber als allerwichtigste frage, wie baut man einfache grafische oberflächen mit menüs, boxen, buttons und eingabefeldern, in vb ist das ja sehr einfach mit formen...

    cu beginner13



  • Hallo,

    also Buttons und alle diese schoenen Windows-Sachen kann man mit MFC schnell und einfach machen. Musste mal hier im Forum nach suchen oder auf google.de 👍

    Ansonsten koenntest du ja auch DirectX (oder OGL) lernen, um grafische Sachen zu machen. 🙂

    MfG, Heimdall83



  • Beginner13 schrieb:

    hi, ich habe mir in den letzten Wochen c++ mit einem Buch beigebracht und wollte nun mal wissen, was ihr danach so noch lernt. Mit STL bin ich gerade noch dran, aber was kommt danach? Ich würde sehr gerne eine grafische Oberfläche programmieren, oder kann man mit c++ nur konsole programmieren? welche programmiersprache muss man können um z.b. solche Tools zu schreiben mit eingabe- Boxen und buttons.
    Was mich auch noch interessieren würde ist, wie man dlls macht und ob das überhaupt wichtig ist sowas zu lernen?
    aber als allerwichtigste frage, wie baut man einfache grafische oberflächen mit menüs, boxen, buttons und eingabefeldern, in vb ist das ja sehr einfach mit formen...

    cu beginner13

    Schau dir mal Code::Blocks an, da ist auch ein GUI Editor für wxWidgets schon dabei.
    Wenn du dich schon gut mit C++ auskennst, ist wxWidgets eine gute Wahl wenn du was
    mit GUI machen willst.

    Ansonsten, boost ist auch interessant, da gibts ne menge Dinge mit denen man sich beschäftigen kann.



  • Meistens lernt man neue Sachen kennen, wenn man ein Problem lösen will. Also wenn du eine GUI haben willst, wirst du dieses Problem lösen, in dem du eine GUI-Library lernst. Die Boost Libraries sind auch sehr interessant, bzw. es ist eine Sammlung von Libraries, entsprechend muß man Boost nicht komplett lernen, sondern sucht sich da raus, was man gerade braucht.

    Niemand kann alles lernen und wissen. Aber man kann sich z.B. informieren was es alles so gibt, und dann weiß man zumindest irgendwann, wo man was finden kann.

    Hier ein paar Links:
    Alles mögliche: http://www.boost.org/
    Netzwerklib: http://asio.sf.net/
    GUI Libraries: http://www.kharchi.de/cpp_gui.html



  • Beginner13 schrieb:

    hi, ich habe mir in den letzten Wochen c++ mit einem Buch beigebracht und wollte nun mal wissen, was ihr danach so noch lernt.

    jetzt kannste anfangen, programmieren zu lernen. und zwar ohne grafik. nur mit konsole. keine bange, wirst noch auf jahre hinaus genügend probleme finden, die dich nicht unterfordern.
    fängste jetzt mit grafik an, biste mit großer wahrscheinlichkeit in 10 wochen ein hofnungsloser stümper. kannst danach bestenfalls noch ein great game coder werden.



  • Artchi schrieb:

    Meistens lernt man neue Sachen kennen, wenn man ein Problem lösen will.

    100% 👍 Dem kann ich nur zustimmen.

    Ich finds gut, dass du schonmal ein Ziel vor Augen hast, nämlich GUI-Anwendungen. So kannst du dich jetzt mit einer entsprechenden Bibliothek auseinandersetzen und somit was darüber lernen. (-> Praktische Anwendung/Erfahrung)

    Ich halt's für totalen Schwachsinn wenn Leute meinen, sie lernen jetzt C++ und immermehr und am Ende programmieren sie in ihrem ersten Projekte Quake V...

    ::edit::
    Stimmt, volkard.



  • volkard schrieb:

    Beginner13 schrieb:

    hi, ich habe mir in den letzten Wochen c++ mit einem Buch beigebracht und wollte nun mal wissen, was ihr danach so noch lernt.

    jetzt kannste anfangen, programmieren zu lernen. und zwar ohne grafik. nur mit konsole. keine bange, wirst noch auf jahre hinaus genügend probleme finden, die dich nicht unterfordern.
    fängste jetzt mit grafik an, biste mit großer wahrscheinlichkeit in 10 wochen ein hofnungsloser stümper. kannst danach bestenfalls noch ein great game coder werden.

    👍

    Wichtig ist im Grunde erst einmal programmieren und programmieren und programmieren und programmieren ...

    Vermeide aber mit deinem Kopf in irgend welchen Fallen von schlechten GUI-Libraries oder gar fürchterlichen System-APIs zu verenden. Das hat schon mehr als einem Anfänger das programmieren versaut.

    Ach: Mach nicht den Fehler zu glauben, du könntest C++, weil du irgend ein Buch durchgelesen hast! Man lernt nur durch anwenden.

    Falls du einen weiteren Buchtipp haben willst, besorg dir Effektiv C++ oder Exceptional C++

    Exceptional C++ | ISBN: 3827317118
    Effektiv C++ programmieren | ISBN: 3827313058



  • phlox81 schrieb:

    Wenn du dich schon gut mit C++ auskennst, ist wxWidgets eine gute Wahl wenn du was
    mit GUI machen willst.

    Nein, wxWidgets ist eigentlich keine gute Wahl. wxWidgets ist kein zeitgemäßes C++ mehr.



  • kingruedi schrieb:

    phlox81 schrieb:

    Wenn du dich schon gut mit C++ auskennst, ist wxWidgets eine gute Wahl wenn du was
    mit GUI machen willst.

    Nein, wxWidgets ist eigentlich keine gute Wahl. wxWidgets ist kein zeitgemäßes C++ mehr.

    Das ist doch ziemlich egal.



  • Um die Sprache, bzw. das Programmieren selbst wirklich zu beherrschen würde ich dir empfehlen dich im Usenet [1][2] nach Problemen anderer umzusehen und zu versuchen, diese zu lösen. Anfangs vielleicht eher jene, die bereits beantwortet wurden um sozusagen eine Musterlösung zu besitzen und nach und nach eben aktuellere.

    Je besser du wirst, desto eher verlierst du das Interesse an der Programmierung von grafischen Oberflächen, so war es zumindestens bei mir, denn dafür gibt es z.B: entsprechende Tools mit denen absoluter jeder ein "Programm" erstellen kann. Irgendwann werden nach und nach andere Kriterien, bzw. Ziele in den Vordergrund rücken, wie saubere Architekturen, Stichwort "Code Quality", ...

    grüße

    [1]: comp.lang.c++
    [2]: comp.lang.c++.moderated



  • kingruedi schrieb:

    phlox81 schrieb:

    Wenn du dich schon gut mit C++ auskennst, ist wxWidgets eine gute Wahl wenn du was
    mit GUI machen willst.

    Nein, wxWidgets ist eigentlich keine gute Wahl. wxWidgets ist kein zeitgemäßes C++ mehr.

    Zeitgemäße, platoformunabhängie Alternativen?



  • Chris++ schrieb:

    kingruedi schrieb:

    Nein, wxWidgets ist eigentlich keine gute Wahl. wxWidgets ist kein zeitgemäßes C++ mehr.

    Zeitgemäße, platoformunabhängie Alternativen?

    Qt, ganz klar, denn da steht auch wer dahinter mit Gespür für Innovation.



  • Qt ist auch nicht moderner, es benutzt nicht nur Makros, nein, sondern sogar noch nen eigenen Präpräprozessor! (den moc)

    Qt hat auch keine native Widgets, wenn einem sowas wichtig ist. Und mit WindowBlinds funktionieren die Qt4.1.4 Anwendungen nicht mal korrekt.

    wxWidgets ist zwar an vielen Stellen altbacken, aber es ist auch nicht so schlimm wie MFC. Es erfüllt auf jeden Fall seinen Zweck.

    Letztendlich muß man seine eigenen Prioritäten kennen und sich seine eigene GUI-Lib raussuchen.



  • Hallo Leute, ich interessiere mich auch f+r GUI-Programmierung und will sie mir neben (in c)/nach dem c++ lernen (in c++) auch ansehen und mich in die Grundlagen einarbeiten.

    Was empfehlt ihr mir für c++ bzw wo muss ich aufpassen damit ich nicht als pfuscher ende wie ein vorposter beschrieben hat?

    Thx, hoffe die Fragestellung ist nicht blöd.



  • Was ist dir oder deinen Endanwendern denn wichtig an einer GUI? Neben vernünftigem C++ Design gibts ja auch noch andere Aspekte: auf welchem OS muß sie mind. verfügbar sein? Ist eine große Community wegen Hilfe und zus. verfügbaren Erweiterungen wichtig? Muß die GUI stylisch aussehen, oder kann sie auch nur puristisch sein? Sind native Widgets wichtig? etc. pp.

    Das Thema GUI ist (leider) komplexer als man denkt.

    EDIT: Oder willst du erstmal überhaupt nur was auf dem Bildschirm zaubern, damit du sowas mal gemacht hast? Dann kann ich z.B. fltk 2.x (nicht die 1er Version!) oder Smartwin (wenn du Windows hast) empfehlen.



  • Beginner13 schrieb:

    Was mich auch noch interessieren würde ist, wie man dlls macht und ob das überhaupt wichtig ist sowas zu lernen?

    Einiges zu DLLs gibt's in meinem Artikel, welcher voraussichtlich in der nächsten Ausgabe des Magazins erscheinen wird.

    Greetz, Swordfish



  • volkard schrieb:

    fängste jetzt mit grafik an, biste mit großer wahrscheinlichkeit in 10 wochen ein hofnungsloser stümper. kannst danach bestenfalls noch ein great game coder werden.

    hehe, guter spruch 👍
    obwohl für einsteiger grafik/sound ja besonders reizvoll sind und alles andere eher zu trocken...



  • kingruedi schrieb:

    phlox81 schrieb:

    Wenn du dich schon gut mit C++ auskennst, ist wxWidgets eine gute Wahl wenn du was
    mit GUI machen willst.

    Nein, wxWidgets ist eigentlich keine gute Wahl. wxWidgets ist kein zeitgemäßes C++ mehr.

    Das ist Ansichtssache.
    Wenn man nur auf Linux unterwegs ist, ist GTKmm sicher ne alternative, aber
    für Plattformunabhängigkeit würde ich da neben wx momentan nur Qt sehen.
    Kommt halt auch drauf an, ob man seine Programme unter GPL stellen will oder nicht.

    Aber volkard hat schon recht, vor der GUI kommt erstmal die Konsole.
    Wer GUI will, sollte C++ und OOP gut verstanden haben. Und ein wenig STL
    schadet auch nicht, im Gegenteil, sie bietet häufig bessere Alternativen,
    wenn es z.b. ums Dateihandling oder Container geht.



  • QT ist eine nette GUI-Libraries. Du kannst dein Programm auch für Linux kompilieren. Jedoch braucht man eine gewisse Zeit um diese zu beherrschen. deine Programme kannst du sogar für Linux kompilieren, ohne grosse Änderungen vornehmen zu müssen



  • volkard schrieb:

    Beginner13 schrieb:

    hi, ich habe mir in den letzten Wochen c++ mit einem Buch beigebracht und wollte nun mal wissen, was ihr danach so noch lernt.

    jetzt kannste anfangen, programmieren zu lernen. und zwar ohne grafik. nur mit konsole. keine bange, wirst noch auf jahre hinaus genügend probleme finden, die dich nicht unterfordern.
    fängste jetzt mit grafik an, biste mit großer wahrscheinlichkeit in 10 wochen ein hofnungsloser stümper. kannst danach bestenfalls noch ein great game coder werden.

    auf den punkt gebracht 😃 👍


Log in to reply