PC ohne LAN/Modem GEZ-Frei?



  • Hi,

    eigentlich muss man bei der GEZ ja schon zahlen wenn man Augen hat, aber mal so aus interesse:

    Wenn ich aus meinem PC LAN Karte und Modem ausbaue und der somit nicht internetfähig ist, muss man dann trotzdem noch GEZ zahlen?



  • ...dann zählt für die vermutlich das Mauskabel noch als Antenne 😉



  • Im zarten Alter von 18 hab ich damals viele Briefe bekommen, dass ich der GEZ Auskunft geben muss welche Geräte ich verwende.

    „Sehr geehrter Herr xxx, haben sie unsere Briefe vom xx.yy und vom xx.yy und vom xx.yy und vom xx.yy ... übersehen?“
    Sah irgendwie so aus als würden dort die Arbeitsplätze von einem PC ersetzt worden. Per Einschreiben kam nie was, und Rücksenden war nicht frei, also hab ich es nicht getan.
    Das ging glaube ich acht Briefe lang, seit dem hab ich nie wieder was von denen gehört. Bin auch irgendwo anderst gemeldet als ich atm wohne also werden die nicht so schnell vor der Haustür stehen.



  • Es geht mir ja nicht darum, ob die irgendwann vor der Tür stehen, sondern nur, ob ein Computer, der keine Verbindungsmöglichkeit hat GEZ frei ist.

    Die sehen ja alle möglichen Geräte als gebührenpflichtig an.



  • Das Problem ist einfach, dass man im Prinzip auch per USB oder per RS232 ein Modem betreiben kann. Aber solange du ehrlich damit nicht ins Internet gehtst find ich das auf jeden Fall OK. Wenn du das doch machst ist es deine Sachen wie du dich gegeüber der GEZ verhälst, reinlassen musst du sie ja nicht.



  • gibt es überhaupt jemanden, der GEZ bezahlt für seinen pc?
    ich kenne verdammt viele leute, die einen PC haben. von denen macht das KEINER!



  • vista schrieb:

    gibt es überhaupt jemanden, der GEZ bezahlt für seinen pc?
    ich kenne verdammt viele leute, die einen PC haben. von denen macht das KEINER!

    Wenn man schon für Radio oder Fernseher bezahlt, dann muss man für den PC auch nicht extra bezahlen.

    Aber davon mal ganz ab: GEZ Gebühren für Computer sind der lächerlichste Schwachsinn, den es überhaupt gibt. Nur weil die Öffentlichen das Internet als Übertragungsweg in Beschlag nehmen, kann man IMHO nicht einfach Gebühren dafür verlangen. Man müsste sonst ja auch für einen Briefkasten Gebühren zahlen. 🙄



  • Jan schrieb:

    ... kann man IMHO nicht einfach Gebühren dafür verlangen.

    Wie Du siehst können und tun die´s.

    Man müsste sonst ja auch für einen Briefkasten Gebühren zahlen.

    Halt bloß die Schnauze! Du bringst die Typen sonst noch auf Ideen. 😃



  • TheToast schrieb:

    Wenn ich aus meinem PC LAN Karte und Modem ausbaue und der somit nicht internetfähig ist, muss man dann trotzdem noch GEZ zahlen?

    Er ist aber mit geringem technischen Aufwand internetfähig zu machen. Beispielsweise zählt ein kaputter Fernseher ja auch als Rundfunkempfänger.

    Die absurden Konsequenzen dieser Rechtsprechung hat man allerdings nicht durchdacht, wie es scheint. Schließlich kann beispielsweise jeder PC durch Einstecken eines USB-Sticks mit TV-Funktion zu einem echten, nicht nur "neuartigen", Fernsehempfänger gemacht werden. Ist jetzt der TV-Stick oder der PC das gebührenrelevante Gerät? Der Stick empfängt, aber der PC wird durch einen trivialen technischen Eingriff zum Empfangsgerät...



  • ... über so etwas wie die GEZ würde ich nicht mal nachdenken. 😉



  • Bashar schrieb:

    TheToast schrieb:

    Wenn ich aus meinem PC LAN Karte und Modem ausbaue und der somit nicht internetfähig ist, muss man dann trotzdem noch GEZ zahlen?

    Er ist aber mit geringem technischen Aufwand internetfähig zu machen. Beispielsweise zählt ein kaputter Fernseher ja auch als Rundfunkempfänger.

    Nein, ein kaputter Fernseher ist natürlich nicht gebührenpflichtig.
    Die Gebührenpflicht beim Fernseher steht und fällt mit dem Empfangsteil. Wenn man keine Gebühren zahlen will, muß man das Empfangsteil ausbauen (lassen).

    Analog dazu würde ich sagen, daß ich mit sämtlichen Netzwerkschnittstellen beim PC auch die Empfangsteile ausbaue. Bisher waren gebührenpflichtige Empfangsteile nur TV-Karten, in Zukunft eben auch Netzwerkbuchsen.



  • scrub schrieb:

    Analog dazu würde ich sagen, daß ich mit sämtlichen Netzwerkschnittstellen beim PC auch die Empfangsteile ausbaue. Bisher waren gebührenpflichtige Empfangsteile nur TV-Karten, in Zukunft eben auch Netzwerkbuchsen.

    Na, das ist doch einfach für die GEZ: Man verwschwört sich mit den Mainboardherstellern, nur noch Boards mit Onboard-LAN herzustellen (gibt ja jetzt schon kaum noch Boards ohne). 🤡



  • @scrub: Zwei Fehler:
    Erstens: Du hast es fast richtig, in Klammer steht es schon: Du musst es beim TV ausbauen lassen und zwar von einem zertifizierten Fachhändler. Hintergrund ist eben der, dass du es nciht selbst wieder zum laufen bringen kannst
    Zweitens: Die Analogie zu den Netzwerkkarten passt daher auch nciht, du kannst dir ja jederzeit eine neue einbauen.

    --> Einfach die Briefe ignorieren und die Typen wegjagen wenn sie denn mal kommen sollten. Bei mir sind sie noch nie gekommen - vielleicht war ich aber auch nur nicht daheim 😉



  • Ma lrein interessehalber: Warum kommen die dann überhaupt????
    Ich meine jeder, der da irgendwie was nicht gemeldet hat, was er melden sollte würde die doch wegjagen. Und Leute die was gemeldet haben, werden sie zwar reinlassen, aber trotzdem wird sich nichts finden lassen.



  • nicht alle sind dreist genug um so nen Fuzzi wegzuschicken und sich von dem nciht ins Bockshorn jagen zu lassen. Die Typen sind mitunter schon sehr penetrant und aufdringlich. Viele lassen sich dann einschüchtern, wenn sie tatsächlich dann mit einem dieser Typen konfrontiert wird.



  • Habe den Thread nicht komplett gelesen: Aber die GEZ für PCs gilt nur für kommerzielle PCs! Also die PCs die in Büros usw. stehen. Private PCs sind davon nicht betroffen.



  • Artchi schrieb:

    Habe den Thread nicht komplett gelesen: Aber die GEZ für PCs gilt nur für kommerzielle PCs! Also die PCs die in Büros usw. stehen. Private PCs sind davon nicht betroffen.

    Wo hast du den Unsinn denn her?



  • GEZ gilt dann nicht für private PCs, wenn man schon GEZ zahlt (wegen Fernseher oder Radio).
    Gilt aber immer so.



  • dEUs schrieb:

    nicht alle sind dreist genug um so nen Fuzzi wegzuschicken und sich von dem nciht ins Bockshorn jagen zu lassen. Die Typen sind mitunter schon sehr penetrant und aufdringlich. Viele lassen sich dann einschüchtern, wenn sie tatsächlich dann mit einem dieser Typen konfrontiert wird.

    man könnte ihm doch damit drohen, die bullerei zu rufen und ihn wegen nötigung/belästigung etc. anzuzeigen...
    🙂



  • Ja sicher kann man das. Aber wie gesagt, viele lassen sich einschüchtern von denen und wissen auch garnciht, was für Mittel sie in der Hand haben.


Log in to reply