Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung



  • Hallo,
    also da ich mich im Bereich Informatik im größten Teil für Softwaretechnik (C++) interessiere, ist mir aufgefallen, dass man im Informatik Studium ziemlich viel anderes Zeug lernt.

    Jetzt habe ich von nem Freund gehört, dass es auch ein Studium gibt als
    Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Hier nimmt man angeblich Hauptsächlich Programmiersprachen usw durch, was natürlich ein Traum für mich währe.

    Ich hab jetzt schon nach diesem Studium gesucht z.b.
    http://www.fachhochschule-ingolstadt.de/FWEB_001.HTM (nächstgelegene FHS)
    aber hier ist nur von Informatik die rede.

    Habt ihr Erfahrungen damit?
    Wo könnte ich das Studieren?

    Blitzschnell

    noch ein Hinweiß:
    Wikipedia spuckt bei Eingabe dieses Studiums folgendes aus:
    "Der Titel Fachinformatiker ist nicht mit dem sehr viel allgemeineren Begriff Informatiker zu verwechseln, da es sich hier um eine Berufsausbildung und nicht um ein Studium handelt."
    Mein Freund hat das jedoch SICHER Studiert!



  • Fachinformatiker Anwendungsentwicklung ist SICHER ein Ausbildungsberuf!

    Und wirklich was lernen kann man IMHO bei der Ausbildung nicht. Da ist man sehr auf Eigeninitiative angewiesen.



  • Es gibt sicherlich kein Studium "Fachinformatiker Anwendungsentwicklung".
    Dein Freund hat wohl Ausbildung mit Studium verwechselt, kann ja mal passieren.



  • also verwechselt hat er es bestimmt nicht.
    Ich habe ihn gefragt warum er so gut C++ kann.
    ( er Arbeitet für eine Sicherheitsfirma im Ausland )
    Daraufhin antwortete er das er C++ 4 Jahre lang Studiert hat.
    naja werde nochmal nachfragen.

    Und warum sollte das nichts bringen?
    Man lernt doch in der Berufsschule C++ usw



  • C++ 4 Jahre lang Studiert

    mit studiert meint er wohl dass er sich eigenständig autodidaktisch sozusagen damit befasst hat.

    Man lernt doch in der Berufsschule C++

    mit sicherheit nicht. Zumindest kann ICH es mir nicht vorstellen. Wie stellst Du Dir das vor? Diese woche machen wir datentypen. Ich frage sie aus herr Blitzschnell: "Was ist 32 Bit groß und wird für ganze Zahlen verwendet?"

    Höchsten so kleine Übungsprogramme. Aber 4 Jahre bestimmt nicht. Höchsten 1 Jahr. Programmierung ist Learning by doing!



  • Es gibt wohl BA Informatik mit Angewandte Informatik, was sehr in die Richtig geht. Hängt wohl auch noch vom Betrieb ab. Kanns aber nicht genau sagen, da ich niemand kenne der das macht. Hab nur damals nach dem Abi Zusagen für solche Stelle bekommen, bin aber lieber studieren gegangen.



  • testo schrieb:

    ...

    Man lernt doch in der Berufsschule C++

    mit sicherheit nicht. Zumindest kann ICH es mir nicht vorstellen. Wie stellst Du Dir das vor? Diese woche machen wir datentypen. Ich frage sie aus herr Blitzschnell: "Was ist 32 Bit groß und wird für ganze Zahlen verwendet?"

    Höchsten so kleine Übungsprogramme. Aber 4 Jahre bestimmt nicht. Höchsten 1 Jahr. Programmierung ist Learning by doing!

    Die wirst es nicht glauben, aber genau so ist es. Ich hab die Ausbildung hinter mir, und mittlerweile auch fast mein Studium. Aber in der Ausbildung (bei mir wars ne Berufsfachschule (also 3 Jahre nur Schule)) war es in der Regel tatsächlich so.

    Gruß
    Tobi



  • ok danke für die Infos
    weiß einer wo ich das Studieren kann?
    Ich wohne in Bayern.
    Aber an der Fachhochschule Ingolstadt gibt es nur Informatik 😕



  • Entenwickler schrieb:

    Es gibt wohl BA Informatik mit Angewandte Informatik, was sehr in die Richtig geht. Hängt wohl auch noch vom Betrieb ab. Kanns aber nicht genau sagen, da ich niemand kenne der das macht. Hab nur damals nach dem Abi Zusagen für solche Stelle bekommen, bin aber lieber studieren gegangen.

    Auch da wird nur wenig programmiert. Ich habe das gemacht.



  • ich glaube ich hab jetzt das richtige für mich Gefunden.
    - Praktische Informatik.
    Studium bei dem man viel Programmiersprachen durchnimmt.



  • ein studium hat nix mit programmiersprachen zu tun. Es geht darum wissenschaftlich zu arbeiten. Die Programmierung wird in der INformatik (der Uni) nur als mIttel zum zweck benutzt. Und diesbezüglich sehen auch die vorlesungen aus. Praktische Übungen haben halt da schon stärkeren bezug. Aber wenn du glaubst du kannst an der Uni jahrelang C++ lernen hast du dich geschnitten.



  • laber bitte nicht so viel Unrat, das zerdrückt zermatscht und zerbombt werden sollte.
    Es gibt wohl so WAS wie z.b. ein studium zur praktischen informatik!!!



  • G-Unit schrieb:

    laber bitte nicht so viel Unrat, das zerdrückt zermatscht und zerbombt werden sollte.
    Es gibt wohl so WAS wie z.b. ein studium zur praktischen informatik!!!

    Wenn es nicht bereits der Inhalt deines Postings tun würde, würde dich dein Nick alleine disqualifizieren.



  • testo schrieb:

    Die Programmierung wird in der INformatik (der Uni) nur als mIttel zum zweck benutzt.

    ist das nicht immer so?
    🙂



  • laber bitte nicht so viel Unrat, das zerdrückt zermatscht und zerbombt werden sollte.

    ich würde gerne von dir wissen warum ich unrat rede bzw. was dir an meinen Aussagen nicht passt oder wo du anderer meinung bist. Ich lasse mich gerne belehren - aber nur auf einem plausiblen und diskussions-fruchtbaren Niveau!

    Es gibt wohl so WAS wie z.b. ein studium zur praktischen informatik!!!

    Es ist mir zwar fremd aber ich habe auch nicht gesagt das es sowas nicht gibt. Ich würde dir raten mal das Vorlesungsverzeichnis durchzugehen von deiner "Praktischen Informatik" - ich vermute da sind die wenigsten vorlesungen mit "Programmierung in C++ für Einsteiger", "Programmierung in C++ für Fortgeschrittene", "Programmierung in C++ für Experten".

    Ich selbst habe Informatik studiert und weiß das in unseren Teilgebieten der Praktischen Informatik eher so Dinge gelehrt werden wie:

    * Einführung Computer Graphik
    * Bildverstehen
    * Wissenschaftliche Visualisierung
    * Datenbanken
    etc. etc.

    In all den Jahren in denen ich Informatik studiert habe ich NIEMALS auch nur eine einzige Vorlesung bzw. Übung gesehen ala "Programmierung in Java/C/C++".

    Die Programmierung wurde sozusagen vorausgesetzt bzw. musste als MIttel zum Zweck selbst gelernt werden.

    ist das nicht immer so?

    ja doch natürlich ist das immer so. Ich wollte nur deutlich machen das ein Informatikstudium nur beschränkt was mit Programmierung zu tun hat.



  • testo schrieb:

    In all den Jahren in denen ich Informatik studiert habe ich NIEMALS auch nur eine einzige Vorlesung bzw. Übung gesehen ala "Programmierung in Java/C/C++".

    Ich auch nicht. Und wirst du zu 99% auch an keiner guten Uni finden - dazu ist die Zeit zu schade. Sowas machen wohl eher Fachinformatiker in der Schule...



  • das verstehe ich aber nicht ganz.
    Ich will doch nach dem Studium lediglich als C++ Programmierer arbeiten,
    aber davon lerne ich ja kaum was im Studium t.t
    was bringt mir dann das Studium?



  • wenn du nur programmieren willst dann ist ein studium für dich verlorene zeit.
    Da solltest du dann eine Ausbildung zum fachinformatiker oder ähnliches machen. Merk dir aber eins: Ohne Anwendung nützt dir das beste programmieren nix.



  • Blitzschnell schrieb:

    das verstehe ich aber nicht ganz.
    Ich will doch nach dem Studium lediglich als C++ Programmierer arbeiten,
    aber davon lerne ich ja kaum was im Studium t.t
    was bringt mir dann das Studium?

    Dir garnichts. Mach besser eine Lehre zum Fachinformatiker.



  • mi wurde aber abgeraten als Fachinformatiker zu Arbeiten weil man dabei nix lernt.
    Was lernt man denn dann in einem Info studium? Das hat ja gar keinen sinn
    wenn man als Softwareentwickler arbeiten will


Log in to reply