PrettyOS um Rechner erweitern



  • Uh, an deinem 1337-speak musst du aber auch noch arbeiten. 🤡

    Ansonsten macht das die Sache leider um einiges schwieriger. Dir scheinen wirklich die kompletten Grundlagen zu fehlen.
    Ich wuerde dir wirklich raten, erstmal einige Tutorials durchzuarbeiten, da ich fuerchte, dir entsprechende Texte zu verfassen wuerde hier ein wenig den Rahmen sprengen.



  • OK!
    Ich wĂĽrde gerne auf Erhard's ASM-Tutorial zurĂĽckgreifen, aber anscheinend ist das aprupt zu Ende!?
    Könnt ihr mir was gutes Empfehlen?



  • Ich fand eigentlich das Tut von Thomas Peschko ziemlich gut.
    Sollte gerade noch [urlspieltkeinerollemehr] zu finden sein...

    edit:
    Ich sehe gerade, dass der hoster bei aol offline ist. Die unkomplizierteste Methode duerfte sein, sich beim web archive zu bedienen.
    URL ist http://web.archive.org
    Dort dann nach http://members.aol.com/peschko suchen und anschliessend noch mal nach den Links zu den pdfs suchen und herunterladen.



  • Endlich mal ein wirklick gutes Tutorial!
    Bei den anderen die ich so gesehen wird direkt losgeballert mit Code.
    Ich sehe die Welt mit anderen Augen :D!
    (Ich hab's natĂĽrlich noch nicht durch)
    Also:
    Register = eine Art "Zwischenspeicher", entweder ist der nächste Schritt der Arbeitsspeicher oder die Verarbeitung in der CPU
    Basis = Anzahl der Ziffern, die im System verwendet können (Dual/Binär: 2, Dezimal: 10, Hexadezimal 16?)



  • nicht richtig?


  • Mod

    Basis = Anzahl der Ziffern, die im System verwendet können (Dual/Binär: 2, Dezimal: 10, Hexadezimal 16?)

    Das ist nicht sauber ausgedrückt. es ist eher die Anzahl unterschiedlicher Informationen, die mit einer "Stelle", die aus n Ziffern gebildet werden kann, ausgedrückt werden können. Binär: 0 oder 1, also zwei mögliche Informationen pro Bit. Beim Dezimalsystem sind es 0...9, also zehn Möglichkeiten. Im Hexadezimalsystem entsprechend 0...F, also 16 Möglichkeiten.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Dualsystem



  • Erhard Henkes schrieb:

    Basis = Anzahl der Ziffern, die im System verwendet können (Dual/Binär: 2, Dezimal: 10, Hexadezimal 16?)

    Das ist nicht sauber ausgedrückt. es ist eher die Anzahl unterschiedlicher Informationen, die mit einer "Stelle", die aus n Ziffern gebildet werden kann, ausgedrückt werden können.

    nö, das war schon richtig so. die basis eines zahlensystems bestimmt die anzahl verschiedener ziffern. ein zahlensystem zur basis 2 hat 2 ziffern (0,1) eins zur basis 3 hat 3 ziffern (0,1,2) und allgemein, eins zur basis b hat immer b ziffern (von 0...b-1). demnach gäbs auch ein zahlensystem zur basis 1 mit nur einer ziffer und eins zur basis 0 mit 0 ziffern (beides ist unsinnig, aber mal der vollständigkeit halber).
    🙂



  • lmb schrieb:

    Register = eine Art "Zwischenspeicher", entweder ist der nächste Schritt der Arbeitsspeicher oder die Verarbeitung in der CPU

    Jup, kann man so sagen. 🙂

    Ein (Allzweck-)Register ist in CPU ein kleiner, extrem schneller speicher, in dem man Werte zur weiteren Bearbeitung zwischenspeichert.


  • Mod

    a) Das AX Register:
    Der Akkumulator (AX Register) wird bei arithmetischen Operationen eingesetzt. Es muss auch bei der Multiplikation und Division verwendet werden.

    b) Das BX Register:
    Das Base (BX) Register wird bei Speicherzugriffen als Zeiger verwandt.

    c) Das CX Register:
    Das Count (CX) Register wird zum Beispiel in Schleifen eingesetzt. Beispiel: Eine Schleife mit dem Befehl LOOP wird so lange wiederholt, bis CX = 0 ist.

    d) Das DX Register:
    Das Data (DX) Register dient zum Beispiel zur Aufnahme von Daten bei 16 Bit Multiplikationen und Divisionen.

    http://www.assembler.my100megs.com/8086.htm



  • Dieser Thread wurde von Moderator/in Nobuo T aus dem Forum Assembler in das Forum Projekt: OS-Development verschoben.

    Im Zweifelsfall bitte auch folgende Hinweise beachten:
    C/C++ Forum :: FAQ - Sonstiges :: Wohin mit meiner Frage?

    Dieses Posting wurde automatisch erzeugt.


Log in to reply