Aktivierung der Arbeitsflächeneffekte unter openSUSE 11.1 nicht möglich



  • Guten Morgen.
    Ich hätte ein Problem openSuSE 11.1 und zwar kann ich die Arbeitsflächeneffekte nicht aktivieren. Darunter steht dann

    "Compositing wird auf ihrem System leider nicht unterstützt."
    "Required extensions (XComposite and XDamage) are not available."

    Kann mir einer sagen wo der Fehler liegt?
    Sind meine ersten paar stunden mit Linux also wäre nett wenn ihr wenig Fachbegriffe etc. verwenden würdet 😃



  • Sorry für die falsche Themenüberschrift ⚠



  • was steht denn in der /etc/X11/xorg.conf in der Section "Extensions" ?



  • geht so:
    Terminalfenster aufmachen,

    less /etc/X11/xorg.conf
    

    dann einfach tippen:

    /Extensions
    

    und <return>-Taste



  • u-ser_l: Was spricht einfach gegen "grep Extensions /etc/X11/xorg.conf"?

    Andyman: Editierst Du bitte den Threadtitel einfach, indem Du Deinen ersten Post hier editierst?

    http://www.fedoraforum.de/viewtopic.php?f=7&t=16954 (Gibt bestimmt auch passende Threads für OpenSuse.)



  • Ja hat mir etwas weitergeholfen. Ich werde mich wohl noch etwas mit der Materie beschäftigen müssen 😃
    Auf jeden Fall danke für die Antworten!



  • nman schrieb:

    u-ser_l: Was spricht einfach gegen "grep Extensions /etc/X11/xorg.conf"?

    Aber damit findet man nur eine Zeile, oder?



  • nman schrieb:

    u-ser_l: Was spricht einfach gegen "grep Extensions /etc/X11/xorg.conf"?

    dagegen spricht, daß er lesen soll, was unterhalb der Zeile Section "Extensions" steht (falls sie da ist).



  • u-ser_l schrieb:

    nman schrieb:

    u-ser_l: Was spricht einfach gegen "grep Extensions /etc/X11/xorg.conf"?

    dagegen spricht, daß er lesen soll, was unterhalb der Zeile Section "Extensions" steht (falls sie da ist).

    grep -A5 Extensions /etc/X11/xorg.conf 🙂



  • less /etc/X11/xorg.conf 	
    /Extensions
    

    ist aber kürzer 🙂



  • u-ser_l schrieb:

    less /etc/X11/xorg.conf 	
    /Extensions
    

    ist aber kürzer 🙂

    Du kanntest also die -A-Option nicht. Macht nix, ist ja gut, dazuzulernen.

    -B und -C sind auch sehr praktisch.



  • Hast du die Proprietären Treiber installiert?

    Unter Yast -> Software -> Software-Repositories -> Hinzufügen -> Community/Gemeinschafts-Repositories
    Bei Ati bzw NVidia ein Häkchen machen und OK drücken. Wenn du dann unter YAST auf "Software installieren/löschen" klickst, sollten die Pakete automatisch angewählt sein. Also dann einfach auf "Annehmen" klicken. Ansonsten suchst du nach ATI bzw NVidia und wählst den richtigen Treiber von Hand aus.

    Das Grafiksystem muss danach neu gestartet werden. Gewöhnlich langt einfach abmelden und wieder anmelden, ein Neustart ist natürlich auch nicht verkehrt.

    Welche Arbeitsumgebung nutzt du: KDE4, KDE3 oder Gnome? Compiz brauchst du unter KDE4 eigentlich nicht, der Standard-Windowmanager KWin besitzt bereits 3D-Funktionen, die mir persönlich besser gefallen als die von Compiz (weniger Spielkram).



  • nman schrieb:

    Du kanntest also die -A-Option nicht. Macht nix, ist ja gut, dazuzulernen.

    die kenne ich sehr wohl.

    Aber du kennst wohl die Suchfunktion in less nicht.

    Sonst hättest du wohl kaum eine Kommandozeile mit grep vorgeschlagen, die

    a.) hier gar nicht anzuwenden ist (!), weil sie nichts bringt
    b.) auch noch überflüssigerweise länger als meine ist.

    Merke:

    eigene Fehler zu kaschieren durch Anmotzen derer, die es besser wissen (ich, in diesem Fall), ist nur ... Peinlich.



  • u-ser_l schrieb:

    Aber du kennst wohl die Suchfunktion in less nicht.

    Hat doch jedes Programm mit vi-artigen Keybindings. Verwende ich ständig.

    Aber wenn sich interaktive Vorgänge durch völlig statische ersetzen lassen, ist das immer praktisch.

    a.) hier gar nicht anzuwenden ist (!), weil sie nichts bringt

    Lässt sich bestens verwenden, höre mir aber natürlich gerne an, warum Du gegenteiliger Meinung bist.

    b.) auch noch überflüssigerweise länger als meine ist.

    Ich hielt das mit der Länge vorher schon für einen eigenartigen Scherz, meinst Du das Ernst mit dem Zeichen zählen? 🙂



  • da kennt wohl jemand die Struktur der xorg.conf nicht?

    grep Extensions /etc/X11/xorg.conf
    

    bringt hier nichts, weil die für den Threadopener relevante Info in den Zeilen unterhalb der Zeile Section "Extensions" steht. Mit meiner less-Zeile findet er diese Zeile und kann bequem lesen, was unterhalb steht. Mit deiner grep-Zeile nicht.

    die xorg.conf kann zB so aussehen:

    Section "Extensions"
    EndSection
    

    oder auch zB so:

    Section "Extensions"
       Option            "Composite" "on"
    EndSection
    

    Da bringt es gar nichts, mit

    grep /etc/X11/xorg.conf
    

    zu testen, ob die Zeile "Extensions" existiert, die kann auch existieren, wenn "Composite" nicht aktiviert ist.



  • u-ser_l schrieb:

    da kennt wohl jemand die Struktur der xorg.conf nicht?

    Doch, hab ich schon das ein oder andere Mal gesehen. 🙂

    grep Extensions /etc/X11/xorg.conf
    

    bringt hier nichts, weil die für den Threadopener relevante Info in den Zeilen unterhalb der Zeile Section "Extensions" steht. Mit meiner less-Zeile findet er diese Zeile und kann bequem lesen, was unterhalb steht. Mit deiner grep-Zeile nicht.

    Hm? Wie schon gesagt, dafür gibts die -A-Option. Wenn Du die kanntest, wird Dir doch bestimmt klar sein, dass und warum man die hier verwenden sollte.

    Habe mich nur sehr über Dein Längenargument gewundert.



  • oh, die -A-Option ... jetzt auf einmal ... 👍

    dein Vorschlag war aber:

    Was spricht einfach gegen "grep Extensions /etc/X11/xorg.conf"?

    Das ist hier untauglich, basta.

    dein nachträglicher (nachdem ich dir erklären mußte, wieso grep alleine hier Mumpitz ist)
    Vorschlag grep -A ... ist nicht nur keine Verbesserung, sondern auch noch
    länger als mein

    less /etc/X11/xorg.conf    
    /Extensions
    

    und daher im Zweifelsfall abzulehnen, punkt.

    Abgesehen davon wäre grep -A hier drittens methodisch unschön, weil unbekannt ist, wieviele interessante Zeilen folgen.

    Weitere Versuche, mir unbegründet ans Bein zu p*nk*ln, kannst du in Zukunft stecken lassen, auch im Interesse der Sache.

    Für mich ist das Thema damit erledigt.



  • u-ser_l schrieb:

    (nachdem ich dir erklären mußte, wieso grep alleine hier Mumpitz ist)

    Klar, Du musst mir erklären, wie eine xorg.conf aussieht und wie grep funktioniert. 🙂

    sondern auch noch länger als mein

    Du fängst hier allen Ernstes an, Keystrokes zu zählen? "less foo.org[ENTER]/Extensions[ENTER]" ist genau wieviele Keystrokes kürzer als "grep -A5 Extensions foo.org[ENTER]"?

    Weitere Versuche, mir unbegründet ans Bein zu p*nk*ln, kannst du in Zukunft stecken lassen, auch im Interesse der Sache.

    Dir ans Bein pinkeln? Meine Güte, bist Du empfindlich.

    Aufgrund dieser Keystroke-Geschichte und des Smilies ging ich schlicht davon aus, dass Du -A nicht kanntest und herumblödelst, habe doch extra noch auf -C und -B verwiesen. Dass Du das (a) Ernst meinst und dann (b) noch so schnell sauer wirst, hätte ich einfach nicht gedacht.



  • @nman: für mich siehts auch wie anpinkeln an.

    aber das interssiert dich bestimmt nicht.



  • jenz schrieb:

    @nman: für mich siehts auch wie anpinkeln an.

    Besten Dank für die Wortmeldung. Was soll ich dazu jetzt sagen? Ich überschwemme meine Posts häufig nicht mit Smilies oder lese jeden kleinen Mist vor dem Posten mehrfach auf "Könnte sich da jemand angegriffen fühlen?" durch, weil ich mir momentan nicht so viel Zeit zum Posten nehmen kann.


Log in to reply