Ubuntu: Symbole/Icons auf dem Desktop für Benutzer sperren. HOWTO gesucht.



  • Hallo!
    Wie mache ich das (siehe Titel) am einfachsten?
    MfG


  • Mod

    Du entziehst dem Benutzer das Ausführrecht für das Icon. Aber da ich mir nicht vorstellen kann, wozu das gut sein soll, vermute ich, dass ich deine Frage nicht richtig verstanden habe. Was hast du genau vor?



  • Die Kiddies killen hier gern die Icons weg (löschen) und die Panel Icons sind vor den kleinen Biestern auch nicht sicher.



  • Schreibrechte von ~/Desktop entziehen.

    Aber wenn hier == eine öffentliche Einrichtung, dann solltest du dir lieber etwas wie das Ubuntu Guest-Login anschauen und nicht alle User auf einem Account arbeiten lassen! So etwas ist nicht nur bei Desktopicons nervig, auch bei vielen anderen Einstellungen oder gar wenn sich jemand vergessen hat irgend wo auszuloggen.



  • ubuntu n00b schrieb:

    Die Kiddies killen hier gern die Icons weg (löschen) und die Panel Icons sind vor den kleinen Biestern auch nicht sicher.

    User: kiddiadmin, group: kiddis
    owner, group: alle Dateien in ~/.*, ~/Desktop
    Rechte fuer Dateien (u-g): rw-r
    Rechte fuer Verz. (u-g): xrw-xr

    User: kiddi, group: kiddis
    Kiddies sollen sich als kiddi anmelden.

    kiddiadmin kann den Desktop herrichten und user kiddi kann nur lesend drauf zugreifen.



  • Danke für die guten Tips!



  • DEvent schrieb:

    ubuntu n00b schrieb:

    Die Kiddies killen hier gern die Icons weg (löschen) und die Panel Icons sind vor den kleinen Biestern auch nicht sicher.

    User: kiddiadmin, group: kiddis
    owner, group: alle Dateien in ~/.*, ~/Desktop
    Rechte fuer Dateien (u-g): rw-r
    Rechte fuer Verz. (u-g): xrw-xr

    User: kiddi, group: kiddis
    Kiddies sollen sich als kiddi anmelden.

    kiddiadmin kann den Desktop herrichten und user kiddi kann nur lesend drauf zugreifen.

    kiddi kann ~/Desktop nach ~/Muell verschieben solange er in ~ schreiben darf.



  • http://www.linux.com/archive/feature/62060 steht was über das sperren von Panels. Pessulus muss man bei Ubuntu aber nachinstallieren.



  • Besser wäre es, jedes mal das ~ aus einem template zu kopieren. so kann $KIDDIE ändern was will, aber du hast jedes mal einen bügelfrischen desktop.



  • lol, na dann nützt ja alles nix, wenn *strolchuser* den desktop in den müll schieben kann!
    was hat es mit dem ~ und dem template auf sich?



  • mit ~ meine ich /home/$USER (also hier /home/kiddie)

    und es gibt sicher distris/pakete die solche temporaer-login-funktionalitäten haben.



  • Das scheint mir noch die einfachste und beste Möglichkeit zu sein: ein Programm zu intallieren, das den Desktop wieder in den Ursprungszustand versetzt.
    Werde mich auf die Suche machen.

    THX!



  • Einfach den /home/kiddi auf ein (limitieres) tmpfs erstellen und mittels script beim login die Dateien von /home/kiddiadmin/* nach /home/kiddi kopieren.

    Also ungefaehr so:
    /etc/passwd:

    kiddi:...:....:/home/kiddi:...
    

    /etc/fstab

    tmpfs /tmp tmpfs size=100MB defaults 0 0
    
    /tmp/home/kiddi /home/kiddi none bind 0 0
    

    Dann noch das Script, ausfuehren beim login von kiddi, z.b. in die .bashrc oder die .profile:

    copy -r /home/kiddiadmin/template/* /home/kiddi
    

    Beim logout kann man /home/kiddi/* wieder loeschen.

    ----

    Aber IMHO das enfachste waere es, /home/kiddi/* keinelei Schreibrechte fuer kiddi zu geben und fuer Dateien einen eigenen /home/kiddi/temp zu erstellen.



  • DEvent schrieb:

    Dann noch das Script, ausfuehren beim login von kiddi, z.b. in die .bashrc oder die .profile:

    wohin genau?



  • Sorry wegen eventueller 'Noobfrage' aber, was bedeutet das:

    DEvent schrieb:

    kiddi:...:....:/home/kiddi:...
    

    😕



  • ubuntu n00b schrieb:

    Das scheint mir noch die einfachste und beste Möglichkeit zu sein: ein Programm zu intallieren, das den Desktop wieder in den Ursprungszustand versetzt.
    Werde mich auf die Suche machen.

    THX!

    Ubuntu hat dafür extra einen Guest-Account eingeführt.



  • rüdiger schrieb:

    ubuntu n00b schrieb:

    Das scheint mir noch die einfachste und beste Möglichkeit zu sein: ein Programm zu intallieren, das den Desktop wieder in den Ursprungszustand versetzt.
    Werde mich auf die Suche machen.

    THX!

    Ubuntu hat dafür extra einen Guest-Account eingeführt.

    nur dass ein user sich anmelden muss um die kontrolle an den guest-account zu geben...



  • rüdiger schrieb:

    Ubuntu hat dafür extra einen Guest-Account eingeführt.

    Die Benutzerkonten sind bereits eingerichtet: Schülerprogramme sind installiert und die Desktop-Icons mit den Verknüpfungen sind erstellt.



  • ubuntu n00b schrieb:

    Sorry wegen eventueller 'Noobfrage' aber, was bedeutet das:

    DEvent schrieb:

    kiddi:...:....:/home/kiddi:...
    

    😕

    Sry, ich wusste nicht mehr das Format der /etc/passwd. kiddi ist der user name, die ...:.. sind irgendwas und /home/kiddi ist das user directory.



  • Erstell doch ein Musterprofil und kopiere es bei jeden Neustart ins home.
    So mach ich das oft bei mir, weil die Froesche doch immer was spielen muessen.


Log in to reply