Schweinegrippe - wer lässt sich impfen?



  • Umfrage: Lasst ihr euch impfen?

    Auswahl Stimmen Prozent
    Ja, denn ich denke eine Pandemie steht unmittelbar bevor. 2 2.2%
    Ja, denn schaden kanns nicht. 3 3.3%
    Nein, die Risiken durch Nebenwirkungen sind mir zu hoch. 19 21.1%
    Nein, alles nur durch Medien aufgebauscht! 48 53.3%
    Ja [aus sonstigen Gründen] 1 1.1%
    Nein [aus sonstigen Gründen] 17 18.9%

    Siehe Titel.

    Meinungen?



  • Nein, wenn ich schon irgendwie meine Gesundheit ruiniere, dann sicher nicht mit möglichen Nebenwirkungen einer vorschnell auf den Markt gehauenen und von der Politik und den Medien gepushten Impfung. Ich gehe mir lieber ein paar Bier trinken! 😃



  • Nein, bin zu faul zum Arzt zu gehen und dan Impfstoff zu kaufen.



  • Walli schrieb:

    [...] von der Politik und den Medien gepushten Impfung [...]

    Weder von Politk noch von Medien, sondern von der Pharmaindustrie 😉



  • Ich bin noch unschlüssig, aber eher erstmal nein.

    Nach den Nebenwirkungen und Todesfällen nach der H1N1-Impfung haben die Medien ja dazu beigetragen, dass sich viele nicht impfen lassen...

    Die Frage ist: Wenn sich keiner Impfen lässt, wird dann in Zukunft noch jemand bezahlbare Impfstoffe entwickeln?


  • Mod

    langeweile schrieb:

    Die Frage ist: Wenn sich keiner Impfen lässt, wird dann in Zukunft noch jemand bezahlbare Impfstoffe entwickeln?

    Es ist ja nicht so, dass der Impfstoff nicht verkauft wurde. Wurde alles schön mit Steuergeldern aufgekauft.



  • Ja. Mir wurde von den Behörden vor einiger Zeit mitgeteilt, dass ich im Falle einer Pandemie als Teil irgendeiner komischen Task Force einrücken muss; die Impfung wird in diesem Fall wohl unumgänglich sein. Zuerst müssen die hier in der Schweiz aber noch einen Impfstoff zulassen, und das kann noch etwas dauern.

    MfG



  • Nein. Zu faul/keine Zeit zum Arzt zu gehen + misstrauisch das Aufwand/Nutzen-Verhaeltnis betreffend (Zeit, Nebenwirkungen, Wirksamkeit, Ausmasse der Infektionen, Politik, ...)



  • /rant/ schrieb:

    Ja. Mir wurde von den Behörden vor einiger Zeit mitgeteilt, dass ich im Falle einer Pandemie als Teil irgendeiner komischen Task Force einrücken muss; die Impfung wird in diesem Fall wohl unumgänglich sein. Zuerst müssen die hier in der Schweiz aber noch einen Impfstoff zulassen, und das kann noch etwas dauern.

    MfG

    Habe heute in der 20 Minuten was Ende Dezember gelesen..

    Naja.. Ich sehe das ganze recht locker. Viele haben die Krankheit bereits gehabt und sind wieder munter auf den Beinen. Gab schlimmere Grippen..



  • Erst nach meiner Zebrapest-Impfung.



  • Ja, hat Mami gesagt. 😃



  • drakon schrieb:

    /rant/ schrieb:

    Ja. Mir wurde von den Behörden vor einiger Zeit mitgeteilt, dass ich im Falle einer Pandemie als Teil irgendeiner komischen Task Force einrücken muss; die Impfung wird in diesem Fall wohl unumgänglich sein. Zuerst müssen die hier in der Schweiz aber noch einen Impfstoff zulassen, und das kann noch etwas dauern.

    MfG

    Habe heute in der 20 Minuten was Ende Dezember gelesen..

    Naja.. Ich sehe das ganze recht locker. Viele haben die Krankheit bereits gehabt und sind wieder munter auf den Beinen. Gab schlimmere Grippen..

    Das ist sowieso klar. An der normalen Grippe werden wohl mehr Leute sterben als an diesen panikerzeugenden Krankheiten SARS, Vogelgrippe und Schweinegrippe in den letzten Jahren zusammen. Der springende Punkt hier ist nicht nur die theoretische Möglichkeit, dass durch entsprechende Mutationen eine verheerende Pandemie ausbrechen könnte, sondern dass es sich um etwas Neues handelt und die Leute haben Angst vor dem Unbekannten.

    Man soll mich bitte nicht falsch verstehen, ich empfinde die Entwicklung und Bereitstellung von Impfstoffen grundsätzlich als richtig und wichtig. Auch ist es für die Behörden eine gute Übung, dies möglicht so zu organisieren, dass alles reibungslos abläuft. Aber manchmal wird hier doch Angstmacherei betrieben...

    MfG



  • Nein, bin keine Risikogruppe.



  • ..



  • Dann frage ich mich warum in Österreich ein Impfstoff da ist der keine Verstärker drin hat.
    Hilfreich war auch nicht gerade das die jetzigen Gruppen einen bekommen die ebenfalls keine Verstärker drin haben.



  • Apollon schrieb:

    Walli schrieb:

    [...] von der Politik und den Medien gepushten Impfung [...]

    Weder von Politk noch von Medien, sondern von der Pharmaindustrie 😉

    Und wer ist wohl deren Sprachrohr? Darüber hinaus hat auch die Politik ein nachvollziehbares Interesse das Zeug an den Mann zu bringen 😉 .





  • Also ich würde mir um die Nebenwirkungen keine Sorgen machen. Dann tuts halt ein bischen weh, nachdem man gespritzt wurde, wir sind doch keine kleinen Kinder mehr.



  • Grohool schrieb:

    Also ich würde mir um die Nebenwirkungen keine Sorgen machen. Dann tuts halt ein bischen weh, nachdem man gespritzt wurde, wir sind doch keine kleinen Kinder mehr.

    Nebenwirkungen sind ja nicht unbedingt ein kleines Bobochen nach dem Picks, sondern wirklich ernsthafte Überlegungen. Wenn man in gesundem Zustand ist, dann wird man die Krankheit durchstehen können, eigene Abwehrkörper bilden und so zur (globalen) Immunisierung helfen. Ich finde es auf die Dauer besser, dass man, solange man es verkraften tut eine Krankheit durchsteht. Finde ich persönlich sehr wichtig. (solange die Krankheit nat. keine bleibende Schäden hinterlässt).



  • Die Schweinegrippe ist lediglich wie eine normale Grippe. Sie verläuft genauso, wenn nicht gar schwächer. Impfung ist daher unnötig. Grade Grippeimpfstoffe haben oft schwere Nebenwirkungen (Obwohl sie so ziemlich die sinnlosesten sind). In Anbetracht einer harmlosen Krankheit geht man durch die Impfung unnötiges Risiko ein und unterstützt die staatlichen Fehlinvestitionen (Warum fehlt im Gesundheitswesen ständig Geld...).
    -> Nicht imfpen


Log in to reply