Haskell



  • Hallo zusammen,

    wofür brauche ich eigentlich Haskell? Ich mach das hier gerade aber ich weiß nicht warum!

    lg, freakC++



  • Gegenfrage: Wofür brauch ich C++, C#, Java, Perl etc geht doch auch alles in Assembler? Wofür überhaupt verschiedene Sprachen?



  • xD
    Eine selten dämliche Frage...



  • haskell ist rein funktional! C++ ist viel komfortabler! Warum also?



  • Haskell ist ein breit angelegter Trollversuch. Das ist Fakt. Alles andere wäre reine Spekulation.

    Grüße aus Bielefeld.



  • freakC++ schrieb:

    haskell ist rein funktional! C++ ist viel komfortabler! Warum also?

    Irgendwelche Irren haben irgendwann mal richtig hartes Zeug genommen und sind dann auf die Idee gekommen, man bräuchte tatsächlich Sprachen die rein funktional sind.
    Aus irgendeinem unerfindlichen Grund hat sich diese Idee bis heute gehalten.



  • haskell ist rein funktional! C++ ist viel komfortabler! Warum also?

    Beschäftige dich mal ein bisschen mit Haskell und dann wirst du die inhärente Schönheit der Sprache entdecken. Als Einstieg ist übrigens "Programming in Haskell" von Graham Hutton sehr zu empfehlen.
    Dass C++ für dich komfortabler ist, liegt übrigens nur daran, dass du schon damit umgehen kannst. Bei einer rein funktionalen Sprache muss man aber komplett (!) umdenken.



  • Irgendwer schrieb:

    Beschäftige dich mal ein bisschen mit Haskell

    Das mache ich gerade!

    Irgendwer schrieb:

    Bei einer rein funktionalen Sprache muss man aber komplett (!) umdenken.

    Warum? Funktionen sehen ein bisschen komisch aus. Typen muss man wie in C++ unterscheiden. Es gibt halt keine Schleifen, aber das kann man rekursiv lösen. Bis jetzt habe ich nicht komplett Neues erlebt und komme mit den Übungsaufgaben prima zurecht.

    Ich vermute mal, Tim und ipsec haben recht.

    lg, freakC++



  • Schon mal nebenläufige- oder parallele Systeme/Anwendung programmiert?



  • freakC++ schrieb:

    Ich vermute mal, Tim und ipsec haben recht.

    Sarkasmusdetektor vergessen?



  • freakC++ schrieb:

    Bis jetzt habe ich nicht komplett Neues erlebt und komme mit den Übungsaufgaben prima zurecht.

    Hast du den Thread bevor oder nachdem du mit Haskell angefangen hast eröffnet?



  • Ich kann mit gut vorstellen, dass er seinen zweite Sitzung hinter sich hat.



  • Wie gesagt: Das ist ja nur eine Vermutung! Es kann sein, dass ich mich irre.

    Ich bin tatsächlich in Haskell noch nicht weit und in C++ bin ich auch kein Profi. Bedeutet dies, dass man die Vorteile von Haskell erst in größeren Projekten merkt?

    Vielen Dank
    lg, freakC++



  • Eine gute Sache hat Haskell: Der Typ "Integer" ist nicht (abgesehen von der Größe des Arbeitsspeihers) begrenzt.



  • Eine gute Sache hat Haskell: Der Typ "Integer" ist nicht (abgesehen von der Größe des Arbeitsspeihers) begrenzt.

    🙄

    Ich glaube dein Problem ist eher die funktionale Programmierung an sich und nicht Haskell. Deswegen mal zum Lesen und Nachdenken:
    Why Functional Programming Matters
    Und für Haskell speziell:
    Why Haskell Matters



  • freakC++ schrieb:

    Irgendwer schrieb:

    Bei einer rein funktionalen Sprache muss man aber komplett (!) umdenken.

    Warum? Funktionen sehen ein bisschen komisch aus. Typen muss man wie in C++ unterscheiden. Es gibt halt keine Schleifen, aber das kann man rekursiv lösen. Bis jetzt habe ich nicht komplett Neues erlebt und komme mit den Übungsaufgaben prima zurecht.

    Geht mir genauso. Ich bin auch noch halbwegs am Anfang und komme von C++, kann aber von einem "kompletten Umdenken" nix entdecken. Zu viel Wind um die Sache oder kommt das einfach später?



  • Zeus schrieb:

    Schon mal nebenläufige- oder parallele Systeme/Anwendung programmiert?

    Ja, da braucht man kein Haskell und seine komische Denke.



  • PS: Und Haskell macht es einem auch nicht einfacher. Könnt ihr euch sparen, mir einreden zu wollen, dass da alles automatisch geht.



  • Wer zwingt euch eigentlich, Haskell zu lernen?



  • Mich keiner. Den freakC++ wahrscheinlich sein Lehrer/Prof.


Log in to reply