Warum stinkt Flasche?



  • Hi,

    ich füll mir eine Mineralwasser-Flasche immer mit Leitungswasser nach. Leider mieft die nach ein paar Tagen dann ganz leicht. Ich trinke dann oft trotzdem weiter und habe es bislang überlebt. Natürlich kann ich langfristige gesundheitliche Schäden nicht ausschließen, aber gut.

    Wieso stinkt die Flasche, kann mir jemand den Prozess erklären? Und ist der leichte Mief ein Hinweis auf etwas Schädliches. Aussagen wie "da würd ich lieber nicht raus trinken" sind mir zu vage, bitte untermauerte Theorien. 🙂



  • Eh das gammelt? Also nicht das Wasser selbst, aber du gibst da ja bakterien rein. Wäre das steril und verschlossen, würde das sicher nicht (so schnell) passieren.



  • Die Flasche hat eine Gummi-Dichtung. Irgendwann tummeln sich da mehr Bakterien, als dir vll lieb ist



  • Du solltest es nicht trinken.

    Wasser muss steril sein (z.B. abgekocht oder bestrahlt), oder ständig fließen. Leitungswasser in der Stadt fließt ständig im Kreis, Tanks dürfen keine Ecken haben, damit es immer fließt.



  • Also Leitungswasser mag ja bis zum Wasserhahn noch halbwegs steril sein, aber sobald es da raus kommt, ist es vorbei mit steril!

    BTW: Es gibt Steril-Filter 😉



  • Abgestandenes Wasser riecht mit der Zeit - ist doch jetzt nichts neues.

    Leider mieft die nach ein paar Tagen dann ganz leicht

    Tauscht du das Wasser nur alle Paar Tage? Wasser was man sich in Trinkflaschen abfüllt ist wie bei Wasser für die Haustiere - man sollte es täglich auswechseln.

    http://www.gutefrage.net/frage/abgestandenes-wasser-trinken-ungesund



  • Ich habe es auch so gemacht bis eines Tages weisse Flocken im Wasser herumgeschwommen sind. 😋



  • Ein paar Möglichkeiten Bakterien B zurückzuhalten:
    - Flasche in den Kühlschrank stellen (B vermehren sich langsamer)
    - Wasser in der Sonne/UV-Licht stehen lassen (B werden von UV-Strahlen langsam abgetötet)
    - Wasser mit Kohlensäure versetzen (B vermehren sich langsamer/garnicht)
    - Wasser abkochen (B werden abgetötet)
    (- Wasser immer frisch nachfüllen)

    Prinzipiell müsstest Du die Methode nach jedem Trinkem direkt aus der Flasche wiederholen, da Du dann ja neue Keime einbringst.



  • robot schrieb:

    Prinzipiell müsstest Du die Methode nach jedem Trinkem direkt aus der Flasche wiederholen, da Du dann ja neue Keime einbringst.

    eine 1 Liter Flasche ist schnell genug ausgedrunken, dass die Bakterien sich nicht wesentlich vermehren können. Oder kochst du dein Wasser nach jedem Schluck neu ab?



  • Wie schnell trinkt ihr denn einen Liter?
    Wasser in der Sonne stehen lassen ist so mit die beste Methode es verkommen zu lassen!


  • Mod

    zwutz schrieb:

    eine 1 Liter Flasche ist schnell genug ausgedrunken, dass die Bakterien sich nicht wesentlich vermehren können. Oder kochst du dein Wasser nach jedem Schluck neu ab?

    Er füllt ja immer wieder nach. Dann fängt das trotzdem irgendwann an zu stinken.

    Ich mache das übrigens auch so mit dem Leitungswasser. Aber alle paar Wochen gönne ich mir ein neues Sechserpack des billigsten Wassers aus dem Supermarkt, damit ich neue Flaschen bekomme. Den einen Euro ist das durchaus Wert 😉 .



  • SeppJ schrieb:

    zwutz schrieb:

    eine 1 Liter Flasche ist schnell genug ausgedrunken, dass die Bakterien sich nicht wesentlich vermehren können. Oder kochst du dein Wasser nach jedem Schluck neu ab?

    Er füllt ja immer wieder nach. Dann fängt das trotzdem irgendwann an zu stinken.

    Ich mache das übrigens auch so mit dem Leitungswasser. Aber alle paar Wochen gönne ich mir ein neues Sechserpack des billigsten Wassers aus dem Supermarkt, damit ich neue Flaschen bekomme. Den einen Euro ist das durchaus Wert 😉 .

    Wo arbeitest du denn? Stellt euch euer Vorgesetzter kein Wasser?


  • Mod

    deletet schrieb:

    Wo arbeitest du denn? Stellt euch euer Vorgesetzter kein Wasser?

    An einer Universität. Und daher: Nein, tut er nicht. Nur Leitungswasser ist umsonst.



  • deletet schrieb:

    Wie schnell trinkt ihr denn einen Liter?
    Wasser in der Sonne stehen lassen ist so mit die beste Methode es verkommen zu lassen!

    Nö, UV- Bleeching durch Plastik funktioniert, toxikologisch und mikrobiologisch minimiert das Befunde. Es schmeckt nur nicht gut. Aus dem Kunststoff diffundieren mit der Zeit Moleküle ins Wasser.
    Leitungswasser ist eigentlich das bestkontrollierte Lebensmittel, aber organische Restbestände sind nie auszuschließen. Gegen bakteriellen Befall genügt ein Ausspülen mit ein paar Tropfen Spüli auf 'nen Liter, Pilze sind etwas robuster. Bei den irren "Hausfrauenkonzentrationen von GlobbGlobbGlobbb" auf 'nen Liter Wasser besteht sowieso eher die Gefahr einer Magenschleimhautreizung durch Tenside.
    Nur auf die Verschlüsse achtgeben, dann geht's.



  • Also wenn du Wasser in die Sonne stellst vermehren sich Bakterien. Wir haben extra Behälter in der Firma die nicht UV-Durchlässig sind, nur für Wasser. Nen Pappkarton drum rum würde nicht reichen. Wir Wechseln den Behälter selber alle 24 Stunden, den Filter davor auch. Die Anlage hinter dem Filter wird alle 72 Stunden gewechselt.
    Und wehe die Hygene-Fachkraft sieht Anlagen die länger als 72 Stunden nicht gewechselt wurden, dann wir alles was drüber hinaus produziert wurde weg geworfen!!!
    Wenn wir einen Verschluss angefasst haben müssen wir den auch weg werfen. Der kommt aus der sterilen Verpackung dirket darauf!
    Ein Tropfen Spüli und du hast noch über 60% der Bakterien!

    Erschreckend ist: Ihr gebt lieber Geld für Musik aus, als für nen Sixpack Wasser 🙄



  • deletet schrieb:

    Also wenn du Wasser in die Sonne stellst vermehren sich Bakterien. Wir haben extra Behälter in der Firma die nicht UV-Durchlässig sind, nur für Wasser. Nen Pappkarton drum rum würde nicht reichen. Wir Wechseln den Behälter selber alle 24 Stunden, den Filter davor auch. Die Anlage hinter dem Filter wird alle 72 Stunden gewechselt.
    Und wehe die Hygene-Fachkraft sieht Anlagen die länger als 72 Stunden nicht gewechselt wurden, dann wir alles was drüber hinaus produziert wurde weg geworfen!!!
    Wenn wir einen Verschluss angefasst haben müssen wir den auch weg werfen. Der kommt aus der sterilen Verpackung dirket darauf!
    Ein Tropfen Spüli und du hast noch über 60% der Bakterien!

    Erschreckend ist: Ihr gebt lieber Geld für Musik aus, als für nen Sixpack Wasser 🙄

    Kauf' Dir ein Hirn, das funktioniert, das ist die beste Investition. 😉



  • pointercrash() schrieb:

    deletet schrieb:

    Also wenn du Wasser in die Sonne stellst vermehren sich Bakterien. Wir haben extra Behälter in der Firma die nicht UV-Durchlässig sind, nur für Wasser. Nen Pappkarton drum rum würde nicht reichen. Wir Wechseln den Behälter selber alle 24 Stunden, den Filter davor auch. Die Anlage hinter dem Filter wird alle 72 Stunden gewechselt.
    Und wehe die Hygene-Fachkraft sieht Anlagen die länger als 72 Stunden nicht gewechselt wurden, dann wir alles was drüber hinaus produziert wurde weg geworfen!!!
    Wenn wir einen Verschluss angefasst haben müssen wir den auch weg werfen. Der kommt aus der sterilen Verpackung dirket darauf!
    Ein Tropfen Spüli und du hast noch über 60% der Bakterien!

    Erschreckend ist: Ihr gebt lieber Geld für Musik aus, als für nen Sixpack Wasser 🙄

    Kauf' Dir ein Hirn, das funktioniert, das ist die beste Investition. 😉

    Es funktioniert besser als Deins, was wohl hinreichend ist.
    Vllt solltest du deins seltener wechseln, dann hättest Du länger was von deinen Erfahrungen. Und bei einem Wechsel solltest du etwas mehr investieren, dann kriegst du nicht immer das einer Fliege!



  • deletet schrieb:

    Es funktioniert besser als Deins, was wohl hinreichend ist.

    Wer sich "deletet" nennt, ohrfeigt sich bereits selbst vor aller Welt für perennierende Unwissenheit.



  • Nimm ein Glas, dann hast du eine Flasche die lange Zeit nicht stinkt, wenn du die Flasche regelmäig kurz säuberst und nachfüllst.

    Zum Thema Sonne+Wasser:
    UV-Strahlen töten Bakterien und Keime(braucht aber 5+ Stunden gute Sonneneinstrahlung, da der UV-Strahlenanteil im Sonnenlich gering ist). Das Wasser schmeckt danach abgestanden ist aber (fast)keimfrei.
    Problem: Das Wasser, wenn man es aus der Sonne nimmt ist nicht haltbar(Nachkeimung) und sollte schnell aufgebraucht werden.



  • JaykopX schrieb:

    Nimm ein Glas, dann hast du eine Flasche die lange Zeit nicht stinkt, wenn du die Flasche regelmäig kurz säuberst und nachfüllst.

    Zum Thema Sonne+Wasser:
    UV-Strahlen töten Bakterien und Keime(braucht aber 5+ Stunden gute Sonneneinstrahlung, da der UV-Strahlenanteil im Sonnenlich gering ist). Das Wasser schmeckt danach abgestanden ist aber (fast)keimfrei.
    Problem: Das Wasser, wenn man es aus der Sonne nimmt ist nicht haltbar(Nachkeimung) und sollte schnell aufgebraucht werden.

    Das war so ungefähr, was ich gemeint hatte, Glasflaschen sind wegen der Metalldeckel im Verschlußbereich kritischer,aber die kann man ja durch Klappstöppel ersetzen, die man regelmäßig in die Spülmaschine geben kann. Also Null Problem.


Log in to reply