Tablet PC fürs Studium



  • Sind Tablet PCs (Android, iOs) mit Keyboarddock endlich Infotmatik
    Studium tauglich ?
    Werde ich in Sachen Kompatibilität Probleme bekommen ?

    (Der Tablet Sektor ist mir neu, deshalb die Frage :))



  • Ist die Frage, was Du damit vor hast. Das iPad ist gut zum surfen, mailen und wenn man viele Paper/Skripte/eBooks lesen will. Aber im Studium ist die Menge an Stoff, die man ständig bei sich braucht, ziemlich überschaubar, weswegen ich mir den Kauf überlegen würde. Auch um sich Notizen (in Skripten etc.) zu machen ist Papier wesentlich besser geeignet. Ich nutze es, weil ich jeden Tag viel Fachliteratur hinzu bekomme und es einfach Unsinn wäre diese direkt mal auf Verdacht hin zu drucken. So kann ich dann im Bus/Zug/Flugzeug bequem die Quellen auf eine bestimmte Fragestellung hin überfliegen und mir die wichtigen später immer noch ausdrucken. Wenn Du derartige Anforderungen hast, dann ist das sicher eine gute Investition, ansonsten kauf Dir lieber einen ordentlichen Laptop.



  • John_X_F schrieb:

    Sind Tablet PCs (Android, iOs) mit Keyboarddock endlich Infotmatik
    Studium tauglich ?
    Werde ich in Sachen Kompatibilität Probleme bekommen ?

    (Der Tablet Sektor ist mir neu, deshalb die Frage :))

    Ganz ehrlich: Steck das Geld lieber in anständiges Schreibmaterial und ein anständiges Notebook. Ich gehe mal davon aus, dass du das Studium ernst nimmst.



  • Ist bestimmt gut geeignet um während der Vorlesungen Videos zu sehen und so.



  • [quote="John_X_F"]Sind Tablet PCs (Android, iOs) mit Keyboarddock endlich Infotmatik
    Studium tauglich ?
    [/QUOTE[
    Nein.

    Werde ich in Sachen Kompatibilität Probleme bekommen ?

    Ja.

    Die Wahrscheinlichkeit, daß du im Studium Visual Studio brauchst, weil irgendein Prof. das so will, ist hoch.
    Also muß die CPU eine x86 CPU sein, damit fliegen die meisten Tablets schonmal raus.

    Und zum Tauglich, nimm lieber ein Netbook/Notebook mit integrierter Tastatur, die wirst du eh ständig benötigen.



  • Gruum schrieb:

    Ist bestimmt gut geeignet um während der Vorlesungen Videos zu sehen und so.

    Macht ja auch sinn, denn dann kann man den Stoff gleich vertiefen:
    http://www.youtube.com/user/JoernLoviscach



  • Die Wahrscheinlichkeit, daß du im Studium Visual Studio brauchst, weil irgendein Prof. das so will, ist hoch.
    Also muß die CPU eine x86 CPU sein, damit fliegen die meisten Tablets schonmal raus.

    Unsinn, das ist vielleicht an FHs so.
    An praktisch jeder Universität hier ist Linux Standard.



  • Gut dann sind wohl Tablets nicht so geeignet 😉
    Trotzdem vielen Dank für eure Antworten.^^

    Noch eine Frage:

    * Bei Vorlesungen werde ich sowieso Papier und Stift benutzen, da ich sehr schnell
    schreiben kann.
    * Für komplexere Programme habe ich ja den Uni Computer (notfalls mein Netbook)
    und Hausaufgaben (Ü-Aufgaben) kann ich ja am Heim PC mit Schreibtastatur
    und über 20" Monitor erledigen.

    Also brauche ich jetzt nur ein Gerät um Skripte, Aufgabenblätter und Co. zu
    verwalten und immer dabei zu haben und unterwegs auch mal anzuschauen
    bzw. zu bearbeiten. Wenn nichts weiter ist,

    kann ich getrost auf ein Netbook (10"-12") mit Windows zugreifen ????
    (Wäre doch Klasse, wenn man mit einem Gerät zwischen Netbook und Tablet
    transformieren könnte. gibt es aber leider nicht oder ? :()



  • John_X_F schrieb:

    (...) den Uni Computer (notfalls mein Netbook)
    und Hausaufgaben (...)

    Vorsicht ich habe noch kein Netbook. Deshalb die Frage. Da wo es Fett gedruckt
    ist, könnte euer Vorschlag stehen^^



  • John_X_F schrieb:

    (Wäre doch Klasse, wenn man mit einem Gerät zwischen Netbook und Tablet
    transformieren könnte. gibt es aber leider nicht oder ? :()

    Es gibt schon solche Notebooks, bei denen du den Monitor umdrehen und auflegen kannst, so dass du mit wenigen Handgriffen ein extrem schweres, schlecht zu bedienendes Tablet hast. 😉 Wir hatten mal so eins in der Firma. War aber nicht so prickelnd, ehrlich gesagt.

    http://www.notebookshoppe.com/blog/hp-tx1000-tabletpc-notebook.jpg



  • Die Frage lässt sich leicht beantworten: Kauf Dir ein Macbook Pro 13 Zoll oder falls Dir das noch zu sperrig ist ein Macbook Air. Eignet sich hervorragend zum Entwickeln. Wenn Du handwerklich begabt bist, kannst Du Dir natürlich auch einen Linux Laptop zulegen. Von Windows lass lieber gleich die Finger. Deine Zukunft wirds Dir danken.



  • An der Uni hat bei den Informatikern doch fast jeder Linux ... und wenn es nur ein Ubuntu ist. 😉



  • Von Netbooks kann ich nur abraten. Die Teile sind so extrem langsam, da geht nix.



  • lolalter schrieb:

    Die Frage lässt sich leicht beantworten: Kauf Dir ein Macbook Pro 13 Zoll oder falls Dir das noch zu sperrig ist ein Macbook Air. Eignet sich hervorragend zum Entwickeln. Wenn Du handwerklich begabt bist, kannst Du Dir natürlich auch einen Linux Laptop zulegen. Von Windows lass lieber gleich die Finger. Deine Zukunft wirds Dir danken.

    Man kommt auch im Studium um Windows nicht herum und Windows 7 ist klasse.

    Man wird also so oder so dual Booten müssen und da ist ein normaler PC und nicht Mac besser.



  • Ethon schrieb:

    Die Wahrscheinlichkeit, daß du im Studium Visual Studio brauchst, weil irgendein Prof. das so will, ist hoch.
    Also muß die CPU eine x86 CPU sein, damit fliegen die meisten Tablets schonmal raus.

    Unsinn, das ist vielleicht an FHs so.
    An praktisch jeder Universität hier ist Linux Standard.

    Was bitteschön hat das mit FH vs. Uni zu tun?

    Es hängt ganz entscheident vom Prof ab.

    Ich kenne jemand, der studiert an der Uni auf Lehramt und der braucht deswegen MS Office, weil der Prof nur Dateien im MS Office Format annimmt.
    Zwar könnte man OO nehmen und dann einfach im MS Office Format abspeicher, aber wenn das Layout dann auf dem Rechner des Prof zerissen ist, war es das Risiko nicht wert.



  • Preiswerter schrieb:

    Man wird also so oder so dual Booten müssen

    So ist es.



  • John_X_F schrieb:

    Sind Tablet PCs (Android, iOs) mit Keyboarddock endlich Infotmatik
    Studium tauglich ?
    Werde ich in Sachen Kompatibilität Probleme bekommen ?

    (Der Tablet Sektor ist mir neu, deshalb die Frage :))

    Fürs Mitschreiben während Vorlesungen sind mobile Geräte IMHO nicht sehr geeignet. Fürs iPad gibts zwar eine App, mit der du mit den Fingern "malen" kannst (auf einem theoretisch unendlich großen Blatt), aber als vollwertiger Ersatz für Stift und Papier erscheint mir das auch nicht.



  • Was erzählt ihr denn hier für Zeug? Hallo!? Du bist Informatik-Student, natürlich brauchst du ein Tablet. Wir alle kaufen doch ständig neue Gadgets zum herumspielen, sonst wären wir ja keine Informatiker 😃

    Kleiner Tipp: in den Volesungen und beim Lernen keine Gadgets mitnehmen, oder so konsequent sein und sie in der Tasche lassen, dann klappts auch mit dem Studium.



  • Was bitteschön hat das mit FH vs. Uni zu tun?

    Weil die FH praxisrelevanter ist und da Microsoft Technologien einen höheren Stellenwert einnehmen? An der FH nebenan programmieren sie zb C#, macht unter Linux Probleme. Wir haben im ganzen Rechnernetz überall Debian.

    Man kommt auch im Studium um Windows nicht herum und Windows 7 ist klasse.

    Man wird also so oder so dual Booten müssen und da ist ein normaler PC und nicht Mac besser.

    Siehe Gegenbeispiel oben. Bei uns muss man sich rechtfertigen Windows zu benutzen. 😛



  • Preiswerter schrieb:

    lolalter schrieb:

    Die Frage lässt sich leicht beantworten: Kauf Dir ein Macbook Pro 13 Zoll oder falls Dir das noch zu sperrig ist ein Macbook Air. Eignet sich hervorragend zum Entwickeln. Wenn Du handwerklich begabt bist, kannst Du Dir natürlich auch einen Linux Laptop zulegen. Von Windows lass lieber gleich die Finger. Deine Zukunft wirds Dir danken.

    Man kommt auch im Studium um Windows nicht herum und Windows 7 ist klasse.

    Man wird also so oder so dual Booten müssen und da ist ein normaler PC und nicht Mac besser.

    Windows 7 ist in der Tat super, aber nur wenn Du für Windows Systeme entwickelst. Für alles andere ist es unbrauchbar.
    Und dass man Windows zwingend fürs Informatikstudium braucht, ist Schwachsinn.

    Davon abgesehen kannst Du auch auf Mac beliebige weitere Betriebssysteme installieren (Bootcamp).

    Die meisten Unis werden wohl eine unix-artige Infrastruktur haben. Alleine daher ist von Windows als primäres OS abzuraten.


Log in to reply