Spiel gesucht: Strategie



  • Hallo Forum,

    könnt ihr mir ein Spiel empfehlen? Etwas in der Richtung (rundenbasiertes?) Strategiespiel wo man Armeen baut, Länder/Städte erobert und verteidigt. Es sollte keine wilde Klickerei werden, eher was entspanntes für den Abend. Gerne auch etwas länger dauernd (mit Abspeichern dann). C-Evo/Civilisation/Freecol kenne ich bereits. Sowas wie das alte Winwar II für Win95 würde mir gefallen, mit einer besseren Grafik und besseren Kampangen.

    Vielen Dank

    Peter



  • In das Schema sollten eigentlich alle Total War Spiele passen. Ich empfehle Rome und Shogun II.



  • Danke 🙂
    Ich schaue es mir mal an.



  • Hatten diese Spiele nicht diese hässlichen Echtzeitkämpfe für die sie immer hochgelobt wurden (an denen ich immer gnadenlos eingegangen bin)? Das war für mich immer ein Grund gegen diese Spiele.



  • Fedaykin schrieb:

    Hatten diese Spiele nicht diese hässlichen Echtzeitkämpfe für die sie immer hochgelobt wurden (an denen ich immer gnadenlos eingegangen bin)? Das war für mich immer ein Grund gegen diese Spiele.

    Erstens fand ich die Echtzeitkämpfe eigentlich nicht hässlich, sondern recht schön. Zweitens kannst du auch auf sie verzichten und eine Automatik nutzen. Das Geschehen spielt sich dann ausschließlich auf der Karte ab.



  • Hässlich meine ich nicht Grafisch. Gerade ab Rome sahen die Kämpfe wirklich gut aus. Hässlich war für mich, das man Strategisch recht gut sein musste um in den Kämpfen was zu reisen. Diese Ahnung hatte ich nicht und bin daher so eingegangen. Die Automatik ist ja gut und schön aber irgendwie beschneidet man sich doch dann stark vom Spielinhalt oder ists ab Rome eher so das die Karte der Hauptinhalt ist und die Schlachten eher Gimmick?



  • Fedaykin schrieb:

    Die Automatik ist ja gut und schön aber irgendwie beschneidet man sich doch dann stark vom Spielinhalt oder ists ab Rome eher so das die Karte der Hauptinhalt ist und die Schlachten eher Gimmick?

    Ja, leider. Die Kämpfe sind der große Punkt.
    Die Karte bietet auch ein paar nette Features, zB ist das Handelswege System ziemlich nett - aber die komplexität ist nicht wirklich hoch.



  • Shade Of Mine schrieb:

    Ja, leider. Die Kämpfe sind der große Punkt.

    Nö, sehe ich nicht so. Also bei mir war es eigentlich immer so, dass ich am Anfang eines Spiels noch alle Kämpfe selbst gemacht habe und mit voranschreitendem Spielverlauf dann immer weniger, weil die Truppenstärken dann oft sowieso eindeutig waren und ich außerdem vorwärts kommen wollte beim Erobern (große Kämpfe kosten halt auch Zeit).



  • Die Kämpfe waren vom Schwierigkeitsgrad her völlig in Ordnung, sogar noch eher zu leicht. Und vor allem, wenn man jemand ein Stragiespiel sucht, ist es ja kein Nachteil 😉



  • @TE: Welche Civilization-Versionen kennst du denn?

    Denn, klare Empfehlung: Das beste Civ-Erlebnis aller Zeiten ist imho Civ4 + Beyond the sword + Rise of Mankind - Mod.

    Da hast du wirklich viele Abende was von (natürlich nur von einem Szenorio, wenn du möchtest) 🙂



  • Also akuell würde ich endless space empfehlen. Rundenbasierte weltraumstrategie im stil von master of orion. spielt sich flüssig und trotzdem geruhsam 👍



  • Ascendancy 🙂



  • WarCraft 3
    Starcraft 1 / 2
    Beide Spiele haben auch eine Story.

    (Wenn man etwas gegen die KI Spielen will dann muss man auch net wie ein Wilder auf der Tastatur rumhämmern und es gibt verschiedene schwierigkeitsgrade man kann also auch in Ruhe zocken. )

    Anno 1602 / 1703, Siedler hab ich früher gerne gespielt.^^



  • Bassmaster schrieb:

    Anno 1602 / 1703

    Auch 1404. Grandioses Spiel! Die Zeit verfliegt nur so...

    2070 habe ich noch nicht angezockt. Für so einen Zeitfresser fehlt mir momentan die Zeit. Ich vermute aber, dass es - wenn schon nicht so hervorragend wie der Vorgänger - zumindest sehr gut ist.



  • Es gibt kein Anno 1703. Nur 1503 und 1701.



  • TGGC schrieb:

    Es gibt kein Anno 1703. Nur 1503 und 1701.

    Na ja, bei der Namensgebung wundert es dich aber nicht, dass die Leute da durcheinander kommen, oder? 😉



  • Heute Anno 2070 gekauft. AutoPatcher will erstmal 1 GB oder so runterladen.

    Starcraft 2 seit einiger Zeit nicht gestartet. Will ebenfalls erstmal 1 GB laden.

    Btw ich gehöre zur aussterbenden Spezies der Leute die ne sauschäbige Verbindung mit Volumenbegrenzung haben. Anno hat mein Monatslimit gesprengt und damit ist jetzt erstmal GPRS-Speed angesagt. Zum Glück nur bis morgen. Dann darf ich direkt ein Fünftel meines Monatsvolumens für den Patch raushauen. Juhuuu.

    Online- und Patchzwang überall. Ich könnte kotzen.

    Ich komme mit 5 GB/Monat eigentlich prima zurecht. Einzig und allein die Spiele machen mir ein Strich durch die Rechnung. Ich hoffe dieser Trend legt sich bald wieder, aber damit sollte man wohl nicht rechnen.



  • Ich meine...

    -Patches anbieten: Prima!

    -Registrierungszwang online: Mit Zähneknirschen aber halbwegs verständlich. Telefonische Alternative sollte aber möglich sein (wie z.B. bei MS Flight Sim).

    -Zu Patches für Offline-Spieler zwingen: Warum um alles in der Welt?

    Ich habe vorhin 50€ für dieses verdammte Spiel hingelegt und habe, schon wieder, nur einen unvollständigen Datenträger dafür erhalten. Wollte mir einen netten Abend damit machen und muss es widermal verschieben.

    Imho hat sich noch keine andere Branche derart dreist erlaubt, unvolltständige Produkte zu verkaufen, wie die Spieleindustrie.

    Edit von Biolunar: Wortwahl geändert



  • civer schrieb:

    @TE: Welche Civilization-Versionen kennst du denn?

    Denn, klare Empfehlung: Das beste Civ-Erlebnis aller Zeiten ist imho Civ4 + Beyond the sword + Rise of Mankind - Mod.

    Da hast du wirklich viele Abende was von (natürlich nur von einem Szenorio, wenn du möchtest) 🙂

    Civ 2 finde ich besser.

    Civ 4 führen nur immer diejenigen an, die nach Civ 1 Civ 2 ausgelassen haben und daher Civ 2 gar nicht kennen.


  • Mod

    Civ Gamer schrieb:

    Civ 4 führen nur immer diejenigen an, die nach Civ 1 Civ 2 ausgelassen haben und daher Civ 2 gar nicht kennen.

    Nostalgiebrille abnehmen. Ich habe mit Civ 3 angefangen und kannte in der Tat Civ 1 & 2 nicht. Als ich Civ 4 auch gut fand, habe ich mitbekommen, dass Civ 2 angeblich so viel besser sein soll. Also angespielt. Mag sein, dass es das bessere Spiel ist. Aber wenn man die neueren Civ-Teile kennt, dann kommt man einfach nicht in Civ 2 rein, da es technisch so extrem veraltet ist. Das hält man keine halbe Stunde aus. Das Spiel ist einfach nicht gut gealtert. Civ 4 und (mit deutlichen Abstrichen) auch Civ 3 kann man hingegen heute noch gut spielen, ohne Augenkrebs und Bedienfrustration zu bekommen, obwohl sie auch schon etwas älter sind.


Log in to reply