Notebook DVD Laufwerk, wie kann man sicher sein das der Laser nicht gerade läuft



  • Gibt es da eine Sicherheitseinrichtung die verhindert das der Laser läuft wenn das Fach draussen ist? Sonst könnte ja jemand ausversehen reinschauen? Was wenn die Sicherheitseinrichtung defekt ist?

    Kann man den Strahl sichtbar machen mit der Kamera vom Handy? Bei der Fernbedienung klappt es ja auch.

    Ist ja schon irgendwie gefährlich 😃



  • Was meinst du mit Sicherheitseinrichtung? Das Laufwerk weiss ja wann es drinnen/draussen ist, und schaltet dann den Laser entsprechend ab.
    Mal ganz davon abgesehen dass von der Leseeinheit mM. keine Gefahr ausgeht, selbst wenn der Laser an ist.
    Weil der Brennpunkt viel zu dicht über der Linse der Leseeinheit liegt - wenige Millimeter.
    Den bringst du vermutlich nichtmal dann auf deine Netzhaut wenn du es drauf anlegst.

    Sichtbarzumachen gibt es da auch nix. DVD verwendet ja sichtbares Licht (rot). BD und HD-DVD auch (violett). Nur CD ist unsichtbar (infrarot).

    Das einzige was u.U. gefährlich sein könnte ist der Laser für's DVD brennen. Nur dann sind wir wieder da wo das Laufwerk weiss was es gerade tut/ob es drinnen oder rausgezogen ist => kein Problem.



  • Was wenn das Laufwerk einen Defekt hat und nicht bemerkt dass das Fach draussen ist? Gibt es da eine Sicherung wodurch das praktisch Unmöglich ist?

    Sorry falls sich die Frage blöd anhört, es interessiert mich nur gerade. Konnte über Google nicht viel finden.


  • Mod

    Wenn ein Laser wirklich gefährlich ist (Brenner), dann sind auch mechanische Schutzmaßnahmen da. Aber was ist, wenn jemand das Gehäuse öffnet und die mechanischen Schutzmaßnahmen überbrückt? Oder wenn er den Laser ausbaut und an einen Trafo anschließt? Oder jemandem mit dem Laser in der Faust in die Fresse haut? Das ist doch total unsicher! Wer rettet uns vor dieser Gefahr? Denkt denn nicht einmal jemand an die Kinder!?

    Wenn du gute Antworten willst, hilft es, die Intention hinter deiner Frage klar zu machen. Besonders wenn die Frage alleinstehend wie eine Unsinnsfrage aussieht. So wie hier. Willst du an deinem DVD-Laufwerk rumbasteln und hast Schiss?



  • SeppJ schrieb:

    Wenn ein Laser wirklich gefährlich ist (Brenner), dann sind auch mechanische Schutzmaßnahmen da. Aber was ist, wenn jemand das Gehäuse öffnet und die mechanischen Schutzmaßnahmen überbrückt? Oder wenn er den Laser ausbaut und an einen Trafo anschließt? Oder jemandem mit dem Laser in der Faust in die Fresse haut? Das ist doch total unsicher! Wer rettet uns vor dieser Gefahr?

    Ich habe gehört, dagegen helfen Aluhüte.


  • Mod

    Wisser schrieb:

    SeppJ schrieb:

    Wenn ein Laser wirklich gefährlich ist (Brenner), dann sind auch mechanische Schutzmaßnahmen da. Aber was ist, wenn jemand das Gehäuse öffnet und die mechanischen Schutzmaßnahmen überbrückt? Oder wenn er den Laser ausbaut und an einen Trafo anschließt? Oder jemandem mit dem Laser in der Faust in die Fresse haut? Das ist doch total unsicher! Wer rettet uns vor dieser Gefahr?

    Ich habe gehört, dagegen helfen Aluhüte.

    Gegen das letzte Szenario würde ich eher einen Integralhelm empfehlen.



  • Die Frage ist rein hypothetisch.

    1. Laufwerk von Notebook hat einen Defekt und "denkt" das es immer geschlossen ist.

    2. Laser von DVD Brenner läuft dummerweise auch.

    3. User schaut in Laser rein.

    Wäre dies möglich oder nicht?
    Gibt es Schutzmaßnahmen die das verhindern?



  • Laufwerkfrage schrieb:

    Was wenn das Laufwerk einen Defekt hat und nicht bemerkt dass das Fach draussen ist? Gibt es da eine Sicherung wodurch das praktisch Unmöglich ist?

    Ich gehe davon aus dass auch beim Schreiblaser der Brennpunkt so nah an der Linse ist, dass es Wurst (tm) ist.



  • @SeppJ
    Aber bitte einen aluverkleideten Integralhelm! 🕶



  • Laufwerkfrage schrieb:

    Die Frage ist rein hypothetisch.

    1. Laufwerk von Notebook hat einen Defekt und "denkt" das es immer geschlossen ist.

    2. Laser von DVD Brenner läuft dummerweise auch.

    3. User schaut in Laser rein.

    Wäre dies möglich oder nicht?
    Gibt es Schutzmaßnahmen die das verhindern?

    Kommt ganz auf die Konstruktion an.

    Bei einer guten Konstruktion ist der Sensor oder Schalter der sagt "Laufwerk ist zu/offen" so mit dem Laser verbunden, dass der Laser keinen Strom mehr kriegt, wenn das Laufwerk offen ist.



  • Wie soll der Laser denn aus dem Laufwerk rauskommen? Der wird ja nicht so gerichtet sein, dass er aus dem Schlitz rausstrahlt.





  • Laufwerkfrage schrieb:

    Wäre dies möglich oder nicht?

    nichts ist unmöglich bruder, das weiß sogar toyota

    Laufwerkfrage schrieb:

    Gibt es Schutzmaßnahmen die das verhindern?

    gehirn benutzen



  • Man könnte auch die Laserdiode ausbauen, sich mit Tixo vors Aug kleben, und dann Strom reintun.



  • hustbaer schrieb:

    Man könnte auch die Laserdiode ausbauen, sich mit Tixo vors Aug kleben, und dann Strom reintun.

    Oder du nimmst den Augapfel als optischer Resonator und erzeugst den Laserstrahl direkt im Auge.



  • Stell ich mir schwierig vor. Wie bekommt man das aktive Medium ins Aug rein, und wie Pumpt man es?



  • Licht im Auge is eines der gefährlichsten Sachen die man sich vorstellen kann, damit ist wirklich nicht zu Spaßen!

    An alle: Solltet ihr Licht ins Auge bekommen haben, geht bitte sofort zum Arzt!



  • ScottZhang schrieb:

    Licht im Auge is eines der gefährlichsten Sachen die man sich vorstellen kann, damit ist wirklich nicht zu Spaßen!

    An alle: Solltet ihr Licht ins Auge bekommen haben, geht bitte sofort zum Arzt!

    Darf ich raten? BWLer, gell?

    Schon schlimm wenn es Leute gibt, die nicht einmal wissen, dass gebündeltes Licht was eben einem Laserstrahl entspricht, für das Auge sehr schädlich ist.
    Insbesodnere da das Auge Licht auf einen Brennpunkt fokusiert.



  • Hab ich nicht gerade das selbe gesagt? Licht ist schädlich fürs Auge!!!1111



  • ScottZhang schrieb:

    Hab ich nicht gerade das selbe gesagt? Licht ist schädlich fürs Auge!!!1111

    Nein, du hast es ironisch gemeint, das Thema nicht ernst genommen und auch nicht auf den Unterschied zwischen monochromatischem Licht und normalem Licht hingewiesen.


Log in to reply