Donald



  • @scrontch sagte in Donald:

    @muemmel
    Der Experte für strategische Sicherheit und EMP-Bomben hat gesprochen. 👏🏻 🤦🏻♂

    Genau. Es ist doch ohnehin bekannt, dass Dieselgeneratoren nur in China und Russland bekannt sind.



  • @Erhard-Henkes sagte in Donald:

    DT wird nun endgültig am Rad drehen, denn "verlieren" kann er auf den Tod nicht ausstehen. Das kann heiter werden.

    Ich hoffe dass er das nicht so formuliert, denn dann hat er schlagartig alle seine Gegner hinter sich.



  • @RBS2 sagte in Donald:

    @Erhard-Henkes sagte in Donald:

    DT wird nun endgültig am Rad drehen, denn "verlieren" kann er auf den Tod nicht ausstehen. Das kann heiter werden.

    Ich hoffe dass er das nicht so formuliert, denn dann hat er schlagartig alle seine Gegner hinter sich.

    Er hat doch bestimmt ne Luger im Schreibtisch, wie sich das für anständige Offiziere gehört 😂



  • @It0101 sagte in Donald:

    Er hat doch bestimmt ne Luger im Schreibtisch, wie sich das für anständige Offiziere gehört

    Donald war nie beim Militär. Vielleicht wollte er? 1968 ist er bei einem medizinischen Eignungstest durchgefallen. Außerdem basht er Gefallene und Veteranen, weshalb er weder bei Army, Navy, Marine Corps, Air Force, Coast Guards usw. gern gesehen ist.

    Du musst dir mal durchlesen, was US-Soldaten so in seine Tweets kommentieren. Die haben Glück dass die USA ein demokratischer Rechtsstaat sind. In Russland oder Türkei wäre das schon lebensgefährlich. ⚠



  • Ist doch gut so, mit dem Donald. Früher musste man sich immer elendig einen ideologischen Überbau schustern, um seinen Anti-Amerikanismus zu pflegen.

    Heute hat man das Gesicht Donald Trump und endlich muss man nicht mehr groß die fortschrittlichen Gehirnzentren mobilisieren.

    Donald will keinen Freihandel, der fortschrittliche Mensch will keinen Freihandel, man kann schön im Graben gegenüber Graben sitzen und die Welt ist wieder in Ordnung.



  • @lemon03 sagte in Donald:

    Ist doch gut so, mit dem Donald. Früher musste man sich immer elendig einen ideologischen Überbau schustern, um seinen Anti-Amerikanismus zu pflegen.

    Ach, das lässt sich gut trennen. USA lieben und Trump hassen ist kein Widerspruch.
    https://www.youtube.com/watch?v=ajRtMW27Ofs



  • Beerdigung: Thumps up!
    https://twitter.com/the_good_doc/status/1070514962597072896

    
    class Trump
    {
    public:
        void increaseEmpathy() { throw DumbAssException( "function deprecated" ); }
    
    private:    
        int Empathy = -1;
    };
    

    warning: unused variable 'Empathy ' [-Wunused-variable]|





  • https://www.youtube.com/watch?v=4gERaPEtHW0
    Seine raffinierte "State of the Union Address" im Jahr 2019 begeistert die Zuhörer im Saal, aber auch im Land. DT ist eindeutig ein Wolf im Schafspelz, einer der gefährlichsten Führer in der Welt. Man spürt die Falschheit in seiner Stimme. Man fühlt, wie er mit den Politikern aller Lager seine miesen Spielchen spielt. Klar, er ist ein Meister auf der "U.S.A., U.S.A."- Klaviatur, aber auch einer der größten Verführer der westlichen Welt.



  • @Erhard-Henkes sagte in Donald:

    https://www.youtube.com/watch?v=4gERaPEtHW0
    Seine raffinierte "State of the Union Address" im Jahr 2019 begeistert die Zuhörer im Saal, aber auch im Land. DT ist eindeutig ein Wolf im Schafspelz, einer der gefährlichsten Führer in der Welt. Man spürt die Falschheit in seiner Stimme. Man fühlt, wie er mit den Politikern aller Lager seine miesen Spielchen spielt. Klar, er ist ein Meister auf der "U.S.A., U.S.A."- Klaviatur, aber auch einer der größten Verführer der westlichen Welt.

    Donald soll einmal gesagt haben: "Ich könnte einen Menschen töten und würde deswegen nicht eine Wählerstimme verlieren."

    Hier: https://edition.cnn.com/2016/01/23/politics/donald-trump-shoot-somebody-support/index.html



  • Wie gehen eigentlich die ganzen vorbildlichen Musterdemokraten des Forums damit um, dass die Ermittlungen gegen Trump in's Leere verlaufen sind und er gute Chancen hat, nächstes Jahr wieder Präsident zu werden?
    Die nächste Amtszeit verspricht jedenfalls interessanter zu werden, wenn Trump in der Lage sein wird, seine Ziele ohne linke Repressalien zu verwirklichen.



  • @abbes sagte in Donald:

    Wie gehen eigentlich die ganzen vorbildlichen Musterdemokraten des Forums damit um, dass die Ermittlungen gegen Trump in's Leere verlaufen sind und er gute Chancen hat, nächstes Jahr wieder Präsident zu werden?

    Der Kampf gegen diesen orangen Gringo geht weiter. Jetzt erst recht! https://youtu.be/ajRtMW27Ofs



  • @abbes sagte in Donald:

    Die nächste Amtszeit verspricht jedenfalls interessanter zu werden

    Ja, dann bestimmt auch für dich und deinen Job.
    Bisher trifft Trump/Brexit/Dieselskandal ja nur die fetten Unternehmen, aber warte mal ab, da wirst du auch noch ordentlich was von abkriegen (sofern du arbeitest).



  • @Erhard-Henkes sagte in Donald:

    https://www.youtube.com/watch?v=4gERaPEtHW0
    Seine raffinierte "State of the Union Address" im Jahr 2019 begeistert die Zuhörer im Saal, aber auch im Land. DT ist eindeutig ein Wolf im Schafspelz, einer der gefährlichsten Führer in der Welt. Man spürt die Falschheit in seiner Stimme. Man fühlt, wie er mit den Politikern aller Lager seine miesen Spielchen spielt. Klar, er ist ein Meister auf der "U.S.A., U.S.A."- Klaviatur, aber auch einer der größten Verführer der westlichen Welt.

    Er ist aber nicht "gut". Er ist "erfolgreich" weil er die Macht der größten Nation der Welt hinter sich weiß. Als Chef eines kleineren Landes würde er gnadenlos versagen. Als 5-Base-Terran gegen einen 1-Base-Zerg zu gewinnen ist keine große Sache. Das schafft selbst ein Anfänger.



  • @Jockelx Ausser man arbeitet in einer Branche, die von Marktvolatilität profitiert 😉 Da ist die einzige Bürde das erstellen eines Satellitensitzes in Irland.



  • Trump bezeichnet Ermittlungen gegen ihn als Hochverrat: https://www.welt.de/newsticker/news1/article190963185/Justiz-Trump-bezeichnet-Russland-Ermittlungen-als-Hochverrat.html

    Künftig will er ähnliche Untersuchungen verhindern.

    Trump bezeichnete die Ermittlungen als "versuchte Übernahme der Regierung" und des Landes. Die Regierung könne nicht zulassen, dass "solch verräterischen Taten einem anderen Präsidenten widerfahren".

    Jetzt hat er ja seinen lang ersehnten Reichstagsbrand und bald folgt die "Verordnung zum Schutz von Volk und Staat", wie beim ollen Adolph.
    Das läuft ja wie nach Drehbuch.



  • @Jockelx sagte in Donald:

    @abbes sagte in Donald:

    Die nächste Amtszeit verspricht jedenfalls interessanter zu werden

    Ja, dann bestimmt auch für dich und deinen Job.
    Bisher trifft Trump/Brexit/Dieselskandal ja nur die fetten Unternehmen, aber warte mal ab, da wirst du auch noch ordentlich was von abkriegen (sofern du arbeitest).

    Jaja, wir werden alle sterben. Schon klar.
    Aber was genau assoziiert denn nun Trump mit Brexit oder Dieselskandal?



  • @Columbo sagte in Donald:

    @Jockelx Ausser man arbeitet in einer Branche, die von Marktvolatilität profitiert 😉 Da ist die einzige Bürde das erstellen eines Satellitensitzes in Irland.

    Auch klar. Das System steht unmittelbar vor dem Zusammenbruch. BIP und Beschäftigung in Deutschland und den USA sind am Boden. Tiefer geht es nicht. Ende Gelände. Die Geier kreisen schon.


  • Administrator

    @abbes sagte in Donald:

    Wie gehen eigentlich die ganzen vorbildlichen Musterdemokraten des Forums damit um, dass die Ermittlungen gegen Trump in's Leere verlaufen sind und er gute Chancen hat, nächstes Jahr wieder Präsident zu werden?

    Bisher ist davon aber überhaupt nichts gesichert. Der von Trump eingesetzte Minister, welcher schon vor seinem Amtsantritt die Ermittlung als ungültig betrachtet hat, hat eine Zusammenfassung geschrieben, dass die Ermittlungen Trump freisprechen. Glaubwürdig ist das nicht wirklich. Deshalb wird ja nun zu Recht gefordert, dass der Bericht öffentlich gemacht wird. Wogegen nun diese "Unschuldigen" mauern und das anscheinend nicht wollen. Wieso? Der Bericht macht ja anscheinend deutlich, dass Trump unschuldig ist und von den Russen nur missbraucht wurde. Und ja, der Bericht sagt ganz klar, sogar in der Zusammenfassung von Barr, dass die Russen auf den Wahlkampf Einfluss nahmen. Es konnte nur nicht eindeutig bewiesen werden, dass Trump mit den Russen zusammengearbeitet hat.

    Sie wollen nun sogar den Bericht zuerst Trump vorlegen, welcher mit seinen Anwälten diesen schwärzen darf, bevor der Bericht an den Kongress geht. Der Angeklagte kann seinen Richter aussuchen und das Urteil selber modifizieren? Das ist in meinen Augen alles andere als ein Rechtsstaat.

    Ob Trump nun die Justiz behindert hat, ist noch völlig offen. Es könnte sogar gut sein, dass er die Justiz behindert hat, aber als Präsident nicht belangt werden darf. Was die Unabhängigkeit der Justiz stark in Frage stellt und damit auch das amerikanische System der Gewaltentrennung. Und ob es so viel besser ist, dass Trump der ahnungslose Spielball der Russen war?

    Ich weiss zudem nicht, ob Trump wirklich gute Wahlchancen hat. Die Republikaner verlieren langsam an Macht. Ja, die Republikaner selber stehen mehrheitlich geschlossen hinter Trump, aber sie werden selber kleiner. Verschiedene ehemalige Grössen der Partei wenden der Partei den Rücken zu. Wenn man zudem das Land selber anschaut, haben die Demokraten rein von der Bevölkerung her die Mehrheit. Wenn sie es schaffen ihre Wähler zu mobilisieren, könnten sie sogar in den von den Republikaner per Gerrymandering gewonnen Staaten, einen Umschwung generieren. Übrigens, dieses Gerrymandering ist auch so ein demokratischer Unsinn. Schaut euch mal die Bezirke von z.B. Ohio an, welche die Republikaner gezeichnet haben. Was hat das noch mit Demokratie zu tun?

    https://en.wikipedia.org/wiki/Ohio's_congressional_districts

    Die Republikaner regieren aus einer Minderheit heraus. Und dann erst noch so übertrieben und nicht kompromisbereit. Führt dazu, dass viele Wähler zu den Demokraten getrieben werden. Die Mitte will nichts mehr mit den Republikaner zu tun haben.



  • @abbes sagte in Donald:

    Jaja, wir werden alle sterben. Schon klar.

    Lach du nur, dich wird es auch noch treffen.
    Wenn es in den anderen Unternehmen so ist wie bei uns, dann kommt da noch richtig was.

    Aber was genau assoziiert denn nun Trump mit Brexit oder Dieselskandal?

    Nichts. Wollte es nur nicht so darstellen, als ob es Trump alleine wäre. Kommt gerade halt viel zusammen.


Log in to reply