SLAT



  • Hallo zusammen,
    ich plane, mir einen neuen PC mit Windows 10 Pro zu kaufen. Damit ich meine
    16 Bit Programme laufen lassen kann, möchte ich Hyper V mit Windows XP
    als Gast-Betriebssysem verwenden. Ich habe gelesen, dass der Prozessor
    die SLAT Eigenschaft haben muss. Wie finde ich heraus, welcher Prozessor
    diese Eigenschaft hat ? Gegoogelt habe ich schon, vielleicht nicht voll-
    ständig. Kennt sich jemand aus ?



  • Willst Du Intel oder AMD verwenden?

    Wenn AMD, warte erstmal bis AMD DDR4 unterstützt.



  • AMD oder Intel, ist mir eigentlich gleichgültig. Dann habe ich auch noch
    gelesen, dass auch noch das richtige BIOS vonnöten ist. Oder nur Einstellungen
    die man machen muss.



  • Kennst Du denn schon VirtualBox von Oracle?

    Außerdem ist es meist nicht die schlauste Lösung gleich immer einen ganzen Desktop-Computer zu kaufen, wenn man noch Hardware hat. Wenn Du darauf trotzdem aus bist, warte lieber auf AMD Zen.

    AMD implementiert SLAT durch eine von AMD als Rapid Virtualization Indexing (RVI) bezeichnete Technologie und unterstützt diese seit der Einführung der dritten Opteron Prozessorgeneration (Codename Barcelona) in ihren Prozessoren





  • Gaming-PC?
    Einfach Intel.
    AMD ist Unfug, das Java der Hardware.

    Für ernshaft belastete Server würde ich gegen ARM64 planen.



  • volkard schrieb:

    AMD ist Unfug, das Java der Hardware.

    Warum? Z.B. Gamer sollen AMD ja mögen.

    Ich hatte mir damals ein Intel Xeon und ein ASUS Workstation-Mainboard gekauft. Ja, für die ersten paar Jahre echter Fun aber sobald neue Spiele herauskamen, die Multithreading nativ nicht unterstützten - und das ist leider oft der Fall - war der Ärger da. Beispiel Train Fever: Nutzte nur 2 Threads und nach ein paar Stunden fing das Ruckeln immer mehr an, obwohl noch Arbeitsspeicher gut vorhanden war. Im Prinzip gleiches Problem wie mit AMDs FM1 / FM2 / FM2+. Und von Intels Sky Lake hat man da auch nichts besseres gehört.

    Außerdem soll ja mit AMDs Zen die Grafikkartenleistung besser werden. Neue Grafikkarten die besseren Speicher haben werden, trotzdem kleiner sein werden und mit dem Mainboard, sofern auch AMD, besser zusammenarbeiten sollen.



  • Laura, du schreibst total wirr.



  • Dann sollten vielleicht mal die, die es stört schreiben, was genau an meinem Beitrag wirr ist.

    Kann mir im Moment nur vorstellen, dass was falsch verstanden wurde wegen AMDs Zen in Zusammenhang mit AMDs Grafikkarten-Entwicklung. Vielleicht, dass ich so verstanden wurde, dass AMDs Zen Prozessoren auf die Grafikkarten kommen? So habe ich das wahrlich nicht gemeint. Sondern viel mehr vom Zeitzusammenhang. "mit".

    Was mein Kommentar über Sky Lake betrifft, so spreche ich da zum Teil auch von Erfahrungen von anderen.



  • Ich habe nun bei Google doch noch was gefunden. Und zwar sollen alle Intel-
    Prozessoren deren Namen mit "i" beginnen, die SLAT Eigenschaft haben. Für AMD
    habe ich noch nichts gefunden.



  • HackerX schrieb:

    Ich habe nun bei Google doch noch was gefunden. Und zwar sollen alle Intel-
    Prozessoren deren Namen mit "i" beginnen, die SLAT Eigenschaft haben. Für AMD
    habe ich noch nichts gefunden.

    Das steht auch in den beiden Artikeln die ich dir verlinkt habe.



  • Laura DE schrieb:

    Dann sollten vielleicht mal die, die es stört schreiben, was genau an meinem Beitrag wirr ist.

    Gut, wenn du unbedingt willst.

    Nebenratschlag = Laura DE schrieb:

    volkard schrieb:

    AMD ist Unfug, das Java der Hardware.

    Warum? Z.B. Gamer sollen AMD ja mögen.

    Das eine (mögen) hat mit dem anderen (was ist gut/was ist schnell/was macht Sinn) nix zu tun. Davon abgesehen ... Java mögen auch viele Leute. Trotzdem ist Java das Java der Programmiersprachen.

    Und warum Gamer "AMD mögen" kann ich mir auch nicht ganz erklären. Also abgesehen davon dass sie doof sind und es ihnen vollkommen egal ist wie laut ihr PC ist und wie viel Strom er frisst. Wenn ich einen PC kaufe wo alleine die Grafikkarte schon > €300 kostet, dann sind die €50~€100 die mich das Intel System mehr kostet wohl auch noch drinnen.

    Oder vielleicht ist auch genau das der Grund: Dass die Grafikkarte vorrang hat, weil die meisten Spiele viel mehr GPU Power brauchen als CPU Power, und dann wird halt die ranzige AMD CPU genommen, weil sie billiger ist.

    Laura DE schrieb:

    Ich hatte mir damals ein Intel Xeon und ein ASUS Workstation-Mainboard gekauft. Ja, für die ersten paar Jahre echter Fun

    Das liest sich für mich jetzt so als würdest du davon ausgehen dass nen Xeon irgendwie schneller wäre als die jeweils vergleichbare CPU aus der "Desktop-Schiene". Was nicht so ist, kann man ja leicht anhand der Benchmarks nachsehen. Und als ob du davon ausgehen würdest dass ein Gamer PC für mehr als "ein paar (wenige) Jahre" aktuell wäre. Was auch nicht so ist.

    Laura DE schrieb:

    aber sobald neue Spiele herauskamen, die Multithreading nativ nicht unterstützten - und das ist leider oft der Fall - war der Ärger da.

    Für mich total wirr. Die Formulierung impliziert dass die Spiele vor denen "die (dann) herauskamen" Multithreading schon "nativ unterstützt" haben. Was auch Quatsch ist, die Fähigkeit von mehr Cores zu profitieren ist im Prinzip immer nur besser geworden.

    Und dann ist da natürlich die Sache dass AMD ganz speziell bei der Leistung mit nur einem Thread weit hinter Intel zurück liegt. Mit Zen soll laut ersten Tests AMD fast mit Intel gleichziehen. Woohoo, dann ist AMD eben nur mehr ein bisschen langsamer und nicht mehr massiv.

    Laura DE schrieb:

    Beispiel Train Fever: Nutzte nur 2 Threads und nach ein paar Stunden fing das Ruckeln immer mehr an, obwohl noch Arbeitsspeicher gut vorhanden war. Im Prinzip gleiches Problem wie mit AMDs FM1 / FM2 / FM2+. Und von Intels Sky Lake hat man da auch nichts besseres gehört.

    Liest sich so als meintest du dass dieses "fängt nach ein paar Stunden zu ruckeln an" an der CPU liegt. Tut es nicht. Geschätzte 70% des Temperaturanstiegs der CPU hast du bereits nach wenigen Sekunden, nach ein paar Minuten bist du bei den meisten PCs bis auf vielleicht 3-4° an der Maximaltemperatur.
    Wenn ein Spiel erst nach ein paar Stunden anfängt zu ruckeln, dann muss das an etwas anderem liegen. Ich will jetzt keine Vermutungen anstellen woran es liegen könnte, aber an der CPU wie gesagt mit grosser Sicherheit nicht.

    Von einer CPU etwas zu verlangen was eine CPU ist nicht lösen kann, ist Quatsch. Bzw. falls die (dann aber sehr versteckte Aussage) sein sollte dass die CPU für Games einfach nicht so relevant ist, ... dann frage ich mich wieso du das Thema überhaupt anschneidest.
    Bzw. dann hättest du alles sehr abkürzen können indem du einfach geschrieben hättest "nicht jeder braucht ne besonders schnelle oder sparsame CPU, und ist AMD einfach billiger".

    ----

    Und...
    Da von deinem Beitrag ohne mehr oder weniger freie "Interpretation" eigentlich nichts (relevantes) übrig bleibt, und es bei Interpretationen immer die Frage ist ob sie richtig sind, habe ich "wirr" geschrieben. Statt vollkommener Quatsch.



  • @ hustbaer vieles von dem was Du schreibst ist falsch und ich werde darauf später noch zurück kommen.


  • Mod

    Laura DE, deine Beitrag liest sich wie eine Zusammenfassung des Stands der Technik von vor 10-15 Jahren. Die Zeiten haben sich lange und stark geändert.



  • Train Fever ist aber auch ein ganz schlechtes Beispiel. Das ist tatsächlich unglaublich CPU-lastig und läuft eben primär auf einem Kern (das bißchen Nutzung des zweiten Kerns ist vernachlässigbar). Und die CPU-Last steigt tatsächlich an, 'je länger man spielt', zumindest, wenn man baut und die Städte wachsen. Wenn man nichts baut, wird's auch nicht langsamer.

    Auf meinem i5 3570@4,5 GHz lief TF jedenfalls noch recht flüssig. Auch mit ziemlich vielen Mods noch (wobei die Mods eher zu Lasten der GraKa-Performance gehen). Wenn es dann anfing stark zu ruckeln, hatte ich in irgendeiner Stadt einen Strassenverkehrsinfarkt. Nach dessen Beseitigung lief es dann auch wieder flüssig. Dazu mussten die Städte aber schon gut gewachsen sein. In ein paar Stunden war das eingentlich nicht zu schaffen. Verkehrsinfarkte hatte ich frühestens nach 50 bis 60 Jahren In-Game-Zeit...

    Die Spielgeschwindigkeit (Normal, 2x, 4x) hat auch noch einmal einen großen Einfluß auf die Performance. Ab einer bestimmten Einwohnerzahl ruckelt es bei 4x...

    Und dann sollte man noch berücksichtigen, dass TF ursprünglich kein Spiel war, sondern eine Städtewachstumssimulation, die zu einem Spiel 'umgefrickelt' wurde. Dafür läuft es dann gar nicht so schlecht.



  • hustbaer schrieb:

    Laura DE schrieb:

    Dann sollten vielleicht mal die, die es stört schreiben, was genau an meinem Beitrag wirr ist.

    Gut, wenn du unbedingt willst.

    Nebenratschlag = Laura DE schrieb:

    volkard schrieb:

    AMD ist Unfug, das Java der Hardware.

    Warum? Z.B. Gamer sollen AMD ja mögen.

    Das eine (mögen) hat mit dem anderen (was ist gut/was ist schnell/was macht Sinn) nix zu tun. Davon abgesehen ... Java mögen auch viele Leute. Trotzdem ist Java das Java der Programmiersprachen.

    Wenn Du da so penibel sein willst, dann sage ich Dir das es erst recht quatsch ist, Java mit AMD zu vergleichen!!

    hustbaer schrieb:

    Und warum Gamer "AMD mögen" kann ich mir auch nicht ganz erklären. Also abgesehen davon dass sie doof sind und es ihnen vollkommen egal ist wie laut ihr PC ist und wie viel Strom er frisst. Wenn ich einen PC kaufe wo alleine die Grafikkarte schon > €300 kostet, dann sind die €50~€100 die mich das Intel System mehr kostet wohl auch noch drinnen.

    Da ich gerade selber neben mir ein AMD habe, kann ich über deine Aussage mit der Lautstärke nur lachen! Z.B. hat AMD Cool'n'Quiet und das sorgt genauso dafür, dass weniger Strom verbraucht wird, wenn der Prozessor nicht wirklich gebraucht wird. Warum Gamer AMD mögen? Vielleicht weil die AMD Prozessoren - ausgenommen FM1 / FM2 / FM2+ - alles modular behandeln und Spiele die nicht richtig Multithreading unterstützen - und da gibt es wie gesagt viele - weniger Probleme machen?

    hustbaer schrieb:

    Oder vielleicht ist auch genau das der Grund: Dass die Grafikkarte vorrang hat, weil die meisten Spiele viel mehr GPU Power brauchen als CPU Power, und dann wird halt die ranzige AMD CPU genommen, weil sie billiger ist.

    Laura DE schrieb:

    Ich hatte mir damals ein Intel Xeon und ein ASUS Workstation-Mainboard gekauft. Ja, für die ersten paar Jahre echter Fun

    Das liest sich für mich jetzt so als würdest du davon ausgehen dass nen Xeon irgendwie schneller wäre als die jeweils vergleichbare CPU aus der "Desktop-Schiene". Was nicht so ist, kann man ja leicht anhand der Benchmarks nachsehen. Und als ob du davon ausgehen würdest dass ein Gamer PC für mehr als "ein paar (wenige) Jahre" aktuell wäre. Was auch nicht so ist.

    Soso. Naja dafür läuft ja Battliefield 4 bei mir ja recht rund!! Und ist es doch so, dass ein Xeon eigentlich mehr Leistung als eine Desktop-CPU erbringt. Xeon ist eigentlich für Server. Ich bin aber nicht die einzige, die bestätigen kann, dass ein Xeon auf einem Workstation-Mainboard sehr gut mit gewissen Spielen klar kommt. Klar gibt es da ausnahmen. Die Entwicklungen von Spielen sind ja auch eigentlich nie auf Xeon ausgerichtet / Optimiert.

    hustbaer schrieb:

    Laura DE schrieb:

    aber sobald neue Spiele herauskamen, die Multithreading nativ nicht unterstützten - und das ist leider oft der Fall - war der Ärger da.

    Für mich total wirr. Die Formulierung impliziert dass die Spiele vor denen "die (dann) herauskamen" Multithreading schon "nativ unterstützt" haben. Was auch Quatsch ist, die Fähigkeit von mehr Cores zu profitieren ist im Prinzip immer nur besser geworden.

    Und dann ist da natürlich die Sache dass AMD ganz speziell bei der Leistung mit nur einem Thread weit hinter Intel zurück liegt. Mit Zen soll laut ersten Tests AMD fast mit Intel gleichziehen. Woohoo, dann ist AMD eben nur mehr ein bisschen langsamer und nicht mehr massiv.

    Im Wirr schreiben bist Du exakt hier der Experte! Hier verstehe ich nur die Hälfte! Die Fähigkeit ist immer nur besser geworden? Irgendwie habe ich nicht mal das Gegenteil behauptet. Sondern wirklich unverständlch, dass es noch viel zu viel Spiele gibt, die darin extrem Schlecht sind! Und genau da schafft AMDs Prinzip, Modular zu arbeiten die bessere Abhilfe als Sky Lake.

    hustbaer schrieb:

    Laura DE schrieb:

    Beispiel Train Fever: Nutzte nur 2 Threads und nach ein paar Stunden fing das Ruckeln immer mehr an, obwohl noch Arbeitsspeicher gut vorhanden war. Im Prinzip gleiches Problem wie mit AMDs FM1 / FM2 / FM2+. Und von Intels Sky Lake hat man da auch nichts besseres gehört.

    Liest sich so als meintest du dass dieses "fängt nach ein paar Stunden zu ruckeln an" an der CPU liegt. Tut es nicht. Geschätzte 70% des Temperaturanstiegs der CPU hast du bereits nach wenigen Sekunden, nach ein paar Minuten bist du bei den meisten PCs bis auf vielleicht 3-4° an der Maximaltemperatur.
    Wenn ein Spiel erst nach ein paar Stunden anfängt zu ruckeln, dann muss das an etwas anderem liegen. Ich will jetzt keine Vermutungen anstellen woran es liegen könnte, aber an der CPU wie gesagt mit grosser Sicherheit nicht.

    Also ich habe die CPU-Temperatur überwacht und nein an der Lag es nicht. Ich bin ja auch keine Idiotin und besorge ein CPU-Set wo die leistungsarmen Kühler dabei sind. Da besorge ich mir schon einen ordentlichen Grill! Das es doch an der CPU liegt, wurde vom Spielehersteller bestätigt. Genau genommen ist das Spiel die Ursache dafür selber. Es war eben nur fähig 2 Thread von dem Xeon-CPU zu nutzen. Warum das Ruckeln erst nach ein paar Stunden kommt? Weil in der virteullen Zeit des Spiels, mit jedem neuen Monat immer mehr Berechnungen gemacht werden müssen und wenn nur 2 Threads genutzt werden, wird das eben irgendwann spürbar.[/quote]

    hustbaer schrieb:

    Von einer CPU etwas zu verlangen was eine CPU ist lösen kann, ist Quatsch. Bzw. falls die (dann aber sehr versteckte Aussage) sein sollte dass die CPU für Games einfach nicht so relevant ist, ... dann frage ich mich wieso du das Thema überhaupt anschneidest.
    Bzw. dann hättest du alles sehr abkürzen können indem du einfach geschrieben hättest "nicht jeder braucht ne besonders schnelle oder sparsame CPU, und ist AMD einfach billiger".

    Und das soll ich jetzt verstehen??

    hustbaer schrieb:

    ----

    Und...
    Da von deinem Beitrag ohne mehr oder weniger freie "Interpretation" eigentlich nichts (relevantes) übrig bleibt, und es bei Interpretationen immer die Frage ist ob sie richtig sind, habe ich "wirr" geschrieben. Statt vollkommener Quatsch.

    Das haut jetzt wohl nicht mehr hin...



  • Laura DE schrieb:

    Warum Gamer AMD mögen? Vielleicht weil die AMD Prozessoren - ausgenommen FM1 / FM2 / FM2+ - alles modular behandeln und Spiele die nicht richtig Multithreading unterstützen - und da gibt es wie gesagt viele - weniger Probleme machen?

    Vielleicht weil die AMD Prozessoren - ausgenommen FM1 / FM2 / FM2+ - alles modular behandeln und Spiele die nicht richtig Multithreading unterstützen - und da gibt es wie gesagt viele - dann weniger Probleme machen?

    Sorry!



  • Ich wusste ja dass es sich nicht auszahlt dir zu Erklären wo du Unsinn geschrieben hast.

    Liebe Laura DE, du verstehst genau nichts von der Technik, und solltest daher nicht versuchen diese anderen zu erklären.
    Bitte lass es einfach.



  • @hustbaer ich verstehe. Es ist also korrekt was ich schrieb.



  • Nein, es ist so gut wie alles Unsinn.

    1. AMD CPUs brauchen unter Last ca. 2-4x so viel Strom wie gleich starke Intel CPUs.

    2. Xeons sind pro Core nicht schneller als z.B. i7, und die Monster-Xeons mit mehr Cores als bei z.B. i7 verfügbar sind kauft sich kein normaler Mensch zum Spielen. Vor allem haben die eben auch bloss mehr Cores, und keinen höheren Takt. Bringt bei Sachen die nicht von Multithreading profitieren also genau nix.

    3. Die Sache mit "modular" ist einfach nur Quatsch. Vermutlich Marketing-Blabla das du irgendwo aufgeschnappt hast. Intel CPUs sind genau so modular aufgebaut. Sicher nicht exakt identisch "modular" wie AMD, aber das ist auch völlig egal. Denn Intel ist pro Core einfach schneller als AMD. Das weiss AMD und das wissen auch die Gamer. Bloss du anscheinend nicht.

    4. Entweder funktioniert dein System bei aktuellen Spielen noch gut, oder nicht. Beides geht nicht. Und kleiner Tip: Battlefield 4 ist Ende 2013 rausgekommen. So 100% aktuell ist das nicht mehr.


Log in to reply