Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?



  • @Provieh-Programmierer sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    @TGGC sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    1. Auch mit dem Ausland sind wir immer zusammengeschaltet, ganz Europa ist ein Netz und ständiger Import/Export normal.

    Puh, da können wir ja froh sein, dass die Franzosen uns, durch ihren Atomstrom, unsere Energiespielereien ermöglichen.

    Fakt: Deutschland exportiert den meisten Strom weltweit, unter anderem weil wir am billigsten herstellen. Im Schnitt 5, in der Spitze bis zu 16 Gigawatt, also lachhaft im Vergleich zu den 2 die wir da bei dem "Notfall" mal aus dem Ausland zugekauft haben. Das eigentliche Problem ist hier das diese Zusatzkosten als Netzentgelte an den Verbraucher weitergegeben werden während sich die Stromhändler die Margen aus den anderen Zeiträumen einstecken.

    Quellen:
    https://www.energy-charts.de/
    https://www.solarify.eu/2019/02/07/261-energy-charts-januar-2019/
    https://de.wikipedia.org/wiki/Energiemarkt#Entwicklung_der_Stromhandelsbilanz



  • @TGGC sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    Fakt: Deutschland exportiert den meisten Strom weltweit, unter anderem weil wir am billigsten herstellen. Im Schnitt 5, in der Spitze bis zu 16 Gigawatt, also lachhaft im Vergleich zu den 2 die wir da bei dem "Notfall" mal aus dem Ausland zugekauft haben. Das eigentliche Problem ist hier das diese Zusatzkosten als Netzentgelte an den Verbraucher weitergegeben werden während sich die Stromhändler die Margen aus den anderen Zeiträumen einstecken.

    Ja, klar, wenn der Wind weht, die Sonne scheint und Deutschland auch noch im Ausland eigentlich nicht gebrauchten Strom mit Negativ- Preisen liefert, also Strom plus Geld, dann ist es aus der Sicht des Auslands billig. Im Inland haben wir den höchsten Strompreis der Welt aufgrund staatlich- planwirtschaftlicher Struktur. Es ist wie Venezuela, Erdöl en masse ins Ausland verschenken, aber wenn man an der Tanke sein Auto vollmachen will, gibt's dort manchmal nix.



  • Sarkast = Fakenewslaberer.



  • @Schlangenmensch sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    So, da gibt es einen, der behauptet, dass Klima heizt sich nicht ganz so schnell auf, und? Der Artikel den ich gepostet habe, nennt und verlinkt Quellen und widerlegt die These von unzuverlässigen Modellen. Und komm mir nicht mit grundlegender Mathematik, da habe ich selbst einen gewissen Background und ich weiß auch, wie man Modelle entwickelt, die in "unbekannten" Bereichen vorhersagen treffen sollen. Und, wie sich die Varianz verhält, je weiter man in die "Zukunft" guckt ist ja auch mehr als klar...

    Zu den Kosten von Wetterevents: https://www.ncdc.noaa.gov/billions/time-series (ach, staatliche Stelle zählt nicht, ich vergaß).

    Du hast den Artikel nicht wirklich gelesen. Nochmal zur Wiederholung. Man kann mir auch schlecht einreden, daß Modelle funktionieren sollen, die mir 1,5 K garantieren, wenn ich mich industriell selbst entleibe, aber jetzt schon 0,2 - 0,3 K danebenliegen und auch die Warmzeit um die 1. Jahrtausendwende nicht erklären können. Zusammen mit der Varianzbetrachtung sollte dir klar sein, daß wir wissen, daß wir noch zuwenig wissen, mehr nicht.
    Im gleichen Artikel sind auch die wetterbedingten Schäden aufgeführt, allerdings nicht nur auf einen Staat beschränkt, die Daten stammen von der Münchner Rück, dem größten weltweiten Rückversicherer (also wo sich Versicherungen versichern). Da sie Bestandteil des jährlichen Geschäftsberichts sind, sollten sie stimmen.

    Falls sich jemand mehr wissenschaftlich mit Dürren auseinandersetzen möchte: https://www.nature.com/articles/s41586-019-1149-8 (oder ist NASA auch verboten..., aber die geben sogar Datenset und Python Code raus, könnte ja für ein Programmierforum interessant sein 😉 )

    Sehr schön, aber die Zusammenfassung über die Dürren sind ja auch in dem Artikel. Geht man dem genauer nach, merkt man, daß sich die Dürrezonen verschieben. Klimawandel existiert nunmal.

    Was soll eigentlich die Konsequenz davon sein, dass es alles ein bisschen langsamer geht? Weitermachen wie bisher und dann in 30 Jahren in den Panikmodus vefallen?

    Hab ich doch schon geschrieben, lokaler Biotopenschutz wäre mal wichtig, wenn das weltweit betrieben würde, gäbe es kein Problem. Hightech- Lösungen wie den Allam- Prozeß nebst CO2- Storage, Einstieg in modernere Kerntechnik etc.



  • @TGGC sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    Sarkast = Fakenewslaberer.

    Worin liegt die Fake News? Ohne Begründung ist es nicht mehr als eine schwache Beleidigung.



  • Zeitverschwendung, die Fakenews die du dir hier zum Trollen ausdenkst, kennst du selbst am besten.

    Fakten:
    2018: Im Saldo ergibt sich ein Exportüberschuss von 49 TWh und Einnahmen im Wert von 1,86 Mrd. Euro. Eingeführter Strom kostete durchschnittlich 42,67 Euro/MWh und ausgeführter Strom 39,27 Euro/MWh.
    2017: Im Saldo ergibt sich ein Exportüberschuss von 52,8 TWh und Einnahmen im Wert von 1,81 Mrd. Euro. Eingeführter Strom kostete durchschnittlich 38,31 Euro/MWh und ausgeführter Strom 35,57 Euro/MWh.

    Quellen:
    https://www.energy-charts.de/



  • Hi,

    Mal einen sehr anhörenswerten Beitrag eines alten weißen Mannes:
    https://www.facebook.com/jeanpuetzoffiziell/videos/507769560062402/

    Gruß Mümmel



  • This post is deleted!


  • @TGGC sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    Zeitverschwendung, die Fakenews die du dir hier zum Trollen ausdenkst, kennst du selbst am besten.

    Hör mir auf mit dem Scheiß und werd' erwachsen, bitte.

    Fakten:
    2018: Im Saldo ergibt sich ein Exportüberschuss von 49 TWh und Einnahmen im Wert von 1,86 Mrd. Euro. Eingeführter Strom kostete durchschnittlich 42,67 Euro/MWh und ausgeführter Strom 39,27 Euro/MWh.
    2017: Im Saldo ergibt sich ein Exportüberschuss von 52,8 TWh und Einnahmen im Wert von 1,81 Mrd. Euro. Eingeführter Strom kostete durchschnittlich 38,31 Euro/MWh und ausgeführter Strom 35,57 Euro/MWh.

    OK, damit kann man sich auseinandersetzen, ich hab bloß grad zuviel um die Ohren, übers WE kann ich drüber nachdenken. Nur zwei Fragen zwischendurch:

    • wo sind die Jahressalden zu finden?
    • warum ist nach dem letzten EEG- Steuerschub mein Strom der teuerste auf der Welt?

    Quellen:
    https://www.energy-charts.de/



  • Schon genannt.
    https://www.energy-charts.de/sources_de.htm
    Und die Preise wurden auch erklärt, auf diese Preise kommen erst Händlermargen und dann Steuern drauf.

    Also hör auf dich dumm zu stellen.



  • Die NL führen jetzt ein Tempolimit von maximal 100 km/h ein.
    Witzig, wenn man das in Verbindung zu einigen Leuten hier mit ihrem "mimimi, der kleine deutsche Mann auf der Strasse, ist eh der Einzige, der was für den Klimaschutz machen soll" liest.
    100 halte ich übrigens auch für übertrieben, aber ein auch schon sinnvolles 120-130 kriegen wir in Deutschland bei der Lobby wohl leider niemals hin.



  • @Jockelx sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    Die NL führen jetzt ein Tempolimit von maximal 100 km/h ein.
    Witzig, wenn man das in Verbindung zu einigen Leuten hier mit ihrem "mimimi, der kleine deutsche Mann auf der Strasse, ist eh der Einzige, der was für den Klimaschutz machen soll" liest.
    100 halte ich übrigens auch für übertrieben, aber ein auch schon sinnvolles 120-130 kriegen wir in Deutschland bei der Lobby wohl leider niemals hin.

    Na und? Problem gelöst, Planet gerettet. Müssen wir nur mit Zwang nachmachen. Jedenfalls steht es so in der Presse.


Log in to reply