Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?



  • Hi,

    schön, wenn die Schüler fordern. Aber wo bleibt der Eigenanteil? Sieht man ja schon an Gretas Bildern aus dem Zug wo sie innerhalb eines unverhältnismäßigen Müllberges aus Wegwerfverpackung frühstückt.

    Nur mal ein paar Zahlen zum nachdenken:
    Wenn man 20 Tage Dunkelflaute annimmt und die Energie dafür durch Wasser hochpumpen speichern will, muss man bei einem mit etwas Elektroverkehr angenommenen Durchschnittsverbrauch von 100 GW die Müritz (unseren größten "eigenen" See) auf eine Höhe von ca 27 km pumpen.

    Wenn man aber den gesamten LKW-Verkehr elektrisch betreiben will, dann wirds noch ungünstiger.
    Wenn man den Tesla-Truck als Beispiel nimmt, dann wird für das Laden in einer Stunde eine Ladeleistung von 1 Megawatt gebraucht.
    Deutschland hat ca 3 Millionen LKWs. Es reicht aber nicht, mit dieser Zahl zu rechnen. Zum einen werden viele LKWs mehr als nur einen Ladezyklus pro Tag benötigen, und zum anderen schaffen sie nicht mehr die gleiche Transportleistung. Bei einer 40-Tonnen-Grenze transportiert ein LKW heute ca 28 Tonnen Nutzlast. Wenn aber der Akku 8-10 Tonnen wiegt, dann bleiben für die Nutzlast nur noch 18-20 Tonnen. Man braucht also für das was heute 2 LKWs schaffen in Zukunft 3 LKWs.
    Auch wird man im Fernverkehr aus Sicherheitsgründen bei vielen LKWs nicht auf einen kleinen Range-Extender verzichten. Geht auch zulasten der Nutzlast.
    Man kann also gut und gerne von 5 Millionen elektrischen LKWs bzw. LKW-Ladevorgängen pro Tag (eher mehr) ausgehen. Wenn die alle gleichzeitig laden wollten würden dafür 1 Megawatt * 5 Millionen LKWs = 5 Terawatt oder 5000 Gigawatt ausgehen. Auch unter dem Gesichtspunkt, dass man die LKWs nicht alle gleichzeitig ans Netzl lässt und man das so regelt, dass das Laden völlig gleichverteilt über den Tag erfolgt benötigt man noch über 208 Gigawatt Ladeleistung.
    Das ist die elektrische Leistung 208 Kernreaktoren oder 208 großen Kohlekraftwerken.
    Nun möge mir einer vorrechnen, wie das gehen soll, und wo wir die Energie hernehmen wollen.

    Wenn wir jetzt noch den Energiebedarf von knapp 50 Millionen PKWs ansehen, dann werden da wohl noch mal ca 50 GW zusammenkommen.
    Geheizt werden darf dann ja auch nicht mehr mit verfeuern fossiler Brennstoffe sondern in Zukunft soll das dann durch Wärmepumpen erfolgen...
    Und der Ganze Energieverbrauch in der Industrie (sofern es dann in Deutschland noch welche gibt) wird dann auch nur noch elektrisch erfolgen. Sicher kann man einen Hochofen auch mit Lichtbogen Kohlefrei erhitzen. Nur wie dann die Reduktion des Eisenoxids zu Roheisen erfolgen soll steht noch in den Sternen.

    Aber eins ist auf alle Fälle klar, die zum Speichern der Energie wärend der Dunkelflaute nach oben gepumpte Müritz ist inzwischen zum Raumfahrer geworden. Ein Vertreter der Nasa wird dann ganz sicher vorbei kommen um die Goldenen Schwingen für dewn Kragenspiegel der Müritz zu übergeben.

    Gruß Mümmel



  • @muemmel sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    schön, wenn die Schüler fordern. Aber wo bleibt der Eigenanteil? Sieht man ja schon an Gretas Bildern aus dem Zug wo sie innerhalb eines unverhältnismäßigen Müllberges aus Wegwerfverpackung frühstückt.

    wir mussten uns in der schule "eine unbequeme wahrheit" angucken. da fuhr al gore auch mit nem amerikanischen mittelklassewagen, bei dem das benzin quasi so hinten wieder rausläuft, durch die gegend und erzählte dann, wie sehr er sich um die umwelt sorgt.🤔



  • Dieser Al Gore hat(te) auch eine Riesenbeleuchtung in seinem Garten, also einen überdurchschnittschnittlichen Stromverbrauch. Alles Heuchler.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article191661247/Fridays-for-Future-Was-Reisen-mit-der-CO2-Steuer-kosten-wuerde.html
    Man soll den Bürgern sagen, dass ihr anti-planetarischer scheiss-urlaub ab jetzt sauteuer werden soll.
    Naja, ein Vorteil wird sichtbar: Es gibt wieder mehr Platz vor Ort.



  • Das Problem der aktuellen Politik in Deutschland besteht darin, dass die Entwicklung auf einen Ökoterror mit einer zweifelhaften "Energiewende", eine zunehmende Wohnraumverknappung durch illegale Zuwanderung, einen kaputten Euro - leider ohne Zinsen - zusteuern. Man wird die Bürger zusätzlich in überteuerte Immobilien und unsichere Wertpapiere treiben, so dass sie am Ende völlig ruiniert und frustriert sind.



  • Berlins Bischof Heiner Koch vergleicht die schwedische "Klimaschutz-Aktivistin" Greta Thunberg mit Jesus Christus.
    Hält man das für möglich? Warum nicht der "Rattenfänger von Hameln"? Warum der Sohn Gottes?
    Wie sagt Greta so gerne: "This is a strange world!" 😎



  • @Erhard-Henkes sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    Berlins Bischof Heiner Koch vergleicht die schwedische "Klimaschutz-Aktivistin" Greta Thunberg mit Jesus Christus.
    Hält man das für möglich? Warum nicht der "Rattenfänger von Hameln"? Warum der Sohn Gottes?
    Wie sagt Greta so gerne: "This is a strange world!" 😎

    Sich als Sohn Gottes auszugeben, ist mit Abstand die größte Hochstapelei, die seitdem nicht übertroffen wurde.



  • Ich möchte beim Thema "Klimakatastrophe" (von Wandel kann man wohl kaum noch sprechen, nachdem das Thema seit mindestens 20 Jahren verpennt wurde - übrigens auch von den Grünen) auf folgende Tatsache hinweisen:
    Aktuell entfallen ca. 10 % des globalen Verbrauchs an elektrischer Energie auf Computer, und Experten sagen voraus: Der Anteil der Computer am Energieverbrauch wird weiter steigen.

    Damit haben die IT-Experten (sowohl Hard- als auch Software-Entwickler) eine hohe Verantwortung für den Planeten. Es geht also nicht nur um solche Themen wie sparsame Automobile oder Heizung/Kühlung (Isolierung). Bei Software wird von Testern neuerdings auch auf den Energieverbrauch geachtet.

    Wie seht ihr eure Verantwortung als IT-Experten?



  • @Erhard-Henkes sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    Ich möchte beim Thema "Klimakatastrophe" (von Wandel kann man wohl kaum noch sprechen, nachdem das Thema seit mindestens 20 Jahren verpennt wurde - übrigens auch von den Grünen)

    Woran machst du denn fest, dass der Klimawandel eine Katastrophe ist?
    Temperaturrekorde? Nicht eingetroffen.
    Versinken von Holland im Meer? Nicht eingetroffen.
    Versinken von Bangladesch im Meer? Liegt, falls es dazu kommt, an den erosionsoffenen Küsten.
    Dürren? Nicht eingetroffen.
    Globale Hungersnöte? Nicht eingetroffen - und wo es sie lokal gibt, sind auch lokale Ereignisse die Ursache.
    Artensterben durch Klimawandel? Nicht eingetroffen.
    Antarktis Eisfrei? Nö.

    Ich sage es immer wieder gerne: Wir haben (und verursachen) eine Menge Umweltprobleme, um die wir uns dringend kümmern müssen. Hierauf haben wir auch tatsächlich einen Einfluss.
    Statt dessen wird sich mit den Weltuntergangsphantasien von irren Baumschmusern und geistig behinderten Kindern beschäftigt.



  • @abbes sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    Statt dessen wird sich mit den Weltuntergangsphantasien von irren Baumschmusern und geistig behinderten Kindern beschäftigt.

    ja wie heißt es so schön? auf den kampf gegen den hunger folgt der kampf gegen die langeweile.🙄



  • @abbes sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    Woran machst du denn fest, dass der Klimawandel eine Katastrophe ist?

    Wenn man einen so tiefgreifenden Wandel 20 Jahre weitgehend ignoriert, dann wird dieser eben unbeherrschbar. Die Folgen sind sehr verschieden je nach Region. In Summe ist es für den Planeten allerdings eher negativ, weil die Erde - und damit wir - in einen Zustand geraten, der bisher zusammen mit einer zivilisierten, hochbevölkerten Welt noch nicht da war. Ich bin kein Klima-Profi, lediglich Wissenschaftler. Klar ist eines: Vor 20 Jahren hat man klar gewusst, wohin die Reise geht.



  • https://www.youtube.com/watch?v=nBye1aZKvR8

    edit: na fallen irgendwem irgendwelche parallelen zu aktuellen geschehnissen auf?



  • @Erhard-Henkes sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    @abbes sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    Woran machst du denn fest, dass der Klimawandel eine Katastrophe ist?

    Wenn man einen so tiefgreifenden Wandel 20 Jahre weitgehend ignoriert, dann wird dieser eben unbeherrschbar. Die Folgen sind sehr verschieden je nach Region. In Summe ist es für den Planeten allerdings eher negativ, weil die Erde - und damit wir - in einen Zustand geraten, der bisher zusammen mit einer zivilisierten, hochbevölkerten Welt noch nicht da war. Ich bin kein Klima-Profi, lediglich Wissenschaftler. Klar ist eines: Vor 20 Jahren hat man klar gewusst, wohin die Reise geht.

    Als jemand der aus der Regelungstechnik kommt, behaupte ich einfach mal, dass ein System wie das Erdklima (mit der Unmenge an Störgrößen) generell weder beherrschbar ist, noch sich in eine stabilen Zustand einschwingen kann. Und wenn ich mir die Prognosen der letzten 20 Jahre ansehe, konkreter das Versagen der Klimamodelle, dann scheine ich damit recht zu behalten.
    Klimadiagramme der letzten 20 Millionen Jahre bestätigen das auch.

    Ganz nebenbei: vor ca. 20.000 Jahren hatte übrigens die letzte Eiszeit ihren Höhepunkt, die dann durch die Erderwärmung vor ca. 10.000 Jahren England zur Insel gemacht hat.



  • @abbes sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    Klimadiagramme der letzten 20 Millionen Jahre bestätigen das auch.

    Wow, vor 20 Millionen Jahren wurden schon Klimadiagramme angelegt. Unsere affenartigen Vorfahren hatten ja voll was drauf!



  • @RBS2 sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    @abbes sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    Klimadiagramme der letzten 20 Millionen Jahre bestätigen das auch.

    Wow, vor 20 Millionen Jahren wurden schon Klimadiagramme angelegt. Unsere affenartigen Vorfahren hatten ja voll was drauf!

    Ach was ich fragen wollte - hast du das Gleiche wie Greta?



  • Wenn jetzt jemand auf die Idee käme (und die Möglichkeit hätte) die Erde auf 50 Millionen km Entfernung an die Sonne zu katapultieren, dann könnte kein Mensch das Klima vorhersagen.

    Das Co2 oder die Entfernung zur Sonne Einfluss auf das Klima haben, wissen wir. Wieviel genau leider nicht. Also auf zur Sonne und weiter kräftig fossile Brennstoffe auf nimmer wiedersehen verbraten!



  • @abbes sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    @RBS2 sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    @abbes sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    Klimadiagramme der letzten 20 Millionen Jahre bestätigen das auch.

    Wow, vor 20 Millionen Jahren wurden schon Klimadiagramme angelegt. Unsere affenartigen Vorfahren hatten ja voll was drauf!

    Ach was ich fragen wollte - hast du das Gleiche wie Greta?

    Naja, wir töten zur Entspannung gerne Nazis.
    https://youtu.be/dKZyVB4nNA4



  • @Erhard-Henkes sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    Thema hier ist der Klimawandel.

    Den es nicht gibt.





  • "Der Himmel stürzt nicht ein!" - "Und ich sage, er stürzt ein!" 😅



  • @Wade1234 sagte in Was bedeutet der Klimawandel für uns konkret?:

    "Der Himmel stürzt nicht ein!" - "Und ich sage, er stürzt ein!" 😅

    Wie stellt sich ein Gottesanbeter wie du eigentlich den "Himmel" vor?


Log in to reply