Deutschland einig Gaga-Land



  • Hi,

    hab den Fred eigentlich weniger zum disskutieren, sondern eher zum Sammeln von Absurditäten aufgemacht.

    Heute die Absurdität des Tages - Von der Leyen plant Bundeswehr-Seminar über Sexualität "Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen will nach Angaben der „Bild“ ein Sex-Seminar für die Bundeswehr veranstalten. Ziel sei es, die Truppe bunter zu machen und für sexuelle Minderheiten zu öffnen."
    https://www.welt.de/videos/video161102229/Von-der-Leyen-plant-Bundeswehr-Seminar-ueber-Sexualitaet.html
    http://www.focus.de/politik/deutschland/moderner-arbeitgeber-fuer-mehr-offenheit-von-der-leyen-veranstaltet-sex-seminar-bei-der-bundeswehr_id_6483481.html

    Ich dachte immer die sollen die Feinde Deutschlands bekämpfen und nicht totficken. 🙄 😮

    Gruß Mümmel



  • Sind die Feinde nicht eher die Lobby und die eigene Polizei - insbesondere die Autobahnpolizei -?

    Wenn ich wieder daran denke, was fuer Arbeitskraft durch trampelnde Polizei verschwendet wird, koennt ich das ganze Dorf zusammenmotzen.

    Andererseits oder vielleicht besser gesagt gerade, eure Kinderfick-Skandale sind ja nicht gerade erfreulich.



  • Bemerkenswert ist auf jeden Fall:
    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/US-Panzer-rollen-durch-Bremerhavens-Hafen,atlanticresolve100.html

    Meine Mutter schaut täglich "Nachrichten", mehrmals am Tag (obwohl eigentlich immer das gleiche).
    Ich hatte sie gefragt, ob sie davon was mitbekommen hatte. Die meinte nicht - oder konnte sich an nichts erinnern. Na, scheint ja nicht so wichtig zu sein..



  • Hi Nachtfeuer,

    nachtfeuer schrieb:

    Bemerkenswert ist auf jeden Fall:
    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/US-Panzer-rollen-durch-Bremerhavens-Hafen,atlanticresolve100.html

    Ich drücke nur die Daumen, dass es Obimbo nicht auf die letzten Tage doch noch schafft, da einen Krieg vom Zaune zu brechen. Aber Putin dürfte zu clever sein, sich da von dem noch provozieren zu lassen.

    Gruß Mümmel



  • Weil Putin und sein Kreml gemerkt hat, dass er so seine Philosophie schon mal gar nicht durchsetzen kann. Eine Philosophie uebrigens, hinter der nicht einmal mehr die Haelfte der Russen steht.



  • muemmel schrieb:

    Obimbo

    Man wird jawohl die Nigger noch als Bimbos bezeichnen dürfen, ohne dass gleich wieder so ein Gutmensch die Rassisten-Keule rausholt!



  • Jockelx schrieb:

    muemmel schrieb:

    Obimbo

    Man wird jawohl die Nigger noch als Bimbos bezeichnen duerfen, ohne dass gleich wieder so ein Gutmensch die Rassisten-Keule rausholt!

    Und du bist ein von den Russen abstammender preussischer (Prussia / Russia) Kartoffelfresser. Von den Alliierten besiegt, wohl bemerkt!



  • Hi Jockelx,

    Jockelx schrieb:

    muemmel schrieb:

    Obimbo

    Man wird jawohl die Nigger noch als Bimbos bezeichnen dürfen, ohne dass gleich wieder so ein Gutmensch die Rassisten-Keule rausholt!

    Zumindest Obimbo, denn der ist einer, bei den anderen wäre das von Fall zu Fall zu entscheiden. Bimbo ist man nicht durch Hautfarbe sondern durch sein Verhalten und seine Taten.
    Aber Obimbo ist der schlechteste und kriegslüsternste Präser den die USA in letzter Zeit hatten.
    Hoffentlich bekommt Trump nicht auch den Friedensnobelpreis angehängt, wäre peinlich für ihn mit den anderen die ihn haben auf eine Stufe gestellt zu werden.

    Gruß Mümmel



  • muemmel schrieb:

    Aber Obimbo ist der schlechteste und kriegslüsternste Präser den die USA in letzter Zeit hatten.

    Echt? Ich finde, sein Vorgänger war übler.



  • Provieh-Programmierer schrieb:

    muemmel schrieb:

    Aber Obimbo ist der schlechteste und kriegslüsternste Präser den die USA in letzter Zeit hatten.

    Echt? Ich finde, sein Vorgänger war übler.

    Bush Jr. kann man eigentlich nur den Irak Krieg vorwerfen. Afghanistan war internationaler Konsens und er hatte auch nicht wirklich eine Wahl.
    Obama ist Verantwortlich für Lybien, Agypten und Syrien. Und wäre HC Nachfolgerin geworden, sogar indirekt noch für den Iran und Jordanien. Vorausgesetzt, Sie hätte das umgesetzt, was ihre Emails darlegen.



  • abbes schrieb:

    Provieh-Programmierer schrieb:

    muemmel schrieb:

    Aber Obimbo ist der schlechteste und kriegslüsternste Präser den die USA in letzter Zeit hatten.

    Echt? Ich finde, sein Vorgänger war übler.

    Bush Jr. kann man eigentlich nur den Irak Krieg vorwerfen. Afghanistan war internationaler Konsens und er hatte auch nicht wirklich eine Wahl.
    Obama ist Verantwortlich für Lybien, Agypten und Syrien. Und wäre HC Nachfolgerin geworden, sogar indirekt noch für den Iran und Jordanien. Vorausgesetzt, Sie hätte das umgesetzt, was ihre Emails darlegen.

    Der Irakkrieg ist aber die Ursache für die gegenwärtige Situation und in Libyen haben Frankreich, Italien und GB mindestens ebenso gezündelt.



  • Provieh-Programmierer schrieb:

    Der Irakkrieg ist aber die Ursache für die gegenwärtige Situation und in Libyen haben Frankreich, Italien und GB mindestens ebenso gezündelt.

    Mit drin hängen alle, hingengen sehe ich den Irak nicht als Ursache.
    Ich habe tatsächlich neulich einen Tag investiert und mich durch die Clinton Emails auf wikileaks gearbeitet.
    Ohne das Dinge direkt genannt werden (wobei einiges doch geschwärzt ist), wird aus dem Kontext recht deutlich welche Strategie verfolgt wird und wohin die Reise geht.

    Aber zurück zum Thema:
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Gift-fuer-die-Demokratie-Gruene-fordern-Anmeldepflicht-fuer-Social-Bots-3595352.html

    - "Anmeldepflicht für Social Bots" ... natürlich 🤡
    - "Meinungsfreiheit gilt auch für abseitige, oftmals schwer erträgliche Positionen" aber: "gegen Hass und Falschmeldungen im Web vorgehen und einschlägige Inhalte möglichst umgehend entfernen."
    - "wollen die Grünen ein unabhängiges Institut zum Schutz der Verfassung errichten, das mit wissenschaftlichen Mitteln arbeitet."
    Das dürfte dann wohl so etwas wie die Antonio Amadeu Stiftung werden.



  • http://www.focus.de/familie/erziehung/kinder-fanden-es-erst-etwas-seltsam-besuch-einer-rentierschlachtung-norwegische-kindergarten-sorgt-mit-ausflug-fuer-empoerung_id_6491484.html

    Kinder mit blutigen Fellen und Rentierköpfen in den Händen: Ein norwegischer Kindergarten hat mit seinen Schützlingen eine Rentierschlachtung besucht und Bilder dazu bei Facebook veröffentlicht. Viele User zeigten sich entsetzt – allerdings nicht alle.

    Zwar nicht aus Deutschland, aber das Muster ist das Gleiche.
    Hier zeigt sich sehr schön, in welcher parallelen Realität sich Linke, "Tolerante" und die "Guten" wähnen.
    Das Leben ist nunmal kein Disneyfilm, wenn überhaupt ein Grimm-Märchen.
    Kinder müssen das von Klein auf lernen um vorbereitet zu sein, denn:

    Michail Gorbatschow schrieb:

    Gefahren lauern nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren.



  • Hi Abbes,

    da geht aber noch mehr.
    Als nächstes können die Kinder ja dann eine Abtreibung, am besten bei ner Engelmacherin sowie eine Frauenbeschneidung bei einer entsprechendne Beschneiderin, auch hier am besten mit Glasscherbe und ohne Betäubung durchgeführt, live erleben. Gelobt sie was hart macht.

    Gruß Mümmel

    PS: Ist den Kindern wenigsten der Unterschied zwischen einen Halelen Schlachtung, einer koscheren Schlachtung und einer normalen Schlachtung demonstriert worden. Die Renntiere einfach so abmurksen kann schließlich jeder.



  • muemmel schrieb:

    Als nächstes können die Kinder ja dann eine Abtreibung, am besten bei ner Engelmacherin sowie eine Frauenbeschneidung bei einer entsprechendne Beschneiderin, auch hier am besten mit Glasscherbe und ohne Betäubung durchgeführt, live erleben. Gelobt sie was hart macht.

    Blanker Unsinn, Häschen!
    Es geht darum etwas zu lernen, was das Leben letztendlich ausmacht: Die Beschaffung von Nahrung. Das Natürlichste überhaupt. Mit abhärten oder abstumpfen hat das absolut nichts zu tun.
    Im Gegenteil bin ich sogar der Meinung, dass hierdurch mehr Respekt vor Lebewesen vermittelt wird. Der exakte Gegenpol zu dem Essen von "auf dem Baum gewachsenen Fleisch" in einem beliebigen Schnellrestaurant.



  • Hi Abbes,

    hast sicher nicht unrecht, aber das muss nun doch nicht im Kindergartenalter passieren. Und nicht so, dass die mit den blutigen Renntierfellen spielen...
    Da kann man eher zeigen, wie auf dem Schlachthof ein Tier mit dem Bolzenschussgerät getötet wird. Mit der Sorte Erlebnisbesuch provozierst Du nur Essstörungen und Vegetarismus. Es gibt schon genug kleine (und auch größere) Mädchen mit Essstörungen, Magersucht... da muss man nicht noch künstlich nachhelfen.
    Wichtig wäre vor allem, das die Knder überhaupt mal mitkriegen, wo Nahrungsmittel herkommen. Also wieder wie damals bei uns in der DDR Schulgärten, wo die Kinder lernen, was nötig ist, damit aus einem winzigen Samenkorn eine große sattmachende Pflanze wird. Und um den Kinder zu zeigen, wo die Schnitzel herkommen, da riehct es auch, wenn die in einer Fleischerei zugucken können, wie eine schon sauber ausgeblutete Schweinehälfte in ihre Einzelteile zerlegt wird, und dass es da eben nicht nur das Kotelett sondern noch viele andere essbare Stücke gibt.

    Gruß Mümmel



  • Wozu sich wieder zurueck entwickeln um wie in der Steinzeit zu jagen, anstatt den Entwicklungsfortschritt der kuenstlichen Eiweissfasern aus den USA zu nutzen? Um auf den Geschmack zu kommen auch Menschen zu jagen?

    Was stimmt bloss mit Ihnen nicht? Zu viel Kartoffeln gefressen?



  • muemmel schrieb:

    ... aber das muss nun doch nicht im Kindergartenalter passieren. Und nicht so, dass die mit den blutigen Renntierfellen spielen...

    Beim Alter stimme ich dir zu, muss nicht so früh sein. Allerdings sagt ja niemand, dass die Kinder dort gespielt haben. Das ist vielleicht die abstruse Interpretation der linken Märchenfreunde.
    Tatsache ist (wer mal bei der Verwertung dabei war, weiß es), dass keine Ressourcen verschwendet werden.
    Köpfe werden genauso ausgenommen wie der Torso (Sülze, Zunge, etc.) und das Fell wird ebenfalls verwertet!
    Das war durch die gesamte Menschheitsgeschichte so üblich, auch noch bei meinen Eltern und Großeltern im Kleinkindalter - und die sind weder zu Verbrechern, noch zu Vegetariern geworden.



  • Carmen-Bianca schrieb:

    Wozu sich wieder zurueck entwickeln um wie in der Steinzeit zu jagen, anstatt den Entwicklungsfortschritt der kuenstlichen Eiweissfasern aus den USA zu nutzen?

    Wenn das in einigen Jahren marktreif und erschwinglich ist, bin ich der erste der es nutzt.

    Carmen-Bianca schrieb:

    Um auf den Geschmack zu kommen auch Menschen zu jagen?

    Sry, dass ist das dämlichste, was seit langem hier geschrieben wurde 👎

    Carmen-Bianca schrieb:

    Was stimmt bloss mit Ihnen nicht?

    Intelligenz ist eine Bürde 😞

    Carmen-Bianca schrieb:

    Zu viel Kartoffeln gefressen?

    Ich liebe Kartoffeln!



  • Hätte eigentlich überall reingepasst, aber ich denke, dass es hier am besten aufgehoben ist:
    Die Meldungen zum NPD Verbotsverfahren.

    Durch die gesamte Presse hinweg die Falschmeldung, die NPD sei verboten worden.
    Eine Klarstellung folgte kurz darauf, hier am Beispiel von Spielge Online:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/npd-urteil-spiegel-online-passiert-aergerlicher-fehler-bei-eilmeldung-a-1130347.html

    Die Welt schreibt nun folgendes:

    Welt, 17.01.2017 11:53 schrieb:

    Die Nationalsozialistische Partei Deutschlands verfolge zwar verfassungsfeindliche Ziele, sagte Gerichtspräsident Andreas Voßkuhle
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article161242017/Verfassungsgericht-lehnt-NPD-Verbot-ab.html

    Ich bin mir nicht sicher, ob Voßkuhle das so sagte, oder die Welt es verbockt hat*. Meines Erachtens aber ganz klar eine Verunglimpfung der Nationaldemokratischen Partei Deutschland.
    *(die Welt hätte es zumindest korrigieren müssen)

    Da die NPD mir relativ egal ist: Sei es drum. Worum es eigentlich geht, ist doch die Art und Weise wie die Presse (Druckmedien, Onlinemedien und ÖR) "arbeitet".
    Das Beispiel verdeutlicht sehr schön, dass es eklatante Mängel gibt, was Unabhängigkeit und das Verarbeiten von Fakten angeht. Eine freie und gute Presse, die eigentlich einen Stützpfeiler der Demokratie darstellen sollte - wo gibt es die in Deutschland noch?


Log in to reply