Fehlermeldung "Nicht unterstützte 16 Bit-Anwendung



  • Habt bitte Geduld mit mir, ich gebe mir Mühe (hoffentlich reicht das)
    Einige Dinge habe ich jetzt verstanden, ich brauche einen alten PC
    der ein 16bit System hat. Oder ich "emuliere" ein 16bit System.
    werde gleich nochmal im Keller nach einem Steinzeit PC schauen.
    Mit dem Raspberry Pi geht das nicht?
    Ansonsten werde ich ein 16bit System emulieren, versprochen!

    Ich hätte es mir/uns auch einfacher machen können, hatte ich
    Anfangs auch als Job ausgeschrieben, wer kann das? wer macht
    mir das? was kostet mich das? aber ich will es ja auch selbst verstehen.

    Also nochmal Danke für eure Hilfe, Geduld und Verständnis.

    Wir schaffen das. (bin schon alt wie ne Kuh und lern jeden Tag dazu)



  • Habt bitte Geduld mit mir, ich gebe mir Mühe (hoffentlich reicht das)

    du schaffst das

    ich brauche einen alten PC der ein 16bit System hat.

    die CPU darf ruhig auch 32 oder 64Bit fähig sein - nur das Betriebssystem darf eben nicht 64Bit sein - also Win98/XP oder DOS, falls kein DOS vorhanden einfach FreeDOS installieren

    wichtig: es muss ein echter RS232 serieller Anschluss vorhanden sein - kein USB-Adapter oder sonstige spiele

    Mit dem Raspberry Pi geht das nicht?

    das ist kein x86-System sondern ARM, da läuft kein DOS oder Windows drauf - bringt dir absolut gar nichts - die DOS-Exe läuft darauf niemals

    Ansonsten werde ich ein 16bit System emulieren

    RS232 Schnittstellen-Emulation ist schwierig: geht scheinbar mit VirtualBox oder VMWare (hab mich damit schon Tage rumgeschlagen) - aber einfach ist ein echtes System aus dem Keller zu holen

    Ich hätte es mir/uns auch einfacher machen können, hatte ich
    Anfangs auch als Job ausgeschrieben, wer kann das? wer macht
    mir das? was kostet mich das?

    Ich mach dir das für 85EUR/h 1-2 Tage - bin Profi und das kostet eben - du bekommst es aber auch mit dem DOS-System erstmal ohne Zusatzkosten hin - und dann ist doch auch gut oder?



  • Achtung wichtig! Selbst wenn ich es schaffe ein
    16Bit System zu emulieren und das Programm ans laufen
    bekomme, will (muss) ich in Zukunft mit einem modernen 64bit
    System arbeiten. Deshalb die Frage: Sollte ich da nicht
    sofort was neues anstreben? Oder besteht dann die Möglichkeit
    das 16bit Programm auf modernen Rechnern zu betreiben?



  • @Gast3, Menno konntest Du das nicht ganz am Anfang schreiben?
    dann hätten wir uns eine Menge getipsel gespart.
    Wir hätten kurz gemailt oder telefoniert, Kontonummer, fertig.
    Jetzt hänge ich voll mit drin, aber dein "du schaffst das" macht mir Mut"



  • Es geht nur darum zu pruefen ob das 16bit programm funktioniert und das Ergebnis erzeugt was du willst, erst dann macht ein Port sinn, das aufsetzen/booten von dos ist nur fleissarbeit, den prozess abzukuezen fuehrt nur dazu das man im falle von problemen gar nicht weiss ob das Überhaupt mal funktioniert hat oder nur ein portierungsfehler ist, ich brauch fuer so einen test mit hardware vielleicht max 30min, also ist es gar keine frage ob ich diesen schritt uebergehe wuerde

    Noch als tip: beiss dir nicht die zaehne an einer emulation aus nimm einfach echte hardware + freedos und die sache ist ruckzuck fertig



  • @Gast3 also die Suche nach alter "echter Hardware" ist auch nur
    teilweise von Erfolg gekrönt worden, alte Rechner ohne
    Festplatte. So ein Mist. Habe jetzt überlegt mir einen alten Laptop
    bei Ebay zu beschaffen. Aber sollten wir nicht nach einer
    Zukunftsorientierter Lösung suchen?
    Ich habe das Problem (Daten auslesen und sichtbar machen)
    auch schon auf anderem Weg gelöst.
    Können wir nicht einfach mal telefonieren?



  • schick mir deine Kontaktdaten auf die eMail-Addresse: 66h_5534zp2cc00x@byom.de
    vielleicht heute Abend mal telefonieren - aber den Test muss man trotzdem machen

    Habe jetzt überlegt mir einen alten Laptop
    bei Ebay zu beschaffen. Aber sollten wir nicht nach einer
    Zukunftsorientierter Lösung suchen?

    am Ende brauchst du sowieso einen sauberen Port - dann ist auch dein normaler Rechner OK, es geht nur darum zu prüfen ob sich das portieren (1-2 Tage) überhaupt lohnt, danach ist die EXE wertlos, keinen Kumpel mit einem alten Rechner/Festplatte? wenn das Laptop wenig kostet ist es wohl am einfachsten, muss aber eine RS232 Anschluss haben

    Ich habe das Problem (Daten auslesen und sichtbar machen)
    auch schon auf anderem Weg gelöst.

    hat aber wohl keine Relevanz für das Testen der Funktion dieser DOS-EXE

    der RS232-Support von VirtualBox ist ganz gut
    https://www.virtualbox.org/wiki/Downloads
    du brauchst
    VirtualBox 5.1.26 platform packages
    VirtualBox 5.1.26 Oracle VM VirtualBox Extension Pack
    und eine FreeDOS Installation

    aber da ich keine Ahnung habe wie gut du in solchen Sachen bist kann das auch eine mehr-Tages-Aktion werden VirtualBox zum laufen zu bringen



  • bitte auch alle Updates zu dem Thema ins Forum posten - ganz wichtig: Am Ende immer ein Ist-Stand abgeben und nicht einfach wortlos verschwinden



  • Dieser Thread gehört als abschreckendeds Beispiel in die FAQ. 😉



  • Nicht abschreckend - eher lehrreich

    Es ist primär ein Kommunikationsproblem zwischen Softwareentwicklern die auf alle Details achten (und dafür Informationen brauchen) und klare Vorgaben für einer Weiterkommen machen
    und jemandem der nur geringe Ahnung von genau diesem Teil der Software-Entwicklung hat und unsere Vorgaben(schaffe eine Referenz, was hast du alles, usw.) nicht als zielführend sondern eher als locker zusammengeworfene Ideen-Sammlung erkennt,
    gepaart mit der Hoffnung das jemand das Problem doch noch in kurzer Zeit einfach löst

    Es gibt genug Chefs/Projektleiter und Kunden auf die man hin und wieder mal im Berufsleben trifft die auch so kommunizieren, etwas Feingefühl/Gespür dafür zu entwickeln ist nicht schlecht - darum schreibe ich hier immer noch 🙂



  • @jueppes: wie sieht es aus mit Feedback? ist jetzt 5 Tage her



  • Kommuniziert ihr immer noch übers Forum? 😮



  • Kommuniziert ihr immer noch übers Forum?

    ich finde das am sinnvollsten - falls man z.B. weiter helfen konnte dann aber keine Zeit mehr hat um weiter zu machen, ist die Information bis zu dem Zeitpunkt nicht total verloren, aber irgendwie haben echt viele Leute Probleme mit diesem "Feedback ins Forum"



  • Hallo Leute, war diese Woche auf Schulung (leider nicht C++)
    wollte mich eigentlich zwischendurch melden hatte aber kein Internet.
    Bin aber jetzt wieder voll am Start.
    Am Montag bekomme ich 2 alte XP Rechner mit RS232 Laptop/Tower
    Dann werde ich versuchen das alte Programm auf deren Dos Oberfläche
    ans laufen zu bekommen.
    Habe mir jetzt nochmal 2 Wochen Frist gesetzt um in dieser
    Zeit das Problem zu lösen.
    Hier nochmal mein Aufruf, wenn jemand Lust und Zeit hat mir
    dabei zu helfen (Aufwandsentschädigung selbstverständlich)
    nehme ich dessen Hilfe gern an. LG jueppes
    PS: werde die nächsten 2 Wochen ständig am Rechner sitzen.



  • Am Montag bekomme ich 2 alte XP Rechner mit RS232 Laptop/Tower

    gleich 2 - einer hätte ja gereicht

    Habe mir jetzt nochmal 2 Wochen Frist gesetzt um in dieser
    Zeit das Problem zu lösen.

    du meinst 2 Wochen Frist um das DOS-Programm zu testen 🙂

    Dann werde ich versuchen das alte Programm auf deren Dos Oberfläche
    ans laufen zu bekommen.

    Bitte auch alle Kommandozeilen-Parameter verstehen (und hier erklären) - damit vielleicht nicht alles portieren muss sondern nur ein kleiner Teil den du brauchst

    noch als Info:

    der Kommandozeilen Parameter /V (=Verbose/Wortreich) zeigt mehr Meldungen/Warnung usw.

    mit Kommandozeilen Parameter /2 nutzt die Software COM2

    der Rest der Parameter sagt mir nichts



  • und noch mal zur Klarheit: Es geht nur darum die RS232 Kommunikation zu einer echten/relevanten Kaffeemaschine zu testen, solltest du das nicht leisten können ist der Tests bedeutungslos



  • und nochmal zur Klarheit:
    Fragen zur Seriellen-Schnittstelle oder ähnliches haben nichts mit C zu tun. Bitte dies in den entsprechenden Foren (Linux, WinAPI, Rund Um Die Programmierung) posten. Danke!



  • Hallo, ja habe jetzt einen alten XP Rechner mit RS232
    aufgetrieben und das Programm in DOS Modus gestartet.
    Aber auch hier nur Fehlermeldungen. Ich bin verzweifelt.
    Hatte gehofft ein Programm mit einer " Benutzeroberfläche "
    ans laufen zu bekommen. Aber das war wohl komplett der
    falsche Weg. Am liebsten würde ich ja was neues bzw. eigenes
    erstellen aber dafür fehlt mir das Wissen. Es kann doch nicht
    so schwer sein eine serielle Schnittstelle auszulesen, wohl doch.
    Also wenn sich keiner findet der mich (auch mit Aufwandsentschädigung)
    dabei unterstützt war alles vergebens. Trotzdem vielen Dank für
    Eure Unterstützung. LG jueppes


  • Global Moderator

    jueppes schrieb:

    Es kann doch nicht so schwer sein eine serielle Schnittstelle auszulesen, wohl doch.

    Die Schwierigkeit liegt nicht darin, dass das Thema schwierig wäre. Kommunikation über RS232 war früher ein beliebtes Anfängerprojekt, für viele Leute das erste "richtige" Programm. Schwierig ist es, für etwas zu entwickeln, für das man gar nicht mehr die nötige Hardware hat. Schwierig ist es, alten Spaghetticode zu entziffern. Schwierig ist es, remote über ein Forum ein Programm zu debuggen. Zumal du selbst eine große Schwachstelle in der Kommunikation warst; dieser lange Thread dreht sich größtenteils darum, dir mühselig die Antworten auf Gegenfragen aus der Nase zu ziehen.

    Diese Antwort hilft dir natürlich nicht direkt weiter, aber sie sollte dir Perspektive verschaffen, wieso dir so schwer zu helfen ist. Was dir dann eventuell doch helfen könnte. Derzeit scheinst du jedenfalls von den falschen Gründen auszugehen, wieso die Antworten nicht die von dir gewünschte Qualität haben.

    Zum Thema: Ich habe ja starke Zweifel, dass du den richtigen DOS-Modus in Windows XP benutzt hast. Der ist nämlich gar nicht so leicht zu erreichen. Es war nicht das Kommandozeilenterminal in Windows gemeint. Aber du sprichst mal wieder nur von nebulösen Fehlermeldungen, ohne konkret zu werden, was du gemacht hast und was passiert ist. Da kann man dir natürlich auch nicht genau helfen. Siehe das schon oft angesprochene Thema der Kommunikation mit dir.



  • Ich dachte Gast3 und du, ihr kommuniziert hier fleißig per Mail, Telefon etc. und verhandelt über Stundensätze usw. Ist das gescheitert?

    Wir hätten kurz gemailt oder telefoniert, Kontonummer, fertig.


Gesperrt