Wie soll es weitergehen in Deutschlands Politik?



  • @Killer-Kobold sagte in Wie soll es weitergehen in Deutschlands Politik?:

    @It0101 Ja, aber da greifen dann der Migrationspakt und Flüchtlingspakt... Es werden ja nicht einmal Straftäter abgeschoben, weil die Situation in den Herkunftsländern so schlecht ist. Glaubst du, die Lage wird sich dort in kurzer Zeit signifikant verbessern? Eher nicht, denke ich. Also werden weiterhin alle bleiben können, die es an die Grenze schaffen - und mit dem neuen Pakt verpflichten wir uns, die auch alle zu versorgen. Asyl wird doch jetzt schon praktisch kaum gewährt, aber es werden trotzdem alle geduldet.

    Aber das schöne ist doch, dass du jetzt endlich auch offiziell nach Somalia oder Uganda migrieren kannst! Freu dich lieber über deine neuen Möglichkeiten 😛



  • @abbes sagte in Wie soll es weitergehen in Deutschlands Politik?:

    Der "Pakt" ist aber zunächst mal die moralische Rechtfertigung die Gesetze zu ignorieren. Spätestens wenn er zur Vorlage für neues EU-Recht wird, werden davon auch ALLE (EU) nationalen Gesetze betroffen sein - und die Wahrscheinlichkeit dafür ist hoch. Spätestens wenn der erste Pseudo-Flüchtling vor dem EU Gerichtshof klagt ... was möglich sein wird, da ihm die gleichen Rechte zugesichert werden.

    ++Pankimache-Counter



  • @It0101 sagte in Wie soll es weitergehen in Deutschlands Politik?:

    ++Pankimache-Counter

    ++Realitaetsverweigerer_Counter

    Nochmal: Genau die gleichen Politiker, die sich 2015 in praktisch alle Dingen geirrt haben, behaupten nun, der Migrationpakt wäre gut für Deutschland.



  • @Killer-Kobold sagte in Wie soll es weitergehen in Deutschlands Politik?:

    Nochmal: Genau die gleichen Politiker, die sich 2015 in praktisch alle Dingen geirrt haben, behaupten nun, der Migrationpakt wäre gut für Deutschland.

    Ich empfehle dir mal, dir das Ding komplett(!) durchzulesen, bevor du hier Panik machst.



  • @It0101 Wie kommst Du darauf, dass ich den Pakt nicht gelesen hätte?!? WEIL ich den gelesen habe, schiebe ich Panik.

    Du interpretierst den offensichtlich ganz anders als ich. Das ist dein gutes Recht, aber macht deine Interpretation nicht automatische zur richtigen.

    Ich bin in Versuchung, nach deinem Alter zu fragen (ich gehe davon aus, Du bist noch relativ jung?)... Wieso erkennst Du nicht die Gefahren, die in dem Text stehen? Gut gemeint ist nicht gut gemacht.
    Und wenn ich dann sehe, wie viele Afrikaner der festen Überzeugung sind, als Wiedegutmachen für die Kolonisierung müssen sie aufnehmen und rundumversorgen, dann wird mir noch viel panischer zumute. Die betrachten es als ihr legitimes Recht, nach Europa auszuwandern.



  • @Killer-Kobold sagte in Wie soll es weitergehen in Deutschlands Politik?:

    Wieso erkennst Du nicht die Gefahren, die in dem Text stehen?

    Weil ich nicht unbedingt jeden Passanten auf der Straße nach seinem Arierpass frage?

    Um mal auf einen grünen Zweig zu kommen, hier der übersetzte Text:
    http://www.un.org/depts/german/migration/A.CONF.231.3.pdf

    Vielleicht können die Kritiker mal Passagen zitieren, die sie kritisch sehen, damit man hier mal einen Ansatzpunkt hat und alle wissen worüber geredet wird.



  • @It0101 sagte in Wie soll es weitergehen in Deutschlands Politik?:

    Weil ich nicht unbedingt jeden Passanten auf der Straße nach seinem Arierpass frage?

    Ähm, ich verstehe nicht, wie Du da jetzt auf einen Arierpass kommst?!? Hast Du denn meine Antworten überhaupt gelesen und verstanden? Ich bin nicht fremdenfeindlich. Ich habe etliche Jahre meines Lebens für 'Ausländer' gearbeitet und sogar ein paar Jahre mit welchen zusammen gewohnt...

    Um mal auf einen grünen Zweig zu kommen, hier der übersetzte Text:
    http://www.un.org/depts/german/migration/A.CONF.231.3.pdf

    Vielleicht können die Kritiker mal Passagen zitieren, die sie kritisch sehen, damit man hier mal einen Ansatzpunkt hat und alle wissen worüber geredet wird.

    Sorry, ich kann vielleicht einige wenige Punkte examplarisch heraussuchen, aber das gesamte Ding zu kommentieren, würde meinen Zeitrahmen sprengen. Da ist ja praktisch kein Punkt dabei, der nicht diverse Interpretationen zulässt.



  • @Killer-Kobold sagte in Wie soll es weitergehen in Deutschlands Politik?:

    Sorry, ich kann vielleicht einige wenige Punkte examplarisch heraussuchen

    Einige wenige Punkte reichen völlig.


  • Banned



  • Danke nochmal an alle Beteiligten 😂 😂 😂
    https://soko-chemnitz.de/



  • Hi,

    Abartiger gehts ja wohl nicht mehr.

    https://www.youtube.com/watch?v=kijsdWL09LQ&fbclid=IwAR3viPj8iB50XPKNLycK5QhQ05E6B0kCLPz2lCImdpSA3Uu2g1dqkeAPnes

    https://www.youtube.com/watch?v=wjN3vD8cx2Q

    Spätabtreibungen bis unmittelbar zur Geburt, ohne gesundheitliche oder sonstige Notwendigkeit.
    Warum dann nicht gleich auch Spätabtreibungen bis zum 30. Lebensjahrfür diese sogenannten Mütter und Frauenrechtlerinnen?

    Gruß Mümmel



  • @muemmel
    Man darf nicht vergessen, dass das dort nur diskutiert wird. Ich finde das auch schwachsinnig, aber dafür wird sich keine Mehrheit finden. Nicht ansatzweise.



  • also wenn irgendwelche abgefuckten weiber von sich aus feststellen, dass sie sich nicht vermehren sollten, dann sollte man deren vorhaben doch unterstützen oder nicht? andererseits ist petersilie nach meinem wissen ein hervorragendes abortivum, sodass ich mich frage, warum sich die politik nicht mit wichtigen dingen beschäftigt. haben die leute alle langeweile?



  • Ich möchte auf die politische Zukunft Deutschlands eingehen. Die knappe Entscheidung der CDU für AKK war nach den zunehmenden Angriffen der Medien auf Merz bereits zu erwarten. Offensichtlich ist die CDU wild entschlossen sich zu zerstören. Mit AKK, die für mich eher zum links-grünen Lager gehört, wird es gelingen. Viele werden es nun aufgeben mit der CDU und sich die Thesen der FDP und AfD genauer anschauen. Die AfD hat nun eine historische Chance in 2019 im Osten echte Traumergebnisse einzufahren. Die Politiker der MItte sollten sich nach neuen Aufgaben umschauen. Ihre angewärmten Plätze wird es bald nicht mehr geben für sie.

    Mit der Ablehnung von Merz hat die CDU einen riesigen Fehler begangen.


  • Banned

    @Erhard-Henkes
    Sehe ich wie du. Damit spielen sie nur der faschistischen AfD weitere Prozente zu. Deutschland braucht es wohl wieder auf die harte Tour.



  • @Erhard-Henkes sagte in Wie soll es weitergehen in Deutschlands Politik?:

    Mit der Ablehnung von Merz hat die CDU einen riesigen Fehler begangen.

    Jede Medaille hat zwei Seiten. Merz ist nicht der Heiland.
    Ich halte die Entscheidung für AKK auch für falsch. Die Frau löst bei mir nix aus, spricht mich nicht an, genau wie die Nahles übrigens. Da fehlt mir Format und auch Ecken und Kanten.
    Die CDU hätte es allerdings nötig gehabt, an ihrer "rechtskonservativen Flanke" zu arbeiten, was nun vermutlich nicht passieren wird.

    Aber: ich denke AKK will nicht als Mutti2 in die Geschichte der deutschen Politik eingehen, daher wird sie versuchen sich in einigen Punkten von Mutti abzugrenzen. Daher plädiere ich dafür, der Frau erstmal eine Chance zu geben.


  • Banned

    @It0101 sagte in Wie soll es weitergehen in Deutschlands Politik?:

    Aber: ich denke AKK will nicht als Mutti2 in die Geschichte der deutschen Politik eingehen, daher wird sie versuchen sich in einigen Punkten von Mutti abzugrenzen. Daher plädiere ich dafür, der Frau erstmal eine Chance zu geben.

    Sie wird in die Geschichte als die Frau eingehen, die Parteichefin war, als die CDU in der Bedeutungslosigkeit verschwand. Wie es aussieht, können uns nur noch Grüne und FDP vor der AfD retten. Die einzigen Parteien, die noch glaubwürdig sind.



  • Die "Mitte" als Hort des bürgerlichen Gemeinsinns, als Garant für Gerechtigkeit, Sicherheit und Ordnung ist nun so gut wie verschwunden. Das eröffnet den politischen Kampf. Ich denke, es werden sich diejenigen Parteien durchsetzen, die Klartext reden.

    Die Grünen, wenn auch etwas durch Luxus verweichlicht, werden uns alles nehmen, was wir als Konsumenten lieben: Das Ende der Bequemlichkeit und Verschwendung ist angebrochen. Ich kenne diese Lebensweise noch von meinen Großeltern. Sie haben ihren Kindern und Enkeln gesagt: Ihr sollt es einmal besser haben als wir. Unsere Kinder haben eher das Gefühl, dass sie es nicht so gut haben werden wie wir. Alles wurscht, jetzt wird der Planet gerettet. Das saubere Deutschland gegen den Rest der verschmutzten Welt.

    Klartext gibt auch die AfD von sich. Wer z.B. den radikal gelebten Islam als Bedrohung sieht, der findet sich bei solchen Reden verstanden: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bundestag-knallhart-der-islam-gehoert-zu-merkel-aber-merkel-gehoert-nicht-laenger-zu-deutschland-curio-attackiert-kanzlerin-frontal-a2670908.html
    Offene Grenzen und Islam sind die Hauptgegner dieser Partei.

    Bei der FDP fehlt die klare Aussage, der man trauen kann. Steuern runter und Kampf gegen Überwachung traue ich dieser Partei am ehesten zu. Der Rest schröpft Gutverdiener, wo er kann.

    SPD mit Nahles ist nur noch eine Lachplatte.

    Wagenknecht und Die Linke redet Klartext, aber wer will schon Sozialismus 4.0? Selbst China setzt eher auf Kapitalismus.



  • @Erhard-Henkes sagte in Wie soll es weitergehen in Deutschlands Politik?:

    Das saubere Deutschland gegen den Rest der verschmutzten Welt.

    Du meinst so wie bei der Festlegung der EU-CO2 Grenzwerte, wo sich unsere Umweltministerin in Grund und Boden geschämt hat, weil Sie nur die Befehle Merkels/der Autoindustrie weitergeben durfte?
    Ausnahmsweise konnte sich Deutschland dieses Mal aber nicht komplett durchsetzen und alles Blockieren.

    Ansonsten wäre ich auch für Merz gewesen. Für die CDU wäre das wahrscheinlich Mist gewesen, aber für Deutschland ganz gut (weil AfD Probleme hätte, die SPD profitiert hätte und endlich mal wieder der Kuschelkurs der CDU mit der SPD/Grüne vorbei gewesen wäre).



  • @Jockelx sagte in Wie soll es weitergehen in Deutschlands Politik?:

    und endlich mal wieder der Kuschelkurs der CDU mit der SPD/Grüne vorbei gewesen wäre

    Ja, genau dies hatten sich viel erwartet von Merz. Er hat viele gute Ideen geäußert, aber das Matriarchat hat gesiegt. Es lebe die Frauen-Union in ihrer schwarz-grünen Blase. Nun kommt die Zeit der AfD und des rechten Flügels der CDU. Nur so am Rande: Merkel ist immer noch da!


Log in to reply