Lauflängenkodierung rle



  • Du hast eine Bedingung angegeben und diese ist fehlerhaft, da sie außerhalb des erlaubten Bereichs auf den String zugreift. Programmieren ist nicht raten. Wenn es übersetzt und das Richtige rauskommt kann das Programm - wie bei dir - fehlerhaft sein. Ein Wiki ist sicher keine brauchbare Quelle um C++ zu lernen.

    dass solange nicht das Ende des String eintrifft und damit ein fehler,

    Was ist das Ende des Strings? Was für ein Fehler könnte wohl eintreten?



  • Danke für die Wiederholung deiner Aussage ohne Verbesserungsvorschlag.
    Natürlich verwende ich nur Wiki!!!
    Neben den Büchern, mein Lehrmaterial, MSDN, cppreference, etc...
    Ich habe deinen Kommentar auch nicht verneint, sondern um eine Verbesserung gebeten und nicht um den selben Kommentar + ein schlaumeier Spruch.
    Wie gesagt, läuft es und gibt keinen fehler wieder. Wiederholt auf verschiedenen compilern probiert.
    Ich werde, in Bezug deiner Aussage, nochmal meine schlauen Bücher konsultieren,
    wieso der code bei einem offensichtlichen syntax fehler, so gut läuft.
    😉



  • Ja, ich weiß dass du den Code kopiert hast, als deinen eigenen ausgibst und nicht im Ansatz verstehst.



  • Mannis Punkt ist doch gerade, dass das Programm fehlerhaft ist, obwohl es KEINEN Syntaxfehler enthält. Du redest zwar vom Ende des Strings, aber du hast keine Bedingung drin, die das auch überprüft. Die Länge eines Strings ist theString.size() , d.h. du darfst auf theString[0] bis theString[theString.size()-1] zugreifen. Du hast aber überhaupt keinen diesbezüglichen Check drin und greifst munter auf theString[i] und theString[i+1] zu, ohne jemals i+1<size zu prüfen.

    Und noch zu was anderem:

    mein Lehrgang ist nun mal auf den älteren Compiler ausgelegt, also will ich es auch gerne so lösen

    Gegenfrage: würdest du zu einer Fahrschule gehen, die dir fahren in einem 1950er Fahrschulwagen mit Zwischengas, ohne Airbag, ohne Tempomat, ohne ... beibringt? Die Antwort ist wohl "nein". Warum willst du dann veraltetes C++ lernen? Wozu soll das gut sein? C++11 ist, wie der Name schon sagt, von 2011. Jetzt ist 2018. Wenn das noch nicht im Kurs angekommen ist, wechsle den Kurs. Wenn du noch C++98 lernen willst, bitte. Aber sei dir im klaren, dass das schon 20 Jahre alt ist (nicht alles da ist schlecht, bitte versteh mich nicht falsch. Aber mit C++11 programmiert es sich so viel besser!)



  • Spaßvogel.
    Nutzlose Komentare und auch noch schnell eingeschnappt.
    Ich habe garnichts hier für meines ausgegeben.
    Ich habe doch die Quelle angegeben 😕 , da ist deine Aufmerksamkeit wohl schnell ausgelastet und einfach vom Proll ersätzt.
    😃
    Schönen Abend



  • Danke wob,
    ich habe ja auch eingelängt, dass das ein offensichtlicher Syntax fehler ist und nach Verbesserungsvorschlägen gefragt. Ich begrüsse deine Vorschläge. 👍
    Deiner Aussage, dass man doch eher mit aktuelleren compilern und entsprechenden neuen Funktionen arbeiten sollte, kann ich dir nur zustimmen. Dieser Studiengang sieht das leider anders. 😡
    P.S. @mani66 nicht mehr schmollen, ich werde es ja korrigieren 😃



  • @wob
    Ich verusch die aktuelle Syntax zu lernen, indem ich mich bemühe die Aufgaben nach Beendigung ohne zu spicken auch im VS2017 zu wiederholen.
    Der Grundgedanke und das ausformulieren des Problems ist eher der schwer Punkt. Es geht auch schon bald vom Lehrgang über zu C#-PHP-SQL...
    Danke für das angerägte Gespräch und ich werde den check einbauen... 🙂



  • Gesounds schrieb:

    Danke wob,
    ich habe ja auch eingelängt, dass das ein offensichtlicher Syntax fehler ist

    Es ist, ich wiederhole mich, KEIN Syntaxfehler.

    Und die Ironie ist doch gerade, dass der Code in C++11 ok wäre, siehe hier http://en.cppreference.com/w/cpp/string/basic_string/operator_at den Unterschied. Du hast undefiniertes Verhalten.



  • okay...sehe ich ein...danke für den link und die Klarstellung...also kein Syntax fehler, sondern ein undefiniertes Verhalten und fehlerhaft, weil kein bound checking und "da sie außerhalb des erlaubten Bereichs auf den String zugreift".
    Bin ich voll und ganz mit einverstanden und werde es wie versprochen auch in zukünftigen projecten einhalten. Jetzt können wir die komplette Situation titulieren, aber ich würde immer noch gerne wissen, wieso es keinen fehler wiedergibt...k.p. wie ein buffer overrun, ein endlos schleife, ein compiler fehler, so was halt.
    Ist ein undefined bahavior ab C++11 "tatsächlich" fehlerhaft? oder ein Stilmittel?
    Ich betone, ich verstehe, dass ein check von der String Länge fehlt und das fehlerhaft ist.



  • Eigentlich wollte ich am Anfang nur wissen, wo der fehler in der int to string Konvertierung lag und das ist ja auch inzwischen gelöst.
    Ich habe mir auch über dieses undefinierte Verhalten fragen gestellt und dank eurer kommentare bin ich in dieser Sache einen Schritt weiter.
    Ich will es gerne richtig machen und bei zweifel mir die Fragen, die sich bei einem laufenden Programm stellen, vollständig beantworten können.
    Nochmals Danke 🙂 👍



  • @wob sorry, wegen meiner Unachtsamkeit dir mit "Syntaxfehler" zu antworten. 🙄



  • So...noch ein Versuch...reicht es, wenn ich den Check in die Kondition der FOR Schleife setze oder muss es auch in dem while statement stehen?

    Aktueller Code:

    #include <iostream>
    #include <sstream>
    using namespace std;
    
    string encode(string str)
    {
    	string encoding = "";
    	int count;
            int size;
    	size = str.size() - 1;
    
    	for (int i = 0; i < size; i++)
    	{
    		count = 1;
    		stringstream buffer;
    
    		while (str[i] == str[i + 1])
    			count++, i++;
    
                    buffer << count;
    		encoding += buffer.str() + str[i];
    	}
    
    	return encoding;
    }
    
    int main()
    {
    	string str = "ABBCCCD";
    
    	cout << encode(str);
    
    	return 0;
    }
    

    Ist das weiterhin fehlerhaft?



  • Ja, nur ist es jetzt ein anderer Fehler. Vielleicht kommste ja selbst drauf. Was passiert, wenn die Eingabe mit "AB" endet?



  • Danke für den Hinweis.


Log in to reply