Umgangston



  • Also ich möchte hier eine Kritik anbringen, der Umgangston in diesem Forum ist oft sehr schlecht. Wenn man eine einfache Frage stellt, wird diese nicht immer konkret beantwortet, stattdessen entwickelt sich eine lange Diskussion. Und dann wird man aufgrund dieser einfachen Frage für dumm erklärt. Dann muss man alle bestandenen Prüfungen nochmal machen, und was mich stört, ist eine Agressivität sondergleichen. Freundlichkeit nur selten. Also einfach sofern das möglich ist, eine einfache Antwort, oder ein Link.



  • @biter Ja, ist er manchmal. Aber es werden gerne auch Witze gemacht die absichtlich falsch verstanden werden sollen. Ist halt so.

    Die langen Diskussionen die sich dabei manchmal entwickeln finde ich dagegen gut. Gerade dabei kommen Details zu tage über die man sonst nicht gestolpert wäre. Gerade von Leuten die sich mit dem Standard (Ich meine den ISO-Standard, bzw. letzten Draft bei C++ z. Bleistift) gut auskennen und sich dabei etwas „in die Haare bekommen“.

    Bei deinen letzten Beitrag (Kompatiblität? war es glaub) fand ich das doch schon fast gemütlich. Bin auch nur durch deinen Post hier drauf gestoßen.

    Vor ein paar Monaten hatte ich eine mathematische Formel gesucht (ich bin mathe-noob), durch die Googlesuche bin ich auf einen Uralt-Thread gestoßen (2013?). Zwei mathematisch gut aufgestellte Leute hatten sich übelst in den Haaren. Die direkte Antwort hatte ich nicht wirklich kapiert, im laufe der Diskussion (naja) haben sie sich aber immer mehr Details um die Ohren gehauen. Ergebnis für mich: Ich hatte es wesentlich besser verstanden und eine optimale Formel. Alles Gut!

    cu



  • Ich hab' auch noch nicht geschnallt durch wen du dich ob welcher Aussage in deinem letzten Thread beleidigt fühlst.



  • Bei _FCLOSEALLl() BEI .NET hast Du mich noch als Anfänger bezeichnet. Und dauern wird gefragt: wozu brauchst Du das ? Das weiss ich am besten selber. Bei KOMPATIBEL ? hielt es sich noch in Grenzen. Und wenn ich mit VS 2008/2010 arbeite, ist das meine Sache, das war ja peinlich ! Gut die Diskussionen gehören hier wohl dazu, aber eigentlich möchte ich auf eine einfache Frage eine einfache Antwort, oder einen Link.



  • @biter sagte in Umgangston:

    Also ich möchte hier eine Kritik anbringen, der Umgangston in diesem Forum ist oft sehr schlecht

    Das war nicht immer so. Seitdem Marc++us nicht mehr der Betreiber ist, hat sich hier eine üble Anti-Noob-Mentalität etabliert. Was immer auch der Grund dafür ist. Wahrscheinlich gibt es keinen Zusammenhang zum Besitzerwechsel. Aber abstoßend ist das schon.



  • @biter sagte in Umgangston:

    Bei _FCLOSEALLl() BEI .NET hast Du mich noch als Anfänger bezeichnet.

    Ich habe lediglich zu bedenken gegeben, daß für Compilerbau eventuell etwas mehr Sicherheit im Umgang mit Algorithmen vorhanden sein sollte.

    @biter sagte in Umgangston:

    Und dauern wird gefragt: wozu brauchst Du das ? Das weiss ich am besten selber.

    Nicht nur ich habe mich gefragt, wozu man sowas brauchen könnte.



  • Swordfish, dich finde ich noch human. Die Wissensmengen von verschieden Menschen ( Programmierern ) sind verschieden, sie sollten nur gross sein. Ich habe das Forum schon oft benutzt, aber niemand weiss, was ich weiss oder nicht. Und aufgrund einer einfachen Frage, kann man nicht auf die Befähigung schliessen. zB: Ich kenne mich nicht mit Datenbank-Programmierung, oder Web-Programmierung aus, dagegen mit Compilerbau, mit HTML, habe schon mit 10 verschiedenen Programmiersprachen gearbeitet, künstlicher Intelligenz zum Teil, und und und. Ich kann von Natur aus, nur einen freundlichen Ton ertragen, es wäre schön, wenn hier Alle gut miteinander auskämen, vielleicht nur ein Traum.



  • Viele Entwickler neigen zu Zynismus, ist selten böse gemeint. Die Frage ist auch, warum man sich hier überhaupt rumtreibt... Einer der Gründe ist, dass man auf interessante Diskussionen hofft, die aber immer seltener werden. Anfängerfragen (du bist nicht explizit gemeint, kann mich nicht an dich erinnern) sind oft unglaublich öde, vor allem, wenn man das jahrelang sieht. Wenn man sie schnell beantworten kann, tut man das, ansonsten lässt man sich lieber auf Metadiskussionen mit anderen Mitgliedern ein, ist nun mal spannender. Viele Anfängerfragen verleiten auch beinahe dazu, etwas zynisches darauf zu antworten.
    Ist nicht nur jetzt und in diesem Forum so. Ich hab vor grob 20 Jahren angefangen zu programmieren, und damals waren noch newsgroups beliebt. Da war der Ton oft kein Stück besser, vermutlich noch aggressiver (oder ich hab mich einfach dran gewöhnt). Da wurde ich auch ständig als n00b behandelt, obwohl ich damals dachte, dass man das nicht sofort merken dürfte. Man hatte auch ständig gesagt, dass das was ich will, keinen Sinn macht.


  • Administrator

    @biter sagte in Umgangston:

    Bei _FCLOSEALLl() BEI .NET hast Du mich noch als Anfänger bezeichnet. Und dauern wird gefragt: wozu brauchst Du das ? Das weiss ich am besten selber.

    Bei Anfänger ist das aber meistens nicht der Fall, dass sie meinen, sie wüssten es, aber es tatsächlich nicht tun. Dein Beitrag dort roch sofort nach schlechtem Code-Design. Und das hat sich meiner Meinung nach am Ende eindeutig bestätigt. Man will jemanden nicht falsche Dinge beibringen. Daher fragt man eben nach. Damit man dann sinnvollere und bessere Lösungen vorschlagen kann. Man will nicht Unsinn empfehlen und schlechten Code fördern.

    Gut die Diskussionen gehören hier wohl dazu, aber eigentlich möchte ich auf eine einfache Frage eine einfache Antwort, oder einen Link.

    Wenn ich das Gefühl habe, jemand macht einen Fehler, dann werde ich weiterhin darauf hinweisen. Und ich denke, jedem ist damit am meisten geholfen.

    Über den Ton kann man gerne diskutieren. Mir wurde immer wieder beigebracht, dass das ein deutscher Ton sei und man in Deutschland so diskutiere. Hab das auch sonst immer wieder erlebt, dass Deutsche in Diskussionen einen sehr direkten und meiner Meinung nach aggressiven Ton haben. Als Schweizer empfinde ich den Umgangston hier zum Teil katastrophal. Aber in der Schweiz ist eine Diskussion üblicherweise auch viel indirekter und vieles wird zwischen den Zeilen durchgebracht.

    Es war zudem auch schon immer so, dass wir sehr lasch waren mit der Moderation. Nur bei Extremfällen wurden die Leute gebannt. Die Idee war immer, dass sich die Community selber etwas regelt, statt dass wir stur Regeln durchboxen.



  • @biter sagte in Umgangston:

    Und wenn ich mit VS 2008/2010 arbeite, ist das meine Sache, das war ja peinlich !

    Das Problem in dem Thread war, dass du nicht wirklich plausibel begründen konntest warum du mit so alter Software arbeitest. Anfänger ( keine Ahnung ob du so einer bist ) überschätzen sich oft selbst. Das liegt an der mangelnden Erfahrung. Daher finde ich es wichtig, dass die erfahreneren Entwickler vor allem bei Anfängern kritisch hinterfragen warum sie dieses oder jenes tun. Und meine eigene Erfahrung sagt mir, dass man als Frischling auf die alten Hasen hören sollte, weil man nur so neue Erfahrungen macht, die einen irgendwann dazu befähigen Entscheidungen selbst zu treffen, die dann auch Sinn ergeben. Der eine oder andere User ist hier mal zynisch, ich selbst manchmal auch. Nichts davon ist allerdings böse gemeint.



  • @biter Aus deiner Frage nach dem .NET Pendant zu _fcloseall geht hervor dass du entweder nicht weisst wie man sauber Software entwickelt, oder es weisst aber nicht für wichtig hältst. _fcloseall ist halt grundsätzlich ein Hack. In kleinen Mickimaus C Programmen mag man es für cool halten, aber i.A. ist es böse.
    Aus der weiteren Diskussion geht dann recht klar hervor dass der Eindruck auch korrekt war (Fall 1: du weisst nicht wie man sauber Software entwickelt).

    Das, in Kombination mit (sinngemäss) "ich will nicht wissen wie man es besser macht, ich will bloss meine Frage beantwortet haben" stösst dann nicht auf viel Gegenliebe. Deswegen muss man freilich nicht anfangen unfreundlich zu werden, aber oft kann man es sich halt schwer verkneifen.

    Das weiss ich am besten selber.

    Nein, weisst du eben nicht. Und genau dieses nicht-wissen kombiniert mit der Überzeugung des doch-wissens ist das Problem.



  • @hustbaer sagte in Umgangston:

    Aus deiner Frage nach dem .NET Pendant zu _fcloseall geht hervor dass du entweder nicht weisst wie man sauber Software entwickelt, oder es weisst aber nicht für wichtig hältst.

    Oder er arbeitet lösungsorientiert. Aber das willst du sicher nicht hören. ☺



  • @It0101 sagte in Umgangston:

    Das Problem in dem Thread war, dass du nicht wirklich plausibel begründen konntest warum du mit so alter Software arbeitest

    Muss er das? VS 2008/2010 ist sicherlich auch heute noch brauchbar. Dein Einwand scheint mir arg konstruiert zu sein, um das hiesige Noob-Hating zu rechtfertigen.



  • @RBS2 sagte in Umgangston:

    Oder er arbeitet lösungsorientiert. Aber das willst du sicher nicht hören. ☺

    Klingt wie eine Rechtfertigung für das Argument:
    "Hauptsache funktioniert, scheiß egal ob ich oder andere den Quelltext in 2 Jahren auch nur ansatzweise verstehen"



  • @It0101 sagte in Umgangston:

    Klingt wie eine Rechtfertigung für das Argument:
    "Hauptsache funktioniert, scheiß egal ob ich oder andere den Quelltext in 2 Jahren auch nur ansatzweise verstehen"

    "Hauptsache funktioniert" sollte tatsächlich oberste Direktive sein. Mein Lieblingsspruch ist übrigens: "Die beste Software ist gar keine Software!" 🐱



  • @RBS2 sagte in Umgangston:

    @It0101 sagte in Umgangston:

    Klingt wie eine Rechtfertigung für das Argument:
    "Hauptsache funktioniert, scheiß egal ob ich oder andere den Quelltext in 2 Jahren auch nur ansatzweise verstehen"

    "Hauptsache funktioniert" sollte tatsächlich oberste Direktive sein. Mein Lieblingsspruch ist übrigens: "Die beste Software ist gar keine Software!" 🐱

    Und die schlechteste Software ist eine Software die zwar funktioniert, aber niemand weiß warum.
    Warum weiß das niemand:
    Weil man bei der Entwicklung drauf geschissen hat, ob der Quelltext intuitiv, selbsterklärend und sprechend ist.



  • @It0101 sagte in Umgangston:

    @RBS2 sagte in Umgangston:

    @It0101 sagte in Umgangston:

    Klingt wie eine Rechtfertigung für das Argument:
    "Hauptsache funktioniert, scheiß egal ob ich oder andere den Quelltext in 2 Jahren auch nur ansatzweise verstehen"

    "Hauptsache funktioniert" sollte tatsächlich oberste Direktive sein. Mein Lieblingsspruch ist übrigens: "Die beste Software ist gar keine Software!" 🐱

    Und die schlechteste Software ist eine Software die zwar funktioniert, aber niemand weiß warum.
    Warum weiß das niemand:
    Weil man bei der Entwicklung drauf geschissen hat, ob der Quelltext intuitiv, selbsterklärend und sprechend ist.

    Ich habe nichts dagegen, wenn man außergewöhnliche Lösungen entsprechend kommentiert. Ich find's nur doof, wenn man sich jegliches Denken abseits bewährter Patterns und Best Practices verbietet.



  • @RBS2 sagte in Umgangston:

    @It0101 sagte in Umgangston:

    Klingt wie eine Rechtfertigung für das Argument:
    "Hauptsache funktioniert, scheiß egal ob ich oder andere den Quelltext in 2 Jahren auch nur ansatzweise verstehen"

    "Hauptsache funktioniert" sollte tatsächlich oberste Direktive sein. Mein Lieblingsspruch ist übrigens: "Die beste Software ist gar keine Software!" 🐱

    Nein! klarer Widerspruch. Funktion ohne Struktur geht nicht... beides geht Hand in Hand.
    Und ich werde niemals Funktion über Struktur stellen, genau sowenig wie es funktioniert Struktur über Funktion zu stelllen.



  • @RBS2 sagte in Umgangston:

    Ich habe nichts dagegen, wenn man außergewöhnliche Lösungen entsprechend kommentiert. Ich find's nur doof, wenn man sich jegliches Denken abseits bewährter Patterns und Best Practices verbietet.

    Das "Best Practice" kommt ja nun nicht von ungefähr. Das hat sich im Laufe der Jahre als einigermaßen guter Kompromiss entwickelt.

    Es steht jedem frei seinen Quellcode "hinzurotzen", aber er darf dann halt nicht hier ankommen und sagen "mimimi , geht nisch".



  • Zum Ton: Ja manchmal finde ich den Ton auch absonderlich.

    Das man hart mit Newbies umgeht verstehe ich dennoch.

    90% aller Fragen fallen in diese drei Kategorien.
    Der Autor

    • hat Google und die Kombination von Frage wörtern nicht verstanden
    • ist zu faul Englisch zu lernen
    • will sowieso nur auf die schnelle eine Hausaufgabenhilfe

    Weitere 5% stellen x-y Fragen. Sie wollen x aber stellen Fragen zu y.

    Leider vermute ich das der Anteil sogar noch höher ist.

    Vielleicht liegt auch eine gewisse "Selbstüberschätzung" in so manchem Newbie verborgen, der ihn weinerlich, empfindlich macht. Denn alle kommen sich immer hinterher ungerecht behandelt vor, wenn man Ihnen ein Handbuch "virtuell" und "ohne Schmerzen" mit einem RTFM (Read the fine MSDN) um die Ohren haut.

    Ansonsten kann ich nur von mir sagen, dass ich meistens ruhig antworte. Gefühlte Herablassung resultiert bei mir immer aus den oben angeführten Punkten.


Anmelden zum Antworten