SPD schmeißt rassistischen Buchautor raus



  • @Wade1234 sagte in SPD schmeißt rassistischen Buchautor raus:

    und arbeitswillige frauen und homosexuelle und deren sympathisanten machen eben nur 10% der bevölkerung aus.

    wie kommst du darauf?
    deutschland hat ca. 42 millionen frauen.



  • @Bushmaster sagte in SPD schmeißt rassistischen Buchautor raus:

    @Wade1234 sagte in SPD schmeißt rassistischen Buchautor raus:

    und arbeitswillige frauen und homosexuelle und deren sympathisanten machen eben nur 10% der bevölkerung aus.

    wie kommst du darauf?
    deutschland hat ca. 42 millionen frauen.

    ja da hast du recht. geschätzte 90% davon wollen aber lieber vormittags arbeiten, wenn die gören in der schule sind, und danach frei haben. die reaktion des personalchefs auf solche vorstellungen kannst du dir ja sicherlich denken.

    bekommt die spd das problem irgendwie geregelt?😀



  • @Wade1234 die spd könnte sich für mehr halbtagsstellen für mütter einsetzen.

    aber was die spd wirklich will, weiß wohl keiner so genau. sei hat einfach kein profil. irgendwie 'sozial und demokratisch' sein, reicht nicht um wähler anzulocken.



  • @Bushmaster ja eigentlich sind die leute nur in der spd, um entweder die abgeordnetenvergütung abzusahnen, oder um in ihrem lebenslauf auf die mitgliedschaft hinweisen zu können und dann bevorzugt eingestellt zu werden.



  • @Wade1234 sagte in SPD schmeißt rassistischen Buchautor raus:

    @Bushmaster ja eigentlich sind die leute nur in der spd, um entweder die abgeordnetenvergütung abzusahnen, oder um in ihrem lebenslauf auf die mitgliedschaft hinweisen zu können und dann bevorzugt eingestellt zu werden.

    abgeordneter sein ist ein harter job. ne 60-stunden-woche ist nicht selten.



  • @Bushmaster ja und von dem ganzen dusseligen gesabbel, das man sich da tagtäglich anhören muss, und den ganzen widerwärtigen speichelleckern braucht man gar nicht erst anzufangen......



  • @Wade1234 sagte in SPD schmeißt rassistischen Buchautor raus:

    einer einstellungsquote für ungelernte habe ich noch nie was gehört.

    Weil niemand auf so eine selten dämliche Idee käme.



  • @Wade1234 sagte in SPD schmeißt rassistischen Buchautor raus:

    @Bushmaster ja und von dem ganzen dusseligen gesabbel, das man sich da tagtäglich anhören muss, und den ganzen widerwärtigen speichelleckern braucht man gar nicht erst anzufangen......

    Widerwärtige Speichellecker hast du auch überall in der Wirtschaft. Da nimmt die Politik keine Sonderstellung ein.



  • @It0101 sagte in SPD schmeißt rassistischen Buchautor raus:

    @Wade1234 sagte in SPD schmeißt rassistischen Buchautor raus:

    einer einstellungsquote für ungelernte habe ich noch nie was gehört.

    Weil niemand auf so eine selten dämliche Idee käme.

    in japan zieht man solchen leuten soweit ich weiß eine signalweste an und drückt ihnen eine polizeikelle in die hand, damit diese dann aufpassen, dass keiner in irgendwelche löcher auf dem gehweg fällt. andererseits hätten wir dann haufenweise arbeitslose erzieher, nicht wahr?

    @It0101 sagte in SPD schmeißt rassistischen Buchautor raus:

    @Wade1234 sagte in SPD schmeißt rassistischen Buchautor raus:

    @Bushmaster ja und von dem ganzen dusseligen gesabbel, das man sich da tagtäglich anhören muss, und den ganzen widerwärtigen speichelleckern braucht man gar nicht erst anzufangen......

    Widerwärtige Speichellecker hast du auch überall in der Wirtschaft. Da nimmt die Politik keine Sonderstellung ein.

    ja das stimmt wohl. ist halt ein scheiß job. 😃



  • @Wade1234 sagte in SPD schmeißt rassistischen Buchautor raus:

    in japan zieht man solchen leuten soweit ich weiß eine signalweste an und drückt ihnen eine polizeikelle in die hand, damit diese dann aufpassen, dass keiner in irgendwelche löcher auf dem gehweg fällt.

    im land aus dem internet und andere hochtechnologien kommen, gibt es ampelwärter. die sitzen auf einem hocker mit einem bedienteil auf dem schoß und schalten die ampeln an baustellen um. mein bekannter sagte, das sind dauerarbeitslose, die machen das damit sie nicht betteln gehen müssen. angeblich soll der job gar nicht so schlecht bezahlt sein.



  • Der Vorteil an einer Ampelschaltung ist, dass man eigentlich keinen schaden anrichten kann. Das schlimmste was passiert, ist, dass sich eine Seite über zu kurze Grünphasen beschwert, wenn der Typ auf seinem Hocker, an der Grenze zur geistigen Behinderung, sich auf sein Schaltpult gesetzt hat.



  • @It0101 sagte in SPD schmeißt rassistischen Buchautor raus:

    Der Vorteil an einer Ampelschaltung ist, dass man eigentlich keinen schaden anrichten kann. Das schlimmste was passiert, ist, dass sich eine Seite über zu kurze Grünphasen beschwert, wenn der Typ auf seinem Hocker, an der Grenze zur geistigen Behinderung, sich auf sein Schaltpult gesetzt hat.

    oder er geht einfach nach hause, dann fließt der verkehr nur in eine richtung. 🙂

    wie ich gehört habe darf den job nur einer machen, der zuvor mindestens 1 jahr arbeitslos war. er ist dann bei der bezirksregierung angestellt. als soziale maßnahme. das sind leute die in der privatwirtschaft keine chance mehr haben.



  • @Bushmaster sagte in SPD schmeißt rassistischen Buchautor raus:

    @Wade1234 sagte in SPD schmeißt rassistischen Buchautor raus:

    in japan zieht man solchen leuten soweit ich weiß eine signalweste an und drückt ihnen eine polizeikelle in die hand, damit diese dann aufpassen, dass keiner in irgendwelche löcher auf dem gehweg fällt.

    im land aus dem internet und andere hochtechnologien kommen, gibt es ampelwärter. die sitzen auf einem hocker mit einem bedienteil auf dem schoß und schalten die ampeln an baustellen um.

    wenn ich mir so überlege, dass ich neulich ewigkeiten vor einer ampel herumstand, weil diese offenbar einfach im drei-minuten-takt umschaltet, wäre sowas bei uns vielleicht gar nicht so schlecht.

    @It0101 sagte in SPD schmeißt rassistischen Buchautor raus:

    Der Vorteil an einer Ampelschaltung ist, dass man eigentlich keinen schaden anrichten kann.

    den größten schaden richten eigentlich immer die führungskräfte an. merkwürdigerweise zieht man die aber nur selten aus dem verkehr. 🤔

    @Bushmaster sagte in SPD schmeißt rassistischen Buchautor raus:

    er ist dann bei der bezirksregierung angestellt. als soziale maßnahme. das sind leute die in der privatwirtschaft keine chance mehr haben.

    ja im endeffekt bezahlen das sowieso alle. aber "ampel umschalten" ist meiner meinung nach deutlich sinnvoller, als 1000 leuten einen gabelstaplerschein machen zu lassen, wenn eigentlich nur 5 einen brauchen.



  • @Wade1234 sagte in SPD schmeißt rassistischen Buchautor raus:

    aber "ampel umschalten" ist meiner meinung nach deutlich sinnvoller, als 1000 leuten einen gabelstaplerschein machen zu lassen, wenn eigentlich nur 5 einen brauchen.

    schwierig zu sagen. ich denke, eine intelligente elektronik macht das besser. die misst per radar oder wärmesensor das verkehrsaufkommen und regelt optimal den fluss. der mensch handelt nach gefühl. bei baustellenampeln mag das noch okay sein, aber große kreuzungen mit spuren für jede richtung erfordern schon viel konzentration und überblick.



  • bei festen ampeln macht man das mit induktionsschleifen und dann zählt man die anzahl der hindurchgefahrenen autos, prüft, ob da gerade ein bus kommt, der bevorzugt "grün" braucht, usw. aber für baustellen existiert halt einfach keine technik, die sowas umsetzen kann.



  • @Wade1234 induktionsschleifen war die altbackene technik. heute weiß die ampel wie viele fahrzeuge wo anstehen. so kann sie die ampelphasen derartig gestalten, dass die schlangenlängen minimiert werden.


Log in to reply