Die AfD schafft sich ab



  • @Bushmaster sagte in Die AfD schafft sich ab:

    @Erhard-Henkes sagte in Die AfD schafft sich ab:

    Die AfD stellt für einige konservative Wähler die einzige verbliebene Option dar,

    wenn man rechtsextreme und rassisten tolerieren kann.
    ich persönlich finde fast alle afd-leute furchtbar, nicht nur höcke.

    Vielleicht merkt jetzt ein jeder, dass man mit den Grünen nicht diskutieren kann.



  • @EinNutzer0 sagte in Die AfD schafft sich ab:

    Vielleicht merkt jetzt ein jeder, dass man mit den Grünen nicht diskutieren kann.

    wieso grüne? die sind doch hier gar nicht das thema.



  • @EinNutzer0 sagte in Die AfD schafft sich ab:

    Vielleicht merkt jetzt ein jeder, dass man mit den Grünen nicht diskutieren kann.

    Mehr Afd geht echt nicht mehr 😆

    Schließt von einer Person auf alle (wobei mir gar nicht klar ist, was er falsch gemacht haben soll) und selbst bei dieser einen Person ist die Prämisse wahrscheinlich sogar noch falsch! Ich glaube ein jeder merkt -und nicht erst jetzt- was ganz anderes.



  • @zeropage sagte in Die AfD schafft sich ab:

    Wüsste jetzt nicht, warum die AfD ein wilder Haufen sein sollte. Das schreibt man doch hier nur aus Konditionierung.

    War blöd von mir. Kam von einer Party, wo darüber auch gesprochen wurde und alles was ich noch zusammenbekommen habe, war dieser Satz. Sollte eigentlich ein kleiner Vortrag werden. Naja.

    (Mit blöd meinte ich jetzt, das ich es nicht mehr zusammenbekommen habe)



  • der rassistische mordanschlag von hanau hat der afd geschadet.
    https://www.youtube.com/watch?v=ycf3KkeOK6o
    wie immer schaden terroristen der eigenen bewegung am meisten.
    die afd braucht jetzt dringend ein paar islamistische terroranschläge. 😃



  • Ich denke das viele Wähler der AFD den anderen Parteien nur einen Denkzettel verpassen wollen.
    Viele Wähler der SPD haben dieser Partei niemals verziehen, das diese Harz IV einführten.
    Zudem habe ich einmal ein TV-Bericht gesehen, wie ausgerechnet ein SPD-Politiker einen
    Harz IV Empfänger runter machte, "Life" vor der Kamera. So etwas war mal "Arbeiterpartei", Ha!
    Zudem sollte man sich auch die gängige Praxis bei den Arbeitslosen ansehen, in Punkto Leiharbeit.
    Die meisten Leiharbeiter haben nicht einmal entfernt eine Chance je ALG 1 zu bekommen, da man zum
    Zeitpunkt der Anmeldung der Arbeitslosigkeit in den letzten 2 Jahren mindestens ein Jahr
    durchgehend beschäftigt sein musste. Da ja wer länger als 9 Monate bei einem Arbeitgeber ist, ein Recht
    auf die selbe Vergütung hat, wie die fest angestellten, erreichen diese niemals die nötigen 12 Monate.
    76 Prozent aller Leiharbeiter werden vor Ablauf dieser Frist entlassen.

    Was die FDP und die CDU angeht, das erledigt sich angesichts Thüringen von selber. Die CSU leugnet ja, das es solche Einrichtungen wie "Die Tafeln" bedarf. Was den sogenannten Facharbeitermangel in der BRD angeht, so gilt
    laut der Arbeitsagentur dann ein Facharbeitermangel, wenn sich auf eine Stelle nur 3 oder weniger Bewerber
    melden. Laut BDI sogar fünf. Ich selber kenne jemanden, der trotz erfolgreicher Umschulung mit einem Noten-durchschnitt von 1,37 es nicht geschafft hat, eine Stelle zu bekommen. Erst als er die guten Noten mit einem Bildbearbeitungsprogramm ausradierte und daraus schlechtere machte, bekam er Arbeitsstelle.
    Lachhaft.
    Wundern darf man sich also nicht.
    Aber es könnte noch schlimmer werden. Laut einer Studie der Universität Oxford,(etwa 2015)wo bekanntlich keine geistig
    minderbemittelten beschäftigt sind, werden alleine in der BRD bis zum Jahr 2030 18 Millionen Arbeitsplätze
    durch Automatisierung verloren gehen.
    Im Klartext:
    Es gibt in der BRD etwa 44,5 Millionen Beschäftigte. Davon sind etwa 10 Millionen Freiberufler. Diese Gruppe wird es
    Kaum treffen. Bleiben etwa 34 Millionen übrig. Zieht man davon 18 Millionen ab, so ist das ein Schwund von sage
    und Schreibe 58 Prozent!
    Nun zu solchen Polit-Künstlern wie Donald Trump. Letztes Monat war zu lesen, das bei den in den USA an der Börse notierten Unternehmen 40 Prozent(huuui!!!) rote Zahlen schreiben. Etwa jeder vierte ist da auf staatlicher Unterstützung angewiesen. Dort gilt man als beschäftigt, wenn man in der Woche mehr als 2 Stunden arbeitet. Lustig gelle??
    Schaut euch doch mal auf den Seiten der Jobbörse um. Fast 98 Prozent aller angebotenen Arbeitsstellen sind Leihjobs.
    Thomas A. Edison sagte mal auf einer Veranstaltung diesen denkwürdigen Satz:
    "Alles was des Menschen Geist ersinnen kann, muss von des Menschen Menschlichkeit getragen werden."

    In dem Buch von Charles Chaplin „Die Geschichte meines Lebens“ heißt es, das Dr. Robert J. Oppenheimer
    (Chefkonstrukteur der ersten amerikanischen Atombombe) zu Ihm einmal gesagt hat:
    „Der Mensch wird durch den Drang nach Wissen vorangetrieben“.
    Gut und schön, entgegnete Chaplin, doch das geschieht in manchen Fällen ohne Rücksicht auf die Folgen.
    Worauf Ihm Oppenheimer beipflichtete.
    Weiter heißt es darin:
    Die Wissenschaft hat, ohne sich von vernünftigen Erwägungen leiten zu lassen und ohne das notwendige
    Verantwortungsbewusstsein zu zeigen, den Politikern und Militärs so furchtbare Zerstörungswaffen zur
    Verfügung gestellt, dass sie mit ihnen das Schicksal eines jeden lebenden Wesens der Erde in der Hand
    halten.........
    „Der Mensch ist ein Lebewesen dessen Hauptinstinkt der des Überlebens ist. Infolgedessen hat sich seine
    Erfindungsgabe und erst dann seine Seele entwickelt. Deswegen ist der Fortschritt der Wissenschaft der
    ethischen Entwicklung weit voraus. Der Altruismus entwickelt sich nur langsam auf dem Wege menschlichen
    Fortschritts. Er hinkt und stolpert der Wissenschaft hinterher. Nur dort wo die Umstände ihn dazu
    zwingen, ist es ihm gestattet zu wirken. Die Armut ist nicht zurückgegangen, weil Regierungen
    altruistisch oder menschenfreundlich gewesen sind sondern unter dem Zwang des dialektischen
    Materialismus“



  • @rustyoldguy sagte in Die AfD schafft sich ab:

    Ich denke das viele Wähler der AFD den anderen Parteien nur einen Denkzettel verpassen wollen.

    und plötzlich hat die afd die absolute mehrheit und dann wird es wieder nacht in deutschland. 😞

    zur zeit sind die afdler jedoch am jammern: https://www.youtube.com/watch?v=YQYZkN8L6ZQ
    typisch rechtsradikale. erst kräftig hetzen und dann das echo nicht vertragen können.



  • @Bushmaster sagte in Die AfD schafft sich ab:

    @rustyoldguy sagte in Die AfD schafft sich ab:

    Ich denke das viele Wähler der AFD den anderen Parteien nur einen Denkzettel verpassen wollen.

    und plötzlich hat die afd die absolute mehrheit und dann wird es wieder nacht in deutschland. 😞

    So ist das in einer Demokratie 🤷🏻♂



  • @Belli sagte in Die AfD schafft sich ab:

    So ist das in einer Demokratie

    vielleicht in einer demokratie, die sich nicht selbst verteidigen kann. unsere kann das aber. und das bekommt die afd gerade zu spüren. 🙂



  • @Bushmaster sagte in Die AfD schafft sich ab:

    @Belli sagte in Die AfD schafft sich ab:

    So ist das in einer Demokratie

    vielleicht in einer demokratie, die sich nicht selbst verteidigen kann. unsere kann das aber. und das bekommt die afd gerade zu spüren. 🙂

    Dann dürfte uns ja Deine düstere Prognose 'und plötzlich hat die afd die absolute mehrheit' erspart bleiben ... aber manchmal bin ich mir da nicht mehr so sicher.


Log in to reply