UFO-Videos vom US-Militär freigegeben



  • Die Objekte gelten bis heute als unidentifiziert.

    "Die beiden Piloten entdeckten ein rund 12 Meter großes, längliches, etwa 40 Fuß langes Objekt, das etwa 15 Meter über dem Wasser schwebte. Als die beiden Piloten sich näherten, stieg es sehr schnell auf und flog davon. Unmittelbar danach wurde es von der Besatzung des Schiffs etwa 100 Kilometer entfernt ausgemacht. Es soll die Entfernung in weniger als einer Minute zurückgelegt haben."

    https://www.golem.de/news/ufo-us-militaer-veroeffentlicht-raetselhafte-videoaufnahmen-2004-148135.html

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Pentagon-veroeffentlicht-drei-Videos-von-UFOs-4710737.html

    Was glaubt ihr, kann das gewesen sein?



  • @Steffo sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:l

    Was glaubt ihr, kann das gewesen sein?

    Alles mögliche. Wahrscheinlich ist die Überschrift schon frei erfunden. Weder war es das US-Militär, noch rätselhaft, noch veröffentlicht, noch freigegeben, noch ein Videoaufnahme. Computerspiele in den 80er Jahren hatten schon eine bessere Auflösung. Und dann Golem. Die denken sich doch immer irgendeinen Müll aus.

    Ein bischen wehre ich mikch immer gegen solche Threads. Wir sind hier nicht beim Stern.



  • @zeropage sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:

    Alles mögliche. Wahrscheinlich ist die Überschrift schon frei erfunden. Weder war es das US-Militär, noch rätselhaft, noch veröffentlicht, noch freigegeben, noch ein Videoaufnahme. Computerspiele in den 80er Jahren hatten schon eine bessere Auflösung. Und dann Golem. Die denken sich doch immer irgendeinen Müll aus.

    Ein bischen wehre ich mikch immer gegen solche Threads. Wir sind hier nicht beim Stern.

    Naja, das ist jetzt ein reiner Beißreflex. Du hast dir nicht mal die Mühe gemacht den Quellen-Angaben zu folgen.

    EDIT: https://www.defense.gov/Newsroom/Releases/Release/Article/2165713/statement-by-the-department-of-defense-on-the-release-of-historical-navy-videos/





  • @Bashar sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:

    https://www.metabunk.org/threads/explained-new-navy-ufo-videos.11234/

    Das ist zumindest ein Erklärungsansatz, ignoriert aber vollkommen, was die Piloten berichtet haben. Siehe Heise-Link.



  • Ich finde viel interessanter, wenn es Aliens gibt, warum wir nichts davon wissen. Das Fermi-Paradoxon. Auch hier beschrieben. Auch wenn er erst am Ende auf den Punkt kommt.

    Warum sind wir allein im Universum? • Live im Hörsaal | Ansgar Reiners (aus der Reihe Urknall, Weltall und das Leben)
    https://www.youtube.com/watch?v=9WBwbVOUqp0

    Das alleine zeigt doch schon die Diskrepanz. Niemand wird anhand von solchen Artikeln wie von Golem die Geschichte umschreiben, sie tauchen auf und verschwinden wieder, während die Wissenschaftler ungerührt weiter forschen. Solche Artikel haben keinerlei Bewandtnis.

    Ich frage mich immer, warum denken sich Leute irgendwelche Geschichten aus, die Interesse wecken sollen. Das "echte" Leben bzw Wissenschaft ist für sich alleine doch schon extrem spannend, ohne etwas hinzudichten zu müssen.



  • Das sieht man doch auf den 1. Blick dass das ein romulanischer Warbird ist.



  • @zeropage sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:

    Ich frage mich immer, warum denken sich Leute irgendwelche Geschichten aus, die Interesse wecken sollen. Das "echte" Leben bzw Wissenschaft ist für sich alleine doch schon extrem spannend, ohne etwas hinzudichten zu müssen.

    Echte Wissenschaft ist aber aufwändig und man muss sich dafür manchmal lange hinsetzen und nachdenken. Ausreichende Gehirnfunktionalität mal vorausgesetzt.
    Dinge wie Religion und Verschwörungstheorien sind einfach, weil der Sinn darin liegt, dass man eben nicht drüber nachdenkt. Daher kann jeder mitmachen, egal ob er einen Abschluss in Raketenwissenschaft hat oder nicht.

    Einfache Erklärungen waren schon immer im Trend und werden es auch immer bleiben.



  • Hi,

    bei solchen UFO-Sichtungen, da frage ich mich immer, ob sich die UFO-Besatzungen so verhalten haben, wie ich mir gegebenenfalls vorstellenkönnte mich zu verhalten.
    Wenn da UFOs z.B. angeblich im Zickzack irgendwo rumflitzen, dann weiß ich schon von der Behauptung her, dass die Geschichte absoluter Schwachsinn ist.
    Solche Fremden, die uns vielleicht mal besuchen, die sind uns in ihrer gesamten technischen Entwicklung um Jahrhunderte wenn nicht Jahrtausende voraus. Und die opfern nicht einen großen Teil ihres Lebens um dann am Zielort Schwachsinn zu machen.
    Es gibt da nur zwei Möglichkeiten: Entweder sie wollen mit uns in Kontakt treten. Oder sie wollen es nicht.
    Wenn sie mit uns in Kontakt treten wollen, dann landen die nicht heimlich und kontaktieren irgendwelche Spinner, sondern dann wissen sie durch Beobachtung und Fernerkundung schon vorher wer für sie als Ansprechpartner in Frage kommt. Und genau die kontaktieren sie dann auch.
    Oder sie wollen keinen Kontakt, dann schnurren die nicht ziellos bei uns in der Atmosphäre herum. Dann wird erst mal über Fernerkundung alles interessierende in Erfahrung gebracht, und dann wird mit kleinen unscheinbaren Flugkörpern die wir gar nicht groß bemerken die Erde untersucht.
    Auf keinen Fall werden aber irgendwelche Aliens hier notlanden und vom Militär einkassiert und untersucht. Wenn die Strecken von mehreren Lichtjahren überbrücken, dann nicht mit einem kleinen Landeteil, sondern mit einer Gruppe von mindestens 3 großen Raumschiffen. Und von denen aus wird dann mit kkleineren Raketen und anderen Flugkörpern die Erde untersucht. Die Wahrscheinlichkeit, dass die dabei notlanden müssen, die geht gegen null. Und wenn doch, dann kommen umgehend andere, die sie bergen und schützen. Da haben wir gar keine Chancen, da irgend einen einzukassieren. Insofern sind auch die ganzen Berichte über angebliche Aliens oder Alienleichen in der Area 51 der blanke Schwachsinn. Entweder die Berichte sind völlige Spinnerei, oder es sind Puppen die angefertigt wurden um die Leute zu täuschen oder es sind irgendwelche genetischen Krüppel, die in Folge von Missbildungen wie Aliens aussehen. In keinem Fall aber hätten wir auch nur im Entferntesten die Macht und die Mittel um einen von denen einzukassieren. Das wäre das gleiche als wenn ein paar Neandertaler versuchen würden einen heutigen voll ausgerüsteten Elitesoldaten zu überwältigen und einzufangen.

    Gruß Mümmel



  • @muemmel sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:

    Das wäre das gleiche als wenn ein paar Neandertaler versuchen würden einen heutigen voll ausgerüsteten Elitesoldaten zu überwältigen und einzufangen.

    Genau! Oder als wenn irgendein kleines, unintelligentes Virus versuchen würde, einen Menschen umzubringen - völlig ausgeschlossen.



  • @Belli sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:

    @muemmel sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:

    Das wäre das gleiche als wenn ein paar Neandertaler versuchen würden einen heutigen voll ausgerüsteten Elitesoldaten zu überwältigen und einzufangen.

    Genau! Oder als wenn irgendein kleines, unintelligentes Virus versuchen würde, einen Menschen umzubringen - völlig ausgeschlossen.

    Du könntest auch einfach versuchen Muemmels Argumente zu widerlegen.



  • Naja das war ja eines seiner Argumente. Das Argument ist aber einfach nur eine Behauptung. Und vor allem eine nicht weiter begründete Behauptung der Form "X ist nicht möglich". Also das:

    In keinem Fall aber hätten wir auch nur im Entferntesten die Macht und die Mittel um einen von denen einzukassieren. Das wäre das gleiche als wenn ein paar Neandertaler versuchen würden einen heutigen voll ausgerüsteten Elitesoldaten zu überwältigen und einzufangen.

    Da kann man mMn. durchaus einfach nur "quatsch!" sagen ohne das weiter zu begründen. Denn zu zeigen dass etwas unmöglich ist, ist sehr sehr schwer. Es mag für @muemmel "klar" sein dass es unmöglich ist. Aber das macht es nicht wahr.

    Die anderen Dinge davor sind mMn. auch nicht wirklich Argumente sondern einfach nur seine Meinung wie "es einfach sein muss".



  • This post is deleted!


  • Mir gings eher um das Argument:

    Warum sollten, uns überlegene, weltraumreisende, Zivilisationen beim Besuch der Erde in Hintertupfingen beim inzuchtgeplagten Onkel Tom im Vorgarten mit ihren Untertassen Kreise drehen? Wenn die durchs All reisen, dann haben die zu 1000% eine Möglichkeit des Scans und haben innerhalb einer Erdumrundung jede Information die sie brauchen.



  • @It0101
    Darauf hab ich mich ja nicht bezogen.
    Aber auch da könnte ich antworten:
    Wir als Menschen sind (fühlen uns zumindest) vielen anderen Spezies auf der Erde auch haushoch überlegen.
    Und wir glauben zu wissen, dass Delphine, Bienen usw. miteinander (Bienen untereinander, Delphine untereinander - nicht Delphine mit Bienen) kommunizieren.
    Trotzdem sind wir nicht in der Lage, diese Kommunikation (in Gänze) zu verstehen, nachzuvollziehen, geschweige denn, selbst mit diesen Spezies in eine sinnvolle Kommunikation zu treten.

    Wenn die Aliens also dermaßen hoch entwickelt sind, dann sind sie möglicherweise auch so weit weg von uns in Relation dazu unterentwickelten Wesen, dass auch da keine Kommunikationsebene gefunden werden kann.

    Selbst die Knotenschriften der alten Mayas haben wir bisher nicht entschlüsseln können, und die stammen noch von unserer eigenen Spezies.

    Also die geäußerten Theorien sind alle toll, aber eben nur Theorien, die sich meiner Meinung nach genau so als falsch erweisen könnten.



  • @Belli sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:

    @It0101
    Darauf hab ich mich ja nicht bezogen.
    Aber auch da könnte ich antworten:
    Wir als Menschen sind (fühlen uns zumindest) vielen anderen Spezies auf der Erde auch haushoch überlegen.
    Und wir glauben zu wissen, dass Delphine, Bienen usw. miteinander (Bienen untereinander, Delphine untereinander - nicht Delphine mit Bienen) kommunizieren.
    Trotzdem sind wir nicht in der Lage, diese Kommunikation (in Gänze) zu verstehen, nachzuvollziehen, geschweige denn, selbst mit diesen Spezies in eine sinnvolle Kommunikation zu treten.

    Wenn die Aliens also dermaßen hoch entwickelt sind, dann sind sie möglicherweise auch so weit weg von uns in Relation dazu unterentwickelten Wesen, dass auch da keine Kommunikationsebene gefunden werden kann.

    Selbst die Knotenschriften der alten Mayas haben wir bisher nicht entschlüsseln können, und die stammen noch von unserer eigenen Spezies.

    Also die geäußerten Theorien sind alle toll, aber eben nur Theorien, die sich meiner Meinung nach genau so als falsch erweisen könnten.

    Wenn wir Besucher aus dem All bekommen, dann sind die entweder schneller als das Licht gereist, oder ein im Weltraum lebendes "Karawanenvolk" oder nutzen Wurmlöcher oder ähnliche Tricks aus.
    Wenn du annimmst, dass die Differenz in der Entwicklung zwischen einer Biene und einem Menschen ungefähr 17 ist, dann ist der Unterschied zwischen den Aliens und uns ungefähr 10^29 😃

    Wenn die den Weg zu uns gefunden haben, dann sind wir für die garantiert sowas wie Amöben.



  • Sag ich ja. Unterhalt Dich mal mit einer Amöbe ...



  • @It0101 sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:

    Mir gings eher um das Argument:

    Warum sollten, uns überlegene, weltraumreisende, Zivilisationen beim Besuch der Erde in Hintertupfingen beim inzuchtgeplagten Onkel Tom im Vorgarten mit ihren Untertassen Kreise drehen? Wenn die durchs All reisen, dann haben die zu 1000% eine Möglichkeit des Scans und haben innerhalb einer Erdumrundung jede Information die sie brauchen.

    Weiss ich doch nicht. Aber das ist doch kein Beweis dass es nicht so ist. Nichtmal ein Indiz. Bloss eine Frage ohne gute Antwort aus der man max. eine Vermutung der (Un)wahrscheinlichkeit ableiten kann.

    Versteh mich nicht falsch, ich glaube nicht an ausserirdischen Ursprung von UFOs. Ich sag nur hier sind keine Argumente die man irgendwie widerlegen müsste. Bloss Ideen/Vermutungen/Annahmen.



  • @hustbaer sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:

    Versteh mich nicht falsch, ich glaube nicht an ausserirdischen Ursprung von UFOs. Ich sag nur hier sein keine Argumente die man irgendwie widerlegen müsste. Bloss Ideen/Vermutungen/Annahmen.

    Es gibt aber auch nichts, was irgendwie darauf hindeutet, dass die Lichter am Himmel UFOs sind.

    Abgesehen davon kann man natürlich versuchen, Muemmels Argumentation zu widerlegen. Die Wahrheit kennt natürlich niemand. Aber was Muemmel schrieb, ist für mich doch relativ wahrscheinlich, weil es plausibel ist.



  • Hi It0101,

    @It0101 sagte in [UFO-Videos vom US-Militär freigegeben](/forum>

    Abgesehen davon kann man natürlich versuchen, Muemmels Argumentation zu widerlegen. Die Wahrheit kennt natürlich niemand. Aber was Muemmel schrieb, ist für mich doch relativ wahrscheinlich, weil es plausibel ist.

    Danke für den guten Ansatz, aber etwas sachlich widerlegen ist doch heute so was von Oldschool, wenn man auch genau so gut polemisieren und niedermachen kann.

    Gruß Mümmel


Log in to reply