Responsive Seite



  • In meinem Text habe ich geschrieben:
    funktion G(N) <br />
    if N==1 return InitG;<br />
    return K(N-1) fg K(N-2) fg .... fg K(1)<br /><br />
    die Pünktchen deuten zwar auf Mathematik hin, aber eigentlich sind es Programme, das oben müsste verständlich sein. Wenn es auch nicht so toll aussieht, wenn man es lesen kann, müsste es reichen ...



  • Hoffentlich gelingt das mit dem Anmelden, und Hochladen ...



  • @biter Man kann es nicht lesen. Ich spreche jetzt nur für mich und nicht für andere, aber ich persönlich schaue mir unformattierte Dinge einfach nicht an ... fremden Code / Formeln zu lesen ist anstrengend genug, da will ich nicht auch noch mit der Formattierung zu kämpfen haben.



  • Und die Funktion iter1, gäbe es da eine Formatierung, das ist Programm:

    funktion iter1(N)<br />
    Var GIter, KIter, S, element von M;<br />
    if N==1 { GIter=InitG; KIter=InitK; return InitG; }<br />
    if N==2 { GIter=InitK; KIter=InitG; return InitK; }<br />
    KIter = InitG; GIter = InitK; // Stimmt !<br />
    for(i=3; i<=N; i++)<br />
    { S = KIter; KIter = fk(GIter, KIter); GIter = fg(S, GIter) }<br />
    return GIter;<br /><br />



  • Und wenn Du ein Algorithmen-Buch vor Dir hast, brauchst Du auch eine gewisse Zeit den Algorithmus zu verstehen, bzw zu lesen ...



  • @biter Ein Algorithmus Buch ohne Formattierung schaue ich mir nicht an.

    Du kannst machen, was du willst, es ist ja deine Arbeit. Wollte dir nur ein feedback dazu geben.



  • Eigentlich wollte ich hier nicht schreiben, weil ich mich mit Webkram nicht so gut auskenne, aber:

    @biter sagte in Responsive Seite:

    Und wenn Du ein Algorithmen-Buch vor Dir hast, brauchst Du auch eine gewisse Zeit den Algorithmus zu verstehen, bzw zu lesen ...

    Hat nichts mit deiner Veröffentlichung zu tun. DU willst doch Leute erreichen, also musst DU es den Leuten einfach machen es zu verstehen.
    Es ist ein großes Problem in wissenschaftlicher Literatur, dass dies eben nicht optimal gemacht wird, weil man eh unter sich ist und sich und auch bleibt.

    Aber ein Paper oder Buch, bei dem Formeln nicht ordentlich gesetzt sind, ist mir nicht bekannt und wären eine Zumutung. Würde ich nicht lesen und in meinen Arbeiten nicht zitieren. Man kann auch die Ellipsis ordentlich setzen.

    Hier mal eine recht berühmte Veröffentlichung einer Algorithmenarbeit: http://ai.stanford.edu/~nilsson/OnlinePubs-Nils/PublishedPapers/astar.pdf und die ist von 1968, heute würde ich den Algorithmus in Pseudocode angeben, aber auch da ist alles ordentlich gesetzt.

    Auch bei Beweisen einen Teil als "trivial" zu markieren und nicht auszuführen ist äußerst problematisch. Kann man machen, wenn man sich einen Namen gemacht hat und ein Standardwerk für Analysis schreibt, dann wird man nur von Studenten gehasst, aber wenn man als "Newcomer" wahrgenommen werden will, sollte auch das vollständig sein.

    Aber im Endeffekt ist es dir @biter überlassen, ist ja deine Arbeit.



  • Gibt es einen kostenlosen Webspace Anbieter ? Bei vielen heisst es, erste paar Monate kostenlos, dann 3 -10 Euro pro Monat. Meine Datei ist weniger als 20 KB lang. Habe keine Lust meine IBAN zwecks Lastschrift mal wieder preiszugeben. Könnt Ihr mir einen Anbieter nennen ?



  • bplaced.

    hat 7 sekunden zum googlen benoetigt.
    du solltest anfangen solche sachen selbst zu lernen.



  • Trotzdem Danke !!!


Log in to reply