Bestes Nebenfach zum Informatikstudium?



  • die tatsache das du deinen alten account hast loeschen lassen, weil du bei jedem thread nur gegenwind bekommen hast und es dann nicht einmal schaffst zu reflektieren wenn es bei deinem neuen account so weiter geht, hat relativ wenig mit putinversteher oder coronaleugner zutun.



  • This post is deleted!


  • Das ist jetzt leider eine etwas späte Antwort, da es für mich in den letzten Tagen etwas stressig wurde. Allerdings wollte ich nur nochmal allen für ihre Antworten und Beiträge danken. Ihr ward mir alle eine riesige Hilfe, also falls noch jemand hier ist. Danke!!

    ich werde mich sehr wahrscheinlich für Psychologie entscheiden. Einige Gründe dafür waren:
    -Ich habe mich dazu entschieden, mich noch nicht direkt zu spezialisieren. Viele haben dafür echt gute Argumente genannt und mich überzeugt
    -Ich komme zwar ganz gut mit Mathe klar, allerdings war ich noch nie wirklich 'talentiert' dafür
    -Die Psychologie eröffnet mir viele weitere Fachbereiche, wird mir aber auch ohne die Spezialisierung etwas im späterem Arbeitsleben bringen

    Nochmals Danke an alle die mir bei dieser Entscheidung geholfen haben 🙂



  • @Kyasei Freut mich, dass wir weiterhelfen konnten. Und Danke für die kurze Rückmeldung. 🙂



  • @Kyasei sagte in Bestes Nebenfach zum Informatikstudium?:

    -Die Psychologie eröffnet mir viele weitere Fachbereiche, wird mir aber auch ohne die Spezialisierung etwas im späterem Arbeitsleben bringen

    egal was du gut kannst, es gibt immer ungefähr eine million leute, die es besser oder wenigstens genauso gut können. eigentlich sollte die empfehlung wie folgt lauten: such dir irgendne idiotenarbeit bei ner verleihbude und hör auf, dich über deine arbeit definieren zu wollen. man wird dich sehr wahrscheinlich eh nicht einstellen und deshalb verschwendest du mit deinem studium nur deine zeit!



  • Gut getrollt und einen Studienanfänger verunsichert 🙄



  • @Peter-Viehweger
    Wenn ich je solchen Sprüchen gefolgt wäre, wäre ich heute vermutlich Hilfsarbeiter auf dem Bau. Stattdessen entwickele ich heute Soft- und Hardware Produkte, welche im Vermessungsbereich eingesetzt werden. Du willst eine Brücke horizontal anheben, dann bin ich dein Mann! Du willst die Belastung von Flugzeugflügeln testen, dann bin ich dein Mann! Du möchest eine Straße aus dem CAD heraus planen und steuern, dann bin ich dein Mann! Und einen Straßenfertiger mittels GPS zu steuern, ist einfach nur geil!

    Nimm es mir bitte nicht übel, aber deine Aussage war schon immer eine persönlich Kampfansage an mich.

    • Eine Million Menschen können es besser! Sehr schön! Eine Million Ziele!
    • Mich versuchen über die Arbeit zu definieren! Warum denn nicht! Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und Glück gehabt dass der Beruf gefragt ist wie eh und je! Und je länger ich arbeite, desto mehr stelle ich fest, dass Motivation ein extrem wichtiger Faktor ist. Und es gibt einem auch Selbstbewusstsein, wenn Kunden deine Produkte für Großbaustellen benutzt. Und seitdem tobe ich mich öfters kreativ aus, probiere gerne neue Dinge aus, koche gerne (z.B. Tomatensoße mit Kokosmilch),... Und nicht wenige Dinge faszinieren mich noch bis heute (z.B Kryptographie, Probleme exponentieller Komplexität,...)

    Und alles begann irgentwie auf der Uni, wo man mir die Chance gab mich selbst zu entwickeln.

    Gewiss habe ich eine gewisse Bluthund-Mentalität, bloß ich verbeiße mich länger und härter in mein Problem. 😜



  • Selbst, wenn es so wäre, dass Einmillionen Menschen

    in etwas(!)

    besser wären als du, dann sind da immer noch 7999 Millionen Menschen, die es "schlechter" könnten als du.

    Sprich: Du könntest dich zu den besten 99,9 % zählen ... Sollte das denn nicht Ansporn genug sein?, neben dem, was @Quiche-Lorraine schon gesagt hat ...



  • Eh, mir ist auch schon etwas zu lange die Sonne auf die Birne geschienen. 🤣 Ich meinte natürlich, zu den besten 0,1 %...


  • Banned

    This post is deleted!

Log in to reply