vernünftige Tastatur gesucht



  • Hallo!
    Ich wollte Euch fragen ob Ihr irgendwelche Kauftips für richtig gute Tastaturen habt - ich hätte am liebsten eine von diesen uralten laut klickenden IBM-Tastaturen, aber die bekommt man nur eher schwer. 😞
    Viel Schnickschnack (Sonderfunktions- bzw. Windowstasten, Touchpad etc) ist eigentlich eher unerwünscht, ich möchte einfach ein Gerät mit dem man schön komfortabel schreiben kann und das sich nicht so billig anfühlt wie das die gängigen Keyboards von Cherry, Logitech, Microsoft und den restlichen üblichen Verdächtigen meiner Ansicht nach tun.
    Danke schonmal im voraus! 🙂

    PS: Ich habe mir ja schon überlegt ob ich mir eines von diesen Happy Hacking Keyboards zulegen soll, aber deutsche Tastenbeschriftung wäre doch ganz nett...



  • Hi,
    das hier wurde ganz gut getestet und ist für 34€ ok:
    http://www.pcgames.de/?article_id=113640
    Allerdings hat es ne menge Schnickschnack und ist von Microschrott äh, soft.

    MfG Max



  • Kauf dir doch einfach irgendsoeine Billigtastur, z.B. die von Vobis für 9,90 Euro. Ich habe mir vor 2 Jahren auch so ein Teil gekauft und es funktioniert perfekt 🙂

    http://web.vobis.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/eCS/Store/de/-/EUR/DisplayProductInformation-Short;sid=ZrgAIJwNTh4AI9xBpUbZefppRIJ0oCHtkaY=?ProductID=LU3ZWWZlRI0AAAD3rZ5Z0q_A&xyz=n



  • Ja, oder geh zu Computerhändler deiner Wahl und teste einfach mal die Tastaturen.
    Und die bei der dir der Druckpunkt am angenehmsten erscheint nimmst du.

    Ich persöhnlich finde Logitec und Microsoft ganz gut, aber auch die Cherry meiner Schwester ist gut. -Teste es einfach.

    MfG Max



  • nman schrieb:

    PS: Ich habe mir ja schon überlegt ob ich mir eines von diesen Happy Hacking Keyboards zulegen soll, aber deutsche Tastenbeschriftung wäre doch ganz nett...

    Von dem Gedanken komm ich auch nicht los, aber bei dem Preis trau ich mich einfach nicht.

    Ansonsten würde ich aber trotzdem auf jeden Fall eine englische empfehlen, die Belegung ist vieel besser, nicht nur die Klammern 🙂
    Umlaute kann man unter XFree dann immer noch zB. über Alt-a/u/o/s einfügen.



  • Ich hab bei mir noch eine alte Siemens rumliegen. Kann damit nicht viel anfangen, weil die Space-Taste ultra lang ist, sodass ich jedes Mal, wenn ich die rechte Alt-Taste tippen will, immer auf die Leertaste haue.



  • Weiss jemand, wo man das Happy Hacking Keyboard billiger bekommt? Weil $59,99 + $20,99 Versand ist ja doch ziemlich krass. Und das ist das billigste, was ich gefunden habe... 😞
    MfG Aoeke



  • Also, für meine Funk Tastatur+Maus von Logitech habe ich vor ca. 2 Jahren 300,- DM hingeblättert, habe aber noch nie eine Sekunde bereut.

    Eindeutig Logitech.



  • @Aoeke
    Hast Du denn schon mal auf einer HappyHacking-Tastatur getippt? Es könnte sein, daß Du z.B. mit den Tastengang oder dem -widerstand nicht zu recht kommst, wenn Du eine Tastatur nur nach Design auswählst.

    @Doktor Prokt
    Die Siemens-Tastaturen haben ja auch noch ein ganz eigene Meinung zum Layout von Shift, Alt und Ctrl. Wieso können die sich nicht einfach am Standard orientieren?
    Außerdem breche ich mir bei so einen seichten Tastengang bei jedem Anschlag fast die Finger.
    Du hast Recht: Mit den Dingern kann man nichts anfangen!



  • Master_Max schrieb:

    Hi,
    das hier wurde ganz gut getestet und ist für 34€ ok:
    http://www.pcgames.de/?article_id=113640

    Meine Mutter hat so ein Ding und die sind absolut unbrauchbar für meine Zwecke.

    Michamab schrieb:

    Kauf dir doch einfach irgendsoeine Billigtastur, z.B. die von Vobis für 9,90 Euro. Ich habe mir vor 2 Jahren auch so ein Teil gekauft und es funktioniert perfekt 🙂

    Ich bezweifle nicht dass die Dinger lange halten, ich hatte auch mal so eine die ich damals um 100öS (~7euro IIRC) gekauft habe - aber ich möchte nicht einfach nur eine langlebige Tastatur sondern eine die auch einigermaßen gut ist.

    Master_Max schrieb:

    Ja, oder geh zu Computerhändler deiner Wahl und teste einfach mal die Tastaturen.
    Und die bei der dir der Druckpunkt am angenehmsten erscheint nimmst du.

    Ich persöhnlich finde Logitec und Microsoft ganz gut, aber auch die Cherry meiner Schwester ist gut. -Teste es einfach.

    Das tue ich ständig - nur habe ich bis jetzt kein Modell gefunden das auch nur annähernd an besagte alte IBM-Keyboards herangekommen wäre.
    Die 0815-Tastaturen die man derzeit auf dem Markt bekommt sind dagegen einfach extremer Mist, ich habe schon lange gebraucht bis ich die gefunden habe die ich jetzt verwende.
    Entweder die Dinger haben total lose schlecht aufgesteckte Tastenabdeckungen oder einen extrem schwammigen Druckpunkt, gibt nur sehr wenige Tastaturen die halbwegs in Ordnung sind.

    DrGreenthumb schrieb:

    Ansonsten würde ich aber trotzdem auf jeden Fall eine englische empfehlen, die Belegung ist vieel besser, nicht nur die Klammern 🙂

    Ich weiß, mein Problem ist dass ich was Tastaturen anbelangt ein äußerst unflexibler Mensch bin der noch dazu viele verschiedene Computer verwendet/ verwenden muss - ich schaffe es einfach nicht wechselweise Deutsches und Englisches Tastaturlayout zu benutzen - leider.

    Doktor Prokt: Ah, eine von denen mit runden Funktionstasten? Die die damals mit den ersten SiemensNixdorf-Systemen mit >60MHz Pentium ausgeliefert wurden? 🙂

    Aoke: Sammelbestellung?

    Xqgene: Meine Freundin hat einen Logitech Cordless-Desktop, aber ich kann damit nichts anfangen - der Druckpunkt der Tastatur ist schwammig und die Maus für meine Hände viel zu klein. (Außerdem graut es mir davor dass meinen Eingabegeräten die Batterien ausgehen könnten oder ich auf die Art eines Tages vielleicht mal meine Maus am Schreibtisch nicht mehr finde. 😉 )



  • Also ich habe mir jetzt eibne Cherry für 20,00€ gekauft. Guter Druckpunkt und Sau schwer das Biest - im Vergleich zu meiner alten Trust für damals 15 DM.



  • Hm, mir fällt gerade ein dass ich eine Bibliothek kenne wo noch so eine alte IBM-Tastatur herumsteht, ich werd da mal nachfragen ob ich die haben kann wenn ich den Leuten dort eine neue Cherry spendiere. 🙂



  • c++==d schrieb:

    @Aoeke
    Hast Du denn schon mal auf einer HappyHacking-Tastatur getippt? Es könnte sein, daß Du z.B. mit den Tastengang oder dem -widerstand nicht zu recht kommst, wenn Du eine Tastatur nur nach Design auswählst.

    Ja schon klar, aber wo kann man sowas testen??? 😉 Ich kenne keinen, der so ein Teil hat... 😞
    MfG Aoeke



  • Ich bin mittlerweile auf die A4 Tech Anti RSI Tastaturen umgestiegen. In den ersten Minuten vertippt man sich zwar dauernd aber das läßt schnell nach.

    Die gibt es auch ohne Sondertasten, wobei der Preisunterschied wohl lächerlich ist, denn die kosten nur knappe 20 Euro. Aber achte darauf, dass du schon ein neues Modell mit Lampen kriegst. (Die hatten bis vor kurzem keine NumLock, CapsLock und Rollen Lampen.)

    🙂



  • estartu_de: Danke für den Tip, aber mit sowas kann ich nicht arbeiten. Wenn ich an derartigen Dingern interessiert wäre würde ich mir wohl eher gleich sowas zulegen: http://www.dansdata.com/fkeyboard.htm (oder einfach irgendein NaturalKeyboard), aber ich hasse diese Dinger. 🙂



  • Naja, solche Tastaturen wie du zeigst mag ich nun wieder nicht. Ich musste mal 3 Zeilen Quelltext auf einer Microsoft Tastatur schreiben und habe das nicht in 10 Minuten geschafft.

    Die von A4Tech sind nicht so eine große Umstellung. Na egal.

    Wir haben zu Hause eine schwarze IBM Tastatur, die sieht noch neu aus - also muss es die doch noch zu kaufen geben... (die war ein Geschenk weil der sie nicht mehr wollte). Schreib doch mal ne Mail an IBM wenn du nirgends was findest. Dreistheit siegt öfters. 😉



  • estartu_de schrieb:

    Naja, solche Tastaturen wie du zeigst mag ich nun wieder nicht.

    Ich mag sowas eigentlich auch nicht gerne, aber wenn schon was ungewöhnliches dann lieber gleich richtig. 🙂

    Wir haben zu Hause eine schwarze IBM Tastatur, die sieht noch neu aus - also muss es die doch noch zu kaufen geben...

    Hm, aber nicht so eine schwere mit Metallplatte im Boden und extrem lautem Federklicken beim Anschlag, oder? Wenn es die noch neu gäbe dann wäre das ja perfekt!



  • Hi

    Ja ja die gute alte model 1 von ibm wer wollte die nicht schon mitnehemen. mit dem ding kann man wirklich jemanden erschlagen so schwer ist das teil. das beste find ich dran, die tasten sind son hüte die über tasten gestülpt sind. Ist mal was dreckig hüte runter waschen und wieder drauf. und vom druckpunkt gar nicht erst zu sprechen. ein kollege von mir hat so ne Tastatur ( irgendwann bei Ebay mal ersteigert )

    ich selber arbeit am liebsten mit meiner alten compaq tastatur baujar 1986 ? egal, wurde damals bei nem deskpro (386 DX 20)mitgeliefert, hatte damals schon einen minidin stecker ( freu ) und nicht wie der ganze rest so nen ollen klobigen din stecker.
    In der tastatur ist richtig material verarbeitet Metalplatte, durchgehende leiterplatte und nicht nur Folie wie bei den heutigen dingern

    gruss Termite

    ps nichts geht über klick klack



  • *freu* Und ich dachte schon ich sei der einzige im Forum der sich für die Dinger erwärmen kann. 🙂



  • Hi

    diese wabbeldinger, bei dem gewicht der Tastaturen muss ma ja fast angst haben sie vom schreibtisch zu husten.

    Und ich weis nicht wie die leute eigentlich auf den Gummi dingern schreiben können. ich hab da nach ner halben Stunde krämpfe in den Fingern, weil ich den Druckpunkt nicht find ( bzw nicht finden kann, weil die keinen haben ) Liegt vileicht auch daran, das ich auf einer Schreibmaschine das schreiben mit 10 Fingern gelernt hab, die hatte noch richtige schalter drunter so richtig schön mit feder und so. Sokrates wo hast du die model 1 her *suchendumherschau*

    gruss Termite

    ps ich versicher dir wir sind nicht allein. ich kenn noch mindestens 2 leute die auf tastaturen aurbeiten die noch richtig klicken, wo man so richtig hört das da jemand drauf rumklimpert


Log in to reply