Hypercell ein ] Hypercell aus ] Zeige Navigation ] Verstecke Navigation ]
c++.net  
   

Die mobilen Seiten von c++.net:
https://m.c-plusplus.net

  
C++ Forum ::  MFC (Visual C++) ::  VS2012 / MFC/C++: Methodenimplementierung
Antwort schreiben
Benutzername:
Titel:
Nachrichtentext:
  :)  :D  ;)  :(  :p  :mad:  :rolleyes:  :eek:  :confused:  :cool:  :o)  :leak:  :live:  :die:  :idea:  :arrow:  :warning: 
                             
                         
         
           
                             
                             
                             
             


BBCode in diesem Beitrag deaktivieren [BBCode]
Smilies in diesem Beitrag deaktivieren
VS2012 / MFC/C++: Methodenimplementierung and 341239
     


Themen-Überblick 
(Aktualisieren)
Autor Nachricht
dadiduck
11:30:49 09.01.2017   Titel:   Zitieren

@Martin, OK, Danke.

('Echter' InLine-Code ist es dann ja wohl aber nicht, denn sonst würde der Linker ja nicht meckern)

Grüße!!
Martin Richter
10:28:07 09.01.2017   Titel:   Zitieren

Wenn der Code in der Klasse definiert ist, dann liegt dieser eben nicht in der statischen Lib sondern er wird eben im Zielmodul direkt mit einkompiliert.

Getter und Setter sind entsprechend schnell. Der Compiler kennt ja den Code. Warum soll er eine Lib benutzen.
dadiduck
09:24:11 09.01.2017   Titel:   Zitieren

@Th69: ja, es sind statische LIBs (.lib).

Und ein 2.Mal ja: hätte gedacht, dass ich LibB nicht neu übersetzen muss, also, dass der Code in der class A ist, egal ob setI() in der Klassendefinition oder der Implementierungsdatei steht.

Offenbar ist das nicht der Fall, aber warum gibt es da einen Unterschied?
Th69
10:19:52 07.01.2017   Titel:   Zitieren

Benutzt du eigentlich dynamische oder statische Libs?

Verstehe ich das richtig, daß du die Implementierung der setI-Methode aus dem Header in die Sourcedatei (von Lib-A) verschoben hast und jetzt nur Lib-A neu erstellt hast (ohne Lib-B) und jetzt erwartest, daß das jetzt noch zusammen funktionieren soll?
dadiduck
16:37:53 06.01.2017   Titel:   Zitieren

Hab jetzt mal ein bisschen rumexperimentiert und mir bei einem Testprojekt die MAP erzeugen lassen. Hier eine Zeile mit der fraglichen Methode

0002:0000e920 ?setI@A@@QAEXH@Z 0041f920 f i B:B.obj

Kann mir bitte jemand erklären, was "f i B:B.obj" bedeutet?
dadiduck
10:23:22 05.01.2017   Titel:   VS2012 / MFC/C++: Methodenimplementierung Zitieren

Hallo,

ich hab ein Problem mit einer MFC-App, ist aber vielleicht auch VS2012-spezifisch.

Folgendes: ich habe zwei LIBs, Lib-A und Lib-B und nutze beide in meinem Projekt (.EXE).

Lib-A (.lib) hat eine Klasse ungefähr:
C++:
class A {
               int i;
               void setI(int val) {i = val;}
            ....

In der Lib ist ein statisches Objekt der Klasse A instanziiert.


Lib-B (.lib) nutzt class A , z.B. die Methode setI() (includiert die H-File der Lib-A)

Wenn ich jetzt in Lib-A die Methode setI() aus der Klassendefinition in die Implementierungsdatei nehme, also
C++:
class A {
               int i;
               void setI(int val);
            ....


die LIB-B aber *nicht* neu erstelle, kriege ich beim Linken meines Gesamtprojektes Linker-Fehler, der meckert, die Methode A::setI() sei bereits in Lib-B definiert.

Frage:
- der Compiler macht aus der ersten Variante irgendwie eine Art inLine-Methode? 100% InLine kann es ja aber auch nicht sein, denn dann hätte ich ja keine Linker-Fehler, oder?
:confused:

Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme

c++.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Die Vervielfältigung der auf den Seiten www.c-plusplus.de, www.c-plusplus.info und www.c-plusplus.net enthaltenen Informationen ohne eine schriftliche Genehmigung des Seitenbetreibers ist untersagt (vgl. §4 Urheberrechtsgesetz). Die Nutzung und Änderung der vorgestellten Strukturen und Verfahren in privaten und kommerziellen Softwareanwendungen ist ausdrücklich erlaubt, soweit keine Rechte Dritter verletzt werden. Der Seitenbetreiber übernimmt keine Gewähr für die Funktion einzelner Beiträge oder Programmfragmente, insbesondere übernimmt er keine Haftung für eventuelle aus dem Gebrauch entstehenden Folgeschäden.