VC++.net Projekt für C++Builder 6 portieren



  • Hallo,

    möchte gern auf den C++Builder umsteigen. Bis jetzt habe ich mit
    "Microsoft Visual Studio .NET 2003" entwickelt.

    Ca. 2 drittel der core entwicklung sind abgeschlossen und mein Partner fürs
    Fontend würde nun gern auf den Borland C++ Builder 6 umsteigen.

    Das Dienstprogramm VCTOBPR konvertiert Projektdateien (.DSP) und
    Arbeitsbereichdateien (.DSW) aus Microsoft Visual C++ 5.0 und 6.0
    in die entsprechenden Borland C++Builder-Dateien.

    Sehr hilfreich, aber:
    Das ist der Punkt. Diese Files gibt es bei VC++.NET nicht.

    Hat schon jemand Erfahrungen gemacht beim importieren eines .NET projekts?
    Ist einen MDI anwendung, DB anbindung (ca 60 klassen)
    Also fuer reine "Handarbeit" etwas zu aufwendig !

    Bin fuer jeden hinweis dankbar,

    grusse oF



  • .NET?!? Im BCB 6?!? Da es den C#-Builder offensichtlich nicht mehr einzeln gibt -> Delphi 2005. Da ist der C#-Builder jetzt wohl integriert. Soll aber recht buggy sein, das Delphi 2005...



  • Hallo

    Die IDE ist VC++.NET , aber als sprache wird C++ eingesetzt.

    Danke dir trotzdem

    oF



  • Beim "Microsoft Visual Studio .NET 2003" gibt es die IDE "Visual C++.net.
    kurz: VC++ .NET = VC++7 + Managed Extension für C++.

    Das projekt ist als "reines" c++ project erstellt worden.

    Es gibt einen Projektconverter.
    Dieses Tool konvertiert Visual C++ 7.0 projekte zurück zu
    Visual C++ 6.0 projekten.

    .sln zum .dsw file
    .vcproj project zu.dsp file.

    http://www.arstdesign.com/articles/prjconverter_demo.zip

    Dann kann man das VC++ Projekt im C++ Builder 6 konvertieren und
    erzeugt ein Borland projekt.

    Bei der kompilieren kommen noch ein paar exceptions, welche aus den
    unterschieden in VC+7 und VC++6 resultieren.

    Muss nur noch sehen wie ich an die Formulare komme.

    Eventuell kann man aus den .rc files und dem resource.h
    die borland .dfm files erzeugen.

    gruss


Log in to reply