Neuer Papst - erste Folgen


  • Mod

    Neuer Papst macht sich ja gleich beliebt bei mir...
    http://www.orf.at/050613-88022/index.html ­čĹÄ

    MfG SideWinder



  • Ja und er hat sich auch sofort massiv gegen Kondome ausgesprochen! Und das bei dem weltweitem Aids Problem und der ├ťberbev├Âlkerung! ­čĹÄ



  • Ja, was hattet ihr denn von einem Papst sonst erwartet?



  • Walli schrieb:

    Ja, was hattet ihr denn von einem Papst sonst erwartet?

    Nichts, was will man sich auch von einem "alltagsblinden" und intolleranten Menschen erhoffen.



  • Ich will behaupten dass f├╝r die meisten in Deutschland lebenden Menschen die Religion und damit auch die Worte des Papst eine eher untergeordnete Rolle spielen. (damit meine ich keinen Falls dass es keine Religion mehr gibt)

    Dennoch ist die Stellung die der Papst vertritt aus Sicht der Kirche normal. W├╝rde er das Gegenteil sagen w├Ąre es etwas besonderes. Es war doch auch schon fr├╝h klar dass der neue Papst nur eine Art "├ťbergangspapst" ist und die Ordnung der Kirche erst mal beibeh├Ąlt.



  • tgrghtf schrieb:

    Ja und er hat sich auch sofort massiv gegen Kondome ausgesprochen! Und das bei dem weltweitem Aids Problem und der ├ťberbev├Âlkerung! ­čĹÄ

    Ich bin da ganz zuversichtlich das AIDS das ├ťberbev├Âlkerungsproblem l├Âsen wird. *evilgrin*
    Und sorry, aber wer es nicht schafft seinen Schwanz unter Kontrolle zu halten, der ist selber dran mindestens Mit-Schuld wenn es sich was einf├Ąngt. ­čÖä


  • Mod

    Ich h├Ątte erwartet, dass er sich *nicht* in die Politik einmischt, das geh├Ârt meiner Meinung nach streng getrennt. Was bei zuviel Religion in der Politik rauskommt sieht man ja im nahen Osten (Anm.: naher Osten oder Naher Osten?)

    MfG SideWinder



  • SideWinder schrieb:

    (Anm.: naher Osten oder Naher Osten?)

    simple Ortsbestimmung oder feststehende Bezeichnung? ­čÖé

    Dass sich die Kirche (wieder) massiv in Italiens Innenpolitik einmischt, hat man schon vorher lesen k├Ânnen. Mich erstaunt immer wieder, dass "die das mit sich machen lassen".



  • SideWinder schrieb:

    Ich h├Ątte erwartet, dass er sich *nicht* in die Politik einmischt, das geh├Ârt meiner Meinung nach streng getrennt.

    Jaja, nicht in die Politik einmischen. Der Papst soll sich immer nur dann in die Politik einmischen wenn es den Leuten in den Kram passt. Zum Beispiel ist es v├Âllig in Ordnung, wenn Johannes Paul II sich gegen den Irak-Krieg ausspricht, aber wenn sich die Meinung der Kirche mal nicht mit der eigenen deckt, dann ist man emp├Ârt.
    Was erwartet ihr? Ein Papst wird nat├╝rlich die Interessen der Kirche vertreten, sonst w├Ąre er kein Papst. Dass diese Interessen und Ansichten zu einem gro├čen Teil antiquiert und realit├Ątsfern sind sollte auch klar sein.



  • Ich finde es so i.O. was der Papst sagt. Wenigstens einer der noch Moral predigt! Das mit den Kondomen kann man sich nat├╝lich streiten, aber bei genetischem Missbrauch, k├╝nstlicher Befruchtung usw. bin ich auf der Seite des Papstes.



  • tgrghtf schrieb:

    Ja und er hat sich auch sofort massiv gegen Kondome ausgesprochen! Und das bei dem weltweitem Aids Problem und der ├ťberbev├Âlkerung! ­čĹÄ

    es geht nicht darum, sondern um die armut. der papst wei├č selber, da├č der glaube und damit seine pfr├╝nde abnehmen, wenn bildung einzieht. daher mu├č er die ├Ąrmsten arm halten. am verhungern arm und dar├╝ber hinaus.

    gemessen an der anzahl von toten aus niederen motiven sind die letzten p├Ąpste eindeutig die gr├Â├čten verbrecher der menschheitsgeschichte.



  • Was soll ├╝berhaupt dieser Zwergenaufstand hier? Ich teile voll die Meinung des Papstes ­čĹŹ



  • Student+++ schrieb:

    Ich teile voll die Meinung des Papstes ­čĹŹ

    *g├Ąhn*. Ist das wieder der besagte cronjob, der seine Trollposts abl├Ąsst?



  • Walli schrieb:

    Student+++ schrieb:

    Ich teile voll die Meinung des Papstes ­čĹŹ

    *g├Ąhn*. Ist das wieder der besagte cronjob, der seine Trollposts abl├Ąsst?

    Nein. Das ist meine Meinung. Und was ist dein Posting? Ausdruck deiner Intoleranz?



  • Artchi schrieb:

    Ich finde es so i.O. was der Papst sagt. Wenigstens einer der noch Moral predigt! Das mit den Kondomen kann man sich nat├╝lich streiten, aber bei genetischem Missbrauch, k├╝nstlicher Befruchtung usw. bin ich auf der Seite des Papstes.

    welch ein stilbruch, die ersten s├Ątze h├Ątten als erstklassige ironie durchgehen k├Ânnen. aber dann wird alles durch den schlu├č zerst├Ârt.

    "das mit den kondomen" bedeutet f├╝r viele menschen "leben oder tod". denk mal dar├╝ber nach.



  • Student--- schrieb:

    Walli schrieb:

    Student+++ schrieb:

    Ich teile voll die Meinung des Papstes ­čĹŹ

    *g├Ąhn*. Ist das wieder der besagte cronjob, der seine Trollposts abl├Ąsst?

    Nein. Das ist meine Meinung. Und was ist dein Posting? Ausdruck deiner Intoleranz?

    Ja.



  • warum sollte man sich eigentlich k├╝nstlich befruchten lassen wenn es in vielen l├Ąndern kleinkinder gibt die (ver-)hungern m├╝ssen?

    *wegrenn*
    *popcorn hol*
    ­čśâ ­čĄí


  • Mod

    @Walli: Beziehst du deinen gesamten Text auf mein Zitat? Also inklusive:

    Der Papst soll sich immer nur dann in die Politik einmischen wenn es den Leuten in den Kram passt.

    Ich wei├č n├Ąmlich nicht, wie du mir solche Aussagen unterstellen kannst ­čś×

    Dass diese Interessen und Ansichten zu einem gro├čen Teil antiquiert und realit├Ątsfern sind sollte auch klar sein.

    Wieso realit├Ątsfern? Das wird ja zum gro├čen Teil druchgesetzt? ­čśĽ

    Ich finde es so i.O. was der Papst sagt. Wenigstens einer der noch Moral predigt!

    Was hat Moral predigen mit innenpolitischer Beteilung zu tun? F├╝r was w├Ąhle ich dann ├╝berhaupt Politiker?

    aber bei genetischem Missbrauch, k├╝nstlicher Befruchtung usw. bin ich auf der Seite des Papstes.

    Was verstehst du unter genetischem Missbrauch? Stammzellenforschung um viele Leute zu heilen die totkrank sind? Was hast du gegen k├╝nstliche Befruchtung? Es gibt Paare die k├Ânnen keine Kinder kriegen, h├Ątten aber gerne eines. Was spricht dann gegen k├╝nstliche Befruchtung? ­čĹÄ

    gemessen an der anzahl von toten aus niederen motiven sind die letzten p├Ąpste eindeutig die gr├Â├čten verbrecher der menschheitsgeschichte.

    Hier m├Âchte ich nach etlichen Diskussionen mal wissen woher du deine Annahmen nimmst. Gibts da irgendeine Seite wo die Toten/Papst zu finden sind?

    MfG SideWinder



  • SideWinder schrieb:

    @Walli: Beziehst du deinen gesamten Text auf mein Zitat? Also inklusive:

    Der Papst soll sich immer nur dann in die Politik einmischen wenn es den Leuten in den Kram passt.

    Ich wei├č n├Ąmlich nicht, wie du mir solche Aussagen unterstellen kannst ­čś×

    Ich beziehe meinen Post nicht komplett auf dein Zitat und unterstelle dir nichts. Ich bemerke nur immer wieder, dass sich auf der einen Seite h├Âllisch aufgeregt wird, wenn der Papst sich gegen Stammzellenforschung, k├╝nstliche Befruchtung oder Kondome ausspricht, es aber auf der anderen Seite als gut befunden wird wenn der Papst sich in die amerikanische Kriegspolitik einmischen will. Oder hast du damals etwa auch so emp├Ârt reagiert, als der Papst den Amis ins Gewissen geredet hat?

    Wem die Meinung der Kirche nicht passt, dem steht es frei den eigenen Kopf einzuschalten. Leider sind anscheinend noch nicht alle so weit, weswegen wir mit ansehen m├╝ssen, wie der Papst sich in die Politik einmischt.

    SideWinder schrieb:

    Dass diese Interessen und Ansichten zu einem gro├čen Teil antiquiert und realit├Ątsfern sind sollte auch klar sein.

    Wieso realit├Ątsfern? Das wird ja zum gro├čen Teil druchgesetzt? ­čśĽ

    Es ist realit├Ątsfern, wenn sich jemand in der heutigen Zeit gegen den Gebrauch von Verh├╝tungsmitteln einsetzt. Vor allem, wenn es jemand ist, der offensichtlich nicht wei├č wovon er redet, wenn er Sex nur als Mittel der Fortpflanzung ansieht.



  • borg schrieb:

    warum sollte man sich eigentlich k├╝nstlich befruchten lassen wenn es in vielen l├Ąndern kleinkinder gibt die (ver-)hungern m├╝ssen?

    *wegrenn*
    *popcorn hol*
    ­čśâ ­čĄí

    Weil es in der Natur des Menschen liegt seine Gene weiterzugeben.
    Ich k├Ânnte eine fremdes Kind nicht so lieben wie mein eigenes.


Log in to reply