Software gesucht:Wie Versioniert Ihr Eure Software?



  • Nabend, ich hoffe ich bin hier richtig, hab nix anderes Gefunden wo es reinpassen könnte.

    Wenn man ne Weile an ner Software herumrogrammiert, dann entstehen schnell einige Releases.
    Jedes Release enthält natürlich Fehler die sorgfältig Dokumentiert werden sollen.
    So mache ich es zumindest.
    Ich schreibe dann in ne Excel Tabelle die Version, bekannte Fehler, Changelogs usw.
    Nur wirds langsam furchtbar unübersichtlich.
    Excel ist ja nun nicht zum schreiben geeignet.

    Wie macht Ihr denn das?
    Kennt jemand ne Software mit der man das sauber Verwalten kann?

    Danke schonmal Mondmann



  • Ich komme mit Subversion und Bugzilla ganz gut aus.

    Schau Dir evtl. auch mal trac an.



  • Also Subversion ist zur Zeit im OpenSource-Bereich das Tool schlechthin. Benutzen wir auf Arbeit auch produktiv und sind super zufrieden damit.

    Für Bugtracking fällt mir da nur Bugzilla ein. Ob es aber das beste ist, weiß ich nicht. Es ist zumindest das bekannteste.



  • ich benutze cvsnt und mantis



  • cvs bzw. cvsnt hatten wir bis vor zwei Jahren auch im Einsatz. Man merkt leider CVS sein Alter ggü. der neuen Konkurrenz an. Für neue Projekte ist es eher weniger zu empfehlen. Alte projekte kann man darauf weiter laufen lassen, aber ansonst würde ich zu Subversion oder Perforce greifen. Wobei Subversion als kostenloses System echt schon der Hammer ist.

    Sourceforge.net ist übrigens auch auf Subversion umgestiegen.



  • ich programmiere zwar mehr als Hobby, aber bin bei meinem neuesten Projekt sehr mit der Kombination svn + trac (ich muss aber zugeben, dass ich bugzilla noch nicht ausprobiert habe. Ist das auch zum erstellen von ToDo's, etc. geeignet?) zufrieden. Kann ich nur weiterempfehlen 😉 👍



  • Artchi schrieb:

    Also Subversion ist zur Zeit im OpenSource-Bereich das Tool schlechthin. Benutzen wir auf Arbeit auch produktiv und sind super zufrieden damit.

    Für Bugtracking fällt mir da nur Bugzilla ein. Ob es aber das beste ist, weiß ich nicht. Es ist zumindest das bekannteste.

    Du hast nicht zufällig ein gutes SVN-Plugin für Visual Studio 2005? AnkhSVN ist nämlich schrott 🙄



  • Hallo und vielen Dank mal für die Antworten.
    Ich arbeite ja Momentan mit TortoiseCVS.
    Das mit Subverion check ich nicht. Ich habs gedownloadet, entpackt, und hab jetzt nen haufen Datein rumfahren.
    Und was fange ich jetzt mit denen an?

    Zu CVS hätte ich noch ne Frage:
    WAS Sind sticky Tags.

    Wenn ich eine bestimtme datei eincheken will kommt nämlich folgende Meldung:

    cvs.exe commit: sticky tag `1.5' for file `src/kalender.CPP' is not a branch
    cvs.exe [commit aborted]: correct above errors first!

    Das dürfte Euch ja bekannt sein.
    Ich habs schonmal hinbekommen,aber weiß es nicht mehr. Ich muss doch ein Update vornehmen oder?

    Gibts Bugzilla für Windows?
    MOndmann



  • Wie, was mit den vielen Dateien machen? Der lustigste Hilferuf den ich seit langem gelesen habe. 😃

    Haste keine Anleitung dazu gelesen??? Welches OS benutzt du? Für Linux ist alles beschrieben. Für Windows gibts ne Anleitung wie man das als Windowsdienst installiert. Kann ich heute abend mal rauskramen.

    Wenn du alleine arbeitest, dann empfehle ich dir TortoiseSVN. Das richtet dir auch schon einen lokalen SVN-Server ein und du kannst ohne eine einzige Kommandozeile loslegen. Brauchst dann das "normale" SVN nicht mehr. (das braucht man nur, wenn man einen zentralen Server aufbauen will, was aber auch nicht schwer ist) Aber in die TortoiseSVN-Anleitung trotzem rein schauen! 😉

    TortoiseSVN ist bisher der beste SVN-Client unter Windows. Für VisualStudio kenne ich kein Plugin, komme mit TortoiseSVN gut zurecht.



  • Ich nehmme momentan TortoiseCVS
    Was ist den Unterschied zu TortoiseSVN.
    Ich arbeite weitgehend alleine.

    Aber das mit dem Sticky???
    Oje ich glaube ich bleibe bei meiner Exfeltabelle:-)
    Mondmann



  • Artchi schrieb:

    TortoiseSVN ist bisher der beste SVN-Client unter Windows. Für VisualStudio kenne ich kein Plugin, komme mit TortoiseSVN gut zurecht.

    http://ankhsvn.tigris.org/

    TortoiseSVN geht mir genau wie Ankh auf den Keks - sobald sich einmal die URL des Repositories ändert geht NIX mehr.



  • Mondmann schrieb:

    Ich nehmme momentan TortoiseCVS
    Was ist den Unterschied zu TortoiseSVN.
    Ich arbeite weitgehend alleine.

    ROFL... ja wo laufen Sie denn...?!?!? 😕 😃 👍

    Der Unterschied ist, daß TortoiseCVS auf einen CVS-Server connected und per CVS versioniert, und - ACHTUNG ÜBERRASCHUNG -
    TortoiseSVN auf einen Subversion-Server connected und per Subversion versioniert.

    😃

    Mondmann schrieb:

    Oje ich glaube ich bleibe bei meiner Exfeltabelle:-)

    😮 🙄

    Oh Mann...

    Ich empfehle einfach das Projekte-Verzeichnis als Versionierungsserver zu nutzen:

    C:\Projekte\FTPConnector-aktuell-alt
    C:\Projekte\FTPConnector---aaalt
    C:\Projekte\FTPConnector-nov-04
    C:\Projekte\FTPConnector-neuestes
    C:\Projekte\FTPConnector
    C:\Projekte\FTPConnector-alt-alt-alt

    😃 👍



  • Ja mei, ich trage meinen Namen eben zurecht.
    🤡 Kenn mich halt nicht damit aus.
    Mondmann



  • Neku schrieb:

    TortoiseSVN geht mir genau wie Ankh auf den Keks - sobald sich einmal die URL des Repositories ändert geht NIX mehr.

    Für sowas hat TortoiseSVN im Kontextmenü des Projektverzeichnis "TortoiseSVN->Relocate", da einfach die neue URL eintragen und siehe da, es fluppt wieder. 😉

    Da ich Ankh nicht benutze, kann ich dazu nix sagen, würde mich aber wundern wenn das nicht analog geht.


Log in to reply