gimp



  • es regt mich auf. ja wirklich. ich meine, es gibt soo viele gute open-source-gui-libs. naja, gut ein paar.
    und was machen diese gimp-fuzis? die entwickeln ein eigenes toolkit, das dazu noch zum kotzen aussieht, eine wirklich miese usability hat und sich auf keinem window-manager nativ verhält. und dann trennen die auch noch gimp-an-sich und dieses gui-etwas. so dass es schöön versionskonflikte geben kann, und man bei der installation mehr zu tun hat. (ich sage jetzt mal _nicht_ "frickeln")
    und was noch schlimmer ist: andere leute fangen an, das zeug tatsächlich zu benutzen - fragt mich nicht, wieso. und _ich_, als anwender, kriege dann die arbeit auferlegt. das ist fast so wie dieser c-aprilscherz, nur dass es diesmal echt ist.
    ich meine, warum machen die das? nur um die leute zu ärgern?



  • Weil sie dumm sind. 💡



  • qualitätsdefensive schrieb:

    es regt mich auf. ja wirklich. ich meine, es gibt soo viele gute open-source-gui-libs. naja, gut ein paar.
    und was machen diese gimp-fuzis? die entwickeln ein eigenes toolkit, das dazu noch zum kotzen aussieht, eine wirklich miese usability hat und sich auf keinem window-manager nativ verhält. und dann trennen die auch noch gimp-an-sich und dieses gui-etwas. so dass es schöön versionskonflikte geben kann, und man bei der installation mehr zu tun hat. (ich sage jetzt mal _nicht_ "frickeln")
    und was noch schlimmer ist: andere leute fangen an, das zeug tatsächlich zu benutzen - fragt mich nicht, wieso. und _ich_, als anwender, kriege dann die arbeit auferlegt. das ist fast so wie dieser c-aprilscherz, nur dass es diesmal echt ist.
    ich meine, warum machen die das? nur um die leute zu ärgern?

    Ich kann dir sagen, warum die Leute von gimp das SO machen.
    Das ist in Wirklichkeit ein IQ-Filter (oder anders ausgedrückt: Idiotenfilter).
    Dadurch wird Gewährleistet, dass Idioten deren programm nutzen können.

    Wie man sieht, scheint der Filter gut zu funktionieren.



  • qualitätsdefensive schrieb:

    es regt mich auf. ja wirklich. ich meine, es gibt soo viele gute open-source-gui-libs. naja, gut ein paar.

    welche denn?



  • DrGreenthumb schrieb:

    qualitätsdefensive schrieb:

    es regt mich auf. ja wirklich. ich meine, es gibt soo viele gute open-source-gui-libs. naja, gut ein paar.

    welche denn?

    QT und wxWidgets



  • Das sind zwei. Und die WxWidgets-Eigene GUI ist ja nu bis heute richtig kacke. Und ob die damals überhaupt brauchbar waren, ist noch ne andere Frage.



  • Hem, also wxWidgets nutzt native Widgets, und zechnet diese nicht selbst (außer denen, die es in einem OS nicht gibt). Also, schlecht kann die GUI von wxWidgets nicht sein, da dann das OS dran schuld ist. Bei wxWidgets ist höchstens das Codedesign schlecht, da es sich mit MFC die Hand reichen kann.



  • Artchi schrieb:

    Hem, also wxWidgets nutzt native Widgets, und zechnet diese nicht selbst (außer denen, die es in einem OS nicht gibt). Also, schlecht kann die GUI von wxWidgets nicht sein, da dann das OS dran schuld ist.

    Was hat das OS mit der GUI zu tun? Es ging doch gerade um die GUI. Wenn ich wxWidgets anhand von wxGTK beurteile, macht der Vergleich hier ja irgendwie wenig Sinn.

    "Native Widgets" gibts nicht.



  • DrGreenthumb schrieb:

    Artchi schrieb:

    Hem, also wxWidgets nutzt native Widgets, und zechnet diese nicht selbst (außer denen, die es in einem OS nicht gibt). Also, schlecht kann die GUI von wxWidgets nicht sein, da dann das OS dran schuld ist.

    Was hat das OS mit der GUI zu tun? Es ging doch gerade um die GUI. Wenn ich wxWidgets anhand von wxGTK beurteile, macht der Vergleich hier ja irgendwie wenig Sinn.

    "Native Widgets" gibts nicht.

    Unter Windows schon. 😕 🙄



  • Schön.
    Und jetzt? 😕



  • Wie und jetzt? Unetr WIndows kann wxWidgets nichts dafür, wenn dir das Windows-Theme nicht gefällt. Mußt du dich bei MS beschweren.

    Und wxGTK hört sich auch für mich an, als ob wxWidgets nichts dafür kann, weil es auch nur GTK benutzt. Ergo? Bei GTK beschweren!

    wxWidgets selbst ist nur ein Wrapper auf ein anderes GUI-System.



  • Es ging darum, wieso jemand ein GUI-System wie GTK erfindet. Wenn es unter Windows "native Widgets" gibt, ist das schön und gut, tut aber überhaupt nichts zur Sache.

    Für andere System müssen die erst geschrieben werden. Das wurde mit QT und mit GTK gemacht. Die beiden jetzt mit 'nem Wrapper zu vergleichen, der GTK oder QT benutzt, macht , wie ich schon sagte, wenig Sinn.



  • Ja, deshalb macht es auch wenig Sinn, zu sagen das wxWidgets eine schlechte GUI hat. Waren ja deine Worte:

    DrGreenthumb schrieb:

    Und die WxWidgets-Eigene GUI ist ja nu bis heute richtig kacke. Und ob die damals überhaupt brauchbar waren, ist noch ne andere Frage.

    Ich hab nur gesagt (wie du jetzt endlich feststellst) das wxWidgets nichts dafür kann.

    Warum, sagst du nicht gleich, das wxWidgets nichts damit zu tun hat? Dann wäre die Diskussion erst garnicht entstanden.



  • ich selbst schrieb:

    Und die WxWidgets-Eigene GUI ist ja nu bis heute richtig kacke.


Log in to reply