Herausfinden, welcher chipsatz installiert ist/ werden muss



  • hallo leute.

    ich such ne möglichkeit, heraus zufinden, welcher chipsatz von meinem aktuellen board unterstüzt wird/ installiert werden muss.

    um jetzt leute vorzubeugen das ich ne chipsatz cd bei jedem board dabei hab folgender abriss:

    ich bau mir ne xp cd die sich selbstständig installiert, ich hab hier ~12 computer davon installier ich ~5 in regelmäßigen abständen neu, außerdem stößt mein derzeitiges projekt im rl hier auf reges interesse, ergo werden auch die dann sone cd/dvd wollen.

    nun ist das problem, das ich abhängig vom board nur einen chipsatztreiber installieren kann/ will und vorher per profaner abfrage entscheiden will welches board welchen treiber installiert haben möchte 🙂

    gibt es da ne möglichkeit zu?

    ich bin für jeden gedankenanstoß dankbar ^^

    danke und nen frohes eiersuchen 😮 CAD



  • Dieser Thread wurde von Moderator/in Jochen Kalmbach aus dem Forum WinAPI in das Forum Themen rund um den PC verschoben.

    Im Zweifelsfall bitte auch folgende Hinweise beachten:
    C/C++ Forum :: FAQ - Sonstiges :: Wohin mit meiner Frage?

    Dieses Posting wurde automatisch erzeugt.



  • Na toll C++ Forumbot dein Beitrag hilft mir jetzt überhaupt nicht weiter



  • Die Installation machst du ja sicherlich außerhalb der Windows-Runtime.
    Also blätter doch etwas in den Sourcen von irgendeinem OpenOS Kernel,
    wie die die Abfragen lösen.
    Vermutlich haschen sie irgendwie den Namen des Chipsatz per BIOS Interupt.

    PS:

    außerdem stößt mein derzeitiges projekt im rl hier auf reges interesse, ergo werden auch die dann sone cd/dvd wollen.

    Na, dann hoff' ich mal, dass sich da nicht noch ganz andere Leute für interessieren 😉



  • @ MasterC4D : plz unterlasse doch solche post mit anspielung auf meinen Nick, wäre net der erste der mich mit sonen spielchen in misgunst bringen möchte...

    @SeppSchrot nö ich installier das nach dem ersten boot als erstes programm. man kanns ja bei ner normalen windows installation auch erst dann installieren, wenn das system gestartet ist, also reicht mir das ^^

    wenn du mir da weiter helfen könntests wäre das ne riesen nummer 😃 zur zeit mach ichs mehr sporadisch. ich installier den ersten chipsatztreiber, wenn der nach dem entpacken bringt, das der nötige chip net gefunden wurde, installiere ich einfach den nächsten, sehr uneffektiv aber zur zeit leider meine einzige lösung.

    und zu deiner anspielung auf andere leute und interessieren, eine windows xp cd selber zu baun ist legal.... window bietet ja selbst dazu die tools an.

    und auf der software ist auch nix illegales was mit installiert wird.

    danke und cYa CAD



  • Aso, du willst das unter WinAPI machen.
    Schau trotzdem mal in die Linux Kernel, die machen es ja auch.

    Für AWARD Biosse gibt es folgende Interrupts zum Erfragen des Chipsatz.
    http://www.wimsbios.com/numbers.shtml



  • WMI:
    - Win32_BaseBoard
    - Win32_PNPEntity
    - Win32_SystemDriverPNPEntity
    - Win32_Processor
    - Win32_SoundDevice



  • danke sepp genau sowas suchte ich 🙂 werd ma versuchen das umzustricken ^^ die meisten nutzen sowieso award, davon abgesehen ist es in erster linie für meinen privatzoo und da hat jeder pc award drauf 😃

    danke auch an jochen, ich werd mich sofort informieren was WMI ist und dann sicher auch rausfinden, was die einzelnen funktionen bewirken, aber Processor und BaseBoard klingt schon genau nach dem was ich suche ^^

    und @sepp tut mir leid aber zur zeit ist für mich das ansehen eines linux kernels wie der berühmte blick des schweines ins uhrwerk ^^ ich würde da sicher nicht viel weiter kommen wie ichs bis jetzt bin 😃

    danke für eure mühen, ich seh einen klitzekleinen lichtschein am ende des tunnels und nen gewaltigen komfortschub für meine installationen ^^

    // Edit hmm eben kam nen orkan und das lichtchen ist erloschen 😮

    ich find kein befehl, wie ich den chipsatz abfrage... und die programmbeispiele da zum saugen, enthalten kein schnipselchen source garnix wo man drauf kommen würde, wie man auf ne chipsatzid kommt. ich find auch in sämtlichen mir verfügbaren WINAPI dokus nix dazu. netma ansatzweise bios oder hardware 🙄

    // Edit2 ich habe mir jetzt WMI angesehen und benötige dafür die "wbemuuid.lib" wies ausschaut, ich nutze DevC++ und kann die da erfahrungsgemäß net einfach aus der VC5 einbinden. ich nehm mal an DevC++ benötigt wie üblich ne eigene lib im stile von "libwbemuuid.a". die klasse Win32_BaseBoard sieht nämlich genau nach dem aus was mich ohne lange umwege an meine daten zum chipsatz führen würde. ich wäre sehr dankbar wenn mir einer die lib für DevC++ zugänglich machen würde und vielleicht nen tut dazu noch hätte 🙄

    danke und cYa CAD



  • Bei WMI wär ich mir nicht so sicher, ob WMI nicht schon einen installierten Treiber voraussetzt. Das wäre ja dann nichts.

    Such halt einfach ein bissl. nach Programmen, die Chipsatzinfos liefern.
    Vielleicht findest du ja irgendeinen Source dazu.
    Wobei ich denke, dass der Weg über direkte BIOS Interrupts eher zum Ziel führt.
    Irgendwie den Herstellerstring auslesen halt.

    Oder:
    http://www.ami.com/support/mbid.cfm
    "Information retrieved by the program will be logged to the file RESULTS.TXT"
    Diese Datei danach selber auslesen.



  • cmd-->systeminfo

    MFG
    ein_bit


Log in to reply