anfängerproblem mit linux allgemein



  • hallo,
    eins vorweg: mein problem hat nichts direkt mit programmierung zu tun, doch hoffe ich dass mir einige dennoch helfen, da ich nichts im inet gefunden habe..

    also, ich habe mir gestern debian linux 3.1 runtergeladen und heute installiert.
    funktioniert auch soweit, allerdings weiß ich nicht wie ich z.b. kde oder gnome benutzen kann, sprich, ich befinde mich ausschließlich im textmodus und kann mich nur mit hilfe der bash im system "bewegen"...
    da ich praktisch keine ahnung von linux habe (hatte mal suse ganz kurz, da hatte ich kde von vornherein), weiß ich nicht was ich jetzt für pakete installieren muss, bzw. mit welchen befehlen ich auf eine graphische oberfläche komme.
    ich habe bei der installation das "desktop"-paket mitinstalliert in der annahme alles notwendige dann zu haben!

    was muss ich denn nun tun um aus dem textmode rauszukommen, fühle mich so doch etwas unbeholfen in der großen weiten shell-welt.

    falls ich pakete nachinstallieren muss: währe für die entsprechenden bash-befehle dankbar, thx

    Mr. Pink



  • http://www.debiananwenderhandbuch.de

    btw ist das hier das falsche Forum, gehört in "Themen rund um den PC"





  • Dieser Thread wurde von Moderator/in nman aus dem Forum Linux/Unix in das Forum Themen rund um den PC verschoben.

    Im Zweifelsfall bitte auch folgende Hinweise beachten:
    C/C++ Forum :: FAQ - Sonstiges :: Wohin mit meiner Frage?

    Dieses Posting wurde automatisch erzeugt.



  • Nach einer erfolgreichen Installation von Debian 3.1 (Sarge) startet beim ersten Systemstart nicht automatisch das X-Window-System, sondern nur Shell. Wenn aber eine grafische Benutzeroberfläche (zum Beispiel GNOME oder KDE) mitinstalliert wurde, kann man versuchen, sich auf der Shell als Root anzumelden und mit dem Befehl "startx" das X-Window-System zu starten. 🙂



  • habe debian kürzlich auch installiert und habe die ganz normale standard installation gemacht und ich hatte dann gnome und kde installiert. debian stable sarge hab ich



  • jau, danke erstmal für die antworten, leider funktionierts immer noch nicht! 😞

    @turtle2: "startx" hat nicht funktioniert, ich weiß aber auch nicht ob ich kde, gnome, oder ähnliches installiert habe, hab einfach das desktopaket mit installiert, dachte da wäre das alles drin....

    dachte mir jetzt, dass ich einfach noch nen paar pakete nachinstalliere, hab das mit dem cd-rom -zugriff nicht ganz geschnallt: wie läuft denn das mit dem mounten?
    wenn ich

    mount /dev/cdrom cdrom
    

    schreibe, wie in icepackers link beschrieben, kann ich aber immer noch nicht auf die cd zugreifen (weiß aber auch nicht ob das mit "ls /dev/cdrom" richtig ist, bzw. wie das sonst geht). wie installiere ich denn dann die pakete und vorallem, wie starte ich dann kde richtig?
    gibts da denn nicht irgendwelche ausführbare dateien, wie bei windows? (dass die nicht mit .exe enden weiß ich 😉 )
    wäre schön wenn das vllt noch mal jemand linuxnoob-gerecht erklären könnte, dass das auch nen windowsverwöhnter mensch versteht 😉

    thx so far, Mr. Pink

    p.s.:
    @fsdfsd: wie haste denn dann die x-windows-klienten gestartet?



  • Mr. Pink: Bei Deinem Wissensstand wäre es äußerst hilfreich, wenn Du Dir eine richtig anfängertaugliche Distribution holen würdest, bei der man garantiert nichts mehr falsch machen kann, oder mal einen Blick in Handbücher oder zumindest Installationsanleitungen werfen würdest.



  • Probiere mal in der Shell den Befehl tasksel aus. Mit diesem Befehl kannst du die wichtigsten Programme nachinstallieren.

    Oder Befolge nman's Tipp und besorg dir erst einmal eine anfängertaugliche Distribution zum Beispiel Knoppix oder Ubuntu. 🙂
    Eine gute anfängertaugliche Dokumentation zu Knoppix gibt es hier. In der Dokumentation findest du zum Beispiel auch etwas zum Thema mounten. 😉



  • Ich stimme nman zu.

    @ Mr. Pink

    Für Debian bist du noch zu schwach.
    Probiere Ubuntu.

    Ich frag mich immer, warum die ganzen Anfänger immer auf die Idee kommen müssen
    gleich mit Debian anzufangen und dann aber auch nichtmal Lust haben oder bereit sind das Debian Anwenderhandbuch zu lesen, dazu ist es nämlich da und wer es gelesen hat muß nicht solche Fragen hier stellen.

    Und wer wirklich alles von anderen Leuten ohne Eigenleistung vorgekaut haben will,
    der soll gefälligst eine Anfängerfreundliche Distribution verwenden, mir ist nämlich ehrlich gesagt
    die Zeit zu schade lern- und leseunwilligen Anfängern Debian zu erklären wenn es einfach zu benutzende Anfängerdistributionen wie Suse und Ubuntu genau für diese Gruppe von Leuten gibt.

    nochmal @ Pink
    Entweder bist du ein Guru, dann brauchst du unsere Hilfe bei Debian in diesem Fall nicht, denn
    Manpages und das Handbuch reichen oder du bist es nicht und wenn du es nicht bist, dann
    nimm gefälligst was Einsteigerfreundliches.

    D.h. steh dazu, daß du Anfänger bist!

    So, daß war jetzt Hilfe genug.
    Gruß vom Linux Urguru



  • okay, okay, ich sehs ja ein, könnte mir vllt trotzdem jemand sagen, wo installierte pakete zu finden sind? ich HABS danach gegoogelt, aber nichts passendes gefunden.
    werde dann euch profis auch nicht weiter belästigen; werds dann erstmal so probieren und wenns nicht klappt, wieder runterwerfen.



  • Informationen zur Installation von Debian GNU/Linux 3.1.
    Das Debian GNU/Linux Anwenderhandbuch.
    Die Debian FAQ Seite.
    Grundlegende Informationen zu Linux. 🙂

    Im normal Fall werden die Programmdateien im Ordner /usr gespeichert. 😉

    P.S.:
    Wenn du mit Debian nicht zurecht kommst verwende Knoppix- oder Ubuntu Linux. 🙂



  • alles klar, danke dann, turtle! 👍
    werds erst noch so probieren, wenn ich dann wirklich zu keinen ergebnissen komme, werd ich wohl die distribution wechseln, hatte nur immer gelesen, dass ich statt suse zunehmen gleich bei windows bleiben könne und dass debian mehr "urlinux" sei, deshalb hab ichs genommen; aber wenns doch mehr für freaks ist...

    werd mich dann wohl erstmal durch nen paar manpages arbeiten, cu


Log in to reply