Opera und "Open pages in tabs"



  • Quelle des Problems war die Anforderung, dass jede neue Opera Instanz, also bei jedem Klick auf Opera.exe, auch ein neues Fenster öffnen soll statt nur einen neuen Tab.

    Dieses Verhalten ist mir insofern wichtig, da es mit virtuellen Desktops wirklich lästig ist, zuerst ein bestehendes Opera Fenster zu suchen, auf New Window zu klicken und das dann auf meinen eigentlichen Desktop zu verschieben, was ja aufwendiger wird, je mehr virtuelle Desktops man verwendet.

    Ich meinte die Lösung gefunden zu haben mit der Deaktivierung von "Open pages in Tabs" (siehe Tools->Preferences..->General), allerdings ergeben sich dadurch auch wieder ein paar Unannehmlichkeiten.

    • Beim Schließen des letzten Tabs schließt sich auch das Fenster.
    • Beim verfolgen eines Links mit einem target _blank wird auch wirklich ein neues Fenster geöffnet, statt einem neuen Tab, was ja auch logisch ist, wenn ich ihm gesagt habe, dass er das nicht machen soll.
    • Ich muss die Close-Buttons auf jedem Tab anzeigen lassen (siehe Tools->Preferences->General->Show close button on each tab

    Was kann ich jetzt machen, ausser Firefox zu verwenden?



  • Hi,
    einfach wieder "Open pages in Tabs" aktivieren und dann Opera mit opera -newwindow starten. Also evtl. die Desktopverknüpfung verändern.

    MfG
    AlexanderS



  • Genau das wär eine perfekte Lösung nur leider tut sich bei mir rein gar nichts, wenn ich versuche Opera
    mit einem Parameter zu starten. Ich benutze übrigens noch die Version 8.51 falls das was ausmachen sollte.



  • Mhh das ging mit der Version auch schon...
    Einfach man in der cmd probieren und schauen, was opera dazu sagt.

    MfG
    Alexander Sulfrian



  • Ich hab es auch bereits beim letzen Mal von cmd aus probiert:

    C:\Programme\Opera>opera             // erstellt einen neuen Tab
    
    C:\Programme\Opera>opera -newwindow  // macht rein gar nichts
    
    C:\Programme\Opera>
    

    grüße



  • Mhhh,
    und was sagt: opera --help
    Nich das unter Win die Parameter anders sind.

    MfG
    Alexander Sulfrian



  • Oh, das ist schnell beantwortet:
    http://www.opera.com/docs/switches/
    Der Unterschied zwischen Unix- und Windows-"Command Line Options" dürfte ziemlich auffällig sein. Wie heißt es doch ständig? Windows-Anwender wollen sowieso nichts, was man nicht anklicken kann 🤡



  • C:\Programme\Opera>opera /newwindow  // macht rein gar nichts
    
    C:\Programme\Opera>opera --help      // macht rein gar nichts
    
    C:\Programme\Opera>opera /?          // macht rein gar nichts
    

    Sieht also wirklich so aus, als ob es in der Windows Version keine Kommandozeilenparameter gibt.

    Auf jeden fall danke für die Mühe.


Log in to reply