Suche: Hardware Festplattenverschlüsselung



  • Hallo,

    ich suche für den Privatgebrauch eine Chipkarte um meine Festplatten zu verschlüsseln. Die Verschlüsselung sollte (natürlich) sehr sicher sein und auch einwandfrei mit Linux zusammenarbeiten.
    Eine Softwarelösung finde ich doof, weil dadurch nach Erfahrungsberichten die HD Performance teilweise halbiert wird.

    Danke für Tipps & Hinweise 🙂

    Ps.:
    Verschlüsselung sollte zumindest für meine internen IDE Platten funzen, wenn auch USB Devices verschlüsselt werden könnten wäre es optimal, ist aber nicht unbedingt erforderlich.





  • Geht das auch noch billiger? Ich würde mir sowas auch holen aber 70 Euro für so ein Quatsch ist mir etwas zu teuer...



  • Und ist so ein Teil echt sicher SeppSchrot und hat keine Nachteile? Kannst du mich darüber mal aufklären, ich bau das Teil quasi nur ein und niemand kommt mehr an meine HDD Daten ran ohne den passenden Schlüssel? Wirklich niemand? Oder können Leute die was von ihrem Handwerk verstehen die Verschlüsselung knacken?

    Was hälst du von so einer Softwarelösung wie TrueCrypt?



  • Guten Morgen,

    diese Karte ist schon in etwas das, was ich gesucht habe.
    Leider ist dort der Zugriffschutz über ein USB Gerät geregelt, ich hätte gerne eine Lösung mit Passwort.
    Preis ist nicht so wichtig, 70€ kommt mir schon sehr solide vor - wenn das Teil wirklich sicher ist.



  • das ist nicht ganz richtig, der Zugriff ist über Firewire geregelt



  • Wie sicher ist das denn? Ist das seriös? Die Seite wirkt etwas unseriös?



  • Muss es denn eine Hardwarelösung sein? Ein per ATA-Befehl gesetztes Festplattenpassword ist auch nur von Datenrettungsexperten für viel Geld zurückzusetzen.(http://www.heise.de/ct/05/08/172/)

    Hier ist ein kleiner Überblick über Festplattenverschlüsselung: http://www.heise.de/ct/05/07/136/

    Dann habe ich noch von einer Festplatte von "Flagstone Corporate" gelesen, diese 2,5" Platte biete hardwarebasierte Verschlüsselung und gilt als sehr sicher.
    Aber auch bei dieser Hardwarelösung ist die Datenrate aufgrund der Verschlüsselung halbiert. Billig sind die auch nicht, aber für Notebooks bestimmt praktisch.

    [Offtopic]
    Wie sicher einzelne Lösungen sind, stellt sich immer erst heraus, nachdem sie geknackt worden sind.
    Wer richtig paranoid ist, der speichert keine sensiblen Daten.
    Fnord
    [/Offtopic]



  • Danke für Eure Antworten.
    Wie es scheint, werde ich mich wohl doch für eine Softwarelösung entscheiden, dann weiß ich immerhin dass meine Daten sicher geschützt sind.

    Viele Grüße 🙂


Log in to reply