Java ist veraltet. FINGER WEG DAVON!



  • Und deswegen programmieren wir weiter hin auf Maschinenebene, bei der man so schön systematisch programmieren kann.

    Wer heutzutage noch mit der Softwareindustrie mithalten will, sollte seine Programme per Hand assemblieren. Microsoft hat schon den ersten Schritt gewagt und bisherige Windowstastaturen durch neue speziele Tastaturen erstezt.
    So sehen die Tastaturen in etwa aus.

    Diese neue Art des Programmierens ist der Nachfolger der Objektorientierten programmierung. Bei OOP musste man mit unbequemen Klassen, inkompatiblen Ableitungen und Instanzen von abstarkten Basisklassen mit virtuellen Methoden arbeiten. Dies gehört nun der Vergangenheit an.

    Verklemmte Highlevel Sprachen mit Zwangs OOP sind nun ein Relikt aus vergangenen Zeiten und nur für Nostalgiker interessant.

    Resourcenfressende 32bit-modes gehören nun wie OOP der vergangenheit an. Moderne 64 bit Prozessoren werden künftlich nur noch im 16 bit modus arbeiten, was einen erheblichen Performanceschub mit sich bringt! Im übrigen werden die CPU Register dadurch weniger belastet. (Es werden immer nur die 16 unteren bits des 64 bit Registers strapaziert)

    Der altbekannte Protected Mode, den wir alle noch aus den guten alten DOS-Zeiten kennen stirbt langsam aber sicher aus!

    Java ist tot! Es lebe der Masochismus!



  • Alex, du kannst es einfach nicht.
    Hochwertige Posts verfassen, durch dessen hohes Niveau der Leser eines Lächelns gezwungen wird, bleibt weiterhin den Qualitätstrollen vorbehalten. ⚠



  • Ich schließ das mal.


Log in to reply