Girokonto für Studenten: welches am besten?



  • Momentan bin bei der Raiffeisenbank meiner Stadt. Dort habe ich zwar als Student ein kostenloses Girokonto, bekomme aber auch keine Zinsen (0,0%). Da außerdem die Filiale vor meiner Haustür vor einiger Zeit geschlossen wurde und ich seitdem einen relativ langen Weg zum nächsten Geldautomaten habe, möchte ich die Bank wechseln.

    Ich habe v.a. 4 Kriterien im Auge:
    1. keine Kontoführungsgebühren
    2. hohe Zinsen
    3. viele Automaten (in jeder dt. Stadt)
    4. Online-Banking darf nicht nur mit spezieller (Windows-) Software der Bank möglich sein, sondern muss allein über den Browser funktionieren

    Wegen dem 3. Punkt bin ich am überlegen zu einer Bank zu wechseln, die Mitglied der Cash Group ist. Ich weiß, dass die Deutsche Bank alle meine 4 Kriterien erfüllt (es sind glaube ich 1,2% Zinsen). Nur für einen Vergleich bräuchte ich von allen Banken der Cash Group die Daten, und die sind leider über die Webseiten oft nicht herauszufinden.

    Also falls sich von euch schon mal jemand in letzter Zeit Gedanken zu diesem Thema gemacht hat, dann ruhig her mit den Informationen 😉



  • 1 : Dürfte wohl jede Bank erfüllen bei Studenten/Schülern.

    2 : lol, Zinsen auf ein Girokonto sind absolut unüblich geworden. Erst recht "hohe" Zinsen sind nirgendwo zu erwarten. Wer Geld über hat, der sollte es zumindest auf ein Tagesgeldkonto legen.



  • Wobei selbst 1.2% eher negative Zinsen sind unter Beachtung der Inflationsrate.
    Insofern würde ich nur die Punkte 1.,2. und 3. in deinen Vergleich einbeziehen
    und dir deine Zinsen woanders holen (z.B. irgendeine Online Bank mit >2.0%).



  • Bei der Geldautomatverteilung würde ich entweder Sparkasse nehmen, die gibt es überall. Ansonsten Postbank. Eine Post gibt es auch überall und die sind mit anderen Geldinstituten in einer Gruppe, so dass man glaube ich auch bei Deutsche Bank, Dresdener und noch ein paarn abheben kann.



  • Auf dem Girokonto ist eh nur Klimpergeld (ähnlich wie im Geldbeutel). Der Großteil ist in diversen Aktienfonds angelegt. Was die 0-1,x % Zinsen angeht, habt ihr mir aber eins vor Augen geführt: Bei durchschnittlich 500 € auf dem Girokonto würden 2% Zinsen (was mir momentan utopisch scheint!) nur mickrige 10 € im Jahr bringen.

    Insofern kann man dieses Kriterium wohl wirklich vergessen. Also bleiben nur noch Kriterien Nr. 1, 3 und 4 übrig. Da bei Kriterium 3 nur die Cash Group Banken mit den Volksbanken/Raiffeisenbanken konkurrieren können, bleiben auch nur diese in der Auswahl:

    Deutsche Bank - HypoVereinsbank - Commerbank - Postbank - Dresdener Bank

    Da ich mind. eine Filiale dieser Bank in meiner Stadt haben möchte, scheiden Dresdener Bank und HypoVereinsbank aus, sodass sich die Auswahl weiter einschränkt:

    Deutsche Bank - Commerzbank - Postbank

    Ich habe mir eben die Webseiten dieser drei Banken angeschaut, und es erfüllen offenbar alle die Kriterien 1,3 und 4. Also werde ich mir gleich nochmal die Webseiten anschaun um zu sehen, wie gut mir das Online-Banking jeweils gefällt.
    Ich glaube aber nicht, dass ich mich für die Postbank entscheiden werde, denn 1. gefällt es mir nicht, dass sie von der (staatlichen) Deutschen Post abstammt, und 2. gehen mir die Leute auf die Nerven, die in den Postfilialen Geld abheben ^^



  • Schau mal bei der Deutschen Kreditbank AG vorbei.
    Die bieten ein Online-Konto wo Du an jedem VISA-Geldautomaten (ist quasi jeder Geldautomat) weltweit kostenlos Geld abheben kannst. Die Verzinsung liegt beim Girokonto bei 0,5% und das ganze ist natürlich kostenlos.



  • Phips schrieb:

    Schau mal bei der Deutschen Kreditbank AG vorbei.
    Die bieten ein Online-Konto wo Du an jedem VISA-Geldautomaten (ist quasi jeder Geldautomat) weltweit kostenlos Geld abheben kannst. Die Verzinsung liegt beim Girokonto bei 0,5% und das ganze ist natürlich kostenlos.

    Von denen hab ich ja noch nie gehört... Hm... Irritiert hat mich auch, dass ich
    nicht auf Anhieb gefunden habe, wie die gegen Konkurs abgesichert sind. Also
    was dann mit den Kundengeldern passiert. Die Website sieht auch nicht gerade
    vertrauenswürdig aus 🙄



  • @ Phips

    Ich habe vorhin ein Konto bei der Deutschen Bank eröffnet. Das ist auch kostenlos und es gibt dort auch 0,5% Guthabenzinsen.

    @ energyzer

    Die Webseite erscheint mir schon seriös, und von der Deutschen Kreditbank habe ich auch schon mal was gehört.

    @ alle

    Da ich mich jetzt für eine Bank entschieden habe, ist dieses Thema für mich erledigt 😉



  • energyzer schrieb:

    Von denen hab ich ja noch nie gehört... Hm... Irritiert hat mich auch, dass ich
    nicht auf Anhieb gefunden habe, wie die gegen Konkurs abgesichert sind. Also
    was dann mit den Kundengeldern passiert. Die Website sieht auch nicht gerade
    vertrauenswürdig aus 🙄

    Ein Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedinungen und schon sieht man, dass die Bank an den Einlagensicherungsfond angeschlossen ist.
    Und dass Du die Bank nicht kennst ist zwar traurig, aber sagt nichts über die Bank selber aus ;).
    Für dich zur Info, die DKB gehört der Bayrischen Landesbank und sie ist bei Finanztest letztens als Testsieger hervor gegangen.
    Mit einem Punkt hast Du allerdings recht: Die Homepage ist wirklich etwas altmodisch und könnte mal ein Lifting vertragen. Aber sonst ist die Bank ziemlich perfekt :).



  • smax schrieb:

    @ Phips

    Ich habe vorhin ein Konto bei der Deutschen Bank eröffnet. Das ist auch kostenlos und es gibt dort auch 0,5% Guthabenzinsen.

    Was ich an diesen Konten immer doof finde ist, dass man wenn man mal kein Student mehr ist entweder zu einem kostenpflichtigen Kontotyp der Bank wechseln muss oder die Bank wechselt und damit allen möglichen Leuten bescheid geben muss, dass sich die Bankverbindung geändert hat.
    Außerdem ist die Geldautomatenversorgung bei der DKB wirklich unschlagbar. Ich war letztens beruflich in den USA unterwegs und egal wo ich war, es gab immer einen VISA-Automaten in der Nähe....

    ... und NEIN, ich bin kein DKB-Vertreter! :p



  • Phips schrieb:

    Ich war letztens beruflich in den USA unterwegs und egal wo ich war, es gab immer einen VISA-Automaten in der Nähe....

    Als Kunde der Deutschen Bank kannst du in den USA doch kostenlos an allen Automaten der Bank of America Geld abheben.



  • Doktor Prokt schrieb:

    Als Kunde der Deutschen Bank kannst du in den USA doch kostenlos an allen Automaten der Bank of America Geld abheben.

    Das ist ja alles richtig, aber bei der DKB brauch ich nicht mal drauf achten, an welcher Bank ich das Geld abhebe.
    Für mich ist einzig und allein wichtig, dass ein VISA-Zeichen am Geldautomaten klebt und ich hab bis jetzt keinen Automaten gesehen, bei dem das nicht so war.

    Und ganz nebenbei ist die Karte noch eine ganz normale Kreditkarte, was in den USA wiklich sehr praktisch ist.


Log in to reply