OpenGL unter openSuse



  • Tach,

    Ich bin vor 2 Monaten auf openSuse umgestiegen und muss sagen es ist wirklich gut. Hauptsächlich benutze ich es zum Programmieren (g++). Nun habe ich mich entschlossen mal ein bischen intensiver auf die Grafikprogrammierung einzugehen. Unter Windows habe ich mich schon mal ein bischen mit OpenGL 2.0 beschäftigt, aber unter Linux verstehe ich jetzt irgendwie nur noch Banhof wie alles aufgebaut ist. OpenGl an sich ist ja das gleiche, aber um es erstmal zum laufen zu bekommen muss man ja viel herumwurschteln.

    Unter Windows funktioniert es ja folgendermaßen.

    Um OpenGl (bis 1.5) nutzen zu können musste man ja einfach nur opengl32.dll und glu32.dll in das systemverzeichniss kopieren.

    Um damit zu arbeiten brauchte man noch zusätzlich opengl32.lib glu32.lib gl.h und glu.h.(und natürlich wgl, also windows.h)

    Da war ja noch alles einfach.

    Um OpenGL 2.0 unter Windows nutzen zu können benötigt man hingegen sachon viel mehr Sachen, wie glext.h und den passenden Grafiktreiber.

    Nun ist meine Frage was brauche ich alles um unter Linux mit OpenGl Grafikanwendungen zu programmieren.

    Ich habe mich schonmal ein bischen informiert aber werde einfach nicht schlau.
    Ich habe zwar OpenGL 2.0 fähige Treiber gefunden, aber keine einziege Header oder lib Datei. Des weiterren weiß ich nicht wie es nun implementiert ist.
    Muss ich X11 dazu anstöpseln oder KDE(was aber doch eg nur eine GÚI ist) oder gar den Kernel.

    Bitte helft mir

    Um


Log in to reply