Argumente aus der Kommandozeile



  • Hallo Leute, folgende Frage:

    Habe darüber schon in zwei tuts gelesen und verstehe aba nicht wozu das gut ist und wie genau ich das verwende:

    also das Thema heisst Argumente aus der Konsole.

    Soviel ich verstanden habe kann man da argumente übergeben bzw sowas wie system () oder?

    lg



  • muhi schrieb:

    Hallo Leute, folgende Frage:
    Habe darüber schon in zwei tuts gelesen und verstehe aba nicht wozu das gut ist und wie genau ich das verwende:
    also das Thema heisst Argumente aus der Konsole.
    Soviel ich verstanden habe kann man da argumente übergeben bzw sowas wie system () oder?
    lg

    mach mal start/ausführen/cmd bzw. sonst irgendwie ne "Eingabeaufforderung2 auf.
    so ein schwarzes fenster, wo ein einsamer corsor blinkt und wenn du eingibst

    echo hallo %USERNAME%
    

    , dann gräßt dich der computer.

    da kannste auch programme starten. das geht nämlich nicht nur im explorer mit der maus.
    gib mal ein

    ping.exe web.de
    

    es wurde die ping.exe gestartet. und web.de war deren kommandozeilenargument.
    die ping.exe muß in ihrer main(int argc,char* argv[]) nachschauen, was im argv übergeben wurde und entsprechend die richtige adresse dann anpingen.



  • corsor

    ich denke mal du meinst das caret 🙂



  • @volkard: 😉

    Moh schrieb:

    volkard schrieb:

    corsor

    ich denke mal du meinst das caret 🙂

    ich denke mal, er meint den Cursor... 😃

    Wenn du in deinem Programm Argumente auswerten willst, dann brauchst du eine main( ) á la

    int main( int argc, char *argv[ ] )
    {
    }
    

    Dann hast du in argc die Anzahl der übergebenen Argumente, und in argv[ 0 ] bis argv[ argc - 1 ] die Argumente.

    zB:

    #include <stdio.h>
    
    int main( int argc, char *argv[ ] )
    {
        for( int i = 0; i < argc ) {
    
            printf( "Argument %02i: [%s]\n", i, argv[ i ] );
        }
    }
    

    beispielsweiser Aufruf:

    der_name_deiner_exe parameter_eins parameter_zwei
    

    ...wobei dir jetzt auffallen sollte, dass argv[ 0 ] immer den Namen des Programmes selbst enthält.

    Greetz, Swordfish



  • is ja ur geil, ok danke für die Antworten habs verstanden. Sehr einfach erklärt.

    Nur noch eins:

    Wie weit gehen da die Möglichkeiten? in etwa?



  • ➡ Smart Questions

    Greetz, Swordfish


Log in to reply