Der Papst spricht --- Moslems sauer



  • Muahaha, das ist wieder mal typisch für die Moslems, gleich wieder ne beleidigte Leberwurst spielen.

    http://focus.msn.de/politik/papst/papst-rede_nid_35592.html

    Eh du, was hastd gsagt, isch hol gleich meine Brüda. 🤡

    Achja, dann wäre da noch das Gammelfleisch, was selbstverständlich auch eine Erfindung der deutschen Fastfood-Industrie ist um die Dönerbudenbesitzer zu schädigen. 😃

    Mal gucken was die sich als nächstes einfallen lassen um angepisst zu sein. 😃



  • Who cares? Die drohen damit die Beziehungen (Welche Beziehungen überhaupt?) zum Vatikan abzubrechen -> interessiert mich nicht.



  • na ja ich sags ja immer wieder. es ist immer das gleiche mit dem glauben ohne wären wir besser dran.
    die einen glauben an das die anderen an das und so weiter keiner kann die existens seines gottes beweisen also schlägt man sich die köpfe ein wer jetzt recht hat.



  • Muahaha, das ist wieder mal typisch für die Moslems, gleich wieder ne beleidigte Leberwurst spielen.

    Die Vertreter des Islams zeigen sich deutlich empfindlicher als die christlichen Kirchen. Vor allem geht es dem Papst wirklich um Annäherung zwischen den Weltreligionen.



  • Erhard Henkes schrieb:

    Vor allem geht es dem Papst wirklich um Annäherung zwischen den Weltreligionen.

    nö. dem gehts wie immer um machterhalt und profitmaximierung für seinen verein.


  • Mod

    Walli schrieb:

    Welche Beziehungen überhaupt?

    http://www.fettemama.org/index.php/archives/2006/09/15/fette-mama-liebt-den-papst/

    MfG SideWinder, Förderer populistischer Sinnlosseiten


  • Mod

    -Shadow- schrieb:

    na ja ich sags ja immer wieder. es ist immer das gleiche mit dem glauben ohne wären wir besser dran.
    die einen glauben an das die anderen an das und so weiter keiner kann die existens seines gottes beweisen also schlägt man sich die köpfe ein wer jetzt recht hat.

    Achte nur darauf, daß die Gläubigen auch den Ungläubigen die Köpfe einschlagen. In diesem Konflikt wird jeder Stellung beziehen müssen. Hier geht's nicht um Gott, hier geht's um Religion und Kultur. Das geht alle an.

    Intellektuelles Beiseitestehen und schönes Reden werden niemandem nützen.



  • Hallo,

    Komisch, wie man Sätze doch uminterpretieren kann.

    MFG winexec*



  • Die Vertreter des Islams zeigen sich deutlich empfindlicher als die christlichen Kirchen.

    Ah, die springen doch auch ständig im Dreieck: Popetown, Madonna-Show... Nur die Buddhisten zünden sich noch 'n Räucherstäbchen an und lassen sich's gutgehen 🤡

    SideWinder schrieb:

    Walli schrieb:

    Welche Beziehungen überhaupt?

    http://www.fettemama.org/index.php/archives/2006/09/15/fette-mama-liebt-den-papst/

    MfG SideWinder, Förderer populistischer Sinnlosseiten

    😃

    MfG

    GPC, Fan von populistischen Sinnlosseiten



  • nö. dem gehts wie immer um machterhalt und profitmaximierung für seinen verein.

    Dieses Nachgeplappere erinnert mich an einen Sozialkunde-Kurs in den 70ern, der außer mir nur von extremen Linken besetzt war. 😃

    Dir geht es in diesem noch(!) christlich geprägten Land bezüglich Deiner Freiheit besser als in einem fundamentalistischen Islamstaat. Das solltest Du nicht vergessen.

    Außerdem zahlst Du den Papst? Sicher nein. 🙄
    Das bezahlen doch andere, und zwar freiwillig! Wenn ich überlege, was ich in diesem Land alles unfreiwillig unterstützen darf, da ist die Kirche und der Papst finanziell mein geringstes Problem. 😉



  • Achte nur darauf, daß die Gläubigen auch den Ungläubigen die Köpfe einschlagen. In diesem Konflikt wird jeder Stellung beziehen müssen. Hier geht's nicht um Gott, hier geht's um Religion und Kultur. Das geht alle an. Intellektuelles Beiseitestehen und schönes Reden werden niemandem nützen.

    Marcus Bäckmann spricht hier einen wichtigen Punkt an. Um einen Krieg zwischen islamisch und jüdisch/christlischen Ländern zu vermeiden, sollte man sich im Sinne des Papstes wahrhaft um eine Vermittlung zwischen den verhärteten Fronten bemühen. Judentum, Islam und Christentum sind nah verwandte Religionen. Alle drei Religionen basieren auf dem alten Testament und schöpfen daraus ihre kulturellen Wurzeln.



  • Erhard Henkes schrieb:

    Dir geht es in diesem noch(!) christlich geprägten Land bezüglich Deiner Freiheit besser als in einem fundamentalistischen Islamstaat. Das solltest Du nicht vergessen.

    "christlich geprägtes Land"? Mir erscheint es eher so, dass in diesem Land insgesamt überhaupt keine starke religiöse Prägung vorliegt. Die Freiheit hier ist wohl weniger auf die Religion vieler hier lebender Menschen zurückzuführen, als vielmehr darauf, dass hier ein System jenseits der Religion geschaffen wurde, welches eben entsprechendes hergibt.

    ...wobei mir durchaus klar ist, dass viele westliche Moralvorstellungen und Wertevorstellungen christlichen Ursprung haben. Ich glaube aber nicht, dass dieses Land freiheitlicher wäre, wenn eine stärkere christliche Religiösität bei den hier lebenden Menschen vorliegen würde. Es wäre IMHO eher das Gegenteil der Fall.



  • erinnert mich an einen Sozialkunde-Kurs in den 70ern, der außer mir nur von extremen Linken besetzt war. 😃

    alle außer dir waren also extrem. kannste dir vorstellen, was das bedeutet, wenn man auf der autobahn fährt und bemerkt, daß alle anderen geisterfahrer sind?



  • wayne


  • Mod

    volkard schrieb:

    erinnert mich an einen Sozialkunde-Kurs in den 70ern, der außer mir nur von extremen Linken besetzt war. 😃

    alle außer dir waren also extrem. kannste dir vorstellen, was das bedeutet, wenn man auf der autobahn fährt und bemerkt, daß alle anderen geisterfahrer sind?

    🤡 Selten, dass ich tatsächlich lachen muss wenn ich vorm Monitor sitze *g*

    Gregor schrieb:

    Mir erscheint es eher so, dass in diesem Land insgesamt überhaupt keine starke religiöse Prägung vorliegt.

    Oh, das würde ich nicht sagen. Alleine was die Leute für das tägliche Horoskop ausgeben möchte ich nicht wissen. Da lässt man sich von Aberglaube bis hin zu bestimmten Mondphasen alles einreden und das hat sowohl auch mit Religion zu tun.

    Das Großreligionen in Zeiten totalen Überflusses wenig Zulauf haben ist klar, die predigen ja des Öfteren Enthaltsamkeit statt Egoismus, und das kommt dann nicht gut ;). Sieht man ja sehr oft: Umso schlechter es einem geht desto eher sucht man wieder jemanden der einem aus der Misere raushelfen kann.

    MfG SideWinder



  • Was ist den los? Hat wieder jemand eine Karikatur gezeichnet?



  • Vertexwahn schrieb:

    Was ist den los? Hat wieder jemand eine Karikatur gezeichnet?

    Nein der Pappa Ratzi hat nen Witz auf Kosten der Moslems gerissen und wills jetzt nicht so gemeint haben.



  • Lol "Pappa Ratzi". 😃

    Aber entschuldige dich trotzdem gefälligst für diesen Witz.



  • SeppSchrot schrieb:

    Lol "Pappa Ratzi". 😃

    Das ist aus der SUN glaub ich.



  • ...


Log in to reply